MeinPaket (Atelco) will bei Garantiefall vom Kaufvertrag zurücktreten

15
eingestellt am 21. Jan 2012
Hallo,

ich brauch mal eine Rechtsberatung, und wo tummeln sich mehr Sammelklagenvertreter rum als hier

Mein Bruder hat sich bei MeinPaket mit dem 17% Gutschein den Dell Ultrasharp U3011 geholt. Der Deal war auch hier recht heiß, das Gerät kam auch an, war aber leider garnicht mehr so heiß. Soll heissen es lag ein Garantiefall vor, das Gerät hatte die Eigenschaft unregelmäßig die Bildausgabe kurz auf schwarz zu schalten.

Garantiemeldung ging an Atelco raus, die haben angeboten das Gerät abholen zu lassen. Und jetzt das kuriose: Anstatt den Fehler zu beheben will Atelco jetzt vom Kaufvertrag zurücktreten, hat auch schon den Produktpreis zurück Überwiesen aber will die Lieferkosten einbehalten.

Dürfen die sowas? Ich hätte ja behauptet die dürften noch nichtmal vom Kaufvertrag zurück treten, das Gerät ist auch weiterhin Lieferbar (http://www.meinpaket.de/de/12666066/highlights.html#) nur halt ohne Gutschein locker 150€ teurer, aber die Lieferkosten einzubehalten schlägt ja wohl dem Fass den Boden aus.

Im Prinzip also zwei Fragen:
a) Dürfen die im Garantiefall einfach vom Kaufvertrag zurücktreten und damit auch den leckeren 17% Gutschein ersatzlos verfallen lassen?
b) Dürfen die dann auch noch die Versandkosten in Rechnung stellen, so dass mein Bruder mit Verlust aus der Sache rausgeht?

Und jetzt ihr. Und vor allem wie wehrt man sich jetzt effektiv dagegen?
Zusätzliche Info
Beste Kommentare

Egal wie es aus geht (wir alle wissen ja, dass Atelco scheiße ist..): Leider ist das eure Schuld. Ihr habt 3 Jahre Dell-Vor-Ort Garantie mit 48h-Aktivierung oder so.

Sprich, ihr hätte Dell anrufen sollen und die hätten die Kiste entweder innerhalb von 48h repariert oder euch einen neuen hingesetzt.

Das Dingen hätte nie an Atelco ausgehändigt werden dürfen.

Hoffe ihr kriegt das trotzdem noch hin.


15 Kommentare

Der Gutschein erscheint doch normalerweise gar nicht auf der Rechnung, oder?

Egal wie es aus geht (wir alle wissen ja, dass Atelco scheiße ist..): Leider ist das eure Schuld. Ihr habt 3 Jahre Dell-Vor-Ort Garantie mit 48h-Aktivierung oder so.

Sprich, ihr hätte Dell anrufen sollen und die hätten die Kiste entweder innerhalb von 48h repariert oder euch einen neuen hingesetzt.

Das Dingen hätte nie an Atelco ausgehändigt werden dürfen.

Hoffe ihr kriegt das trotzdem noch hin.


Verfasser
Freisinn

Der Gutschein erscheint doch normalerweise gar nicht auf der Rechnung, … Der Gutschein erscheint doch normalerweise gar nicht auf der Rechnung, oder?


Es geht ja auch nicht darum ob der Gutschein auf der Rechnung erscheint oder nicht. Ärgerlich wäre es wenn der Gutschein dadurch verloren ginge, das dieser Kauf einfach zu Rückabgewickelt werden würde, der Gutschein hätte ja auch für einen anderen Kauf verwendet werden können.

Atelco will jetzt einfach den gezahlten Preis (8hundert nochwas Euronen) zurückerstatten und die Versandkosten in Rechnung stellen. Aber ein Händler darf doch garnicht so einfach vom Verkauf zurücktreten, nur weil ein Garantiefall vorliegt?

QTime

Egal wie es aus geht (wir alle wissen ja, dass Atelco scheiße ist..): … Egal wie es aus geht (wir alle wissen ja, dass Atelco scheiße ist..): Leider ist das eure Schuld. Ihr habt 3 Jahre Dell-Vor-Ort Garantie mit 48h-Aktivierung oder so. Sprich ihr hätte Dell anrufen sollen und die hätten die Kiste entweder innerhalb von 48h repariert oder euch einen neuen hingesetzt.Das Dingen hätte nie an Atelco ausgehändigt werden dürfen.Hoffe ihr kriegt das trotzdem noch hin.


Leider wusste das mein Bruder wohl nicht, und mich fragt er ja nicht vorher sondern erst jetzt wo das Paket schon bei Atelco liegt. Kommt er da noch ohne Anwalt raus?

hier anrufen (müsste die atelco-zentrale sein): 02924 - 9900 (hab extra die festnetznummer rausgesucht.. normal ist das 01805).

lieb sein, fall erklären und sagen, dass du gerne das gerät zurückhaben magst. zur not auch den defekten..

Verfasser

Danke für die Nummer, ich befürchte er hat schon bei der 01805 angerufen. Atelco meinte nur das er sich wegen der fehlenden Versandkosten an MeinPaket wenden solle und die Hotline sei wohl ziemlich unfreundlich gewesen. Das schreit ja echt alles zum Himmel dieser Laden.

hm, dann machs mal so: mein paket anrufen. fall schilern. würde mich nicht wundern, wenn die atelco druck machen.

anwalt holen (& ein paar ärsche kicken ;D) kannste nachher immer noch.

Soweit ich jetzt alles richtig verstanden habe:
Nein, Atelco darf nicht einfach zurücktreten. Und ihr müsst auch zwischen Garantie und Gewährleistungsfall unterscheiden.
Das gesetzliche Gewährleistungsrecht gewährt dem Käufer das Recht Nachbesserung (Reparatur/Neulieferung) verlangen. U.Ust. kann der Verkäufer die Reparatur bei Unwirtschaftlichkeit ablehnen.
Jedenfalls darf der Verkäufer danach nicht zurücktreten.
Ich würde genau mit dieser Einstellung da anrufen.

Admin

Wie rednex es beschrieben hat, ist es. Der Händler muss ausbessern. Einfacher ist es aber fast immer Garnatiefälle über den Hersteller abzuwickeln.
Ich habe dazu mal einen sehr ausführlichen Artikel geschrieben:
mydealz.de/955…ed/

Verfasser

danke euch für die Tipps. ich hatte deinen Artikel sogar schon gelesen, aber auch da nichts gefunden was einen Rücktritt des Händlers ausschliesst, jeweils nur das Kundenrecht nach 3 Fehlversuchen vom kauf zurückzutreten.

Ich werde ihm mal sagen er soll auf eine Ausbesserung / Austausch bestehen.

mit Atelco hatte ich auch schon mein Problem was die Erstattung der Versandkosten angeht. Hatte eine Samsung S2 dort bestellt und innerhalb von 14 Tage zurückgeschickt. Gutgeschrieben wurde mit nur der Preis des S2. Die Hinsendenkosten von (9,90 Euro - ganz schön teuer wie ich finde), wurde einfach einbehalten. Ich mein, wofuer gibt es denn entsprechenden gesetzliche Richtlinien fuer sowas. Erst nachdem ich bei Atelco interveniert habe, wurde mir die knapp 10 Euro erstattet. Finde ich echt traurig, dass man so etwas "erst hinterlaufen muss". Atelco - nie wieder!
Wie kann man sich mit sowas seinen Ruf nur ruinieren....?

Naja, so eindeutig ist das mit den Rücksendungskosten nicht geregelt. Im Moment gilt jedenfalls, dass der Kunde bei Widerruf nicht zahlen muss. Wenn ich mich richtig erinnere soll das aber bald europaweit geändert werden.

superpit

Die Hinsendenkosten von (9,90 Euro - ganz schön teuer wie ich finde), … Die Hinsendenkosten von (9,90 Euro - ganz schön teuer wie ich finde), wurde einfach einbehalten.



Finde ich verständlich. Es kann nicht nur immer der Verkäufer der Dumme sein.

superpit

Ich mein, wofuer gibt es denn entsprechenden gesetzliche Richtlinien fuer … Ich mein, wofuer gibt es denn entsprechenden gesetzliche Richtlinien fuer sowas.



Es gibt kein Gesetz, dass Atelco dazu verpflichtet, die Hinsendekosten zu erstatten.
satosato

[quote=superpit] Es gibt kein Gesetz, dass Atelco dazu verpflichtet, die … [quote=superpit] Es gibt kein Gesetz, dass Atelco dazu verpflichtet, die Hinsendekosten zu erstatten.



aha, sicher gibt es das (incluvsive aktueller Urteile). Siehe hier: internetrecht-rostock.de/wid…htm

Ab 40 Euro muessen die Hinsendekosten erstattet werden. Und solange es kein gegenteiliges Urteil einer hoeheren Instanz gibt, ist das die akutelle anzuwendende Rechtslage. Noch Fragen?
satosato

[quote=superpit] Es gibt kein Gesetz, dass Atelco dazu verpflichtet, … [quote=superpit] Es gibt kein Gesetz, dass Atelco dazu verpflichtet, die Hinsendekosten zu erstatten.

superpit

Und solange es kein gegenteiliges Urteil einer hoeheren Instanz gibt, ist … Und solange es kein gegenteiliges Urteil einer hoeheren Instanz gibt, ist das die akutelle anzuwendende Rechtslage. Noch Fragen?



Auf die Antwort habe ich nur gewartet^^.
Urteile sind keine Gesetze!
Es steigt dadurch zwar die Wahrscheinlichkeit, dass der Verkäufer vor Gericht verlieren würde (er könnte aber auch gewinnen), mehr aber auch nicht!



Nein, stimmt nicht! Sie kann angewendet werden, muss aber nicht!

- Versandkosten muss der Händler tragen
- Händler kann nicht einfach vom Kaufvertrag bei schon vorhandener Einlösung zurückreten
- Händler muss Angebot unterbreiten, ob er das NB reparieren möchte (hier max 2 Rep.-Versuche, die hingenommen werden müssen), ein neues NB ausgibt oder das Geld zurück - alles nach deiner Entscheidung!
- Geld muss dann ausgezahlt werden minus Gutscheinwert wohl, aber eigentlich vollen Betrag siehe Rechnung!
- in D geht alles über den Händler, nix Garantie!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler