MediaMarkt verweigert 1zu1-Austausch, weil TV angeblich ausverkauft

eingestellt am 8. Dez 2021
Hallo,
ich habe am BF bei MediaMarkt einen Sony XR-65A80J OLED-TV geschossen, der dann leider mit verdeckter Beschädigung geliefert wurde. Nach dem Auspacken stellte ich ein gesprungenes Display fest. Okay, Shit.

Also, MediaMarkt um einen 1zu1-Austausch gebeten, also gleiches Gerät im Tausch. Der Preis von 1499,- war toppp und zu dem Zeitpunkt und auch jetzt nirgends zu erreichen.

MM-Service beharrt leider darauf, dass ihr Bestand dieses Geräts im Minus sei und sie mir keines im Tausch schicken können, sondern lediglich 100,- Rabatt anbieten =) oder eben Rücknahme. Das Gerät mit derselben Bestellnummer ist aber nach wie vor bei MM online erhältlich mit angeblich sofortiger Lieferung! =/
Der Bestand von Support und Online-Shop scheint stark zu differieren. Auf der anderen Seite, wenn man nicht will... Mittlerweile liegt das Teil ja auch wieder bei gut über 2000,- Euro..

Was machen? Neu bestellen..? Seriennummer gespeichert? Wahrscheinlich..
Ich fühl mich halt verarscht irgendwie und die Wand ist so weiß ohne..
Zusätzliche Info
Shops: Erfahrungen
Sag was dazu
Beste Kommentare
Avatar
mdkroko08.12.2021 18:09

Würde neu bestellen und den defekten retournieren. Denke nicht dass die …Würde neu bestellen und den defekten retournieren. Denke nicht dass die bei Fernsehern SN speichern bzw prüfen.


Dass Du hiermit eine strafbare Handlung vorschlägst, sollte Dir aber bewusst sein...
Avatar
mdkroko08.12.2021 18:09

Würde neu bestellen und den defekten retournieren. Denke nicht dass die …Würde neu bestellen und den defekten retournieren. Denke nicht dass die bei Fernsehern SN speichern bzw prüfen.


Quelle: Trust me, bro.
Damit kann man ganz böse auf die Nase fallen. Aber muss ja jeder selbst wissen.
Avatar
Autor*in
Vielen Dank für Euren reichhaltigen und hilfreichen Input, den ich aufmerksam verfolgt habe!
Der Kauf wurde in der Tat direkt über den MM Online-Shop getätigt. Die hatten den Fernseher sogar einige Tage lang während der "Black Week" im Angebot zum Preis von 1499,- Euro (vs. 2029,- jetzt). Ich denke, wie bereits erwähnt, hat MM halt versucht einigermaßen wirtschaftlich aus der Sache herauszukommen. Aber so richtig in Ordnung war das in meinen Augen nicht ($439 BGB etc.). Ich bin aber auch kein Gelehrter, ist nur mein Rechtsempfinden als Laie.
Ich habe also per Email erneut auf 1zu1-Austausch gepocht, mit Screenshots der aktuellen Verfügbarkeit im Online-Shop. Das scheint dann irgendwann die richtige Bearbeiterin getroffen zu haben, die dann einige Tage später ohne Umschweife schlussendlich gesagt hat: "Gerne teilen wir Ihnen mit, dass wir den Versand Ihres Ersatzartikels veranlasst haben."
Hermes wird in den nächsten Tagen in einem Zug den neuen Fernseher liefern und den alten mitnehmen.
Ich hoffe, dass dann alles passt. Ich werde versuchen, die Standfußmontage nachträglich dazuzubuchen, nur damit der Lieferdienst dieses Mal auspackt und nicht ich.
Danke auf jeden Fall an alle für den regen Austausch!
33 Kommentare
  1. Avatar
    Du fühlst dich zurecht verarscht, aber leider hat der Händler hier die Oberhand.
    Wenn es lokal nichts bringt, dann online die Kundenhotline anschreiben.
    Vielleicht hast du ja bei einer Glück.

    Evtl. auch direkt Sony anschreiben mit der Bitte auf Austausch.
    Sollten die dich an den Händler verweisen, kannst du denen sagen du kommst von Sony mit der Bitte zum Austausch.

    Viel Chancen hast du nicht.
    Eigentlich hast du die Wahl zwischen Nachbesserung und Nachlieferung.
    Dies kann der Händler aber umgehen, indem er auf die Unmöglichkeit verweist und die Kaufpreiserstattung anbietet.

    Man könnte den gerichtlichen Weg nehmen... aber ob sich das lohnt ... ich denke nicht!
    Bearbeitet von: "lolzi" 8. Dez
  2. Avatar
    Der Online Shop zeigt auch die Ware in den einzelnen Filialen an. Ist ein Artikel in der Zentrale ausverkauft, wrid der Auftrag an die Filialen weitergegeben. Das erkennt man daran, dass plötzlich eine Filiale in der Bestellbestätigung und Rechnung steht.

    Du hast wahrscheinlich in der Zentrale bestellt und dort ist aktuell kein Gerät mehr auf Lager.
  3. Avatar
    Nun, der Händler muss nachbessern.
    Entweder tut er das über einen Austausch, eine Reparatur, einen Nachlass oder die Rückabwicklung.
    Mindestens eines davon muss er Dir anbieten, was er auch hat. Er ist nicht dazu verpflichtet, alles anzubieten.

    Von daher: Entweder zurückgeben oder 100€ Nachlass akzeptieren. Die Wahl lässt er Dir "immerhin".
  4. Avatar
    Lordarsch08.12.2021 15:56

    Nun, der Händler muss nachbessern. Entweder tut er das über einen A …Nun, der Händler muss nachbessern. Entweder tut er das über einen Austausch, eine Reparatur, einen Nachlass oder die Rückabwicklung. Mindestens eines davon muss er Dir anbieten, was er auch hat. Er ist nicht dazu verpflichtet, alles anzubieten.Von daher: Entweder zurückgeben oder 100€ Nachlass akzeptieren. Die Wahl lässt er Dir "immerhin".


    Stimmt nicht ganz. Grundsätzlich hat man das Recht auf Nacherfüllung und nur wenn es tatsächlich unmöglich ist (Ausverkauft) muss man sich mit Rücktritt oder Minderung begnügen. Da das Ding aber laut Online-Shop auf Lager und Bestellbar ist würde ich auf Nacherfüllung pochen. Kann doch dem Kunden egal sein ob es in Lager X ausverkauft aber in Lager Y verfügbar ist. Laut eigener Webseite ist es verfügbar. Man könnte auch versuchen Fakten zu schaffen, also neu Bestellen und dann nochmal den Support anschreiben, dann können sie ja schlecht mit der Nichtverfügbarkeit argumentieren. Ich würde aber zunächst nochmal mit Nachdruck und verweis auf das Online Angebot den Support kontaktieren.
    Bearbeitet von: "Jcksn" 8. Dez
  5. Avatar
    Würde es auch mal über FB oder Twitter versuchen. Alternativ einen Screenshot mit der Info, dass er doch lieferbar sei. Oder lieb fragen, ob sie Dir den 90J stattdessen schicken könnten ;-)
  6. Avatar
    Lordarsch08.12.2021 15:56

    Nun, der Händler muss nachbessern. Entweder tut er das über einen A …Nun, der Händler muss nachbessern. Entweder tut er das über einen Austausch, eine Reparatur, einen Nachlass oder die Rückabwicklung. Mindestens eines davon muss er Dir anbieten, was er auch hat. Er ist nicht dazu verpflichtet, alles anzubieten.Von daher: Entweder zurückgeben oder 100€ Nachlass akzeptieren. Die Wahl lässt er Dir "immerhin".


    Die 100€ basieren aber auf irgendwas, da ist das letzte Word nicht gesprochen. Da entsteht dem Käufer quasi ein Schaden von rund 500€.

    Ich hab selbst ohne Verhandeln mal 50€ auf ein günstiges iPad bekommen, weil es eine beworbene Funktion nicht hatte.
    Bearbeitet von: "M4exxx" 8. Dez
  7. Avatar
    Naja, die 100€ sind nicht grundlos gewählt
    Das ist knallharte Kalkulation, damit sich der Kunde entsprechend entscheidet. Die sind ja auch nicht doof.

    Der BF ist sicher die den Einzelhandel kein Zuckerschlecken, er steht hier enorm unter Zugzwang. Durchaus verständlich, dass er hierzu nicht weiter mitzieht
  8. Avatar
    Würde neu bestellen und den defekten retournieren. Denke nicht dass die bei Fernsehern SN speichern bzw prüfen.
    Bearbeitet von: "mdkroko" 8. Dez
  9. Avatar
    mdkroko08.12.2021 18:09

    Würde neu bestellen und den defekten retournieren. Denke nicht dass die …Würde neu bestellen und den defekten retournieren. Denke nicht dass die bei Fernsehern SN speichern bzw prüfen.


    Quelle: Trust me, bro.
    Damit kann man ganz böse auf die Nase fallen. Aber muss ja jeder selbst wissen.
  10. Avatar
    mdkroko08.12.2021 18:09

    Würde neu bestellen und den defekten retournieren. Denke nicht dass die …Würde neu bestellen und den defekten retournieren. Denke nicht dass die bei Fernsehern SN speichern bzw prüfen.


    Dass Du hiermit eine strafbare Handlung vorschlägst, sollte Dir aber bewusst sein...
  11. Avatar
    JoeD08.12.2021 18:21

    Quelle: Trust me, bro.Damit kann man ganz böse auf die Nase fallen. Aber …Quelle: Trust me, bro.Damit kann man ganz böse auf die Nase fallen. Aber muss ja jeder selbst wissen.


    Das ist sehr leichtsinnig. Habe mal bei Huawei ein Bundle aus Laptop + Tablet bestellt.

    Habe das dann deutlich günstiger bei Media Markt bekommen und daher zu Huawei zurückgesendet mit Bitte um Rückzahlung.
    Dummerweise habe ich die Tablets aus der Lieferung von Media Markt mit der von Huawei vertauscht und habe daher nicht den vollen Preis erstattet bekommen, obwohl das Tablet noch verpackt war.
  12. Avatar
    Kluwe08.12.2021 18:35

    Dass Du hiermit eine strafbare Handlung vorschlägst, sollte Dir aber …Dass Du hiermit eine strafbare Handlung vorschlägst, sollte Dir aber bewusst sein...


    Dachte dass ist nur bei verschiedenen Händlern wie es @TTMP schreibt nicht erlaubt. Ist ja der gleiche Vertragspartner? Aber ja dann vlt doch net machen.
  13. Avatar
    mdkroko08.12.2021 19:14

    Dachte dass ist nur bei verschiedenen Händlern wie es @TTMP schreibt nicht …Dachte dass ist nur bei verschiedenen Händlern wie es @TTMP schreibt nicht erlaubt. Ist ja der gleiche Vertragspartner? Aber ja dann vlt doch net machen.


    Das ist sicherlich nicht erlaubt. Er reklamiert ja ein anderes Gerät als das, das er zurückschickt, bzw. abholen lässt
  14. Avatar
    Vielleicht hilft das: ich suchte vor einigen Jahren einen Drucker. Im MM an meinem Wohnort kostete das Teil 149 Euro. Habe den Menschen in der Abteilung gefragt, ob er im System schauen kann, ob das Gerät in einer anderen Filiale zu einem niedrigeren Kurs zu haben ist. Und siehe da, nachdem er 3-4 Filialen in der Umgebung im System abgeklappert hat, war das Gerät für 99 Euro zu haben. Er hat das Gerät dann von der Filiale in den MM in meinem Ort bestellt und ich habe 50 Euro gespart. Ggf. klappt das mit deinem TV auch. Viel Erfolg. Halt uns auf dem Laufenden.
  15. Avatar
    Jcksn08.12.2021 16:34

    Stimmt nicht ganz. Grundsätzlich hat man das Recht auf Nacherfüllung und n …Stimmt nicht ganz. Grundsätzlich hat man das Recht auf Nacherfüllung und nur wenn es tatsächlich unmöglich ist (Ausverkauft) muss man sich mit Rücktritt oder Minderung begnügen. Da das Ding aber laut Online-Shop auf Lager und Bestellbar ist würde ich auf Nacherfüllung pochen. Kann doch dem Kunden egal sein ob es in Lager X ausverkauft aber in Lager Y verfügbar ist. Laut eigener Webseite ist es verfügbar. Man könnte auch versuchen Fakten zu schaffen, also neu Bestellen und dann nochmal den Support anschreiben, dann können sie ja schlecht mit der Nichtverfügbarkeit argumentieren. Ich würde aber zunächst nochmal mit Nachdruck und verweis auf das Online Angebot den Support kontaktieren.


    Grundsätzlich ist der Vertragspartner aber Mediamarktshop xy und nicht mediamarkt online…

    mdkroko08.12.2021 18:09

    Würde neu bestellen und den defekten retournieren. Denke nicht dass die …Würde neu bestellen und den defekten retournieren. Denke nicht dass die bei Fernsehern SN speichern bzw prüfen.


    Da war doch vor ner Weile einer mit nem Macbook bei Amazon.

    Er hat das wo anders günstiger bekommen und Amazon das neuere geschickt…

    Die haben das wohl zerstört und bitten um das richtige… ^^
    Bearbeitet von: "KartoffFail" 8. Dez
  16. Avatar
    Nochmal, es ist keine Pflicht ein Austauschgerät rauszuschicken.... Ob man das als Kunde schlecht, kundenunfreundlich, zu seinem Nachteil oder was auch immer ansieht.

    Der Mangel muss behoben werden. Und hier schlägt der Händler eine Möglichkeit vor, dass der Kunde das defekte Gerät zurückschicken kann und sein Geld zurück bekommt. Oder bietet sogar 100€ Nachlass an.
    Mehr muss er nicht machen. Er könnte, muss aber nicht. Seinen gesetzlichen Pflichten kommt er vollumfänglich nach.
  17. Avatar
    Lordarsch08.12.2021 21:02

    Nochmal, es ist keine Pflicht ein Austauschgerät rauszuschicken.... Ob man …Nochmal, es ist keine Pflicht ein Austauschgerät rauszuschicken.... Ob man das als Kunde schlecht, kundenunfreundlich, zu seinem Nachteil oder was auch immer ansieht.Der Mangel muss behoben werden. Und hier schlägt der Händler eine Möglichkeit vor, dass der Kunde das defekte Gerät zurückschicken kann und sein Geld zurück bekommt. Oder bietet sogar 100€ Nachlass an. Mehr muss er nicht machen. Er könnte, muss aber nicht. Seinen gesetzlichen Pflichten kommt er vollumfänglich nach.



    Ich schlage vor, du liest dir mal 439 BGB durch. Insbesondere den ersten Satz. Und dann überdenke dein Posting.

    @ TE:

    Verlange Nacherfüllung unter schriftlicher Fristsetzung.
  18. Avatar
    KartoffFail08.12.2021 20:44

    Grundsätzlich ist der Vertragspartner aber Mediamarktshop xy und nicht …Grundsätzlich ist der Vertragspartner aber Mediamarktshop xy und nicht mediamarkt online…


    Also für mich klingen "bestellen" und "geliefert wurde" nach einer Bestellung bei Mediamarkt online und damit ist der Onlineshop der Vertragspartner und nicht irgendein Markt. Und online ist der TV lieferbar.

    Lordarsch08.12.2021 21:02

    Nochmal, es ist keine Pflicht ein Austauschgerät rauszuschicken.... Ob man …Nochmal, es ist keine Pflicht ein Austauschgerät rauszuschicken.... Ob man das als Kunde schlecht, kundenunfreundlich, zu seinem Nachteil oder was auch immer ansieht.Der Mangel muss behoben werden. Und hier schlägt der Händler eine Möglichkeit vor, dass der Kunde das defekte Gerät zurückschicken kann und sein Geld zurück bekommt. Oder bietet sogar 100€ Nachlass an. Mehr muss er nicht machen. Er könnte, muss aber nicht. Seinen gesetzlichen Pflichten kommt er vollumfänglich nach.


    Jetzt müsstest du mal erklären wie man einen Mangel durch Rücknahme des mangelhaften Produktes behebt. Oder wie dadurch der Kaufvertrag erfüllt wäre. Genau hierzu ist Mediamarkt nämlich verpflichtet, den Kaufvertrag zu erfüllen.
    Siehe auch den Kommentar von Alt-F4.
  19. Avatar
    Jcksn08.12.2021 22:57

    Also für mich klingen "bestellen" und "geliefert wurde" nach einer …Also für mich klingen "bestellen" und "geliefert wurde" nach einer Bestellung bei Mediamarkt online und damit ist der Onlineshop der Vertragspartner und nicht irgendein Markt. Und online ist der TV lieferbar.Jetzt müsstest du mal erklären wie man einen Mangel durch Rücknahme des mangelhaften Produktes behebt. Oder wie dadurch der Kaufvertrag erfüllt wäre. Genau hierzu ist Mediamarkt nämlich verpflichtet, den Kaufvertrag zu erfüllen.Siehe auch den Kommentar von Alt-F4.


    True… hab mich wohl verlesen. ^.^
  20. Avatar
    Jcksn08.12.2021 16:34

    Stimmt nicht ganz. Grundsätzlich hat man das Recht auf Nacherfüllung und n …Stimmt nicht ganz. Grundsätzlich hat man das Recht auf Nacherfüllung und nur wenn es tatsächlich unmöglich ist (Ausverkauft) muss man sich mit Rücktritt oder Minderung begnügen. Da das Ding aber laut Online-Shop auf Lager und Bestellbar ist würde ich auf Nacherfüllung pochen. Kann doch dem Kunden egal sein ob es in Lager X ausverkauft aber in Lager Y verfügbar ist. Laut eigener Webseite ist es verfügbar. Man könnte auch versuchen Fakten zu schaffen, also neu Bestellen und dann nochmal den Support anschreiben, dann können sie ja schlecht mit der Nichtverfügbarkeit argumentieren. Ich würde aber zunächst nochmal mit Nachdruck und verweis auf das Online Angebot den Support kontaktieren.


    Kann aber auch easy nach hinten los gehen, je nach dem mit wem er da einen Kaufvertrag geschlossen hat.

    MM Onlineshop und die Märkte sind eigenständige rechtliche Personen. Wenn also jemand anderes was auf Lager hat, hast du da noch lange keinen Anspruch drauf.

    Versuchen kann man es natürlich.
  21. Avatar
    TTMP08.12.2021 19:00

    Das ist sehr leichtsinnig. Habe mal bei Huawei ein Bundle aus Laptop + …Das ist sehr leichtsinnig. Habe mal bei Huawei ein Bundle aus Laptop + Tablet bestellt. Habe das dann deutlich günstiger bei Media Markt bekommen und daher zu Huawei zurückgesendet mit Bitte um Rückzahlung.Dummerweise habe ich die Tablets aus der Lieferung von Media Markt mit der von Huawei vertauscht und habe daher nicht den vollen Preis erstattet bekommen, obwohl das Tablet noch verpackt war.


    Da hätte ich aber ein Veto eingelegt... sowas kann ja mal passieren.
  22. Avatar
    Fernseher erneut bestellen, liefern lassen und danach erneut den Kundenservice bemühen und um offizielle Erlaubnis des Austausches bitten - Ware war dann ja bereits lieferbar.
  23. Avatar
    axelchen0109.12.2021 02:17

    Kann aber auch easy nach hinten los gehen, je nach dem mit wem er da einen …Kann aber auch easy nach hinten los gehen, je nach dem mit wem er da einen Kaufvertrag geschlossen hat.MM Onlineshop und die Märkte sind eigenständige rechtliche Personen. Wenn also jemand anderes was auf Lager hat, hast du da noch lange keinen Anspruch drauf.Versuchen kann man es natürlich.


    Und auch hier: er bestellt 2x online mit Lieferung nach Hause. Kann ja nicht das Problem des Kunden sein wenn sie es aus dem Markt liefern.
    Aber ja, ein Risiko, dass sie sich querstellen bleibt.
  24. Avatar
    Jcksn08.12.2021 22:57

    Jetzt müsstest du mal erklären wie man einen Mangel durch Rücknahme des ma …Jetzt müsstest du mal erklären wie man einen Mangel durch Rücknahme des mangelhaften Produktes behebt. Oder wie dadurch der Kaufvertrag erfüllt wäre. Genau hierzu ist Mediamarkt nämlich verpflichtet, den Kaufvertrag zu erfüllen.Siehe auch den Kommentar von Alt-F4.

    Ich verstehe das als Angebot für den Käufer. Damit er nicht ggfs. längere Zeit auf die Reparatur seines fehlerhaft gelieferten Produkte warten muss, wir dide Rücknahme angeboten und der Kaufvertrag damit annulliert. Der Käufer kann durchaus darauf bestehen, dass die Kiste repariert wird. Damit wird der Mangel behoben und der Kaufvertrag erfüllt. Aber ein Rechtsanspruch auf ein Neugerät lese ich nirgends raus. Das ist vielleicht bei einigen Händlern mittlerweile Usus, aber eine rechtliche Verbindlichkeit daraus abzuleiten ist mMn falsch..

    Passend dazu:

    generali.de/ueb…58/

    "Lieferung mit Mängeln: Diese Rechte haben Kunden

    Es kommt vor, dass Verbraucher eine Lieferung mit Mängeln erhalten. Dann besteht Anspruch auf Nachbesserung. Was sind die Rechte des Käufers bei mangelnder Lieferung? Will ein Verbraucher bei einer mangelhaften Lieferung nicht von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen, muss er dem Händler zunächst Gelegenheit zur Nachbesserung geben. Dem Verkäufer muss für die Nachbesserung eine angemessene Frist eingeräumt werden. Je nach Ware gilt eine Frist von zwei bis sechs Wochen als angemessen. Alle im Zuge der Nachbesserung anfallenden Versandkosten trägt der Händler.

    Kann oder will der Händler nicht nachbessern, kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten. Dann wird der Kaufpreis zurückerstattet und die mangelhafte Ware an den Händler zurückgesendet. Die Versandkosten muss der Händler tragen.

    Eine Alternative zum Rücktritt vom Vertrag ist eine Preisminderung. Käufer und Verkäufer können vereinbaren, dass der Kunde die Ware gegen einen Preisnachlass doch behält. In einzelnen Fällen ist infolge einer mangelhaften Lieferung sogar Schadensersatz denkbar. Dafür muss der Käufer jedoch nachweisen, dass ihm durch den Mangel ein wirtschaftlicher Schaden entstanden ist."

    Fakt: Der Händler muss nachbessern.
    Das muss er aber nicht durch Austausch. Er kann auch reparieren lassen - mit der Konsequenz, dass es eben seine Zeit dauert, die es dauert. Ein Austausch wäre sicher schneller, keine Frage.
    Kann oder will der Händler Händler nicht austauschen, kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten. Das muss der Käufer aber nicht. Am Ende beharren beide Seiten auf ihren Standpunkt und das ganze wird gerichtlich geklärt. Bis dahin steht die kaputte Kiste eben weiter daheim.
  25. Avatar
    Lordarsch09.12.2021 08:58

    Ich verstehe das als Angebot für den Käufer. Damit er nicht ggfs. längere Z …Ich verstehe das als Angebot für den Käufer. Damit er nicht ggfs. längere Zeit auf die Reparatur seines fehlerhaft gelieferten Produkte warten muss, wir dide Rücknahme angeboten und der Kaufvertrag damit annulliert. Der Käufer kann durchaus darauf bestehen, dass die Kiste repariert wird. Damit wird der Mangel behoben und der Kaufvertrag erfüllt. Aber ein Rechtsanspruch auf ein Neugerät lese ich nirgends raus. Das ist vielleicht bei einigen Händlern mittlerweile Usus, aber eine rechtliche Verbindlichkeit daraus abzuleiten ist mMn falsch..Passend dazu:https://www.generali.de/ueber-generali/magazin/welche-rechte-haben-verbraucher-beim-onlineshopping--46858/"Lieferung mit Mängeln: Diese Rechte haben KundenEs kommt vor, dass Verbraucher eine Lieferung mit Mängeln erhalten. Dann besteht Anspruch auf Nachbesserung. Was sind die Rechte des Käufers bei mangelnder Lieferung? Will ein Verbraucher bei einer mangelhaften Lieferung nicht von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen, muss er dem Händler zunächst Gelegenheit zur Nachbesserung geben. Dem Verkäufer muss für die Nachbesserung eine angemessene Frist eingeräumt werden. Je nach Ware gilt eine Frist von zwei bis sechs Wochen als angemessen. Alle im Zuge der Nachbesserung anfallenden Versandkosten trägt der Händler.Kann oder will der Händler nicht nachbessern, kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten. Dann wird der Kaufpreis zurückerstattet und die mangelhafte Ware an den Händler zurückgesendet. Die Versandkosten muss der Händler tragen.Eine Alternative zum Rücktritt vom Vertrag ist eine Preisminderung. Käufer und Verkäufer können vereinbaren, dass der Kunde die Ware gegen einen Preisnachlass doch behält. In einzelnen Fällen ist infolge einer mangelhaften Lieferung sogar Schadensersatz denkbar. Dafür muss der Käufer jedoch nachweisen, dass ihm durch den Mangel ein wirtschaftlicher Schaden entstanden ist."Fakt: Der Händler muss nachbessern. Das muss er aber nicht durch Austausch. Er kann auch reparieren lassen - mit der Konsequenz, dass es eben seine Zeit dauert, die es dauert. Ein Austausch wäre sicher schneller, keine Frage.Kann oder will der Händler Händler nicht austauschen, kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten. Das muss der Käufer aber nicht. Am Ende beharren beide Seiten auf ihren Standpunkt und das ganze wird gerichtlich geklärt. Bis dahin steht die kaputte Kiste eben weiter daheim.


    Du sagst ja selbst, der Händler muss nachbessern. Will er in diesem Fall aber nicht, zumindest lese ich das so aus der Beschreibung vom TE. 100€ Nachlass oder Rücknahme sind keine Nachbesserung. Klar kann man es erstmal so versuchen aber wenn der TE eine Nachbesserung verlangt muss Mediamarkt entweder neu liefern oder reparieren.

    Dass in deinem verlinken Artikel von "kann oder will der Händler nicht nachbessern" die Rede ist, kann man wohl nur als Floskel abtun. Ansonsten würde es quasi keine Sachmangelhaftung geben, wenn der Nichtwille des Händlers genügen würde. Lies am besten wirklich mal $ 439 BGB, der ist ziemlich eindeutig. Und ja, da steht auch dass Der Händler unter bestimmten Voraussetzungen die Nachbesserung werweigern darf. Aber Mediamarkt versucht es ja in diesem Fall nur mit der angeblichen Nichtverfügbarkeit, die ja längst widerlegt ist.
    Bearbeitet von: "Jcksn" 9. Dez
  26. Avatar
    Da gebe ich Dir recht, dass die Formulierung und die beiden Angebote in der Mail von MM nicht vollständig und der Nachlass sogar recht sogar frech sind.
    Aber hier im Thread wird darauf gepocht, dass der Händler austauschen muss. Und das stimmt so nicht, er kann auch reparieren lassen.

    Jetzt kann also der Kunde sich hinstellen und einfordern. Den Nachlass lehnt er ab, die Rückgabe auch, weil er das eben nicht möchte und die aktuellen Marktpreise höher sind. Einfordern hingegen kann er den Austausch (zumindest versuchen) oder eine Reparatur. Einen Schadenseratz kann er nicht einfordern, weil dem Händler keine Möglichkeit zur Behebung des Mangels gegeben wurde.

    So, und dann nehmen wir den Fall an, dass der Händler nicht willens ist nachzubessern, weil er nicht nachliefern kann oder nicht reparieren lassen will. Dann kann der Käufer zurücktreten oder sein Recht gerichtlich einfordern. Das wird er sich aber vermutlich überlegen, weil er bis zur Klärung die kaputte Kiste daheim rumstehen hat, sich ggfs. einen anderen kauft und schlussendlich dem Verkäufer gerichtlich aufgelegt wird, das zwischenzeitlich vermutlich veraltete Gerät reparieren zu lassen.
  27. Avatar
    Lordarsch09.12.2021 09:24

    Aber hier im Thread wird darauf gepocht, dass der Händler austauschen …Aber hier im Thread wird darauf gepocht, dass der Händler austauschen muss. Und das stimmt so nicht, er kann auch reparieren lassen.


    Also ich hatte lediglich geschrieben, dass ich auf Nacherfüllung pochen würde. Und das schließt prinzipiell auch Reperatur ein. Da sind wir inzwischen quasi einer Meinung.
    Ich vermute aber, dass Mediamarkt erstmal hofft einfacher aus der Sache rauszukommen, weil wahrscheinlich beide Optionen (Neu Lieferung, Reperatur) in diesem Fall nicht all zu wirtschaftlich sind. Aber das ist nicht Problem des Kunden. Der TE hat sich ja weiter erstmal nicht geäußert. Ich gehe davon aus, dass er nochmal nachhakt. Ich schätze auch, dass Mediamarkt irgendwann klein beigibt. Aber das wird sich zeigen.
  28. Avatar
    Ja, natürlich stehen wir beide auf der identischen Seite und sagen im Grunde beide das gleiche
    Die Konsequenz einer Reparatur ist eben die Zeit, die er das Gerät zwar bezahlt, aber nicht nutzen kann. Und das versucht MM jetzt erstmal "kulant" gegenüber dem Kunden zu regeln. Zwar nicht so, wie sich der Kunde das so vorstellt, aber er bietet es wenigstens an. Jetzt ist der Kunde in der Bringschuld und muss seine Wünsche formulieren. So wie sich MM positioniert hat, ist die Reparatur aber die wahrscheinlichste Lösung.
  29. Avatar
    KillerGurke09.12.2021 02:22

    Da hätte ich aber ein Veto eingelegt... sowas kann ja mal passieren.


    Das bringt nichts. Habe das Tablet dann zurückschicken lassen und selbst benutzt.
  30. Avatar
    Jcksn09.12.2021 06:25

    Und auch hier: er bestellt 2x online mit Lieferung nach Hause. Kann ja …Und auch hier: er bestellt 2x online mit Lieferung nach Hause. Kann ja nicht das Problem des Kunden sein wenn sie es aus dem Markt liefern.Aber ja, ein Risiko, dass sie sich querstellen bleibt.


    Geht für mich nicht aus dem Topic hier hervor.
    Auch habe ich nie einen Deal zu dem Fernseher gesehen. Gehe also von einem Kauf vor Ort aus.

    Aber klar. Falls im Onlineshop von MM bestellt und er dort auch Lieferbar verfügbar ist, ist das der selbe Vertragspartner und eine Nacherfüllung ist dem Händler nicht unmöglich.
  31. Avatar
    ....
    axelchen0109.12.2021 11:01

    Falls im Onlineshop von MM bestellt und er dort auch Lieferbar verfügbar …Falls im Onlineshop von MM bestellt und er dort auch Lieferbar verfügbar ist, ist das der selbe Vertragspartner und eine Nacherfüllung ist dem Händler nicht unmöglich.


    Die Nacherfüllung ist unstrittig, aber nicht der Austausch
  32. Avatar
    Autor*in
    mdkroko08.12.2021 18:09

    Würde neu bestellen und den defekten retournieren. Denke nicht dass die …Würde neu bestellen und den defekten retournieren. Denke nicht dass die bei Fernsehern SN speichern bzw prüfen.


    Mit dem Gedanken hatte ich hart gespielt. Aber mich von MM kriminalisieren lassen? Darüber hinaus denke ich schon, dass die SN irgendwie gespeichert werden.
  33. Avatar
    Autor*in
    Vielen Dank für Euren reichhaltigen und hilfreichen Input, den ich aufmerksam verfolgt habe!
    Der Kauf wurde in der Tat direkt über den MM Online-Shop getätigt. Die hatten den Fernseher sogar einige Tage lang während der "Black Week" im Angebot zum Preis von 1499,- Euro (vs. 2029,- jetzt). Ich denke, wie bereits erwähnt, hat MM halt versucht einigermaßen wirtschaftlich aus der Sache herauszukommen. Aber so richtig in Ordnung war das in meinen Augen nicht ($439 BGB etc.). Ich bin aber auch kein Gelehrter, ist nur mein Rechtsempfinden als Laie.
    Ich habe also per Email erneut auf 1zu1-Austausch gepocht, mit Screenshots der aktuellen Verfügbarkeit im Online-Shop. Das scheint dann irgendwann die richtige Bearbeiterin getroffen zu haben, die dann einige Tage später ohne Umschweife schlussendlich gesagt hat: "Gerne teilen wir Ihnen mit, dass wir den Versand Ihres Ersatzartikels veranlasst haben."
    Hermes wird in den nächsten Tagen in einem Zug den neuen Fernseher liefern und den alten mitnehmen.
    Ich hoffe, dass dann alles passt. Ich werde versuchen, die Standfußmontage nachträglich dazuzubuchen, nur damit der Lieferdienst dieses Mal auspackt und nicht ich.
    Danke auf jeden Fall an alle für den regen Austausch!
Dein Kommentar
Avatar
Top-Händler