Gruppen

    Medimops Tipp

    GelöschterUser713
    Mir ist aufgefallen, dass man bei Medimops direkt zuschlagen muss. Es scheint einen Algorithmus zu geben, der sobald Interesse für ein Produkt besteht dieses nach kurzer Zeit im Preis nach oben setzt. Heute zuletzt erlebt bei einem Roman. Sollte 8,19 kosten. Hatte ich im Warenkorb und die Bestellung nicht abgeschlossen. 2 h später fast 10 EUR.


    Ansonsten viel Spaß bei der WM und hoffentlich keine Gänsehautentzündung ....

    6 Kommentare

    Wenns wirklich so ist, sind die schon etwas doof...wenn ich überlege, mir etwas zu kaufen, mich aber nicht entscheiden kann, bringt mich eine kleine Preissenkung eher dazu, den Kauf zu tätigen, als eine Erhöhung.

    Meiner Meinung nach schneiden die sich ins eigene Fleisch...

    Avatar

    GelöschterUser713

    Sauer aufgestoßen ist mir auch die Preiserhöhung gegenüber dem Amazon Marketplace Preis.
    Früher konnte man Bücher, Videospiele,... über Medimops direkt immer ziemlich günstiger bestellen, als über Amazon Marketplace, da man zum Einen nicht die 3 EUR Versandkosten zahlen musste (ab 20 EUR ist Medimops generell frei) und der Produkpreis deutlich unter dem von Amazon lag.
    Heute ist es so, dass in der Regel: Medimopspreis ohne Versand = Amazonpreis incl 3 EUR Porto - 1 EUR. Das heißt der Medimops Produkpreis ist 1 EUR unter dem Preis den man bei Amazon incl. Versand bezahlt.

    Sie versuchen halt den Drops zu lutschen....

    Naja, was erwartet ihr? Die Amazon Aufteilung von Artikelpreis und Versandkosten ist doch sowieso nicht aussagekräftig...es sind z.B. bei Büchern und CDs halt immer 3 Euro Versandkosten dabei, aber ich vermute mal, dass diese Vorgabe eher von Amazon kommt. Viele Sachen kosten so z.B. 3 Euro Versandkosten + 0,01 Euro Artikelpreis, also 3,01 Euro insgesamt. Man sollte eher den Gesamtpreis betrachten. Zu erwarten, dass Sie es dann auf der eigenen Homepage für 0,01 Euro verkaufen mit völlig anderer Versandkostenpraxis wäre vlt. doch ein bißchen zu viel erwartet...

    Das mit dem "Preiserhöhungs-Algorithmus bei interesse" finde ich aufgrund der Erfahrung mit einem Artikel auc hein bißchen weit her geholt. Sollte es aber wirklich so sein, wäre das natürlich schon ne starke Nummer!

    Avatar

    GelöschterUser713

    Was ist an "heute zuletzt erlebt" nicht zu verstehen?

    klar steigt der preis wenn die nachfrage kommt, z.b. hat der ladne 5 0auf lager und verlagt 5 euro je stück, jetzt werden 30 verkauft und preis geht dementsprechend nach oben, und wenns dann nur noch 4-5 sind kostet eins 10 euro oder mehr, war vor 2-3 jahren schon so da braucht man nirgends nen deal aufmachen oder ne frage weils normal ist, wer dort schon mal sachen verkaufen wollte, heisst es auch, nehmen wir nicht an lager ist mit diesem artikel überfüllt etc.^^ momox medimops = selber laden

    Avatar

    GelöschterUser713

    Das letztgenannte Bespiel war ein unbekanntes Buch, welches ich bei meiner Recherche gefunden habe und im Warenkorb hatte. Ich schätze dass davon nichtmal im Jahr 10 verkauft werden.

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Suche Beteiligung an Netflix-Account1820
      2. Welcher Laptop / Tablet für Studium ?57
      3. Deep House Stuff22
      4. Überbrückungsvertrag/Folgevertrag23

      Weitere Diskussionen