eingestellt am 4. Jan 2015
Hallo zusammen,
da ich nicht der größte PC-Experte bin, mir aber dennoch meinen PC selbst zusammenstellen möchte, wollte ich euch gerne mal nach eurer Meinung zu meinem konfigurierten System fragen.
Was haltet ihr davon? Was kann ich verbessern?
Der Rechner soll einen Mittelklasse-Gaming-PC darstellen.

Vielen Dank für eure Hilfe vorab! :-)

HV1145URDE ASUS M5A97 LE R2.0, AM3+, ATX 69,90 €
HV30AP17DE Alpenföhn Panorama - AMD/Intel Sockel 775,1156,1155, AM2, AM2(+), AM3 19,06 €
HV20AM02DE 8GB-Kit AMD Radeon R7 Performance Series, DDR3-1866, CL9 89,97 €
HV203F52DE Cooler Master Force 500 Midi-Tower - schwarz, ohne Netzteil 36,56 €
HVR600L8DE be quiet! PURE POWER L8 600W 71,01 €
HV1035SIDE Sapphire Radeon R7 265 Dual-X, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail 143,51 €
HV13WRE1DE WD Red RD1000M 1TB SATA 6Gb/s 64MB 63,59 €
HV12SEV1DE Samsung SSD 840 EVO Basic 120GB SATA 6Gb/s 68,99 €
HV207AZXDE Asus DRW-24F1ST Retail Silent 15,92 €
HVZPCDE Rechner - Zusammenbau 29,99 €

Gesamtpreis: 719,83 €


oder_________________________________________________________________


HV20X635DE AMD FX-6350 Prozessor, Boxed, Sockel AM3+ 111,33 €
HV1134RYDE ASRock 970 Extreme3 R2.0, AM3+, ATX 70,33 €
HV30CM34DE Cooler Master Hyper TX 3 EVO - Intel/AMD 19,49 €
HV20AM02DE 8GB-Kit AMD Radeon R7 Performance Series, DDR3-1866, CL9 89,97 €
HV203F52DE Cooler Master Force 500 Midi-Tower - schwarz, ohne Netzteil 36,56 €
HVR652CSDE Corsair VS Serie V650, Non-Modular, 80+ 58,29 €
HV1035SIDE Sapphire Radeon R7 265 Dual-X, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail 143,51 €
HV13SB71DE Seagate Barracuda 7200 1000GB, SATA 6Gb/s 50,16 €
HV12SEV1DE Samsung SSD 840 EVO Basic 120GB SATA 6Gb/s 68,99 €
HV207AZXDE Asus DRW-24F1ST Retail Silent 15,92 €
HVZPCDE Rechner - Zusammenbau 29,99 €

Gesamtpreis: 694,54 €

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
29 Kommentare

Warum AMD?

Siehe: computerbase.de/for…394
Netzteil kann kleiner ausfallen. 400-450W reichen. Die Hardware wird immer effizienter - mehr Leistung bei gleichzeitiger Reduzierung der Leistungsaufnahme.

Würde pauschal mal den kleinsten i5 samt 280x anschauen. Falls keine Eile, kann man noch die GTX960 abwarten - sollte diesen Monat nach der CES erhältlich sein. Leitungsmäßig ist die Radeon 265 schon relativ weit unten. Frage des Anspruchs.

beim ersten hast du nicht die cpu gelistet oder übersehe ich was?
2. kommst du deutlich günstiger weg, wenn du einige komponenten woanders bestellst und den selbst zusammenbaust.
3. würde ich mir keine amd cpu kaufen, aber wenn das unbedingt sein soll, tendiere ich zum ersten...wobei ich da eine WD Blue nehmen würde.

Verfasser

DealBen

Warum AMD? Siehe: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=215394 Netzteil kann kleiner ausfallen. 400-450W reichen. Die Hardware wird immer effizienter - mehr Leistung bei gleichzeitiger Reduzierung der Leistungsaufnahme. Würde pauschal mal den kleinsten i5 samt 280x anschauen. Falls keine Eile, kann man noch die GTX960 abwarten - sollte diesen Monat nach der CES erhältlich sein. Leitungsmäßig ist die Radeon 265 schon relativ weit unten. Frage des Anspruchs.


Ok, vielen dank. Dann werde ich zu einem kleinen i5 greifen. Ich benötige diesen Rechner zu Ende Januar. Welche nvivida kann man da noch empfehlen?

hallo, netzteil schau mal nach dem be quiet straight power 400 watt, sollte ausreichend sein und ist 80 plus gold. ansonsten gibt es auch günstigeren arbeitsspeicher zb geizhals.de/cru…tml als prozessor schau mal zb nach dem intel core i5 4590. als grafikkarte reicht denke ich die gtx 760. je nachdem was für spiele eventuell auch die gtx 750 ti. habe meinen pc bei hardwareversand zusammenbUen lassen. da gibt es regelmäßig gutscheine und wenn du die sachen in geizhals suchst und darüber auf hardwareversand gehst, ist es auch relativ günstig.

Bin eher zufällig in diesem Post, aber muss mal unbedingt loswerden, dass ich das oberspitzenklasse finde, dass Ihr - DealBen, Drizzt, ol1v3r, mrsp - euch die Zeit nehmt und weiter helft!
Find ich klasse, dass Ihr euch einfach die Zeit genommen habt... darum mag ich hukd... tolles Forum, wo Leute sich noch gegenseitig helfen!

Bei den Netrzteilen würde ich meinen Vorrednen etwas wiedersprechen und zB das hier vorschlagen:
Corsair CS Series Modular CS550M
Ist ein modulares 550Watt Netzteil mit 80+Gold. Neue GPU/CPUs werden zwar bei gleicher Leistung energiesparsamer, allerdings geht ja auch die Leistung nach oben, sodass man je nach Hersteller schon etwas Puffer haben sollte. Außerdem sind Netzteile selber auch nicht mehr sehr Effizient, wenn sie bei Volllast. laufen.

Thema Graka: Ja die GTX 960 wird vermutlich eine gute Sache, die diesen Monat rauskommt. Aber was man so hört, wird sie 200€ oder mehr kosten. Das ist ja doch etwas viel über dem, was du für deine Graka eingeplant hattest.

Ansonsten gibt es in deiner Reichweite auf die R9 270X mit deutlich mehr Leistung und vor allem 4GB VRAM(z.B: http://geizhals.de/powercolor-radeon-r9-270x-turboduo-axr9-270x-2gbd5-tdhe-oc-a1046482.html)

Der i5 ist an sich schon auch eine gute Empfehlung aber natürlich auch eine ganze Ecke teurer. Eine echte alternative ist da zum Einstieg der Intel Pentium G3258 für rund 60€. Der G3258 läuft auch auf dem Sockel 1150, sodass man hier sehr einfach (wenn gewünscht massiv) upgraden kann bis hoch zum i7 4790K. Der Pentium ist außerdem sehr einfach per Multiplikator übertaktbar und geht sogar mit dem intel Lüfter problemlos hoch auf 4,5GHz. Du hattest ja sogar noch nen Zusatz CPU Kühler eingeplant, sodass du den gut Ausreizen könntest.

Edit: Darauf achten ein "Z" Motherboard zu nehmen also Z87 oder besser Z97 (zwecks upgrade möglichkeiten) da die "H" Motherboards meistens kein oder wenig Übertakten zulassen.
Edit2: Kurze Erläuterung wegen der CPU Wahl -> Der 6-Kern FX ist natürlich Aufgaben wie Rendern von Filmen überlegen, da dort tatsächlich eine recht hohe Auslastung aller 6 Kerne gegeben ist. Das ist bei Games normalerweise nicht der Fall, weswegen hier der Intel durchaus bessere Ergebnisse erzielen kann.
Viel Spaß^^


wobber

Außerdem sind Netzteile selber auch nicht mehr sehr Effizient, wenn sie bei Volllast. laufen.



Mal abgesehen davon, dass die Netzteile mit 400-450 Watt nicht annähernd ausgelastet werden ist diese Aussage schlicht falsch. Zwischen 20-100% Auslastung bewegt sich die Effizienz in einem Fenster das max. 3% breit ist.

wobber

Außerdem sind Netzteile selber auch nicht mehr sehr Effizient, wenn sie bei Volllast. laufen.



Ich muss gestehen, dass ich da anscheinend nicht richtig lag. Zumindest seit 80+ gibt es da keine größeren effizienz drops.
Mit AMD CPU und Grafikkarte ist man aber trotzdem bei 450Watt knapp dran. Wenn dann noch Übertakten dazukommt... Mit 500/550W hat man kaum mehr kosten ist aber auf der sicheren Seite. Ich kann hier nur schreiben, wie ich es machen würde. Zusammen mit den anderen Meinungen hat jnbierm genug Optionen zu wählen. ^^

wobber

Bei den Netrzteilen würde ich meinen Vorrednen etwas wiedersprechen und zB das hier vorschlagen: Corsair CS Series Modular CS550M Ist ein modulares 550Watt Netzteil mit 80+Gold. Neue GPU/CPUs werden zwar bei gleicher Leistung energiesparsamer, allerdings geht ja auch die Leistung nach oben, sodass man je nach Hersteller schon etwas Puffer haben sollte. Außerdem sind Netzteile selber auch nicht mehr sehr Effizient, wenn sie bei Volllast. laufen. Thema Graka: Ja die GTX 960 wird vermutlich eine gute Sache, die diesen Monat rauskommt. Aber was man so hört, wird sie 200€ oder mehr kosten. Das ist ja doch etwas viel über dem, was du für deine Graka eingeplant hattest. Ansonsten gibt es in deiner Reichweite auf die R9 270X mit deutlich mehr Leistung und vor allem 4GB VRAM(z.B: http://geizhals.de/powercolor-radeon-r9-270x-turboduo-axr9-270x-2gbd5-tdhe-oc-a1046482.html) Der i5 ist an sich schon auch eine gute Empfehlung aber natürlich auch eine ganze Ecke teurer. Eine echte alternative ist da zum Einstieg der Intel Pentium G3258 für rund 60€. Der G3258 läuft auch auf dem Sockel 1150, sodass man hier sehr einfach (wenn gewünscht massiv) upgraden kann bis hoch zum i7 4790K. Der Pentium ist außerdem sehr einfach per Multiplikator übertaktbar und geht sogar mit dem intel Lüfter problemlos hoch auf 4,5GHz. Du hattest ja sogar noch nen Zusatz CPU Kühler eingeplant, sodass du den gut Ausreizen könntest. Edit: Darauf achten ein "Z" Motherboard zu nehmen also Z87 oder besser Z97 (zwecks upgrade möglichkeiten) da die "H" Motherboards meistens kein oder wenig Übertakten zulassen. Edit2: Kurze Erläuterung wegen der CPU Wahl -> Der 6-Kern FX ist natürlich Aufgaben wie Rendern von Filmen überlegen, da dort tatsächlich eine recht hohe Auslastung aller 6 Kerne gegeben ist. Das ist bei Games normalerweise nicht der Fall, weswegen hier der Intel durchaus bessere Ergebnisse erzielen kann. Viel Spaß^^


also ich würde die teile schon aufeonander abstimmen, ein motherboard für 90 euro und ne cpu für 60 ich weiß nicht. netzteil würde denke ich reichen wenn es 400 watt hat. hier mal drauf gehen wenn die seite nicht down ist bequiet.com/de/…tor. als motherboard müsste ein ASRock B85M Pro4 auch reichen. zusammen mit nem vernünftigen i5 8gb arbeitsspeicher und ab einer 750ti denke ich passt es in zukunft auch für das meiste. falls man anspruchsvollere games zocken will muss halt ne bessere grafikkarte her.

Ein 430-450 Watt Netzteil reicht völlig, auch für AMD Bauteile. Bitte aber kein NoName kaufen.

Habe für meine GamingKiste insgesamt ~600€ bezahlt, inkl. 24" Monitor (mit 2ms).
Alle Spiele, von BF4 über Alien oder SC laufen in Full HD völlig flüssig und in max. Details.

Und nein, natürlich ist da kein Intel drin...wer will auch solch eine Firma unterstützen wollen und vor allem warum?


Viele Grüße,
stolpi

stolpi

Ein 430-450 Watt Netzteil reicht völlig, auch für AMD Bauteile. Bitte aber kein NoName kaufen. Habe für meine GamingKiste insgesamt ~600€ bezahlt, inkl. 24" Monitor (mit 2ms). Alle Spiele, von BF4 über Alien oder SC laufen in Full HD völlig flüssig und in max. Details. Und nein, natürlich ist da kein Intel drin...wer will auch solch eine Firma unterstützen wollen und vor allem warum? Viele Grüße, stolpi



Weil sie halt ganz einfach besser ist?

SpionSecret

.... Weil sie halt ganz einfach besser ist?



Sagt wer?


Viele Grüße,
stolpi
Avatar

GelöschterUser184266

Wie bereits gesagt: Anderes Netzteil.

Dann mein Tipp:
Wie besprochen I5 reinmachen und (wenn du nicht übertakten magst) ein günstigeres Mainboard von AsRock rein.
Dann die HDD aus dem Beispiel 2 für 50€.

Damit hast du bei der Config 1 insg. rund 25€ gespart und kannst dir folgende Grafikkarte kaufen:
MSI /Sapphire R9 280 mit 3GB DDR5 für ca. 175€.

Das Nvidia Geplappere ist zwar schön, aber weder gibt es die GTX 960 jetzt auf dem Markt - noch gibt es Preise.
Und mit der o.g. Grafikkarte bist du im GPU-Bereich bis 220€ in oberen Bereich - für mich der P/L Sieger!
Lässt sich auch gut auf 1100MhZ OCen, wenn du möchtest.

Gibt auch diverse Tests dazu.


**Info zwecks Energieverbrauch:

Ich habe den
- I5 3470 OC (1 Kern 4,0Ghz - 4 Kerne 3,8Ghz)
- 8 GB Ram
- R9 280 OC 1100 Mhz
mit einem 400W Netzteil von bequiet! ohne Probleme am laufen.

Mit so einer R9 280 fährst du schon einmal sehr gut.
Die Kiste wird noch etwas günstiger (und zum gamen kaum schlechter) wenn du statt der i5 Lösung einen X4 860K für den Sockel FM2+ nimmst.
Als Maiboard dann so was mit dem A88X Chipsatz ... geizhals.de/asu…tml
Je nachdem hättest du dann min. 50-100€ gegenüber den Intels gespart.

Vor dem Bildschirm wirst du keinen Unterschied erkennen können...


Viele Grüße,
stolpi

Bei einem Mittelklasse-Gaming-PC denke ich immer sofort an einen i3. Der ist sparsamer, günstiger als ein i5 und im Verbund mit einer Mittelklasse-Grafikkarte ein gutes Gespann. Was du bei der CPU sparst, kannst du dafür bei der Grafikkarte mehr ausgeben.

Achja, RAM würde 1600er reichen, mehr kann der i3 nicht (spart auch nochmal 20€).

Netzteil um die 400-450W reicht.

Zu Nvidia-Karten der 700er-Serie würde ich nicht mehr greifen.

Also ein i5 sollte bei einem Mittelklasse PC drin sein, sonst hält die Kiste nicht lange ohne Upgrade durch. Intel würde ich in dem Preissegment auf jeden Fall AMD vorziehen, aber am besten fragst du mal bei hardwareluxx oder computerbase nach und nicht bei HUKD

DerMyDealzer

Also ein i5 sollte bei einem Mittelklasse PC drin sein, sonst hält die Kiste nicht lange ohne Upgrade durch. Intel würde ich in dem Preissegment auf jeden Fall AMD vorziehen, aber am besten fragst du mal bei hardwareluxx oder computerbase nach und nicht bei HUKD




Ist ja auch immer eine Preisfrage und vor allem was damit gemacht werden soll...für den Preis eines i5 gibt es ein 8-Kerner von AMD der in der Singlecore-Leistung womöglich das nachsehen hat, aber bei Multicore-Anwendungen ohne Frage dann doch Vorteile bietet.

Wenn es ums Geldsparen und hohe (Gaming) Leistung geht, kommt man kaum an einen 860K/R9-280 Gespann vorbei...
Hat man mehr Geld zur Verfügung gibt es auch mehr Möglichkeiten.

Und natürlich sind Luxx und Base gute Adressen... (_;)



Viele Grüße,
stolpi

Verfasser

wobber

Bei den Netrzteilen würde ich meinen Vorrednen etwas wiedersprechen und zB das hier vorschlagen: Corsair CS Series Modular CS550M Ist ein modulares 550Watt Netzteil mit 80+Gold. Neue GPU/CPUs werden zwar bei gleicher Leistung energiesparsamer, allerdings geht ja auch die Leistung nach oben, sodass man je nach Hersteller schon etwas Puffer haben sollte. Außerdem sind Netzteile selber auch nicht mehr sehr Effizient, wenn sie bei Volllast. laufen. Thema Graka: Ja die GTX 960 wird vermutlich eine gute Sache, die diesen Monat rauskommt. Aber was man so hört, wird sie 200€ oder mehr kosten. Das ist ja doch etwas viel über dem, was du für deine Graka eingeplant hattest. Ansonsten gibt es in deiner Reichweite auf die R9 270X mit deutlich mehr Leistung und vor allem 4GB VRAM(z.B: http://geizhals.de/powercolor-radeon-r9-270x-turboduo-axr9-270x-2gbd5-tdhe-oc-a1046482.html) Der i5 ist an sich schon auch eine gute Empfehlung aber natürlich auch eine ganze Ecke teurer. Eine echte alternative ist da zum Einstieg der Intel Pentium G3258 für rund 60€. Der G3258 läuft auch auf dem Sockel 1150, sodass man hier sehr einfach (wenn gewünscht massiv) upgraden kann bis hoch zum i7 4790K. Der Pentium ist außerdem sehr einfach per Multiplikator übertaktbar und geht sogar mit dem intel Lüfter problemlos hoch auf 4,5GHz. Du hattest ja sogar noch nen Zusatz CPU Kühler eingeplant, sodass du den gut Ausreizen könntest. Edit: Darauf achten ein "Z" Motherboard zu nehmen also Z87 oder besser Z97 (zwecks upgrade möglichkeiten) da die "H" Motherboards meistens kein oder wenig Übertakten zulassen. Edit2: Kurze Erläuterung wegen der CPU Wahl -> Der 6-Kern FX ist natürlich Aufgaben wie Rendern von Filmen überlegen, da dort tatsächlich eine recht hohe Auslastung aller 6 Kerne gegeben ist. Das ist bei Games normalerweise nicht der Fall, weswegen hier der Intel durchaus bessere Ergebnisse erzielen kann. Viel Spaß^^


Danke für deine Hilfe!

Verfasser

wobber

Außerdem sind Netzteile selber auch nicht mehr sehr Effizient, wenn sie bei Volllast. laufen.


stimmt, danke!

Verfasser

ZePPo

Wie bereits gesagt: Anderes Netzteil. Dann mein Tipp: Wie besprochen I5 reinmachen und (wenn du nicht übertakten magst) ein günstigeres Mainboard von AsRock rein. Dann die HDD aus dem Beispiel 2 für 50€. Damit hast du bei der Config 1 insg. rund 25€ gespart und kannst dir folgende Grafikkarte kaufen: MSI /Sapphire R9 280 mit 3GB DDR5 für ca. 175€. Das Nvidia Geplappere ist zwar schön, aber weder gibt es die GTX 960 jetzt auf dem Markt - noch gibt es Preise. Und mit der o.g. Grafikkarte bist du im GPU-Bereich bis 220€ in oberen Bereich - für mich der P/L Sieger! Lässt sich auch gut auf 1100MhZ OCen, wenn du möchtest. Gibt auch diverse Tests dazu. **Info zwecks Energieverbrauch: Ich habe den - I5 3470 OC (1 Kern 4,0Ghz - 4 Kerne 3,8Ghz) - 8 GB Ram - R9 280 OC 1100 Mhz mit einem 400W Netzteil von bequiet! ohne Probleme am laufen.


Danke :-)

Verfasser

DerMyDealzer

Also ein i5 sollte bei einem Mittelklasse PC drin sein, sonst hält die Kiste nicht lange ohne Upgrade durch. Intel würde ich in dem Preissegment auf jeden Fall AMD vorziehen, aber am besten fragst du mal bei hardwareluxx oder computerbase nach und nicht bei HUKD


Dir auch danke für die Hilfe :-)

Hallo, der Zusammenbau bei Hardwareversand kostet im Moment nur 15 Euro und es gibt aktuell auch einen 10 Euro Gutschein. Diesen einfach googeln.

ich bau meine auch selbst. orientiere mich dabei an info aus ct magazin und tom's hardware info....bis jetzt sehr gut gelaufen.

ZePPo

(wenn du nicht übertakten magst)



Hä? AsRock-Boards sind voll auf OC ausgelegt und sogar die Boards mit Chipsätzen, mit denen es nicht geht, lassen OC zu (non-Z-OC)! Was redest denn Du... Jetzt meint jeder, mit AsRock könnte man nicht übertakten! Dabei hat das BIOS unzählige Features dafür...

Und der andere von wegen 90€ Board, 60€ CPU... Wenn das Board Raid können soll, kommt man nicht drum rum. Außerdem ist ein gutes Board (damit meine ich nicht mit Funktionen überladen bzw. überteuert, sondern stabil und Reserven) wichtiger als die CPU. Wenn man dann 4,5 GHz aus so einem Teil raus holt, muss schon die Plattform stimmen, damit es auch richtig geht. Viele CPUs haben eh Abzockpreise. Der kleine G3258 hat was, der ist echt eine Perle unter den günstigsten CPUs, jedoch darf man nicht vergessen, dass dieser ein reiner DualCore ohne Hyper Threading ist.
Avatar

GelöschterUser184266

ZePPo

(wenn du nicht übertakten magst)



Ganz ruhig.
Dann zeig mir mal wie ich bei einem Asrock B75 die Multis anhebe?
Habe selber ein Asrock Z Board drin und bin super zufrieden.
Selbst mein non-K CPU I5 3470 läuft auf 4 GhZ (1 Kern) und 3,8 GhZ (4 Kerne) - sogar mit undervolting.

hier steht noch ein bisschen was zu.

Wenn non-K CPU / Xeon: Reicht ein B75 Board
Wenn ein K -CPU: Dann ein Asrock Z-Board, denn dann kann man die Multis anheben, das geht mit einem B75 definitv nicht.

ZePPo

(wenn du nicht übertakten magst)



Sorry, Du redest ja von einem ganz anderen Sockel! 1155... wir sind mittlerweile aber beim 1150! Mittlerweile gibt es die 9er-Reihe, und ich sprach von der 8er-Reihe. Dass das bei der 7er vllt. nicht geht, ok, aber ganz ehrlich... wer kauft sich den alten Rotz noch? Das ist echt nicht mehr aktuell... Du musst Deinen Wissensstand upgraden ;-)

Wenn man einen Onboard-Raidcontroller will, reicht kein B-Board, da muss es bei der 8er-Reihe Z sein, bei der neuen 9er-Reihe hat auch der H-Chipsatz einen mit dabei.
Avatar

GelöschterUser184266

MistaMilla

Sorry, Du redest ja von einem ganz anderen Sockel! 1155... wir sind mittlerweile aber beim 1150! Mittlerweile gibt es die 9er-Reihe, und ich sprach von der 8er-Reihe. Dass das bei der 7er vllt. nicht geht, ok, aber ganz ehrlich... wer kauft sich den alten Rotz noch? Das ist echt nicht mehr aktuell... Du musst Deinen Wissensstand upgraden ;-)



Danke für die Info - ich werde langsam alt! X)

MistaMilla

Sorry, Du redest ja von einem ganz anderen Sockel! 1155... wir sind mittlerweile aber beim 1150! Mittlerweile gibt es die 9er-Reihe, und ich sprach von der 8er-Reihe. Dass das bei der 7er vllt. nicht geht, ok, aber ganz ehrlich... wer kauft sich den alten Rotz noch? Das ist echt nicht mehr aktuell... Du musst Deinen Wissensstand upgraden ;-)



Kommt vor ;-) werden wir alle... hab mich erst gewundert, was Du denn da so drauf beharrst, dann ist mir die "75" aufgefallen".
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. XIAOMI Redmi Note 4 Global ORIGINAL Ersatzteile?!33
    2. Sammeldeal / Sammlung für extrem Preisfehler / Preisdifferenzen bzw. Abverk…4023013
    3. Abflugort Amsterdam: Lohnt es sich aus dem Ausland zu fliegen?1517
    4. Guter Racing-/Gamingstuhl im mittleren Preisbereich33

    Weitere Diskussionen