MAX Heizkörperthermostate

21
eingestellt am 8. Okt
Hi, ich überlege mir die Heizkörperthermostate von Max zu holen und diese via ioBroker zu steuern. Hat jemand zufällig schon Erfahrungen mit den Thermostaten oder sogar der Kombination mit ioBroker und kann etwas über Qualität, Funktionalität, Zuverlässigkeit etc. berichten?
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

21 Kommentare
mydealz.de/diskussion/heizungsthermostat-uber-iobroker-steuern-1445470

Die Max sind mW leider EOL und von daher würde ich eher auf Homematic (IP) gehen.
Ansonsten sind sie okay, arbeiten bei mir recht zuverlässig. Ab und zu melden sie nur keine Ist-Temperatur an den IoBroker, was ein wenig blöd ist.
Aber sonst hatte ich persönlich keine Probleme in den letzten Jahren, außer das ein Thermostat neulich nen LCD-Fehler entwickelt hat und das Display nicht mehr ablesbar ist.

Denk auch daran, dass Du den Cube brauchst und ggf Festerkontakte. Von daher würde ich eher auf ein System gehen, was auch in den nächsten Jahren gut supported wird.
Bearbeitet von: "nocci.sl" 8. Okt
Das Nervigste an den MAX Thermostaten finde ich die Konstruktion komplett aus Kunststoff, ja es gibt welche mit Gewindering aus Metall, aber das Hauptproblem sind die Haltenasen, die den Ring halten. Wenn die mal abbrechen, was durch einen mittelschweren Stoß schnell mal passiert, kann man das komplette Thermostat in die Tonne werfen. Ist mir schon 3 mal passiert. Ansonsten komm ich gut klar mit den Thermostaten, gerade preislich gibt es nichts günstigeres.
@DA_HP das mit der Verarbeitung/Materialien habe ich mir bei dem Preis und den Bildern fast gedacht daher bin ich etwas skeptisch.

@nocci.sl Vielen Dank für den Link und deine Erfahrungen. Ist-Temperatur ist kein Problem, da ich externe Thermometer im Einsatz habe. Fensterkontakte wollte ich von Xiaomi bestellen und den Cube habe ich im Hinterkopf.
Habt ihr sonst bessere Alternativen?
Hab die bei mir über FHEM laufen. Bisher kaum Probleme.
Ich kann @DA_HP zustimmen. Die Haltenasen sind echt nicht super. Dennoch habe ich viele Jahre keine Probleme mit dem System gehabt.
Trotzdem bin ich inzwischen dazu übergegangen bei einem Defekt gleich Homematic zu kaufen, damit man für die Zukunft was hat worauf man aufbauen kann.

Ach ja.. Der MAX-Cube lässt außerdem nur eine Verbindung zu. D.h. wenn Du den IoBroker verbindest, kannst Du den Cube nicht mit ner App oder am PC administrieren.
Das Problem gibt's nicht mit mit Homematic
Bearbeitet von: "nocci.sl" 8. Okt
MW0008.10.2019 19:07

Habt ihr sonst bessere Alternativen?


Ja, Homematic (IP) in Verbindung mit der CCU. Läuft perfekt mit iobroker
hat zufällig jemand Erfahrung mit Tado?
Hab die auch mit dem ioBroker laufen und bin zufrieden. Zuverlässiges System.

Vorher hatte ich die Eurotronic Z-Wave Plus und die waren sehr unzuverlässig.
Die Max ? @hurrdurr
MW0008.10.2019 19:42

hat zufällig jemand Erfahrung mit Tado?


Hat Tado nicht ein System, wo die Thermostaten recht teuer sind und ausschließlich mit ner externen Cloud läuft?
Irgendwie war mir so und deshalb kam das System auch nicht in meine engere Auswahl.
MW0008.10.2019 19:46

Die Max ? @hurrdurr



Ja genau.
Ne App parallel zu benutzen geht halt nicht. Brauchst also ausgereifte Skripte im ioBroker.
Wenn es etwas teuerer sein kann und noch nicht viele anderen Dinge Smart sind dann schau dir mal Loxone an.
Eine der besten Nachrüstlösungen auf dem Markt. Allerdings auch kein Schnapper.
Dafür qualitativ hochwertig und kompatibel mit so ziemlich jeden Standard.
Die Thermostate in Kombination mit den Fenstergriffen sind auf jeden Fall der Hammer 🔨
Bearbeitet von: "darthkeiler" 8. Okt
@darthkeiler wieso noch nicht viele andere Dinge smart? lässt sich das schlecht in z.B ioBroker einbinden?
@nocci.sl ja das hört sich nach Tado an...habe gerade gesehen mittlerweile muss man auch monatlich zahlen um alle Funktionen zu erhalten
MW0008.10.2019 20:09

@darthkeiler wieso noch nicht viele andere Dinge smart? lässt sich das …@darthkeiler wieso noch nicht viele andere Dinge smart? lässt sich das schlecht in z.B ioBroker einbinden?


Da bin ich mir nicht sicher.
Loxone liefert die Steuersoftware und einen Homeserver. Der ist zwingend notwendig. Kostet rund 500,- glaube ich - aber eben nicht wie bei KNX gleich mehrer 1000.
Über Adapter lassen sich dann aber auch andere Herstelle über zwave zigbee und was es nicht alles gibt einbinden.
Vorteil ist, dass es ein etabliertes System ist das kontinuierlich weiterentwickelt wird. Man muss halt wenig selber basteln.
Das ist bei mir ein wichtiges Kriterium, da mir meine Frau vermutlich den Kopf abreißt wenn der raspi abschmiert und nix mehr funktioniert .
@darthkeiler das ist dann glaube ich doch etwas überdimensioniert..aktuell in der Mietwohung möchte ich nicht zu viel ausgeben das kommt demnächst in der Eigentumswohnung mit KNX Verkabelung
MW0008.10.2019 20:18

@darthkeiler das ist dann glaube ich doch etwas überdimensioniert..aktuell …@darthkeiler das ist dann glaube ich doch etwas überdimensioniert..aktuell in der Mietwohung möchte ich nicht zu viel ausgeben das kommt demnächst in der Eigentumswohnung mit KNX Verkabelung


Da hast du recht. Das würde ich auch nicht tun.
Hab Max im ganzen Haus, nutze Thermostate und Fensterkontakte zusammen mit dem Cube. Bis jetzt ist mir trotz spielenden Kleinkindern kein Thermostat "abgerissen" oder die Haltenasen abgebrochen. Nervig finde ich nur, dass der Cube manchmal anzeigt er hätte ein Verbindungsproblem. Lustigerweise betrifft das immer ein Thermostat oder einen Kontakt in unmittelbarer Nähe und nicht etwa weiter entfernte....
Hab die max auch im der gesamten Wohnung und bisher keinerlei Probleme. Abgerissen ist da auch nix. Wenn ich mir jetzt was neues zulegen würde, dann aber sicher homematic IP.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen