Meinungen zur Autopflege

16
eingestellt am 18. Jul
Hallo zusammen
Nach dem PrimeDay und den guten Aktionen was Autopflege betrifft wollte ich euch gerne fragen, wie ihr euer Auto wascht und welche Produkte ihr dabei verwendet. Natürlich ist die Frage an die Leute gerichtet, die mehr für die Reinigung tun als einen Küchenschwamm und den Spüli zu benutzen wie Ich noch vor einem Jahr.
Ich für meinen Teil habe Spaß daran entwickelt mit Kauf meines jetzigen tief schwarzen Autos das Ding zu pflegen und kann dabei gut abschalten in meinem „Spießerdasein“.
Zusätzlich würde mich natürlich die Lackfarbe eures Autos interessieren und wer will natürlich auch das Modell.
ZIEL für mich ist das beste Preis-Leistungsverhältnis. D.h. dass ich es gerne sehr sauber und den Lack schön glänzend und versiegelt haben will (und das möglichst lange) jedoch nicht bereit bin mit minimaler Verbesserung zum alten Produkt unverhältnismäßig viel mehr Geld auszugeben.
Falls ich irgendwo eurer Meinung nach nicht sparen sollte aus welchem Grund auch immer würde es mich auch interessieren.
Was mich angeht benutze Ich folgendes:

Reifen und Alufelgen:
Langhaarwaschbürste 4€ aus dem Action
Wash&Wax Shampoo 1€ aus dem Action (Für Reifen und Alufelgen reicht ein 1€ shampoo denke ich)
Reifenschaumspraydose für (neue Reifen-Look) Aldi 2€
Versiegelt ihr eure Alus?

Gummipflege:
Sonax Gummipfleger 4,80€ aus den Primedealsdays
Scheiben:
Sidolin 0€ (noch massig vorhanden aus damaligen „Surreal-Angeboten“)  schadet der Alkohol evtl. die Abdichtungen?
Damals Brilliant Politur Turbo 15€
Danach gewechselt zu Liquid Glass 40€ zum versiegeln

Lack:
Nigrin Autoshampookonzentrat ca. 5€ mit Waschhandschuh aus dem Tedi (mit diesen Zöpfen dran) 1-2€
Getrocknet wird mit zwei sogenannten Autohandtüchern aus dem Action für jeweils 2€ (gibt besseres, jedoch grob zufrieden solange es nicht dem Lack schadet)
Versiegelt wird ebenfalls auf dem lack mit dem Liquid Glass bei Bedarf. (Daran möchte Ich dann nicht mehr sparen.
(Habe mir jedoch vorgestern den Gloria FOAM Master FM10 Schaumerzeuger geholt und werde es in mein „Waschprogramm“ einbauen. Habt ihr einen Tipp welches Shampoo ich dazu nehmen könnte um gut wirksamen Schaum zu erzeugen?)
Ledersitze:
Dunlop Lederpflegemittel zum Sprühen 2-3€
Armatur:
Möbelpflegefeuchttücher 1-2€ aus dem Aldi.
Ansonsten:
Habe zwar auch Insektenspray und Felgenreiniger aus dem Lidl und Aldi. Jedoch glaube ich mit dem Insektenspray die Schutzschicht vom Liquid Glass abzutragen und benutze es daher nicht mehr, weil ich bisher ohnehin die Rubrik Insektenspray nicht sehr überzeugt hat.
Gleiches gilt auch bei Felgenreiniger. Am Schluss gehe Ich ohnehin mit der Bürste über die Felgen. Daher erspare Ich mir den Schritt Felgenreiniger zu sprühen und die Einwirkzeit zu beachten.

Ich hoffe dass sich hier viele Interessierte mitteilen und sich im besten Fall etwas abgucken können.
Sonax soll wohl Preis/Leistungstechnisch wohl am besten sein.
Danke aber schonmal vorab für eure aufmerksamkeit.
Zusätzliche Info
Diverses
16 Kommentare
Sei mir nicht böse, du schreibst von wegen Spüli und Küchenschwamm... Aber aktuell benutzt du auch nicht bessere Dinge. Eben Produkte aus dem Baumarkt - Nigrin

Im Grunde ist Meguiars ganz gut, bzw. war früher mal besser (?) - habe schon lange keine neuen Pflegemittel von denen gekauft. Aber mein lieblingswachs ist immernoch #16 von Meguiars. Bekommt man scheinbar auch gar nicht mehr und ist schwierig zu verarbeiten. Gibt mittlerweile sicherlich bessere Mittelchen. Sonst war Chemical Guys auch sehr gut oder Dodo Juice.

Am besten nutzt du Mal wirklich Google bevor ich mir die Finger Wund tippe
Autopflege betreiben, aber das mit den billigsten Mitteln.
Nicht böse nehmen, Du machst das bereits viel besser als die meisten, die in den Selfwash Stationen mit der Bürste tausende Mikrokratzer durch den noch vorhandenen Dreck in den Borsten reinkratzen.
Es gibt halt auch Mittel, die viel helfen aber auch dementsprechend mehr kosten als Nigrin.
Tja, leider muss ich durch meine Behinderung, immer nur durch die Wagenwaschanlage fahren und alle 2 Jahre lasse ich mein Auto polieren für 120,-€. Mein Toyota ist dieses Jahr 18 Jahre alt geworden und man sieht es ihm nicht an
Joa, ich fahr den Karren aus der Garage wenn es regnet.
Scherz, in der Garage stehen selbstverständlich ausschließlich Fahrräder.
Hauptsache nicht an den auf Amazon ref Link optimieren Dauerwerbevideos von 83metoo und Konsorten orientieren...
Wasche das Auto nun schon seit Jahren mit Geschirreinigertabs. Nach der Wäsche glänzt der Lack und einige Zeit danach hält sich ein perleffekt bei Regen.

Ansonsten nutze ich wie du auch günstige Cockpitreiniger/Insektenreiniger/Felgenreiniger von Lidl mit ner Felgenbürste, bei härteren Verschmutzungen gerade im Winter darfs dann auch Mal der Teufelreiniger sein.

Poliert wird von Hand ca 2 Mal im Jahr. Da habe ich aber noch nicht das richtige Produkt gefunden. Habe hier u.a. 1Z Produkte welche mir Mal empfohlen wurde, komme damit aber nicht so klar. Sind auch eher für die Maschine geeignet, da habe ich aber nur eine Günstige, mit der klappt's aber auch nicht.
Man kann´s auch übertreiben....wem´s Spass macht....
Ich kann die Produkte von Koch Chemie empfehlen - ich hab damit auch vor gar nicht allzu langer Zeit angefangen, da ich mir meinen ersten Neuwagen geholt hatte (das Schätzchen davor hatte schon 100.000+ runter als ich ihn übernommen hatte - da war mir das noch herzlich egal).
Ist ein Volvo V90 in weiß.
Kollege ist in der Branche tätig und nachdem ich mich über Shampoo und Felgenreiniger probiert und vom Ergebnis recht überzeugt war, habe ich inzwischen eine ganz gute Ausstattung von Koch Chemie zusammengekauft. Dazu nehme ich noch ein japanisches Wachs: Fusso Coat - entsprechend für helle Wachse.
Das sind allesamt vergleichsweise teure Produkte. Aber das Auto war doch recht knackig vom Preis her - da bringen einen die paar Euros auch nicht mehr um. Exzenter-Poliermaschine kommt bei mir wohl als nächstes.
Tücher und Co. hab ich in dem selben Shop bestellt wie die Koch Chemie-Produkte - da aber auf nix besonderes geachtet.
Wenn du hier nicht genug Anklang findest, komm doch einfach mal im Forum vorbei.
Wo wascht ihr das Auto? Auf eigenem oder öffentlichem Grund ist das doch idR verboten, ist zwar Käse aber ist halt erstmal so, ob man sich daran hält ist ja etwas anderes. Ich wasche trotzdem vor der Tür.

Durch die aggressiven Pollen habe ich es dieses Jahr aber gelassen. Einmal sauber gemacht und am nächsten Tag hat wieder alles geklebt, sinnlos, da sauge ich lieber den Innenraum gründlicher aus oder warte auf den nächsten Starkregen. Nach längerer Autobahnfahrt im Starkregen war das Fahrzeug recht sauber, auf dem Rückweg jedoch gleich wieder alle Insekten eingesammelt
Ich wasche mein Auto etwa 1 mal pro Monat in der Waschanlage, je nachdem wie dreckig das Auto ist.
Dann gebe ich das alle paar Monate zum Aufbereiter, der macht das richtig sauber. Außen wäscht er das mit der Hand.
Für die Waschanlage zahle ich etwa 10-20€ pro Monat, je nachdem wie oft ich das Ding wasche.
Innen sauge ich das dann eben aus.

Beim Aufbereiter (Bekannter von mir), wird folgendes gemacht:
-Handwäsche von außen auch Felgen und Radkasten etc. Das Ding sieht danach aus wie neu.
-Innenraum wird komplett durchgesaugt und Scheiben von innen gereinigt.
Das mache ich ca. alle 3 Monate kostet mich dann etwa 70€

Zusätzlich lasse ich das Ding zweimal im Jahr mit Wachs versiegeln, gerade vor dem Winter. Das hilft ein wenig gegen das Salz.
Dafür zahle ich ebenfalls 60€
Die kosten schreibe ich mir immer auf, letztes Jahr habe ich insgesamt 300€ für die gesamten Reinigungen gezahlt. Im Winter war der nicht so oft waschen, da es zu kalt ist. Also insgesamt knapp 28€ pro Monat. Letztes Jahr wurde der Wagen auch poliert.
Auto: Audi S5 Sportback
Bearbeitet von: "milord" 19. Jul
Früher war ich auch noch so "blöd" und hab jedes Wochenende 3-4 Stunden auf dem Waschplatz verbracht. Da wurden dann die Felgen, etwa im Wert eines guten gebrauchten Kleinwagens, anschließend per Q-Tip gereinigt um jede Ecke zu erwischen. Da hab ich Produkte zum größten Teil von Meguiars verwendet und war damit sehr zufrieden. Nur Handwäsche, Politur von Hand und und und...

Heute ist ein Auto für mich mehr ein Fortbewegungsmittel. Im Frühjahr gibt es das "Rundumpaket" aus der Waschstraße und anschließnd wird der Wagen poliert, dafür nehm ich immer noch die Meguiars Politur. Für Alufelgen hab ich so eine Reinigungs- und Polierpaste aus den Schnappchenmarkt für 2 Euro und die funktioniert wunderbar. Da ich meine Scheinwerfer letztes Jahr aufgearbeitet habe werden die im Sommer dann auch noch mal etwas poliert und neu versiegelt und dann kommt im Herbst noch mal eine Politur auf das Auto nach der Waschanlage. Zur Politur des Lacks werden die Scheiben zusätzlich noch mit Rain-Ex versiegelt. Sollte das Auto zwischendrin mal schlimm verdreckt sein, dann wird da bissl mit dem Kärcher drüber gegangen und fertig. Wegen dem Hund dann 1x im Monat aussaugen...
18018752-abP7m.jpg
Bearbeitet von: "Skelektor" 19. Jul
Keine Ahnung welche Produkte die nehmen, sieht aber immer Top aus

18020882-2cVYf.jpg
Bearbeitet von: "arpus" 19. Jul
Danke erstmal vorab für eure Kommentare.
Ich habe schon geahnt in welche Richtung es gehen wird...
Die einen machen mittlerweile gar nichts mehr oder sind bereit 750ml Reifenreiniger für 20€ zu bezahlen (ist nur ein Beispiel)
Ich möchte irgendwo die Mitte finden, aber merke dass Ich das selbst irgendwie finden muss. Weitergeholfen habt ihr mir aber trotzdem...danke dafür.
Werde mir wohl dann doch ein teureres Shampoo (koch chemie denke ich) kaufen, 1-2 bessere Autohandtücher und noch das schaumkonzentrat für den Foam-schaumbehälter und das wars. Dann werden die investitionen für die autopflege eingestellt. :-)
arpusvor 6 h, 18 m

Keine Ahnung welche Produkte die nehmen, sieht aber immer Top aus Keine Ahnung welche Produkte die nehmen, sieht aber immer Top aus [Bild]



Die Linke bitte.
Im Grunde hat der TE doch recht, da kommen dann wieder die typischen Kommentare man solle das Auto nicht mit billigen Mitteln pflegen usw.

Dieselben Kommentare kommen dann nahezu bei allen Deals, immer ist jemand dabei, der meint man dürfe nur das Beste kaufen, z.B. Fahrräder unter 1000€ sind nichts usw.

Ich halte nichts von teuren Produkten, teuer kann jeder, da setze ich eh voraus, dass die gut sind.

Was mich interessiert sind Preis/Leistungsmäßig gute Produkte. Dabei kommt es nicht auf das letzte 1/1000 eingebildete bessere Ergebnis an.

Vor ca 30 Jahren, als es weder Internet noch andere großartige Informationsmöglichkeiten gab mußte der Eimer Wasser mit Pril und Schwamm herhalten, wenn es mal besser aussehen sollte gab es Turtlewax, wer es noch kennt.

Vor 16 Jahren bin ich dann auf diverse Vorreiniger, Polituren und Wachse umgestiegen. Von Swizöl bis Dodo usw war alles dabei, das gab auf einem Uniroten Auto einen unglaublichen Tiefenglanz und Wetlook.

Inzwischen bin ich beim Soft fusso 12 Month gelandet, sehr günstig, einfache Verarbeitung und unglaubliche Haltbarkeit.

(Für mich) ist alles was angeblich darüber liegt nur im Bereich der Wahrnehmungsempfindung.

Einziges bekanntes Problem, es zieht irgendwie den Schmutz / Staub an bei schwarzen Lacken.

(weil hier die Häufigkeit angesprochen wurde: Ich mache es nur zum Winter und zum Frühjahr, dazwischen wird nur bei starkem Bedarf abgespritzt)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler