Merkwürdiges bei Ebay passiert - Betrug?

Da mydealzer sich ja gut auskennen Frage ich mal ob jemand folgendes auch schonmal erlebt hat:

Habe letzte woche Inlineskates für mein Patenkind per Preisvorschlag erstanden. Warenwert 26€. Verkäufer hat kein PayPal also überweisung an die bei Ebay hinterlegten Kontodaten. Paar Tage später kommt die Rückfrage des Verkäufers ob ich überwiesen hätte. Ich gucke nach und Sehe-> Rücküberweisung: Konto aufgelöst!

Ich habe das dem Verkäufer mitgeteilt, darauf hin meint er das in ebay die alten Kontodaten stehen, kann ja mal passieren denk ich mir. Er hat mir dann seine aktuelle iban geschickt. Also nochmal überwiesen und sehe heute wieder das selbe Ergebnis: Rücküberweisung: Konto aufgelöst!


Habe ihn jetzt nochmal Kontaktiert, allerdings kommt mir das ganze etwas komisch vor.. Vllt steckt er in Schulden und die Bank löst seine konten auf? Ist das be Betrugsmasche deren Sinn ich nicht verstehe?

Will nix unterstellen, sondern vermute nur.. Aber sein Teilweise schlechtes deutsch ist auch verdächtig, wobei aufgrund seines Namens das ganze auch auf Andere Wurzeln zurückzuführen ist.



Also hat jemand sowas schonmal erlebt oder ne Erklärung dafür falls es sich um betrug handelt, was da los ist?

24 Kommentare

Vielleicht ein Professor der dir aus versehen immer seine Geheimnummer oder Telefonnummern
gibt? Aber vielleicht sind es ja wirklich nur Zahlendreher, im Moment ist dir ja noch kein Schaden
entstanden. Interessant ist wie viele Bewertungen er hat.

bayernex

Vielleicht ein Professor der dir aus versehen immer seine Geheimnummer oder Telefonnummern gibt? Aber vielleicht sind es ja wirklich nur Zahlendreher, im Moment ist dir ja noch kein Schaden entstanden. Interessant ist wie viele Bewertungen er hat.




16, alle Positiv. Die IBAN ist laut Validation auch bei beiden mal korrekt.

Weiss auch nicht was da los ist, die situation an sich ist nur durchaus verwirrend

Einmal kann passieren, da bei Ebay die Kontodaten, die an Käufer geschickt werden an einer anderen Stelle geändert werden müssen, als die Kontodaten, von denen Ebay die Gebühren abbucht. (Zumindest war es mal so) Wenn man das nicht weiß, werden weiterhin alte Kontoinformationen gesendet, und das Geld kommt zurück.

Aber 2 mal..? Da wäre ich auch stutzig.

Sind das denn normale Banken oder Häupling Bumbumba Bank in Kangoduguu?

Bei manchen Überweisungen/Banken wird, glaube ich, immer noch die IBAN des Absenders mitgeschickt. Vielleicht besorgt der sich so auch nur Bankdaten...

Ich würde ihn nochmals fragen ob alles in Ordnung ist oder ob es ein Problem gibt.
Denke bei dem Betrag kann man es dann nochmals probieren, ein letztes mal,
vorausgesetzt man es verkraften wenn es in die Hose geht.

Ob so jemand dann seine Ware richtig beschreiben geschweige denn verschicken kann!?

PS - Ich würde allerdings darauf bestehen, daß die Bankdaten über Ebay gesendet werden. Also daß du die Bankdaten über die Kaufabwicklung abrufen kannst, und nicht auf anderem Wege mitgeteilt bekommst.

_McLovin_

PS - Ich würde allerdings darauf bestehen, daß die Bankdaten über Ebay gesendet werden. Also daß du die Bankdaten über die Kaufabwicklung abrufen kannst, und nicht auf anderem Wege mitgeteilt bekommst.



Ich sehe es auch so, man kanns mal vergessen in ebay zu ändern, aber dann is auch gut. Er hat extra geschrieben das dieses konto das richtige ist und ich habs versucht. Habe am samstag überwiesen weil er auch sagte das er nur am montag zur bank kommt. Tja, komisch is es schon. Die banken sind laut iban rechner diese:

Bank: Vereinigte Sparkassen Eschenbach i d Opf

Keine Ahnung was das ist.. Aber glaub nicht das er kontodaten sammelt.. Dann hätte es ja einmal gereicht das ich überweise. Ausserdem kann er das ja nich empfangen da die konten ja scheinbar aufgelöst sind..

Wenn er kein Geld bekommt, würd ich einfach mal auf Blödheit tippenl, hat er bestimmt verpennt...

Gebrauchte Inlineskates sind auch nicht die typischen Objekte, die von Betrügern verkauft werden. Und wenn er sonst auch nur so ein paar kleine Sachen drin hat, dann wird das wahrscheinlich echt Schluddrigkeit/Unwissenheit vom Verkäufer sein.

RodR

Gebrauchte Inlineskates sind auch nicht die typischen Objekte, die von Betrügern verkauft werden. Und wenn er sonst auch nur so ein paar kleine Sachen drin hat, dann wird das wahrscheinlich echt Schluddrigkeit/Unwissenheit vom Verkäufer sein.



Neue Inline-Skates bitte

EIndeutig Betrugabsichten, aber da geht es primär wohl nicht darum, dich zu betrügen (obwohl du auch betrügt wirst), sondern wohl einen Dritten. So kann er prüfen, z.B. von einer anderen bekannten Person (z.B. Ex), ob die Bankdaten existieren, ohne sich selbst Preis zu geben.

beneschuetz

EIndeutig Betrugabsichten, aber da geht es primär wohl nicht darum, dich zu betrügen (obwohl du auch betrügt wirst), sondern wohl einen Dritten. So kann er prüfen, z.B. von einer anderen bekannten Person (z.B. Ex), ob die Bankdaten existieren, ohne sich selbst Preis zu geben.


lol
Einfach dem Typen mal schreiben das überwiesen wurde und wo die Ware bleibt ^^

beneschuetz

EIndeutig Betrugabsichten, aber da geht es primär wohl nicht darum, dich zu betrügen (obwohl du auch betrügt wirst), sondern wohl einen Dritten. So kann er prüfen, z.B. von einer anderen bekannten Person (z.B. Ex), ob die Bankdaten existieren, ohne sich selbst Preis zu geben.



Das hört sich interessant an...wäre ja möglich das er z. B. die Daten irgendwo abgegriffen hat und nun den Käufer als "Tester" nutzt, um zu validieren ob diese Kontoverbindung noch exisitert um diese z. b. bei PP etc. anzugeben oder für andere Zwecke...

Wäre interessant zu wissen, ob wenigstens die Banken im selben Umfeld sind oder vielleicht sollte man auch den Banken mal einen Wink per Email geben ob hier ggf. ein Kontomissbrauch stattfindet....

Weil zwei mal die "falsche IBAN", die aber doch korrekt ist...da ist was faul....(evtl. auch Privatinso?)

Ja also mein erster Verdacht wäre auch das es sich um geklaute Konten handelt, bzw geklaute Bankdaten die aber gesperrt wurden ?!

Würde vorsichtshalber wo anders kaufen,

oder mal Testweise falls er neue Daten angibt einfach mal behaupten du hast überwiesen, falls tatsächlivh was ankommt kannst du ja inmernoch überweisen.

Dann bist du auf der Sicheren Seite.

beneschuetz

EIndeutig Betrugabsichten, aber da geht es primär wohl nicht darum, dich zu betrügen (obwohl du auch betrügt wirst), sondern wohl einen Dritten. So kann er prüfen, z.B. von einer anderen bekannten Person (z.B. Ex), ob die Bankdaten existieren, ohne sich selbst Preis zu geben.



Schmarrn

Edit: Zugegebermaßen lässt mich das Thema nicht los. beneschuetz ist mit seiner Vermutung mutmaßlich doch näher dran als er dachte. Jener wollte wahrscheinlich das Geld seinem Kind zukommen lassen und stellt nun fest, dass diese von der Ex aufgelöst worden sind. Die zweite IBAN war natürlich der Test, ob das andere Kindkonto auch aufgelöst worden ist.

Es ist auch ziemlich konstruiert, da der Geldfluss dann nicht mehr zu kontrollieren ist. aber mir fällt einfach keine Betrugsmasche ein.

beneschuetz

EIndeutig Betrugabsichten, aber da geht es primär wohl nicht darum, dich zu betrügen (obwohl du auch betrügt wirst), sondern wohl einen Dritten. So kann er prüfen, z.B. von einer anderen bekannten Person (z.B. Ex), ob die Bankdaten existieren, ohne sich selbst Preis zu geben.

Das ginge auch viel einfacher.

Es kann auch sein, dass einfach ein Buchstabe im Namen falsch ist/fehlt. Dann kam bei mir die Überweisung auch schon einmal mit "Konto aufgelöst" zurück, obwohl es existiert.

redgool

Es kann auch sein, dass einfach ein Buchstabe im Namen falsch ist/fehlt. Dann kam bei mir die Überweisung auch schon einmal mit "Konto aufgelöst" zurück, obwohl es existiert.




So ein Käse... es ist völlig egal was als Name bei einer Überweisung steht

redgool

Es kann auch sein, dass einfach ein Buchstabe im Namen falsch ist/fehlt. Dann kam bei mir die Überweisung auch schon einmal mit "Konto aufgelöst" zurück, obwohl es existiert.




Das is aber wirklich Quatsch. Da würden ja tagtäglich soviele überweisungen zurück gehn weil leute was falsch schreiben etc.. Ich lege da auch keinen wert auf Richtigkeit und hatte noch NIE probleme..


Seltsamerweise meldet sich der verkäufer auch garnicht mehr... Wenn bis heut abend nix kommt werde ich den fall mal an ebay weitergeben

frag ihn doch mal ob du das persoenlich abholen kannst...hast eben einen freund der in der naehe wohnt...muss ja nicht klappen. nur wie er reagiert

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Willkommen zum neuen mydealz6852193
    2. DVB-T2 Receiver810
    3. Keine Payback Punkte mehr auf Goldkauf bei eBay?22
    4. Ein etwas anderer Deal...1622

    Weitere Diskussionen