Media Markt Gutschein nicht einsetzbar beim Kauf von Handyguthaben

Wolte mir heute in Köln Media Markt Hohestr. und Köln Media Markt Kalk o2 Guthaben kaufen mit einem Media Markt Gutschein, jedoch haben die Kassiererin das nicht angenommen, da angeblich die Bezahlung mit Gutscheinen bei Drittanbietern verboten ist ( Gutschein habe ich von Bestchoice erhalten, habe also noch nicht mal die Weihnachtsgutscheine 60€ für 50€ eingesetzt)



Hat bei mir eigentlich bis jetzt immer geklappt mit Gutscheinen Guthaben zu kaufen. Hat sonst jemand die Erfahrung gemacht?

19 Kommentare

Also ich konnte dieses Jahr schon Guthaben mit Gutscheinen bezahlen.
evtl einfach an einem anderen Tag nochmal probieren

vielleicht gab es bei den Gutscheinen eine Änderung von Bestchoice ? bei Rossmann gibt es zb. eine Änderung das man mit den Gutscheinen keine Gutscheine kaufen kann, ansonsten ist es das einfachste den Marktleiter oder bei Bestchoice nachzufragen

Verfasser

marckblnvor 4 m

vielleicht gab es bei den Gutscheinen eine Änderung von Bestchoice ? bei Rossmann gibt es zb. eine Änderung das man mit den Gutscheinen keine Gutscheine kaufen kann, ansonsten ist es das einfachste den Marktleiter oder bei Bestchoice nachzufragen




Sie hat noch nicht mal nachgeguckt was für ein Gutschein das ist, als ich den Gutschein aus meiner Tasche zücken wollte hat Sie angemerkt das keine Gutscheine zulässig sind

völlig normal,dass das abgelehnt wird. da wo es geht, läuft halt was schief in der kommunikation zwischen führungsetage und kassiererinnen ;-)

Chef holen lassen und den fragen, warum das nicht geht. mir wollten sie die 50/60 Gutscheine nicht für meinen von Mobilcom Debitel erhaltenen Mediamarkt Gutschein ausgeben.

der Chef kann auf meinen Wunsch und hatte es durch durchgewunken.
diese Gutscheine sind wie Bargeld. steht auf den 50/60 Dingern sogar drauf

Verfasser

tvkommentarevor 2 m

völlig normal,dass das abgelehnt wird. da wo es geht, läuft halt was schief in der kommunikation zwischen führungsetage und kassiererinnen ;-)



Wieso normal, ein Gutschein ist doch wie Bargeld und außerdem steht auf den Gutscheinen nicht drauf das es verboten sit für Drittanbieter

Wurde auch bei mir abgelehnt.. Frechheit dieser *piep* Laden.

Verfasser

schnaeppchenboyvor 3 h, 25 m

Wurde auch bei mir abgelehnt.. Frechheit dieser *piep* Laden.

Auch Media Markt Köln Hohestr.?

rambo279vor 8 h, 41 m

Auch Media Markt Köln Hohestr.?


nein war in Nürnberg.. wollte aber auch gleich für 1k Pay Safe kaufen. Hauptsache die verkaufen mir 4k Gutscheine für Ihren
Saftladen.. Bar wäre übrigens gegangen..
Die Frau war extrem unfreundlich meinte nur Sie muss mir garnix verkaufen..
Bearbeitet von: "schnaeppchenboy" 14. Jan

schnaeppchenboyvor 19 m

nein war in Nürnberg.. wollte aber auch gleich für 1k Pay Safe kaufen. Hauptsache die verkaufen mir 4k Gutscheine für Ihren Saftladen.. Bar wäre übrigens gegangen.. Die Frau war extrem unfreundlich meinte nur Sie muss mir garnix verkaufen..

Also bei der Menge wundert mich nicht, dass sie dir nichts verkaufen will ... Außerdem habe ich mal gelesen, dass Paysafecards nur eine Höchstmenge pro Laden und Tag verkaufen und das Limit lag glaub ich bei 500€. Und pro Person ist es nochmal niedriger. Diese Limits gibt es wegen Geldwäschegesetzen.

Dann sollen Sie es aber offiziel angeben. Finde es eine frechheit 4k€ Gutscheine ohne Probleme zu verkaufen und dann kann ich damit nicht bezahlen.. Wie gesagt hätte ich !Bar! bezahlt wäre es ohne Probleme gegangen!

schnaeppchenboyvor 9 m

Dann sollen Sie es aber offiziel angeben. Finde es eine frechheit 4k€ Gutscheine ohne Probleme zu verkaufen und dann kann ich damit nicht bezahlen.. Wie gesagt hätte ich !Bar! bezahlt wäre es ohne Probleme gegangen!


Auch in bar wäre es nicht gegangen, da Limits vorhanden!
Außerdem: Wie man in den Wald hineinruft, so hallt es auch wieder raus.

ihr stellt es so hin wie wenn ich etwas illegales getan hätte.. was soll daran bitte schön verwerflich sein ordentlich bezahlte Gutscheine zum Bezahlen zu verwenden?! Wenn Sie die nicht für bestimmte Warengruppen akzeptieren wollen, dann sollen Sie es vor dem kauf der Gutscheine kenntlich machen! Werde keinen Cent mehr dort ausgeben wenn meine Gutscheine weg sind...

maxl1231vor 21 m

Auch in bar wäre es nicht gegangen, da Limits vorhanden! Außerdem: Wie man in den Wald hineinruft, so hallt es auch wieder raus.

​Woher willst du bitte schön wissen ob es bar nicht gegangen wäre... warst du dabei!? Fakt ist die Kassiererin war dabei alle ein zu scannen. Erst als ich die Gutscheine gezückt habe wurde das Geschrei gross..

Avatar

GelöschterUser589205

schnaeppchenboyvor 4 m

​Woher willst du bitte schön wissen ob es bar nicht gegangen wäre... warst du dabei!?


Laut Paysafecard AGB
shop.paysafecard.com/ger…tml
3. Für den Erwerb von Gutscheinen besteht ein Tageslimit von EUR 500 pro Kunde.

okay sehe​ ich ein aber warum verkaufen Sie mir dann keine 500€?

schnaeppchenboyvor 20 m

okay sehe​ ich ein aber warum verkaufen Sie mir dann keine 500€?



Zum letzten Mal für dich:
Das Thema PaySafe-Card wurde hier schon gefühlt 100 Mal besprochen. Es gibt ein Limit an den Kassen, und das liegt bei 100 €, sofern ich mich recht erinnere. Außerdem gibt es ein Tageslimit. Damit hätte deine Kassenfee auch theoretisch nicht die Karten aushändigen können.
Und wie gesagt, die Musik macht's. Nicht nur, dass 1000€ keine haushaltsübliche Menge sind, die dann vollständig auf einmal mit Gutscheinen bezahlt werden soll und es sowieso ein Limit gibt, sondern auch die Verhaltensweise den Mitmenschen gegenüber spielt eine große Rolle. Und allein anhand deines Schreibstils bin ich schon davon überzeugt, dass du auch bei künftigen Einkäufen dieser Art Probleme erhalten wirst.
Außerdem sollte man sich vorher überlegen, was man mit 4000 € an Gutscheinen macht und entsprechende "Pläne" dann auch vorher ggf. abklären. Aber nur auf's schnelle Geld aus sein und dann noch auf verschiedenen Ebenen Diskussionen anfangen - ja, genau das sind die Gründe, warum es irgendwann sowas möglicherweise nicht mehr geben wird.

maxl1231vor 8 m

Zum letzten Mal für dich:Das Thema PaySafe-Card wurde hier schon gefühlt 100 Mal besprochen. Es gibt ein Limit an den Kassen, und das liegt bei 100 €, sofern ich mich recht erinnere. Außerdem gibt es ein Tageslimit. Damit hätte deine Kassenfee auch theoretisch nicht die Karten aushändigen können.Und wie gesagt, die Musik macht's. Nicht nur, dass 1000€ keine haushaltsübliche Menge sind, die dann vollständig auf einmal mit Gutscheinen bezahlt werden soll und es sowieso ein Limit gibt, sondern auch die Verhaltensweise den Mitmenschen gegenüber spielt eine große Rolle. Und allein anhand deines Schreibstils bin ich schon davon überzeugt, dass du auch bei künftigen Einkäufen dieser Art Probleme erhalten wirst.Außerdem sollte man sich vorher überlegen, was man mit 4000 € an Gutscheinen macht und entsprechende "Pläne" dann auch vorher ggf. abklären. Aber nur auf's schnelle Geld aus sein und dann noch auf verschiedenen Ebenen Diskussionen anfangen - ja, genau das sind die Gründe, warum es irgendwann sowas möglicherweise nicht mehr geben wird.



Im Ernst... Ich bin nicht der einzigste hier der Gustcheine wandeln möchte! Außerdem wie gesagt, wenn sie solche faxen machen, müssten sie es in die Bedingungen schreiben! Praktiker hat es damals auch so gemacht! Ich möchte mal dich sehen wie du reagieren würdest wenn dir jemand die Bezahlung mit rechtmäßig erworben Gustcheinen verweigert! Wie gesagt wenn solche Aktionen unrentabel sind, sollen die es halt einstellen! Oder wirst du von MM bezahlt die Positionen zu vertreten!?

Avatar

GelöschterUser589205

Also, ich habe mir die AGB von Media Markt angesehen und keine Einschränkung der erlaubten Warengruppen für die Gutscheinverwendung gefunden.

Und weil es mich dann auch interessierte, habe ich für Euch bei der Media Markt Hotline angerufen.
Wir haben zusammen in die AGB geschaut und wieder nichts gefunden, dann hat die Dame mich kurz in die Warteschleife gehängt und sich anschließend mit der Information gemeldet, daß es tatsächlich keine Beschränkung auf bestimmte Warengruppen gebe.
Das einzige "Hintertürchen" was es noch gibt ist, daß die die Gutscheine in haushaltsüblichen Mengen gehandelt werden, sprich hier könnte sich der Markt vor Ort querstellen - eine genaue Menge konnte nicht benannt werden.
Bearbeitet von: "Nachbarschaftshilfe" 14. Jan

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Insektenschutz beim Discounter - wann?55
    2. Welchen VPN nutzt ihr?1315
    3. LOKAL Nintendo Switch Media Markt Leipzig813
    4. Insolvenzantrag der Firma SG-Akustik e.K. durch Inhaber Stefan Gellrich79

    Weitere Diskussionen