Abgelaufen

Microsoft Office 365 Pro Plus ab 1. Dezember kostenlos für Studenten an ausgewählten Unis *UPDATE*

152
eingestellt am 11. Dez 2013
UPDATE 2

ACCakut hat eine sehr coole Übersicht der Universitäten in Deutschland angefertigt die an der Aktion teilnehmen oder nicht teilnehmen. Bitte helft die Liste zu vervollständigen indem ihr eure Uni ebenfalls eintragt, falls diese noch nicht aufgelistet ist.




MaxPower111 hat vor einer halben Stunde darauf hingewiesen, dass Studenten ab dem 1. Dezember das Office-Paket kostenlos über ihre Hochschule beziehen können. Wie das funktioniert erkläre ich euch gleich in Kürze:



Zu erst könnt ihr prüfen, ob eure Hochschule bereits einen bestehenden Vertrag mit Microsoft hat (Dreamspark). Das könnt ihr hier tun. Falls eure Uni nicht dabei ist, solltet ihr den 1. Dezember abwarten, vielleicht ändert sich noch etwas daran, denn die Lizenzen gibt es nicht einfach so kostenlos für jeden Studenten. Außerdem verfällt die Lizenz wieder, wenn ihr exmatrikuliert werdet (so steht es zumindest da, in der Realität könnte man Glück haben und die Lizenz wird nicht deaktiviert). Da die Lizenz jedoch nur ein Jahr gültig ist, wird sie wahrscheinlich einfach nicht verlängert. Also Studenten, die bald ihr Studium beenden haben nicht wirklich was davon (maximal bis zu 1 Jahr, wenn alles glatt läuft).


Es handelt sich dabei um Office 365 Pro Plus, welches Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote, Publisher, Lync und Access mit allen Updates beinhaltet. Normalerweise fallen dafür 12,90€ pro Monat an.


562758.jpg



Ursprüngliches UPDATE 1 vom 19.11.2013

Bakerman87 hat eine Lösung für alle gefunden, die nicht an einer Uni studieren, welche am Dreamspark-Programm teilnehmen:



Office 365 University beinhaltet alle Programme, die man für die Uni benötigt: Word 2013, Excel 2013, PowerPoint 2013, Outlook 2013; Nicht für Mac: OneNote 2013, Publisher 2013, Access 2013



Zusätzliche Info
Diverses
152 Kommentare
Avatar
Anonymer Benutzer

Wie geil ist das denn?

Bearbeitet von: "" 23. Aug 2016

Krassomat oder?

wo finde ich die ausgewählten unis?!

Überhaupt nicht geil.
Es handelt sich lediglich um einen Versuch von MS, Studenten von Open Office abzuziehen und langfristig zu binden.

geile Sache, jetzt gibt es nicht nur win8 sondern auch noch Office kostenlos dazu

wenn\'s nicht automatisch weiter läuft. weniger interessant.

Na endlich, wird aber eigentlich auch echt Zeit!

Ja, damit wir damit arbeiten und es in Zukunft nutzen. There is no way!

Ich werde es nie verstehen warum \"Langzeitstudenten\" alles in den po geblasen bekommen...

Und nein es ist kein Neid

Keiner: Überhaupt nicht geil.
Es handelt sich lediglich um einen Versuch von MS, Studenten von Open Office abzuziehen und langfristig zu binden.

zu Recht. OpenOffice ist im Firmen-Umfeld keine Option.

Schöne, dass die Goethe Uni in Frankfurt keinen Vertrag pflegt..

wichtig wäre vielleicht darauf hinzuweisen, dass

Bezugsberechtigt alle Volumenlizenzkunden mit folgenden Vertragsformen sind:
- Enrollment for Education Solutions: unter einem Campus Agreement Rahmenvertrag ab 1.000 Mitarbeitern bzw. dem Rahmenvertrag für Hochschulen (Bundesvertrag) ab 100 Mitarbeitern.
- FWU-Rahmenvertrag: Für allgemein und berufsbildende Schulen ab 50 Einheiten (z.B. Desktop School = 3 Einheiten)
- Open Value Subscription for Education Solutions (OVS-ES): Für kleinere Kunden aus dem Bildungswesen ab 5 Mitarbeitern

An meiner Uni hat nämlich nur der Fachbereich Chemie einen Vertrag mit Microsoft, es besteht also keinen uniweiten vollumfänglichen Vollumenlizenzvertrag. Damit dürfte keine Möglichkeit besteht an dieser Aktion teilzunehmen, so verstehe ich es zumindest. ;-)

so toll ist das überhaupt nicht.

1. Die Uni muss für Mitarbeiter und Dozenten Office 365 oder Office Professional Plus lizensiert haben.

2. Ist es nicht gerade Vorteilhaft Praxisberichte, Bachelorarbeiten mit Sperrvermerken etc. auf Servern in den USA zuspeichern. Office 365 speichert in seiner Grundeinstellung in der Cloud.

THM ist dabei! Cool!



Keiner:
Überhaupt nicht geil.
Es handelt sich lediglich um einen Versuch von MS, Studenten von Open Office abzuziehen und langfristig zu binden.




mag ja sein das Problem ist ja aber, dass wenn du irgendwann ins Berufsleben einsteigen solltest du mit MS arbeiten musst, da es 99% der Firmen verwenden also von daher, kann man von MS halten was man will aber man wird es später trotzdem brauchen und damit umgehen können müssen.

Mal was anderes. Weiß jmd. welches Tablet das auf dem Bild ist? Oder nur fiktiv...??

Danki

xTimbo: Mal was anderes. Weiß jmd. welches Tablet das auf dem Bild ist? Oder nur fiktiv...??

Danki

Weiß jemand wem die Hand auf dem Bild gehört


...nut Spaß...

Mit R - sorry vom Handy aus...



maseltrdf: Weiß jemand wem die Hand auf dem Bild gehört


…nut Spaß…





Es würde mich wirklich mal Interessieren.

Ach so, und nur weil ich es in Zukunft brauche (was ich gar nicht abstreite) muss ich diesen fragwürdigen Deal eingehen? Sicher nicht. Vor allem nicht, da in der Cloud gespeichert wird und das hier ein - zugegeben - guter Versuch ist, Studenten an MS zu binden.
Ich habe eine Offline-Variante von Office und damit bin ich ebensogut auf die berufliche Zukunft vorbereitet. Also bitte die Kirche im Dorf lassen.



JohnDoe42: mag ja sein das Problem ist ja aber, dass wenn du irgendwann ins Berufsleben einsteigen solltest du mit MS arbeiten musst, da es 99% der Firmen verwenden also von daher, kann man von MS halten was man will aber man wird es später trotzdem brauchen und damit umgehen können müssen.




DonSchnapp:
so toll ist das überhaupt nicht.


1. Die Uni muss für Mitarbeiter und Dozenten Office 365 oder Office Professional Plus lizensiert haben.


2. Ist es nicht gerade Vorteilhaft Praxisberichte, Bachelorarbeiten mit Sperrvermerken etc. auf Servern in den USA zuspeichern. Office 365 speichert in seiner Grundeinstellung in der Cloud.




Die in der Office 365 ProPlus enthaltene Dektop Version speichert die Daten automatisch in den USA?

Musst du ja nicht, die Offline -Version ist doch auch prima. Aber für Studenten (die auch noch länger studieren) ist das doch eine feine Sache. Ist ja nicht so, dass man Office 365 für den Rest seines Lebens bucht :P



Jay:
Ach so, und nur weil ich es in Zukunft brauche (was ich gar nicht abstreite) muss ich diesen fragwürdigen Deal eingehen? Sicher nicht. Vor allem nicht, da in der Cloud gespeichert wird und das hier ein – zugegeben – guter Versuch ist, Studenten an MS zu binden.
Ich habe eine Offline-Variante von Office und damit bin ich ebensogut auf die berufliche Zukunft vorbereitet. Also bitte die Kirche im Dorf lassen.



JohnDoe42: en musst, da es 99% der Firmen verwenden also von daher, kann man von MS halten was man will aber man wird es später trotzdem brauchen und damit umgehen können müssen.

Naja man sollte MS nicht als selbstverständlich sehen.

Wer weiß wie lang sie noch der Marktführer sind. Bei der Entwicklung in den letzten Jahren würde mich da nichts mehr wundern. MS muss sich echt ins Zeug legen. Sie haben sich zu lange auf dem "Monopol" ausgeruht. Die Konkurrenz schläft nicht....

Welche Konkurrenz?
Im Office Bereich gibt es einfach keine zuverlässig funktionierende Alternative.

Und für wissenschaftliche Arbeiten wird schon immer Latex verwendet.


Hier geht es natürlich um Kundenbindung. Die Preisentwicklung finde ich aber super. Zum Windows 95 Zeiten, war das Office noch sehr, sehr teuer.

Ich kann da selbst als Informatiker zu nur eines sagen:

OpenOffice ist KÄSE!


Keiner:
Überhaupt nicht geil.
Es handelt sich lediglich um einen Versuch von MS, Studenten von Open Office abzuziehen und langfristig zu binden.


Sehr gut!

Wurde auch echt mal Zeit.

Gruß HugoHugo



Bastian:
Ich kann da selbst als Informatiker zu nur eines sagen:


OpenOffice ist KÄSE!


fachinformatiker? ;-)


Bastian:
Ich kann da selbst als Informatiker zu nur eines sagen:


OpenOffice ist KÄSE!



tjoa, wohl keine ahnung, was? wenn man es ordentlich einrichtet, bietet es deutlich mehr als MS office.

Die Meldung ist irreführend. Eine Teilnahme an Dreamspark bedeutet nach meinem Verständnis keinesfalls, dass auch gleichzeitig der hier vorausgesetzte Typ Rahmenvertrag mit Microsoft vorhanden ist.

Kann man die Lizenzen auch auf einem zweit Rechner nutzen?

Avatar
Anonymer Benutzer

bringt dir in unternehmen trotzdem nix



Drizzt: tjoa, wohl keine ahnung, was? wenn man es ordentlich einrichtet, bietet es deutlich mehr als MS office.


Bearbeitet von: "" 9. Mär

Selbst wenn ihr eure Uni/Hochschule findet, heißt es nicht, dass ihr auch auf alles Zugriff habt. Bei meiner Hochschule steht: für alle akademischen Nutzer. Mein Studiengang ist jedoch ausgeschlossen. Das teilte mir aber erst das Hochschulrechenzentrum mit, weil man sich mit seiner Mailadresse nicht anmelden kann. Bei mir kam eine Fehlermeldung von dreamspark, dass meine Mailadresse nicht von meiner Hochschule wäre, was definitiv falsch war.

Aber ich schließe mich an, die Bequemlichkeit bringt einen von OpenOffice zu MS Office, allein aus Kompatibilitätsgründen im Studienplan.

Ein Dreamspark-Account alleine reicht ja anscheinend nicht - so wie ich die Ausführungen lese.

Fernuni Hagen - ist die dabei?


elch:
Fernuni Hagen – ist die dabei?

Scheint dabei zu sein. Windows und co gibt´s auch schon.


Jay:
Ach so, und nur weil ich es in Zukunft brauche (was ich gar nicht abstreite) muss ich diesen fragwürdigen Deal eingehen? Sicher nicht. Vor allem nicht, da in der Cloud gespeichert wird und das hier ein – zugegeben – guter Versuch ist, Studenten an MS zu binden.
Ich habe eine Offline-Variante von Office und damit bin ich ebensogut auf die berufliche Zukunft vorbereitet. Also bitte die Kirche im Dorf lassen.



Du bist unwichtig, niemand intressiert sich für deine Sachen in der Cloud.

DonSchnapp:
so toll ist das überhaupt nicht.
1. Die Uni muss für Mitarbeiter und Dozenten Office 365 oder Office Professional Plus lizensiert haben.

2. Ist es nicht gerade Vorteilhaft Praxisberichte, Bachelorarbeiten mit Sperrvermerken etc. auf Servern in den USA zuspeichern. Office 365 speichert in seiner Grundeinstellung in der Cloud.


Ja, aber das ist nicht irgendeine Cloud: Die wird von der NSA für dich kontrolliert! Schließlich ist Microsoft Teilnehmer im PRISM-Verbund. Immer diese Meckerer…
Mischi: Schöne, dass die Goethe Uni in Frankfurt keinen Vertrag pflegt..

Doch, unter anderem für die Zulassungsfreie Informatik!
Einfach Doppelstudium beantragen.

[...]

Und für wissenschaftliche Arbeiten wird schon immer Latex verwendet.

[...]

Erzähl das bitte mal den Lehrkräften an der TU Dresden, Mathematiker ausgenommen. Mir bis heute ein Rätsel, was die das überhaupt angeht, mit welcher Software ich meine Arbeiten erstelle. Zumal es in meinen Augen eben nichts komfortableres und ansehbares gibt, als eine Diplomarbeit in LaTeX.

Kalkulationen und Präsentationen stehen auf einem anderen Blatt.

Wann kommt eigentlich die nächste Office Version für Mac?
Avatar
GelöschterUser713

Total geil, genau wie eben am Bahnhof. Da hat so ein netter junger Herr mit komischem Zungenschlag mir auch für umme so ein kleines Päckchen in die Hand gedrückt. Super Sache, immer weiter so.

sehr geil,
wie lange ist die lizenz gültig? solange man student ist?
zur not kurz vor dem ende dann nochmal auf 365 university umsteigen :=)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler