MiBand - wie lange hält der Akku wirklich?

Hallo,

ich hatte mir vor ca. einem halben Jahr ein MiBand (erste Generation mit farbigen LEDs) über Banggod gekauft. Versand dauerte ca. 2 Monate (aber ok, war zu erwarten), allerdings hielt auch der Akku vom MiBand ungefähr nur so lange. Nach 1,5-2 Monaten wurde die Akkudauer immer geringer und nun muss ich das Band ca. alle 2 Tage aufladen.

Da ich mit dem Gedanken spiele das neue MiBand 2 zu holen, wollte ich fragen, ob andere die Erfahrung auch gemacht haben oder ob ich einfach Pech mit meinem Gerät hatte.

Im Internet findet man natürlich immer nur Testberichte als es raus kam und wie toll alles ist, aber keine Langzeitberichte zum Akku. Oder wenn nur, dass er komplett defekt ist.

Wie siehts also bei euch aus? Mind. 20-30 Tage Akkulaufzeit drin gewesen? Auch über einen langen Zeitraum?

Ich hoffe ja sehr, dass mir das beim MiBand 2 nicht passiert, aber wenns so ein allgemeines Xiaomi Problem ist, überlege ich mir das nochmal gründlich.

LG

18 Kommentare

Ich hab mein MiBand 1 schon seit 1 1/2 Jahren und der Akku läuft immer noch so lang wie am Anfang. Ca. 40 Tage geht gut ohne Aufladen, dann ist der Akku so bei 15% und wird wieder geladen.

Bei meinen ersten beiden Mi-Bändern der ersten Generation mit einfabrigen LEDs hielt der Akku rund 80-90 Tage. Ich habe jetzt seit Mitte Juni das 1s mit dem herzsensor und noch rund 20 % Akku.

ich merke mir den beitrag mal, kann dir dann erst in ~1 monat berichten.

hab das miband 2 erst knapp eine woche

Also mein Mi Band läuft nach 6 Monaten noch wirklich 30-40 Tage locker.

Ich habs jetzt seit 4 Wochen oder so... Also das Mi Band 2. Vor 8 tagen und hab jetzt noch 51%. Ich muss aber dazu sagen dass es ca. mindestens 10 mal pro stunde vibriert zwecks ner Benachrichtigung und ich diese erweiterte Schlafmessung aktiviert habe die mehr Akku verbrauchen soll.

Ich kann nur fürs erste und das 1S sprechen, aber dass dein Akku so schnell die Biege gemacht hat, ist eher ungewöhnlich. I.d.R. kann man bei den beiden schon von >30 Tagen ausgehen. Was ich allerdings gemerkt habe, wenn der Akku komplett auf 0 ist, kann es passieren, dass er sich nicht mehr laden lässt. Das ist mir schon 2 mal passiert.

MiBand 1 mit farbigen LED und mit neuerster App-Version aus dem Playstore.
Wecker und eingeschaltet für Benachrichtigungen per Push von 2 Messenger.
Akku etwa etwas unter 1 Woche. Ohne Benachrichtigung von Apps locker 3 Wochen.

Mein Akku hat nach 30 Tagen noch etwa 10%.

Habe mein MiBand 1,mit einfarbigen LEDs, jetzt ca 6 Monate. Das hält auch noch bei Täglicher Benutzung 30-40 Tage durch.

Moderator


Mi Band 1S
10953912-ZeGpt.jpg

Mein Akku (1s) war bereits bei Lieferung (Everbuying) schon tod - keine Leds, kein Aufladen - vielleicht nur ein trauriger Einzelfall.

Moderator

Cromford

Mein Akku (1s) war bereits bei Lieferung (Everbuying) schon tod - keine Leds, kein Aufladen - vielleicht nur ein trauriger Einzelfall.


War bei mir auch so, (ohne Witz) packe es in einen Gefrierbeutel und dann für 3 Tage ins Gefrierfach, danach kann man es wieder aufladen und ganz normal benutzen.

über 60 Tage hälts bei mir

Dann siehts wohl so aus, dass ich mit meinem Gerät einfach Pech hatte (bei mir war es auch so, dass ich nicht einmal auf die 30 tage kam. Gleich nach der ersten Ladung hat der Akku nur ca. 20 Tage gehalten). Aber dann wirds auf jeden Fall das MiBand 2. Muss nur noch wieder auf ein günstiges Angebot warten.

Danke für die Hilfe

Hab jetzt erstmal noch die Apps (Mi Fit und Mi Band Notify) aktualisiert. Glaube zwar nicht, dass es daran liegt, aber man weiß ja nie.

Bearbeitet von: "BlackNero" 7. September

Mein MiBand 1S schafft 50+ Tage

Cromford

Mein Akku (1s) war bereits bei Lieferung (Everbuying) schon tod - keine Leds, kein Aufladen - vielleicht nur ein trauriger Einzelfall.



​Probiere ich mal aus

Das seit 16 Monaten ununterbrochen in Betrieb befindliche Miband 1 hat nach wie vor Akkulaufzeiten von 40 bis 45 Tagen. Hat sich auch nichts dran geändert. Nur ein einziges mal hatte es einen Aussetzer, ließ sich aber am übernächsten Tag wieder in Betrieb nehmen. Weder Wasser, Tauchen, Sprungturm, Übertrampeln oder harte Anschläge haben ihm oder dem Akku beeinträchtigen können.

mydealz_Helfer

War bei mir auch so, (ohne Witz) packe es in einen Gefrierbeutel und dann für 3 Tage ins Gefrierfach, danach kann man es wieder aufladen und ganz normal benutzen.


Ja - 3 Tage Kälteschlaf (Kühl- nich Gefrierfach) hat bei mir dann auch geholfen - erinnert mich irgendwie an schräge SciFi Filme - aber egal wenn's funktioniert ... :-)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Rentier 2.02126
    2. Barclaycard kündigt Geschäftsbeziehung2344
    3. Krokojagd3541
    4. Krokojagd 201659115

    Weitere Diskussionen