Media Markt Tiefpreis Garantie weg seit onlineshop??

Das behauptet der Media Markt in Spandau mit folgender Aussage :

 

mit der Einführung des Onlineshops vor ca. zwei Jahren wurde die Tiefpreis-Garantie durch den Onlinepreis ersetzt. Sie wird seitdem nicht mehr beworben. Das heisst, dass Sie im Markt auch den Preis bekommen, der im Media-Markt Onlineshop angeboten wird.

Beste Kommentare

tieschulz

[..]Amazon zieht ja meist eh mit. Da ist die Beratung über die Rezensionen meist sogar besser...

Da sachste was. Früher hat man sich im Laden etwas erklären lassen, um es dann billiger im Internet zu kaufen. Heute kann ich im Laden nix mehr kaufen, ohne zuvor die Rezensionen auf Amazon studiert zu haben.

Und aus Sicht des Verkäufers hätte ich auch keine Lust, dass jeder zweite Depp n Ausdruck in der Hand hat "aber im Internääääät für x€".

Wieso nicht direkt online kaufen? Falls die Wii U nicht gefällt, kann man sie auch einfach wieder zurückschicken.

Steige bei denen eh nicht mehr durch. Groß trommeln, dass sie mit den idealo Preisen mitziehen und dafür keine großen Angebotsprospekt mehr fahren, dann wird es heimlich wieder eingestampft und ein halbes Jahr später als großes Feature anbepriesen, aber nur bei Fernsehern...

Gehe da eh nicht mehr hin. Null Ahnung und wenn man Pech hat auch noch unfreundlich. Angebote oft nicht vorrätig und Amazon zieht ja meist eh mit. Da ist die Beratung über die Rezensionen meist sogar besser...
Die letzten Male habe ich mich immer nur geärgert.

24 Kommentare

Verfasser

Man weigert sich mit dem Wii U Zombiu Preis mitzugehen.

Preisgarantie war schon immer von Markt zu Markt verschieden.

Verfasser

Ich merke es. Jeder druckst anders rum und am ende jammern sie wieder über das böse Amazon usw. Der Einzelhandel gibt sich keine Mühe mehr.

Und aus Sicht des Verkäufers hätte ich auch keine Lust, dass jeder zweite Depp n Ausdruck in der Hand hat "aber im Internääääät für x€".

Wieso nicht direkt online kaufen? Falls die Wii U nicht gefällt, kann man sie auch einfach wieder zurückschicken.

Steige bei denen eh nicht mehr durch. Groß trommeln, dass sie mit den idealo Preisen mitziehen und dafür keine großen Angebotsprospekt mehr fahren, dann wird es heimlich wieder eingestampft und ein halbes Jahr später als großes Feature anbepriesen, aber nur bei Fernsehern...

Gehe da eh nicht mehr hin. Null Ahnung und wenn man Pech hat auch noch unfreundlich. Angebote oft nicht vorrätig und Amazon zieht ja meist eh mit. Da ist die Beratung über die Rezensionen meist sogar besser...
Die letzten Male habe ich mich immer nur geärgert.

tieschulz

[..]Amazon zieht ja meist eh mit. Da ist die Beratung über die Rezensionen meist sogar besser...

Da sachste was. Früher hat man sich im Laden etwas erklären lassen, um es dann billiger im Internet zu kaufen. Heute kann ich im Laden nix mehr kaufen, ohne zuvor die Rezensionen auf Amazon studiert zu haben.

DealBen

Und aus Sicht des Verkäufers hätte ich auch keine Lust, dass jeder zweite Depp n Ausdruck in der Hand hat "aber im Internääääät für x€".Wieso nicht direkt online kaufen? Falls die Wii U nicht gefällt, kann man sie auch einfach wieder zurückschicken.



Wenn sie damit werben, dann sollte es dem Verkäufer egal sein, der ist nämlich auf den Kunden angewiesen.

Wieso nicht gleich online kaufen, fragst du. Ganz einfach, ich unterstütze gerne Unternehmen vor Ort, dies aber nur zu gleichen oder ähnlichen Preisen. Aus dem Grund sind Preisgarantien für mich perfekt!

Ich renne auch immer mit dem Preisanpassungs-Wisch durch die Gegend

besser für den Laden als, wenn ich gleich online kaufe

IMHO einfach die falsche Strategie...

Schlecker ONLINE war eine Totgeburt und die ganzen Versandapos werden früher oder später wohl auch stark ausgedünnt werden.

MM hatte den irwitzigen Gedanken - jetzt wo wir den lokalen Fachhandel ausgeschaltet haben, machen wir Amazon (bzw. die Internetkonkurrenz) "platt"...

Pustekuchen...^^

Das MM ganze andere Kostenstrukturen hat und dadurch aber auch entsprechende WettbewerbsVORTEILE haben die Herren aus dem (studierten) Marketing/Controling schlicht und einfach "vergessen".

Wer geht den zu MM? Wer immer den "besten Preis" will kauft über Idealo (+Qipu, etc.) mit GS aus Handyverträgen etc.

Wer schnell etwas braucht UND/ODER ECHTE BERATUNG möchte geht zu MM oder zum Fachhandel.

Unser Expert ist z. B. ein Spezi für weiße Ware - die halt (im Moment) noch recht wenig online gekauft wird. MM meint sein Geld mit Fernsehern und Handys/Digitalkameras machen zu müssen.

Alles Artikel die derartig im Preisfokus stehen, das es teilweise nicht mehr feierlich ist.

Mir tun letztlich die Mitarbeiter leid, die auf Grund weniger Kollegen noch mehr Arbeiten müssen und noch weniger Schulungen haben, was letztlich auch wieder der Kunde als NEGATIV empfindet.

Ein typisches Beispiel einer LOSE-LOSE-LOSE-Situation.

Der Kunde "muß" online kaufen, weil weder Beratung noch Personal vorhanden sind und der Preis letztlich trotz Versand (Widerrufsrecht!) dann doch kaum eine Rolle spielt.
Die Mitarbeiter, weil Sie letztlich zu "Palettenschiebern" degradiert werden und die Kundenberatung/Service einfach unter der Überlastung nicht mehr realisierbar sind.
Das Unternehmen, da zwar der Umsatz evtl. gesteigert werden kann - aber die Ertragsquote ins bodenlose sinkt, was zu weiteren Einsparungen (im Personalbereich!) führt. Folglich eine Negativschleife für alle...

Schade, wie hier mit dem vorhandenem Kapital (Know-How der MA) umgegangen wird und ein quasi Monopolist trotzdem (mittelfristig) in die "roten Zahlen" geführt wird.

welcheb Preis hast denn für die Zombie u ???

pcriese

IMHO einfach die falsche Strategie...Schlecker ONLINE war eine Totgeburt und die ganzen Versandapos werden früher oder später wohl auch stark ausgedünnt werden....................................................................................................................................Wer schnell etwas braucht UND/ODER ECHTE BERATUNG möchte geht zu MM oder zum Fachhandel..................................................................................................................... ..................................................Schade, wie hier mit dem vorhandenem Kapital (Know-How der MA) umgegangen wird und ein quasi Monopolist trotzdem (mittelfristig) in die "roten Zahlen" geführt wird.



Zum Teil ganz nett und zum Teil auch heftiger Blödsinn, aber jeder sollte seine eigene Meinung haben, ob Blödsinn oder auch nicht.

Verfasser

glory1976

welcheb Preis hast denn für die Zombie u ???



Saturn Europacenter 299 Euro.

Hmm komisch, dass die dann nicht mitgehen, Saturn und MediaMarkt gehören ja beide zur Metro - ich mein du kannst ja sogar bei Saturn mit einem MediaMarkt Geschenkgutschein bezahlen, sofern die das nicht auch geändert haben

Ist der Preis bei Saturn eine Storebezogene Aktion? Dann währe das wahrscheinlich der Grund, da bei Storeaktionen wie zb Wiedereröffnungen etc noch nie mitgegangen worden ist.
Andere Möglicheit währe, dass sie Spandau nicht mehr als Verkaufsgebiet Berlin sehen und daher mit den Berliner Stores nicht mitgehen, tät mich aber wundern.


Verfasser

Nein ganz normaler Abverkauf.

Hmm komisch, müsste man glatt mal am Alexanderplatz testen, da sind Saturn und Mediamarkt ja fast nebeneinander

Ist ja immer so eine Sache bei MediaMarkt, dass die Berliner Märkte unterschiedliche Preise haben, aber in der Regel angleichen wenn man erwähnt, dass das Produkt im anderen günstiger ist - das es dann bei Saturn zu MediaMarkt solche Probleme gibt hätte ich nicht gedacht.

glory1976

welcheb Preis hast denn für die Zombie u ???


Im Saturn Zehlendorf haben die nie gejammert, ich könnt da teils sogar bissl handeln X)

War vor einigen Monaten im Saturn und habe gefragt, ob ich für einen Kopfhörer den Amazon preis bekommen könnte. Der Berater meinte: kein Problem, einfach nach da vorne gehen und sagen, dass man den Amazon preis haben will.

Die Verkäuferin dort ging allerdings zuerst auf die Amazon Seite und anschließend auf den Saturn online shop. Letztendlich meinte sie, sie könne mir nur bis zu einem gewissen wert entgegen kommen, was unter dem Angebotspreis lag, aber über Amazon und fast wie der Saturn online shop.

tieschulz

[..]Amazon zieht ja meist eh mit. Da ist die Beratung über die Rezensionen meist sogar besser...



Die Beratung fand ich dort schon immer schlecht. Als ich mir meinen ersten Flachbildschirm zulegen wollte, war ich damals nicht sicher, worauf es ankommt etc und dachte damals noch, dass ich mich dort beraten lassen könnte... Auf die unterschiedlichen Spezifikationen der Geräte angesprochen, bekam ich als Antwort: "Also dieser hat 19 Zoll, dieser 20 Zoll,..."

Problem ist doch auch, dass die Auswahl dort beschränkt ist und man in der Regel nur teuere, aktuelle Produkte angeboten bekommt. Meiner Ma reicht aber ein nicht mehr ganz aktueller Laptop, um einmal die Woche ihre Mails abzurufen und zu gucken, welche Neuheiten es von Tuperware gibt.

Naja, wie schon gesagt, für mich hat sich das Thema erledigt. Bei Dingen, die ich lieber vor Ort kaufe, gehe ich in den Fachhandel, bezahle vllt ne Mark mehr, muss mich aber nicht ärgern, Und für den Rest gibt es Internet und bei dem Amazon Service kann der Rest eh einpacken.

Also mein Mediamarkt sagt immer, dass sie mit Preisen natürlich des eigenen Online-Shops mitziehen, aber auch Amazon, Redcoon und Shops in der Umgebung.

glory1976

welcheb Preis hast denn für die Zombie u ???


Mir haben sie die vor 3 wochen bei uns im mm zum onlinepreis von 279 euro angeboten.
.....
Und der Preis wird sicher noch weiter fallen.
Hab sie nicht genommen, und bin auch froh drüber. Hätte sicher nur einmal angespielt, und dann wäre sie im Schrank verstaubt. Vernunft gat gesiegt:-)
Auch wenn sie von meiner Frau kam ;-)

pcriese

IMHO einfach die falsche Strategie...Schlecker ONLINE war eine Totgeburt und die ganzen Versandapos werden früher oder später wohl auch stark ausgedünnt werden....................................................................................................................................Wer schnell etwas braucht UND/ODER ECHTE BERATUNG möchte geht zu MM oder zum Fachhandel..................................................................................................................... ..................................................Schade, wie hier mit dem vorhandenem Kapital (Know-How der MA) umgegangen wird und ein quasi Monopolist trotzdem (mittelfristig) in die "roten Zahlen" geführt wird.



Was stimmt den daran bitte nicht? Wenn man schon Kritik übt, dann bitte mit Argumenten oder Beispielen - sonst ist DEIN KOMMENTAR eher "Blödsinn"...nix für ungut, ist aber so...^^

Für mich ist der Einzelhandel schon seit Jahren tot.

pcriese

IMHO einfach die falsche Strategie...Schlecker ONLINE war eine Totgeburt und die ganzen Versandapos werden früher oder später wohl auch stark ausgedünnt werden.Wie kommst du darauf?MM hatte den irwitzigen Gedanken - jetzt wo wir den lokalen Fachhandel ausgeschaltet haben, machen wir Amazon (bzw. die Internetkonkurrenz) "platt"...Pustekuchen...^^Das MM ganze andere Kostenstrukturen hat und dadurch aber auch entsprechende WettbewerbsVORTEILE haben die Herren aus dem (studierten) Marketing/Controling schlicht und einfach "vergessen".Wer geht den zu MM? Wer immer den "besten Preis" will kauft über Idealo (+Qipu, etc.) mit GS aus Handyverträgen etc.Wer schnell etwas braucht UND/ODER ECHTE BERATUNG möchte geht zu MM oder zum Fachhandel.Wie kommst du darauf, es war schon immer so das du dort eine gute Beratung bekommen hast, Ausnahmen bestätigen die Regel. Es war noch nie dort der Kunde im Vordergrund, sondern die Ware die aus verschiedensten Gründen schnell weg muss. Unser Expert ist z. B. ein Spezi für weiße Ware - die halt (im Moment) noch recht wenig online gekauft wird. MM meint sein Geld mit Fernsehern und Handys/Digitalkameras machen zu müssen.Es werden sehr viele weiße Waren im Moment online verkauft bzw. gekauft (Otto und viele andere Konsorten), und der örtliche Handel bekommt es schon seid Jahren zu spüren.Alles Artikel die derartig im Preisfokus stehen, das es teilweise nicht mehr feierlich ist.Mir tun letztlich die Mitarbeiter leid, die auf Grund weniger Kollegen noch mehr Arbeiten müssen und noch weniger Schulungen haben, was letztlich auch wieder der Kunde als NEGATIV empfindet. Mir tun die Leute Leid die sich nicht online informieren können, oder keinen kennen der ihnen dabei hilft das beste Produkt für die jeweiligen Ansprüche zu kaufen, und dadurch auch nicht den besten Preis bekommen.Ein typisches Beispiel einer LOSE-LOSE-LOSE-Situation.Sehe ich ganz anders, und viele Leute die online Kaufen bestimmt auch.Der Kunde "muß" online kaufen, weil weder Beratung noch Personal vorhanden sind und der Preis letztlich trotz Versand (Widerrufsrecht!) dann doch kaum eine Rolle spielt.Die Mitarbeiter, weil Sie letztlich zu "Palettenschiebern" degradiert werden und die Kundenberatung/Service einfach unter der Überlastung nicht mehr realisierbar sind.Das Unternehmen, da zwar der Umsatz evtl. gesteigert werden kann - aber die Ertragsquote ins bodenlose sinkt, was zu weiteren Einsparungen (im Personalbereich!) führt. Folglich eine Negativschleife für alle...Schade, wie hier mit dem vorhandenem Kapital (Know-How der MA) umgegangen wird und ein quasi Monopolist trotzdem (mittelfristig) in die "roten Zahlen" geführt wird.

pcriese

IMHO einfach die falsche Strategie...Schlecker ONLINE war eine Totgeburt und die ganzen Versandapos werden früher oder später wohl auch stark ausgedünnt werden.Wie kommst du darauf?MM hatte den irwitzigen Gedanken - jetzt wo wir den lokalen Fachhandel ausgeschaltet haben, machen wir Amazon (bzw. die Internetkonkurrenz) "platt"...Pustekuchen...^^Das MM ganze andere Kostenstrukturen hat und dadurch aber auch entsprechende WettbewerbsVORTEILE haben die Herren aus dem (studierten) Marketing/Controling schlicht und einfach "vergessen".Wer geht den zu MM? Wer immer den "besten Preis" will kauft über Idealo (+Qipu, etc.) mit GS aus Handyverträgen etc.Wer schnell etwas braucht UND/ODER ECHTE BERATUNG möchte geht zu MM oder zum Fachhandel.Wie kommst du darauf, es war schon immer so das du dort eine gute Beratung bekommen hast, Ausnahmen bestätigen die Regel. Es war noch nie dort der Kunde im Vordergrund, sondern die Ware die aus verschiedensten Gründen schnell weg muss. Unser Expert ist z. B. ein Spezi für weiße Ware - die halt (im Moment) noch recht wenig online gekauft wird. MM meint sein Geld mit Fernsehern und Handys/Digitalkameras machen zu müssen.Es werden sehr viele weiße Waren im Moment online verkauft bzw. gekauft (Otto und viele andere Konsorten), und der örtliche Handel bekommt es schon seid Jahren zu spüren.Alles Artikel die derartig im Preisfokus stehen, das es teilweise nicht mehr feierlich ist.Mir tun letztlich die Mitarbeiter leid, die auf Grund weniger Kollegen noch mehr Arbeiten müssen und noch weniger Schulungen haben, was letztlich auch wieder der Kunde als NEGATIV empfindet. Mir tun die Leute Leid die sich nicht online informieren können, oder keinen kennen der ihnen dabei hilft das beste Produkt für die jeweiligen Ansprüche zu kaufen, und dadurch auch nicht den besten Preis bekommen.Ein typisches Beispiel einer LOSE-LOSE-LOSE-Situation.Sehe ich ganz anders, und viele Leute die online Kaufen bestimmt auch.Der Kunde "muß" online kaufen, weil weder Beratung noch Personal vorhanden sind und der Preis letztlich trotz Versand (Widerrufsrecht!) dann doch kaum eine Rolle spielt.Die Mitarbeiter, weil Sie letztlich zu "Palettenschiebern" degradiert werden und die Kundenberatung/Service einfach unter der Überlastung nicht mehr realisierbar sind.Das Unternehmen, da zwar der Umsatz evtl. gesteigert werden kann - aber die Ertragsquote ins bodenlose sinkt, was zu weiteren Einsparungen (im Personalbereich!) führt. Folglich eine Negativschleife für alle...Schade, wie hier mit dem vorhandenem Kapital (Know-How der MA) umgegangen wird und ein quasi Monopolist trotzdem (mittelfristig) in die "roten Zahlen" geführt wird.



Damit es nicht zu unübersichtlich wird:

1. Einige haben bereits die Segel gestrichen und wenn nicht ein großer Investor dahintersteckt, dann kann man einfach schlecht vom drauflegen (ich sag nur Zur Rose...etc.) leben
2. Du widersprichst dir im zweiten Punkt. Entweder gibts dort gute Beratung oder muß die Ware weg. Beratung war und ist ein STÄRKE des Fachhandels (gilt nicht nur für Elektro!). MM spielt halt in der Liga Aldi/Lidl - die Beratungsqualität dort hat in den letzten Jahren deutlich abgenommen, weil 1. Personalabbau und 2. Fluktuation von guten Leuten
3. Natürlich hat der Anteil der Weißen Ware ebenso zugenommen, aber er liegt noch deutlich unter dem Anteil von Handys, NBs und anderen "Kleinartikeln"
4. DU weißt also immer alles - mag sein, aber was ist mit der Generation 40/50plus? Auch die kaufen Drucker, NB, Handys, Fernseher etc. Und erwarten dann aber auch einen entsprechenden Service/Beratung. Sohn oder Enkel sind auch nicht immer greifbar oder werden gefragt.
Und hier wird großteils nicht über den Preis verkauft - sonst wären Hersteller wie Loewe etc. schon längst Pleite (gut, die krebens auch kurz davor rum, aber auch aus anderen Gründen...^^)

Da hier jeder eine andere Meinung (und oder auch Erfahrung/Kenntnis) hat, lass ich es einfach mal dabei. Fakt ist das Elektronik einer der Dinge ist, die im Vergleich eher günstiger geworden sind.
Das jeder Kunde mit seiner Entscheidung WO er was für welchen Preis kauft auch einen (wesentlichen) Einfluss auf die Wirtschaft(und Arbeitsplätze) hat dürfte auch klar sein.

Ein Beispiel sind z. B. die Bäckereien, die mit den Industriegroßbäckereiketten einfach nicht mehr mithalten können. Zum Schluss brauchen wir uns weder über Pferdefleisch oder Zeitarbeitsfirmen mit Dumpinglöhnen mehr zu wundern...

Die Binnennachfrage wird in Deutschland deutlich unterschätzt...aber das führt jetzt einfach zu weit vom Thema ab - auch wenn es zu dem ganzen Komplex dazugehört.

(_;)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Neues Smartphone89
    2. Die neuen Zelda bzw Link Amiibo sind bestellbar auf amazon.fr22
    3. [STEAM] Bunch Keys Giveaway Keys... CRACKHEAD22
    4. [oepfi / steam] Game-Keys werden verschenkt ;)1551706

    Weitere Diskussionen