Mediamarkt bietet ab sofort viele Produkte zur Miete an. Zb. PS4 Pro für 39.90€ pro Monat / Occulus Rift VR für 69,90€ pro Monat...auch Games etc...

21
eingestellt am 20. Jan 2017
Guten Morgen

Ihr möchtet einfach mal Artikel testen anstatt sie gleich zu kaufen? Das ist jetzt möglich. Der Mediamarkt startet ein neues Projekt Namens *Miet Mich*. Die Aktion ist jetzt sogar schon Online gegangen.
mediamarkt.de/de/…ce|


Folgend werde ich die Pressenews hier mal veröffentlichen....


943922.jpg
***
Ingolstadt, 20.01.2017: „Miet mich!“ heißt es ab sofort bei vielen topaktuellen Produkten im Media Markt Onlineshop. Deutschlands Elektrofachhändler Nummer eins testet damit erstmals einen Service, der es Kunden ermöglicht, die neuesten Technikgadgets zu fairen Konditionen auf Zeit zu mieten. Rund 500 Produkte ausgewählter Warenbereiche sind bereits verfügbar, darunter Smartphones, Drohnen, Spielekonsolen, Kameras, Notebooks und Robotersauger. Ein großer Vorteil ist die Flexibilität des Angebots: Die Mindestlaufzeit beträgt nur einen Monat, danach können die Geräte jederzeit zurückgegeben werden. Kooperationspartner für den neuen Service ist das Berliner FinTech Startup Grover.
Immer das neueste Smartphone-Modell nutzen, endlich mal eine Profi-Drohne ausprobieren oder mit Freunden den maximalen Virtual Reality-Spielspaß erleben: Bei Media Markt haben Kunden ab sofort die Wahl, ob sie Produkte direkt kaufen oder für einen begrenzten Zeitraum mieten möchten. „Die Einkaufsgewohnheiten verändern sich. Konsumenten wollen mehr Flexibilität, mehr Entscheidungsmöglichkeiten. Sie brauchen Angebote und Lösungen, die ihren persönlichen Bedürfnissen optimal entsprechen und zu ihren individuellen Lebenssituationen passen. Gerade unter diesen Gesichtspunkten entwickeln wir unser Serviceportfolio kontinuierlich weiter. Dabei testen wir auch interessante neue Modelle wie jetzt das Thema Mieten", sagt Lennart Wehrmeier, COO Media-Saturn Deutschland und verantwortlich für den Vertrieb von Media Markt. „In vielen anderen Bereichen gehören Mietoptionen längst zum Alltag. Wir glauben die Zeit ist reif dafür, dass Media Markt diese Möglichkeit nun auch für die begehrtesten Elektronikprodukte bietet."

Zum Start hat sich Media Markt mit Grover einen versierten Kooperationspartner an Bord geholt. Das junge Berliner Unternehmen ist Spezialist für Mietkauf-Angebote bei Tech-Gadgets und als erster deutscher Anbieter dieser Art seit gut zwei Jahren auf diesem Gebiet tätig. „Wir freuen uns über den Zuspruch von Media Markt. Grover bietet eine neue Alternative zu herkömmlichen Kaufverträgen oder Finanzierungsvereinbarungen für Menschen, die sich weder langfristig noch mit größerem finanziellen Einsatz an ein Produkt binden wollen. Das Mietmodell ist kundenzentriert, nachhaltig und gleichermaßen eine Win-Win-Lösung für den Einzelhandel: Damit werden neue Zielgruppen erschlossen, Konsumentscheidungen beschleunigt und dadurch der Absatz gefördert“, so Michael Cassau, CEO und Gründer von Grover.

So einfach geht mieten mit Media Markt und Grover
Gerade wer immer die neuesten Trendprodukte haben möchte oder Geräte nur für begrenzte Zeit benötigt, für den stellt das Mietangebot von Media Markt und Grover eine interessante Alternative zum normalen Kauf dar. Vermietet werden ausschließlich neue Geräte. Zum Start sind bereits rund 500 verschiedene Produkte aus den Bereichen TV und Audio, Entertainment, Smartphones, Wearables, Neue Medien und IT, Foto/Video sowie Haushaltsgeräte verfügbar. Ob das gewünschte Gerät gemietet werden kann, erfährt der Kunde auf der jeweiligen Produktseite im Media Markt Onlineshop. Den Mietvertrag schließt der Kunde dann direkt mit Grover ab. Die monatliche Miete ist fair und transparent und beträgt nur einen kleinen Teil der normalen Anschaffungskosten: Das Oculus Rift VR-System kostet monatlich beispielsweise 69,90 Euro, den Braava Bodenwischroboter von iRobot gibt es für 24,90 Euro und die Sony PlayStation 4 Pro 1TB für 39,90 Euro. Alle Produkte können monatlich gemietet werden – ganz ohne Kaution und mit nur einem Monat Mindestvertragslaufzeit. Die Abrechnung erfolgt im Voraus in monatlichen Zyklen und ist somit ganz leicht plan- und kündbar. Im Mietpreis inklusive ist die kostenlose Lieferung und Rücksendung. Zudem ist jedes Produkt für den Schadensfall versichert. Sobald man ein Gerät nicht mehr braucht, schickt man es einfach an Grover zurück. Wer von seinem Gadget so überzeugt ist, dass er es nicht mehr hergeben möchte, kann das Gerät auf Wunsch auch behalten. Grover stellt dafür ebenfalls verschiedene Optionen bereit.

Den Start der Testphase läutet Media Markt mit den Online-Mietwochen ein. Das verfügbare Sortiment soll dann sukzessive erweitert werden. Mittelfristig ist auch eine Ausweitung des Miet-Services auf die stationären Media Märkte denkbar.***

Weitere Informationen unter mediamarkt.de/mie…hen und getgrover.com.

Also ich persönlich finde das Angebot super. Klar, im Grunde ist es wie in einer Videothek. Ein für mich gutes Beispiel ist die Occulus Rift VR. Bevor ich über 500,-€ vorschießen muss, um dann festzustellen das es mist ist, zahle ich doch lieber einen Mietpreis und kann das Teil min.1 Monat auf Herz und Nieren testen ohne mir sorgen machen zu müssen, ob ich das Gerät dann noch zurückgeben kann.

Wie gesagt. Ich find´s gut!
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Maarsi20. Jan 2017

"Ihr möchtet einfach mal Artikel testen anstatt sie gleich zu …"Ihr möchtet einfach mal Artikel testen anstatt sie gleich zu kaufen?"ehhehe Widerrufsrecht :PIst interesssant wenn man es länger als 2 Wochen testen möchte aber ich kann mir da kaum Situationen vorstellen.. Mag innovativ klingen ich sehe da iwie keine Zukunft.. Einzelfälle mal ausgenommen.Außer vll bei Games.. Aber das ist ja dann das gleiche wie eine Videothek. Also nunja...


Und dann wundern, warum der Handel immer unkulanter wird.
widerrufsrecht bedeutet nicht, 2Wochen lang ein Gerät abrocken und dann zurück schicken.


quellcode20. Jan 2017

"Die Miete endet automatisch drei Monate nachdem die Summe deiner …"Die Miete endet automatisch drei Monate nachdem die Summe deiner Mietzahlungen den ausgewiesenen Kaufpreis zu Mietbeginn erreicht hat"Komische Formulierung. "Die Miete endet automatisch, nachdem du 25 % mehr als den Kaufpreis bezahlt hast" wäre natürlich nicht so werbefreundlich



Die teuerste Finanzierung die man sich vorstellen kann... aber werden genügend deppen mitmachen.
21 Kommentare
"Ihr möchtet einfach mal Artikel testen anstatt sie gleich zu kaufen?"

ehhehe Widerrufsrecht :P

Ist interesssant wenn man es länger als 2 Wochen testen möchte aber ich kann mir da kaum Situationen vorstellen.. Mag innovativ klingen ich sehe da iwie keine Zukunft.. Einzelfälle mal ausgenommen.

Außer vll bei Games.. Aber das ist ja dann das gleiche wie eine Videothek. Also nunja...
[quote]Die monatliche Miete ist fair und transparent und beträgt nur einen kleinen Teil der normalen Anschaffungskosten[/quote]


Naja, Miete scheint ziemlich genau bei 10% des Verkaufspreises zu liegen. Zum Testen ist das zu teuer, höchstens wenn man sich WIRKLICH unsicher ist, dann müsste die Miete aber mit dem Kaufpreis verrechnet werden später, was ich hier nicht zugesichert sehen konnte?
Verfasser
gatnom20. Jan 2017

[quote]Die monatliche Miete ist fair und transparent und beträgt nur einen …[quote]Die monatliche Miete ist fair und transparent und beträgt nur einen kleinen Teil der normalen Anschaffungskosten[/quote]Naja, Miete scheint ziemlich genau bei 10% des Verkaufspreises zu liegen. Zum Testen ist das zu teuer, höchstens wenn man sich WIRKLICH unsicher ist, dann müsste die Miete aber mit dem Kaufpreis verrechnet werden später, was ich hier nicht zugesichert sehen konnte?



Wenn du das gemietete Produkt kaufen willst, gibt es zwei Möglichkeiten:

Wenn du ein Produkt so lange mietest, bis du mit deinen Mietzahlungen den ausgewiesenen Kaufpreis zu Beginn der Miete erreicht hast, zahlst du nur noch drei weitere Monatsmieten und kannst das Produkt dann zu einem einmaligen, symbolischen Preis von 1,00 € behalten. Du zahlst automatisch maximal drei weitere Monate nach Erreichen des ausgewiesenen Kaufpreises weiter, bist aber auch hierzu natürlich nicht verpflichtet und bleibst die ganze Mietzeit über vollkommen flexibel. Möchtest du das Produkt im Anschluss nicht für 1,00 € behalten, sondern zurücksenden, erhältst du einen Discount bei deiner nächsten Bestellung.Falls du das Produkt kaufen möchtest, bevor du mit deinen Mietzahlungen den ausgewiesenen Kaufpreis erreicht hast, werden dir 30% deiner bisherigen Mietzahlungen für dieses Produkt auf den ausgewiesenen Kaufpreis zu Beginn deiner Miete angerechnet. Das garantiert dir einen Rabatt, solltest du dich zu irgendeinem Zeitpunkt entscheiden, dein gemietetes Produkt zu behalten.Zusammengefasst:
Beim Kauf bekommst du einen Rabatt von 30% deiner bisherigen Mietzahlungen.
Die Miete endet automatisch drei Monate nachdem die Summe deiner Mietzahlungen den ausgewiesenen Kaufpreis zu Mietbeginn erreicht hat und das Produkt geht in deinen Besitz über. Oder du sendest das Produkt zurück und erhältst einen Discount für deine nächste Bestellung.


Vielleicht sinnvoll, wenn man eine gute Kamera für den Urlaub braucht oder ähnliches.
Aber ob das mit der Rückgabe dann alles reibungslos klappt?
Verfasser
sfett20. Jan 2017

Vielleicht sinnvoll, wenn man eine gute Kamera für den Urlaub braucht oder …Vielleicht sinnvoll, wenn man eine gute Kamera für den Urlaub braucht oder ähnliches. Aber ob das mit der Rückgabe dann alles reibungslos klappt?



Lt. Bedingungen ja.Einzig folgendes sei dabei zu beachten....

Wenn dein Produkt beschädigt ist, musst du uns diesen Schaden innerhalb von 14 Tagen melden. In deinem Kundenkonto findest du bei dem entsprechenden Produkt das Schadenformular. Klicke einfach auf den Button “Schaden melden” und fülle das Formular aus.

Nachdem du das Formular abgeschickt hast, wird deine Schadenmeldung bearbeitet und wir melden uns bezüglich der weiteren Schritte dann bei dir.

Jedes gemietete Produkt ist zu 50% versichert. Das bedeutet, wir übernehmen 50% der Reparaturkosten im Falle eines Schadens.

Sollte der Schaden nicht reparierbar sein, zahlst du allerdings höchstens 50% des Kaufpreises zu Beginn deiner Miete. Normale Abnutzung und Gebrauchsspuren sind vollständig abgedeckt. Aber bitte beachte, dass verlorene oder gestohlene Produkte
nicht versichert sind. Für weitere Informationen über verlorene oder gestohlene Produkte, klicke bitte hier.

Bitte beachte außerdem, dass Grover Credits nicht angewendet werden können, um für Schäden zu zahlen (Klicke
hier, um mehr über die Grover Credits zu erfahren).



Ist wie mit dem Leasing, die einen haben Glück und die anderen dürfen teuer draufzahlen.
Maarsi20. Jan 2017

"Ihr möchtet einfach mal Artikel testen anstatt sie gleich zu …"Ihr möchtet einfach mal Artikel testen anstatt sie gleich zu kaufen?"ehhehe Widerrufsrecht :PIst interesssant wenn man es länger als 2 Wochen testen möchte aber ich kann mir da kaum Situationen vorstellen.. Mag innovativ klingen ich sehe da iwie keine Zukunft.. Einzelfälle mal ausgenommen.Außer vll bei Games.. Aber das ist ja dann das gleiche wie eine Videothek. Also nunja...


Und dann wundern, warum der Handel immer unkulanter wird.
widerrufsrecht bedeutet nicht, 2Wochen lang ein Gerät abrocken und dann zurück schicken.


MM muss Otto also folgen^^ Über Sinn und Zweck wurde vor kurzem ja schon ausführlich im damaligen Otto Thread geschrieben. Grundsätzlich uninteressant, aber für gewisse Elektronik zB. Kameraobjektive und Kameras, Drohnen finde ich das ganz praktisch.

okolyta20. Jan 2017

Und dann wundern, warum der Handel immer unkulanter wird. widerrufsrecht …Und dann wundern, warum der Handel immer unkulanter wird. widerrufsrecht bedeutet nicht, 2Wochen lang ein Gerät abrocken und dann zurück schicken.



Hab ich auch nicht gesagt. Ich sagte testen und fürs testen 10% zu zahlen finde ich zu teuer, das muss mMn gratis sein. Also bei nem Handy einschalten, mal paar Bilder machen, n Benchmark, Menüführung und Verarbeitung anschauen. Das was man eben beim Media Markt ums Eck direkt in Laden machen kann oder auch nicht weil immer ne Sperre im Lockscreen ist.


Bearbeitet von: "Elena92" 20. Jan 2017
Verfasser
Ich finde ja die Occulus Rift VR interessant. 69.90€ für einen Monat.
Danke für die Info!
Gerade um VR mal ausgiebig zu testen und dabei nicht mitten im Markt stehen zu müssen, ein faires Angebot.

Mimic.20. Jan 2017

Lt. Bedingungen ja.Einzig folgendes sei dabei zu beachten....Wenn dein …Lt. Bedingungen ja.Einzig folgendes sei dabei zu beachten....Wenn dein Produkt beschädigt ist, musst du uns diesen Schaden innerhalb von 14 Tagen melden. In deinem Kundenkonto findest du bei dem entsprechenden Produkt das Schadenformular. Klicke einfach auf den Button “Schaden melden” und fülle das Formular aus.Nachdem du das Formular abgeschickt hast, wird deine Schadenmeldung bearbeitet und wir melden uns bezüglich der weiteren Schritte dann bei dir. Jedes gemietete Produkt ist zu 50% versichert. Das bedeutet, wir übernehmen 50% der Reparaturkosten im Falle eines Schadens. Sollte der Schaden nicht reparierbar sein, zahlst du allerdings höchstens 50% des Kaufpreises zu Beginn deiner Miete. Normale Abnutzung und Gebrauchsspuren sind vollständig abgedeckt. Aber bitte beachte, dass verlorene oder gestohlene Produkte nicht versichert sind. Für weitere Informationen über verlorene oder gestohlene Produkte, klicke bitte hier.Bitte beachte außerdem, dass Grover Credits nicht angewendet werden können, um für Schäden zu zahlen (Klicke hier, um mehr über die Grover Credits zu erfahren).


Finde ich sehr fair! Man sollte damit auch so umgehen als wäre es nicht sein eigenes aber sollte es doch mal zu einen Kratzer kommen, muss ich nicht bezahlen.
quellcode20. Jan 2017

"Die Miete endet automatisch drei Monate nachdem die Summe deiner …"Die Miete endet automatisch drei Monate nachdem die Summe deiner Mietzahlungen den ausgewiesenen Kaufpreis zu Mietbeginn erreicht hat"Komische Formulierung. "Die Miete endet automatisch, nachdem du 25 % mehr als den Kaufpreis bezahlt hast" wäre natürlich nicht so werbefreundlich



Die teuerste Finanzierung die man sich vorstellen kann... aber werden genügend deppen mitmachen.
Sehr cool auch für ne GoPro...24,90€/Monat. Klasse also, für sportlichen Urlaub oder für UWW Aufnahmen.
Kuuuma20. Jan 2017

Sehr cool auch für ne GoPro...24,90€/Monat. Klasse also, für s …Sehr cool auch für ne GoPro...24,90€/Monat. Klasse also, für sportlichen Urlaub oder für UWW Aufnahmen.


Ganz genau! Für sowas finde ich das auch cool.. Ich habe zum Beispiel eine yi2k und im Urlaub sehr viel genutzt, danach aber garnicht mehr. Die yi hat zwar nur 70€ oder so gekostet, aber bei einer gopro wäre das ärgerlich.
Mich würde noch interessieren ob das die Schufa in irgendeiner Weise beeinträchtigt. Ich gehe nicht davon aus, dass bei der Schufa eine Anfrage gestellt wird, aber man weiß ja nie..
Verfasser
SeeeD20. Jan 2017

Mich würde noch interessieren ob das die Schufa in irgendeiner Weise …Mich würde noch interessieren ob das die Schufa in irgendeiner Weise beeinträchtigt. Ich gehe nicht davon aus, dass bei der Schufa eine Anfrage gestellt wird, aber man weiß ja nie..


Mit Hilfe einer speziellen Software führen wir eine interne Bonitätsprüfung durch, um sicherzustellen, dass unser Angebot angemessen genutzt wird. Das machen wir, um uns vor Betrug abzusichern und dich vor Identitätsdiebstahl zu schützen, bevor wir ein Produkt herausgeben. Keine Sorge, unsere Prüfung hinterlässt keinerlei Spuren in deiner Kredithistorie und wird nicht auf deiner Kreditkarte vermerkt.
Gebannt
okolyta20. Jan 2017

Und dann wundern, warum der Handel immer unkulanter wird. widerrufsrecht …Und dann wundern, warum der Handel immer unkulanter wird. widerrufsrecht bedeutet nicht, 2Wochen lang ein Gerät abrocken und dann zurück schicken.


Hab eher ne gegenteilige Entwicklung bemerkt.
Selbst der Handel wird immer kulanter gerade um mit den onlinemärkten mitzuhalten.
schinkengott20. Jan 2017

Hab eher ne gegenteilige Entwicklung bemerkt.Selbst der Handel wird immer …Hab eher ne gegenteilige Entwicklung bemerkt.Selbst der Handel wird immer kulanter gerade um mit den onlinemärkten mitzuhalten.


Das stimmt wohl. Aber der Krug geht halt so lange zu Brunnen........

ich habe auch im Handel gelernt und Familienmitglieder arbeiten auch noch da.

Wenn nach 13 Tage Leute Kameras abgeben wollen, aus denen noch der Sand rieselt und 3000 Auslösungen gemacht wurden, kann ich keinen Händler verstehen, der sowas zurück nimmt.

Wenn ich WHD Artikel bekomme, wo natürlich auch die Qualitätsprüfung von Amazon versagt hat, aber artikel einfach mal intensiv genutzt wurden, bekomme ich einen Kackreiz. Allein, weil es wirklich so abgewichste Menschen gibt, die sich wagen, sowas zurück zu schicken. Oder sogar Artikel tauschen.

Hier liest man ja auch regelmäßig davon, das sowas gerne mal gemacht wird. Oder wenn es dann den Artikel ein paar Cent günstiger gibt, irgendwo zurück schicken weil der Händler es nachträglich nicht mitmacht.

Aber dann heulen alle, wenn Händler aufeinmal Konten sperren.........

Wenn ich zum Bsp das Geld nicht für eine Ps4 Pro habe, oder sowieso nur in meinen Urlaub spielen könnte, dann finde ich das hier echt sinnvoll. Gab es ja auch früher in Videotheken.
Ich weiß noch, wie ich mir einen DVD Player ausgeliehen habe und einen 2tägigen Filmmarathon, in so toller Qualität, mit Kumpels gemacht habe. Da wurde "From Dusk till Dawn" drei mal geschaut. Nur weil heute alles auf wegwerfgesellschaft ausgelegt ist, muss man es ja nicht immer leben.

So eine PS4 Brille würde mir auch mal 4Wochen reichen, dann wäre meine Lust daran sowieso vorbei. Aber dann müssten die Spiele auch mit dabei sein.

Wenn man von den Retourenquoten der großen Häuser hört, ist es nur eine Frage der Zeit, bis da ein Riegel vor geschoben wird.
okolyta20. Jan 2017

Das stimmt wohl. Aber der Krug geht halt so lange zu Brunnen........ich …Das stimmt wohl. Aber der Krug geht halt so lange zu Brunnen........ich habe auch im Handel gelernt und Familienmitglieder arbeiten auch noch da. Wenn nach 13 Tage Leute Kameras abgeben wollen, aus denen noch der Sand rieselt und 3000 Auslösungen gemacht wurden, kann ich keinen Händler verstehen, der sowas zurück nimmt. Wenn ich WHD Artikel bekomme, wo natürlich auch die Qualitätsprüfung von Amazon versagt hat, aber artikel einfach mal intensiv genutzt wurden, bekomme ich einen Kackreiz. Allein, weil es wirklich so abgewichste Menschen gibt, die sich wagen, sowas zurück zu schicken. Oder sogar Artikel tauschen.Hier liest man ja auch regelmäßig davon, das sowas gerne mal gemacht wird. Oder wenn es dann den Artikel ein paar Cent günstiger gibt, irgendwo zurück schicken weil der Händler es nachträglich nicht mitmacht. Aber dann heulen alle, wenn Händler aufeinmal Konten sperren......... Wenn ich zum Bsp das Geld nicht für eine Ps4 Pro habe, oder sowieso nur in meinen Urlaub spielen könnte, dann finde ich das hier echt sinnvoll. Gab es ja auch früher in Videotheken. Ich weiß noch, wie ich mir einen DVD Player ausgeliehen habe und einen 2tägigen Filmmarathon, in so toller Qualität, mit Kumpels gemacht habe. Da wurde "From Dusk till Dawn" drei mal geschaut. Nur weil heute alles auf wegwerfgesellschaft ausgelegt ist, muss man es ja nicht immer leben. So eine PS4 Brille würde mir auch mal 4Wochen reichen, dann wäre meine Lust daran sowieso vorbei. Aber dann müssten die Spiele auch mit dabei sein. Wenn man von den Retourenquoten der großen Häuser hört, ist es nur eine Frage der Zeit, bis da ein Riegel vor geschoben wird.


Offline müssen sie es ja nicht zurück nehmen, ist sowieso alles Kulanz, Online hingegen sind die dazu halt verpflichtet, können aber auch ihre entsprechenden Rechte nutzen, wie Rückversand muss der Käufer Zahlen, bestimmte waren müssen sie auch nicht zurück nehmen wie, entsiegelte CD,DVD, Blurays, Hygiene Artikel wie Kopfhörer, oder können Wertminderungen geltend machen, nur tun sie es nicht, weil sie keine Kunden vergraulen wollen, die wissen wie Hart der Markt umkämpft ist und nehmen es halt so hin. Amazon bekommt die Kohle durch WHD wieder rein, wenigstens den Einkaufspreis(meist wohl eher mehr), Märkte Verkaufen es als B Ware, oder verlagern das direkt auf Firmen die sich auf Retourn spezialisiert haben.

Man muss sich alleine mal das Urteil BGH, 16.03.2016 - VIII ZR 146/15 reinziehen, dann merkt man das das Widerrufsrecht fast bedingungslos dem Kunden nur vor teile bietet.

Wie jemand das Widerrufsrecht nun aus nutzt, bleibt jeden selbst überlassen, es ist jedenfalls nichts verwerfliches dran, wenn es so ausgelegt ist wie es ausgelegt ist und jemand es so ausnutzt, Firmen machen es nicht anders und nutzen Lücken und schwammige Rechtslagen aus(Grauzonen), was zumeist dann zu Steuervermeidung und Schlechter Bezahlung und Behandlung der Mitarbeiter führt.

Moralapostel sollte man halt nie sein, sollen die Leute machen was sie wollen und wenn es jemanden nicht passt was er/sie macht, gibt es immer noch den Rechtsweg.

Die Preise im Verleih sind Fair, könnten ggf. etwas niedriger sein, grade bei den Teuren Sachen, die Auswahl ist auch noch klein, hätte gerne z.B. eine HTC Vive, so könnte man beide direkt Testen D:

Wenn die so was Starten kann man wohl damit Rechnen das es auch vielleicht eine entsprechende Aktion gibt wo man es dann noch mal Günstiger bekommt.
"...Sollte der Schaden nicht reparierbar sein, zahlst du allerdings höchstens 50% des Kaufpreises zu Beginn deiner Miete. Normale Abnutzung und Gebrauchsspuren sind vollständig abgedeckt. Aber bitte beachte, dass verlorene oder gestohlene Produkte nicht versichert sind. Für weitere Informationen über verlorene oder gestohlene Produkte, klicke bitte ​hier ​."

Wer Ahnung von Platinen/ Platinenbestückung hat, kauft also ein teures Produkt, baut einen nicht auffindbaren Fehler ein (und ja, das geht) , meldet den Schaden und darf es zum halben Kaufpreis behalten?
Mache mir Sorgen um MM...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler