1. Eltern Angebote
Gruppen

    Mein WLAN den Eltern zur Verfügung stellen -> ca. 30 Meter Luftlinie

    Da meine Eltern zu uns in die Nachbarschaft gezogen sind, würde ich ihnen gerne mein Internet, also WLAN (DSL 15.000 ca.) zur Verfügung stellen, damit sie keinen extra Anschluss buchen, da die beiden ja eh kaum was im Internet machen, außer mal vielleicht einen Film über den Amazon Stick gucken. Telefonieren tun sie eh nur über Handys. So würde man im Jahr etwa 200€ sparen. Nicht gerade wenig wie ich finde.

    Zwischen unserem Haus und dem meiner Eltern würde demnächst maximal 30 Meter Luftlinie liegen. Da der Garten uns gehört, ist das absolut kein Problem wegen eventueller Umsetzung.

    Bisher sehe ich 2 Umsetzungmöglichkeiten:

    Option 1:
    1x LAN Kabel (Cat5 ??) verlegen + Repeater oder Modem in deren Wohnung, damit sie auch WLAN haben, Fire Stick hat ja keinen LAN Anschluss. Fernseher ist glaube ich kein Smart TV, bin mir aber nicht sicher.

    Option 2:
    Mit Repeatern arbeiten. einen quasi an meiner Haustür, der nächste wäre dann aber im Haus meiner Eltern. Etwas schwer umsetzbar wie ich finde, wenn der Garten dazwischen liegt - oder?

    Da ich jetzt nicht gerade Experte auf dem Gebiet bin, bin ich für jegliche Hilfe dankbar.
    Eventuell könnt ihr mir ja konkrete Geräte, Kabel oder weitere Optionen nennen?

    Beste Kommentare

    W-Lan Kabel verlegen

    Leistungsverlust wird es bei so einer kurzen Strecke nicht geben. Da geht noch viel mehr.

    Wäre auch für Kabel legen

    Es gibt Ethernet Verlegekabel. Die sind dicker und haben eine bessere Abschirmung.
    In die Erde buddelst du ein Verlegerohr ein und ziehst das Kabel durch.

    Damit du flexibel bist würde ich folgendes machen.
    An die beiden Enden, des zu verlegenden Kabels würde ich jeweils eine Aufputz Netzwerkdose bauen.
    Bearbeitet von: "noname951" 14. Nov 2016

    Phimadovor 4 h, 22 m

    W-Lan Kabel verlegen



    Würde ich eher von abraten, weil man sonst den Garten nur mit Aluhut-Abschirmung betreten kann, um zu verhindern, daß die Gedanken der im Garten befindlich Person über the.brain.net:xxx auspioniert werden können. Die Personenspezifischen Ports (xxx) lassen sich mittels Brute-and-Force-Attacken herausfinden. Die Zuordnung der Gedanken zu einzelnen Personen (sofern sich mehrere selbiger im Garten aufhalten) kann per Social-Engineering erreicht werden.

    Im Fall, daß es in den abgehörten Gedanken über das Thema Nüsse geht, stehen die Chancen gut das es sich um ein Eichhörnchen handelt

    [Update]
    Ein Kumpel von mir, welcher bei der NSA arbeitet, hat mich darauf hingwiesen das ein einfacher Aluhut nicht ausreicht. Es wird noch ein Kupfernetz unter dem Aluhut benötigt!!!!!!!!!!!!!
    Bearbeitet von: "ErnieVanDeAprilbimmels" 14. Nov 2016
    31 Kommentare

    Spannendes Thema. Würde ein Kabel verlegen. Würde mich aber vorher einlesen, wie hoch der Verlust bei >30m Kabellänge ist. Zur Not einen aktiven Switch vor und hinter das Kabelende als Verstärker

    Auf Grund der Leistung würde ich ebenso auf ein Kabel setzen.

    Leistungsverlust wird es bei so einer kurzen Strecke nicht geben. Da geht noch viel mehr.

    Wäre auch für Kabel legen

    Verfasser

    blavor 7 m

    Auf Grund der Leistung würde ich ebenso auf ein Kabel setzen.



    Ezekielvor 13 m

    Spannendes Thema. Würde ein Kabel verlegen. Würde mich aber vorher einlesen, wie hoch der Verlust bei >30m Kabellänge ist. Zur Not einen aktiven Switch vor und hinter das Kabelende als Verstärker



    Im Forum hier werden hardwareluxx.de/com…tml 30 Meter am Ende als anscheinend problemlos bezeichnet. Hat der TE gemacht und geschafft (siehe letzten Beitrag).

    Warum Switch?
    LAN Kabel von meinem Modem zu meinem Switch, von meinem Switch dann das lange LAN Kabel zum Switch meiner Eltern und von dem Switch meiner Eltern wieder ein LAN Kabel zu deren Modem? Ist das nicht irgendwie doppelt gemoppelt oder habe ich das mit dem Switch falsch verstanden?

    SirBothmvor 6 m

    Im Forum hier werden http://www.hardwareluxx.de/community/f67/max-kabellaenge-zwischen-splitter-und-modem-router-974480.html 30 Meter am Ende als anscheinend problemlos bezeichnet. Hat der TE gemacht und geschafft (siehe letzten Beitrag).Warum Switch?LAN Kabel von meinem Modem zu meinem Switch, von meinem Switch dann das lange LAN Kabel zum Switch meiner Eltern und von dem Switch meiner Eltern wieder ein LAN Kabel zu deren Modem? Ist das nicht irgendwie doppelt gemoppelt oder habe ich das mit dem Switch falsch verstanden?


    Vergiss den Switch
    Wobei...ein Switch bei deinen Eltern würde sich evtl. schon anbieten, wenn doch mal was kabelgebundenes - und sei es nur via dlan - eingebunden soll.
    Auf deiner Seite reicht natürlich der Router.

    Lankabel ziehen

    Dein Router -> Kabel -> Eltern: Accesspoint mit abgeschaltetem DHCP

    [deleted]
    Bearbeitet von: "lolnickname" 1. Aug

    Ein (fest verlegtes) Lan Kabel funktioniert laut Spezifikation bis 90m, zusätzlich lassen sich noch 10m an der Dose anschließen. 30m sind also überhaupt kein Thema.

    Bei dir reicht folgendes Szenario:

    Dein Router -> Kabel ->‌ Access Point

    Der verlinkte Router reicht bereits aus, ich persönlich würde aber trotzdem einen um die 50€ kaufen, irgendwas mit Gigabit, AC-Wlan usw. Vorteil: Ein Switch ist damit auch schon dabei.
    Dann dem Access Point eine feste IP zuweisen (etwa 192.168.x.2 und für deinen Router 192.168.x.1), DHCP-Server und Firewall im Access Point ausschalten, und schon läuft das Ganze

    Ich würde Dir auch zu Kabel raten. Ethernet ist bis zu 180m möglich. Buddel ein wasserdichtes Rohr ein und da das Kabel durch. Nimm nicht das allerbilligste, aber auch nicht das allerteuerste. Ansonsten gilt das von ronallan Gepostete.

    W-Lan Kabel verlegen

    Es gibt Ethernet Verlegekabel. Die sind dicker und haben eine bessere Abschirmung.
    In die Erde buddelst du ein Verlegerohr ein und ziehst das Kabel durch.

    Damit du flexibel bist würde ich folgendes machen.
    An die beiden Enden, des zu verlegenden Kabels würde ich jeweils eine Aufputz Netzwerkdose bauen.
    Bearbeitet von: "noname951" 14. Nov 2016

    Verfasser

    meloen360vor 16 m

    Ein (fest verlegtes) Lan Kabel funktioniert laut Spezifikation bis 90m, zusätzlich lassen sich noch 10m an der Dose anschließen. 30m sind also überhaupt kein Thema. Bei dir reicht folgendes Szenario:Dein Router -> Kabel -> Access Point Der verlinkte Router reicht bereits aus, ich persönlich würde aber trotzdem einen um die 50€ kaufen, irgendwas mit Gigabit, AC-Wlan usw. Vorteil: Ein Switch ist damit auch schon dabei.Dann dem Access Point eine feste IP zuweisen (etwa 192.168.x.2 und für deinen Router 192.168.x.1), DHCP-Server und Firewall im Access Point ausschalten, und schon läuft das Ganze



    Cool, danke für die einzelnen Tipps, das hört sich alles sehr gut an. So wird es wohl gemacht

    Repeater könnte theoretisch funktionieren. Ich würde Router und Repeater mit selbstgebauen Richtantennen verstärken: heise.de/net…tml

    Z0TRvor 7 m

    Repeater könnte theoretisch funktionieren. Ich würde Router und Repeater mit selbstgebauen Richtantennen verstärken: http://www.heise.de/netze/artikel/WLAN-Richtfunk-mit-Hausmitteln-221433.html



    Funk ist sehr störanfällig.
    Wenn es nicht zu aufwendig ist, zieh ein Kabel. Damit wirst du nie Probleme haben.

    Wenn du schon dabei bist, nimm am besten ein duplex Kabel, sprich du hast zwei Anschlüsse.
    Man weiß ja nie.

    So etwas in der Art:

    amazon.de/Lig…FIQ

    Dadurch hättest du sogar die Möglichkeit eine Telefonleitung ins andere Haus zu legen. Einfach dann an die Netzwerkdose anklemmen und fertig.
    Avatar

    GelöschterUser236282

    test
    Bearbeitet von: "Hansloret" 5. Dez 2016

    Wenn man Lösungen sucht, ist es hilfreich, wenn man die korrekte Terminologie kennt. Da in den Kommentaren noch mehr Fehler von "Experten" sind, als in deinem Ursprungspost, hier noch mal eine Zusammenfassung, obwohl mindestens einer es unkommentiert richtig geschrieben hat:

    Wenn du Kabel legst, brauchst du auf Seiten einer Eltern keinen Repeater und erst recht kein Modem, sondern einen Access Point.

    Wenn du das ganze über WLAN realisieren willst, brauchst du (mindestens) zwei Access-Points, die P2P beherrschen. Dann sind auch ein paar Kilometer problemlos und stabil möglich.

    Erstere Lösung ist natürlich immer vorzuziehen, wenn das Kabel kein Problem darstellt.

    Hansloretvor 1 h, 14 m

    Lol, genau das habe ich die Tage gemacht. Hol dir ein Billo 6€ 5e 30m Kabel, den hier schon genannten wr841n und Buddel es 10-20cm im Rasen ein...


    Wer einmal quer den Rasen aufbuddelt, sollte besser nicht zu geizig für ein vernünftiges Kabel sein. Netzwerkdose darf von mir aus günstiger eingekauft werden, die ist ja schnell gewechselt. Beim Kabel aber besser an die (stressfreie) Zukunft denken.
    (Du willst nicht wissen, wie aufwändig man einem nicht gut aufgelegtem/ schlecht geschirmtem LAN-Kabel auf die Schliche kommen muss.)

    Auch Funkverbindungen lassen sich heute störungsfrei und günstig realisieren (Beispiel). Hat beides seine Vor- und Nachteile.

    Stimme den meisten hier zu. Einmal richtig spart Nerven, Kosten und Zeit. Natürlich nur, wenn deine Eltern auch dort wohnen bleiben. Gerade wenn deine Eltern Filme übers Netz schauen, sollte die Verbindung stabil sein. CAT 6 oder sogar 7 Kabel gekauft, Rasen aufgebuddelt, das Kabel in ein Kabelschutzrohr, ein Access Point wie diesen am anderen Ende installiert (vorher dann vielleicht noch ein Gigabit-Switch für eventuelle Kabelverbindungen) und dann einfach ruhe haben.
    Viel Erfolg!
    Bearbeitet von: "barrel428" 14. Nov 2016

    Auf jeden Fall Kabel, Duplex Cat7, und ans Ende keine Stecker crimpen, sondern Netzwerkdosen setzen. Wenn dus ganz schick haben willst, nimmst du keine RJ45 Dosen, sondern TERA auf beiden Seiten, dann kannst du immernoch entscheiden, ob du LAN oder Telefon oder Fernsehen oder auch alles gleichzeitig drüber schicken willst.

    Bei deinen Eltern dann einen AccessPoint und fertig.

    Keine kupfer kabel zwischen zwei Gebäuden. Ist uncool wegen dem potentialausgleich. Mach es richtig und nimm Glasfaserkabel. blog.xtivate.de/?p=437

    Keine kupfer kabel zwischen zwei Gebäuden. Ist uncool wegen dem potentialausgleich. Mach es richtig und nimm Glasfaserkabel

    Phimadovor 4 h, 22 m

    W-Lan Kabel verlegen



    Würde ich eher von abraten, weil man sonst den Garten nur mit Aluhut-Abschirmung betreten kann, um zu verhindern, daß die Gedanken der im Garten befindlich Person über the.brain.net:xxx auspioniert werden können. Die Personenspezifischen Ports (xxx) lassen sich mittels Brute-and-Force-Attacken herausfinden. Die Zuordnung der Gedanken zu einzelnen Personen (sofern sich mehrere selbiger im Garten aufhalten) kann per Social-Engineering erreicht werden.

    Im Fall, daß es in den abgehörten Gedanken über das Thema Nüsse geht, stehen die Chancen gut das es sich um ein Eichhörnchen handelt

    [Update]
    Ein Kumpel von mir, welcher bei der NSA arbeitet, hat mich darauf hingwiesen das ein einfacher Aluhut nicht ausreicht. Es wird noch ein Kupfernetz unter dem Aluhut benötigt!!!!!!!!!!!!!
    Bearbeitet von: "ErnieVanDeAprilbimmels" 14. Nov 2016

    Nachtfaltervor 40 m

    Würde ich eher von abraten, weil man sonst den Garten nur mit Aluhut-Abschirmung betreten kann, um zu verhindern, daß die Gedanken der im Garten befindlich Person über the.brain.net:xxx auspioniert werden können. Die Personenspezifischen Ports (xxx) lassen sich mittels Brute-and-Force-Attacken herausfinden. Die Zuordnung der Gedanken zu einzelnen Personen (sofern sich mehrere selbiger im Garten aufhalten) kann per Social-Engineering erreicht werden. Im Fall, daß es in den abgehörten Gedanken über das Thema Nüsse geht, stehen die Chancen gut das es sich um ein Eichhörnchen handelt [Update]Ein Kumpel von mir, welcher bei der NSA arbeitet, hat mich darauf hingwiesen das ein einfacher Aluhut nicht ausreicht. Es wird noch ein Kupfernetz unter dem Aluhut benötigt!!!!!!!!!!!!!



    Alter Falter, danke für das Update!

    coffeejunkievor 2 h, 10 m

    Keine kupfer kabel zwischen zwei Gebäuden. Ist uncool wegen dem potentialausgleich. Mach es richtig und nimm Glasfaserkabel



    sehr guter Punkt, hab ich so noch nie gesehn. *merk*
    Bearbeitet von: "sonygucker" 14. Nov 2016

    Genau wegen solchen Antworten wie hier, stellen Leute hier bei MD alle möglichen Fragen. Aber oftmals kommt dann immer: "

    Geh besser in ein Auto/PC7Linux Forum oder schonmal gegoogelt?!"

    Nicht dein Ernst, wegen den Paar Euros ?!

    Bei deinem Vorhaben brauchst wahrscheinlich noch ne Baugenehmigung :x

    Und selbst wenn du ne Verbindung zu deinen Eltern bekommst, mit den 16.000 tust du deinen Eltern keinen gefallenn:)

    Nachtfaltervor 9 h, 56 m

    [Update]Ein Kumpel von mir, welcher bei der NSA arbeitet, hat mich darauf hingwiesen das ein einfacher Aluhut nicht ausreicht. Es wird noch ein Kupfernetz unter dem Aluhut benötigt!!!!!!!!!!!!!


    Da lohnt ja denn schon über den Aufwand eines Faradayschen Käfigs nachzudenken. Spart die Aluhüte und erhöht die Bequemlichkeit.

    Verfasser

    Kartoffelkoepfevor 5 h, 54 m

    Nicht dein Ernst, wegen den Paar Euros ?!Bei deinem Vorhaben brauchst wahrscheinlich noch ne Baugenehmigung :xUnd selbst wenn du ne Verbindung zu deinen Eltern bekommst, mit den 16.000 tust du deinen Eltern keinen gefallenn:)


    Warum? Bedeutet 200-300€ sparen im Jahr. Mehr als 16k ist hier nicht drin.

    Kartoffelkoepfe15. November

    Nicht dein Ernst, wegen den Paar Euros ?!Bei deinem Vorhaben brauchst wahrscheinlich noch ne Baugenehmigung :xUnd selbst wenn du ne Verbindung zu deinen Eltern bekommst, mit den 16.000 tust du deinen Eltern keinen gefallenn:)

    ​Sicher? Meine haben 2000 und die sind zufrieden
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Radfahrten aufzeichnen für Strava22
      2. Günstiges IPhone 6s 64gb33
      3. [S]2 Zimmer Wohnung in Stuttgart bis 800€34
      4. Micro SD ab 64 Gb gesucht dringend HELP!22

      Weitere Diskussionen