Abgelaufen

Microsoft Surface Pro 128GB für 406€ - Windows 8 Tablet *UPDATE*

73
eingestellt am 31. Jul 2014
Update 2

Wieder die Variante ohne TypeCover, aber dafür diesmal aus Deutschland von Computershop111 mit Versand durch Amazon und nochmal etwas günstiger als zuletzt bei iBOOD:


Danke, MDZ_Krokodil!


Update 1

Lurchi91 hat darauf hingewiesen, dass es jetzt die Version ohne Type Cover gerade sehr günstig bei iBOOD gibt:


Es handelt sich zwar um ein EU-Import, aber man kann natürlich die Sprache auch auf deutsch stellen.


UPDATE 2

Wieder die Variante ohne TypeCover, aber dafür diesmal aus Deutschland von Computershop111 mit Versand durch Amazon und nochmal etwas günstiger als zuletzt bei iBOOD:


Danke, MDZ_Krokodil!


UPDATE 1

Lurchi91 hat darauf hingewiesen, dass es jetzt die Version ohne Type Cover gerade sehr günstig bei iBOOD gibt:


Es handelt sich zwar um ein EU-Import, aber man kann natürlich die Sprache auch auf deutsch stellen.


Ursprünglicher Artikel vom 14.08.2013:


Auch wenn der entsprechende Deal von flode recht kalt ist, preislich gesehen ist das Angebot im Cybersale von Cyberport definitiv eine Erwähnung wert:


Man sollte aber bedenken, dass vor Weihnachten unter Umständen noch der Nachfolger vorgestellt wird; in welcher Preisregion der dann spielt, steht allerdings auf einem anderen Blatt. Danke auch an Yann und Ralf! Über Qipu könnt ihr dann noch 1% Cashback (7,44€) mitnehmen.


 563614.jpg


Vorteil vom Surface Pro gegenüber den RT-Tablets ist natürlich, dass hier ein ganz normales Windows 8 läuft und man somit alle Programme verwenden kann, die man normalerweise auch auf dem Desktop verwendet. Zusätzlich bekommt man beim Angebot von Cyberport noch das Type Cover dazu, wodurch man das Tablet wirklich auch produktiv einsetzen kann und sich bei längeren Texten nicht mit der Bildschirmtastatur quälen muss. In den Testberichten bekommt das Gerät die Note 2,0. Ausführliche Tests finden sich bei tabtech.de, 3g.co.uk, Expert Reviews oder GoodGearGuide. Gelobt wird die sehr wertige Verarbeitung, das sehr gute Display, die hohe Systemperformance und das praktische und funktionelle Type Cover. Kritik gibt es für das hohe Gewicht (900g ohne Cover), die für einen Laptop nur durchschnittliche und für ein Tablet sogar eher grottige Akkulaufzeit (~ 5h 47min bei 720p-Videowiedergabe und halber Bildschirmhelligkeit). Bei Amazon gibt es zwar “nur” 4 Sterne, aber das liegt größtenteils auch an einer 1-Stern-Bewertung aufgrund eines Defekts. Die anderen Kunden sind eigentlich sehr zufrieden mit dem Surface Pro.


Hier könnt ihr euch auch nochmal das Video Review von tabtech.de ansehen:


563614.jpg


Technische Daten (Herstellerhomepage):



CPU: Intel Core i5-3317U, 2x 1.70GHz ULV • RAM: 4GB • Festplatte: 128GB Flash • Grafik: Intel HD Graphics 4000 (IGP), Mini DisplayPort • Display: 10.6?, 1920×1080, kapazitiv Multi-Touch, glare • Anschlüsse: 1x USB 3.0 • Wireless: WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0 • Card reader: microSDXC • Webcam: 1.0 Megapixel (vorne), 1.0 Megapixel (hinten) • Betriebssystem: Windows 8 Pro 64bit • Akku: keine Angabe • Gewicht: 900g • Abmessungen: 274x172x13.5mm • Besonderheiten: Lichtsensor, Beschleunigungssensor, Gyroskop, Kompass, Stylus, inkl. Tastatur (Type Cover) • Herstellergarantie: zwei Jahre

Zusätzliche Info
73 Kommentare

Haben will! .. aber nein .. neue Generation abwarten .. und Amazonguthaben sammeln ..

Habe das RT und muss sagen alles sehr stimmig.

Der Preis wird sicherlich weiter fallen, die Lagerbestände müssen irgendwann geräumt werden.
Werde noch ein wenig warten.

Avatar
Anonymer Benutzer

Auch bei minus 150,- € viel zu teuer

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016


Al:
Auch bei minus 150,- € viel zu teuer




seh ich genauso!

Tolles Gerät, für das es sich lohnt, fast 900€ auszugeben!

"OH WARTE! ICH MUSS MAL EBEN MEINE EXCEL TABELLEN MITTEN HIER IM BAHNHOF ANPASSEN!!"

said no one ever...

Sooo kalt



dingdong789:
“OH WARTE! ICH MUSS MAL EBEN MEINE EXCEL TABELLEN MITTEN HIER IM BAHNHOF ANPASSEN!!”


said no one ever…




Dumm nur, dass, selbst WENN jemand auf die Idee kommen würde das zu tun, garantiert der Akku leer ist. Ich glaube ich habs hier schonmal gepostet, 4h Akkulaufzeit bei einem Tablet ist der reinste Witz. Zu schwer zum mitnehmen, mit Tastatur zu klapprig zum unterwegs verwenden, zu kurze Akkulaufzeit, zu teuer. Für das Geld gibts ein Ultrabook, das 8h Akkulaufzeit hat, nicht dicker oder schwerer ist, dafür mehr Leistung hat und mit dem man vernünftig arbeiten kann weil man ihn auch mal ohne Tisch benutzen kann, während das Surface dann eh auseinander fällt.


x5444: Dumm nur, dass, selbst WENN jemand auf die Idee kommen würde das zu tun, garantiert der Akku leer ist. Ich glaube ich habs hier schonmal gepostet, 4h Akkulaufzeit bei einem Tablet ist der reinste Witz. Zu schwer zum mitnehmen, mit Tastatur zu klapprig zum unterwegs verwenden, zu kurze Akkulaufzeit, zu teuer. Für das Geld gibts ein Ultrabook, das 8h Akkulaufzeit hat, nicht dicker oder schwerer ist, dafür mehr Leistung hat und mit dem man vernünftig arbeiten kann weil man ihn auch mal ohne Tisch benutzen kann, während das Surface dann eh auseinander fällt.




Aber das Ultrabook kannst du eben nicht bei Bedarf als Tablet nutzen und genau darum geht es beim Surface Pro. Das ist Ultrabook-Hardware, weswegen auch ein Ultrabook-Preis absolut gerechtfertigt ist, in einem Tablet-Format.

Ein Surface Pro kauft man, wenn man beide Geräteklasse mit einem Gerät erschlagen will. Das Teil soll sowohl Tablet als auch Notebook komplett ersetzen. Braucht man eines davon nicht, dann ist man überhaupt nicht die Zielgruppe des Surface Pro, nur verstehen das einige offensichtlich immer noch nicht.

Wer nur ein Notebook braucht, soll sich bei den Ultrabooks umsehen. Wer nur ein Tablet braucht, der liegt in der Zielgruppe des Surface RT.
Wer Tablet UND Notebook braucht, für den ist das Surface Pro das Angebot, statt zwei Geräten mit nur einem Gerät auszukommen, denn es bietet volle Leistung eines Ultrabooks bei im Bedarfsfall Tablet-Format.
Dass die Akkulaufzeit bei einem Gerät im Tablet-Format mit leistungsfähiger Ultrabook-Hardware nicht überragend sein kann, versteht sich doch von selbst.
Die Akkus in Ultrabooks sind um ein Vielfaches größer, wohingegen die ARM-Hardware eines Tablets (egal ob iPad, Android oder Surface RT) nur einen Bruchteil des Stromverbrauch hat.
Das Surface Pro kombiniert nunmal zwangsläufig konstruktionsbedingt hohe Leistung mit einem Winzakku, weil das Tablet-Gehäuse nunmal nicht mehr Platz für größere Akkus bietet.
Es wird kein Hersteller schaffen, volle Leistung bei hoher Laufzeit in ein Tablet-Gehäuse zu quetschen.


Kamal:
also lass mich überlegen…… zu schwer für ein Tablet und zu Leicht für ein Laptop…was soll das?!



Review machen Kamal

Wartet lieber auf die neue Surface Generation mit Intels Haswell. Da dürften die Akkulaufzeiten eine ganze Ecke höher liegen.

Für Entertainment viel zu teuer und zum Arbeiten zu klein. Dann lieber ein anständiges Notebook.



Kamal:
also lass mich überlegen…… zu schwer für ein Tablet und zu Leicht für ein Laptop…was soll das?!




Zu leicht für einen Laptop? ...soso


mh0001: Aber das Ultrabook kannst du eben nicht bei Bedarf als Tablet nutzen und genau darum geht es beim Surface Pro. Das ist Ultrabook-Hardware, weswegen auch ein Ultrabook-Preis absolut gerechtfertigt ist, in einem Tablet-Format.

Ein Surface Pro kauft man, wenn man beide Geräteklasse mit einem Gerät erschlagen will. Das Teil soll sowohl Tablet als auch Notebook komplett ersetzen. Braucht man eines davon nicht, dann ist man überhaupt nicht die Zielgruppe des Surface Pro, nur verstehen das einige offensichtlich immer noch nicht.

Wer nur ein Notebook braucht, soll sich bei den Ultrabooks umsehen. Wer nur ein Tablet braucht, der liegt in der Zielgruppe des Surface RT.
Wer Tablet UND Notebook braucht, für den ist das Surface Pro das Angebot, statt zwei Geräten mit nur einem Gerät auszukommen, denn es bietet volle Leistung eines Ultrabooks bei im Bedarfsfall Tablet-Format.
Dass die Akkulaufzeit bei einem Gerät im Tablet-Format mit leistungsfähiger Ultrabook-Hardware nicht überragend sein kann, versteht sich doch von selbst.
Die Akkus in Ultrabooks sind um ein Vielfaches größer, wohingegen die ARM-Hardware eines Tablets (egal ob iPad, Android oder Surface RT) nur einen Bruchteil des Stromverbrauch hat.
Das Surface Pro kombiniert nunmal zwangsläufig konstruktionsbedingt hohe Leistung mit einem Winzakku, weil das Tablet-Gehäuse nunmal nicht mehr Platz für größere Akkus bietet.
Es wird kein Hersteller schaffen, volle Leistung bei hoher Laufzeit in ein Tablet-Gehäuse zu quetschen.



Zunächst sagst du ja schon selber, das Konzept ist scheiße weil man die Nachteile (!) beider Welten vereint: hoher Stromverbrauch eines Laptops mit kleinem Akku eines Tablets. Dazu noch der Preis des teuereren Produktes. Tolle sache.

Zum Anderen, dieses ganze Blabla um "Wer ein Tablet braucht". NIEMAND braucht ein Tablet wenn er ein Laptop dabei hat. Das tolle am Tablet ist, dass es klein ist (flach, leicht, 7 bis 10"), den ganzen Tag dabei ist und ständig bereit sind (auch akkumäßig). Das funktioniert natürlich nur, wenn man kein fettes 1kg Tablet mit Type Cover und sonstwas hat. Wenn das Laptop ohnehin dabei ist, kann man alles, wirklich, alles am Laptop machen, wofür man sonst auch das Tablet mitschleppt.

Entweder braucht man nur ein Tablet (weil klein, leicht, mobil), dann kauft man sich eines für 200 bis 400 euro oder man braucht ein Laptop (weil schnell, gut zum Arbeiten), dann kauft man sich ein Laptop. Beides gleichzeitig braucht man nicht. Und die Nachteile beider Geräte gleichzeitig braucht man eh nicht.

Früher konnte Microsoft einen nutzlosen KOMPROMISS auf den Markt werfen und damit leben. Zum Glück hat Apple den Geist der Zeit erkannt - dank genialer Entwickler(!) - und die IPADS für "immer mal schnell eben gucken" und die "Air-Books" für "immer mal eben schnell arbeiten" auf den Markt gebracht.

Nokia ist eigentlich schon tot und Microsoft geht es auch nicht mehr so gut.
1000 Euro oder 2000 Mark .... für was?
Und in 6 Monaten?

Bei Apple habe ich wenigstens den Wiederverkaufswert, aber den brauche ich gar nicht! :-)

Boar für das Geld kriegt man ja schon nen sehr guten Gaming Pc


derspunk:

Al:
Auch bei minus 150,- € viel zu teuer




seh ich genauso!
nein ich habe für meins knapp 750€ bezahlt und die war es auch wert.
Avatar
Anonymer Benutzer

Sollte das Tab mal bei 500 oder 600 landen werde ich wohl schwach werden. Bin eben in der Windows Welt daheim.
Und wenn ich oben lese das der Akku bei 720p Videos fast 6 Stunden durchhält ist das doch vollkomen ok, die meiste Zeit guckt man ja auch nicht unbedingt rechenintensive Filmchen.
Wenn du Filme guckst ist der Akku bei nem iPad auch recht schnell leer.

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016

Das geilste ist doch, dass das Betriebssystem schon 40 !!! GB von der Festplatte einnimmt.. also 128 GB Speicher? Haha... knapp 90 vielleicht. Lächerlich @ Microsoft. Gleiche scheiße wie bei PC. PS: Ok, Windows 7 ist wirklich gut



mh0001: Aber das Ultrabook kannst du eben nicht bei Bedarf als Tablet nutzen und genau darum geht es beim Surface Pro. Das ist Ultrabook-Hardware, weswegen auch ein Ultrabook-Preis absolut gerechtfertigt ist, in einem Tablet-Format.


Ein Surface Pro kauft man, wenn man beide Geräteklasse mit einem Gerät erschlagen will. Das Teil soll sowohl Tablet als auch Notebook komplett ersetzen. Braucht man eines davon nicht, dann ist man überhaupt nicht die Zielgruppe des Surface Pro, nur verstehen das einige offensichtlich immer noch nicht.


Wer nur ein Notebook braucht, soll sich bei den Ultrabooks umsehen. Wer nur ein Tablet braucht, der liegt in der Zielgruppe des Surface RT.
Wer Tablet UND Notebook braucht, für den ist das Surface Pro das Angebot, statt zwei Geräten mit nur einem Gerät auszukommen, denn es bietet volle Leistung eines Ultrabooks bei im Bedarfsfall Tablet-Format.
Dass die Akkulaufzeit bei einem Gerät im Tablet-Format mit leistungsfähiger Ultrabook-Hardware nicht überragend sein kann, versteht sich doch von selbst.
Die Akkus in Ultrabooks sind um ein Vielfaches größer, wohingegen die ARM-Hardware eines Tablets (egal ob iPad, Android oder Surface RT) nur einen Bruchteil des Stromverbrauch hat.
Das Surface Pro kombiniert nunmal zwangsläufig konstruktionsbedingt hohe Leistung mit einem Winzakku, weil das Tablet-Gehäuse nunmal nicht mehr Platz für größere Akkus bietet.
Es wird kein Hersteller schaffen, volle Leistung bei hoher Laufzeit in ein Tablet-Gehäuse zu quetschen.


Hm, ich finde das Tablet auch nicht schlecht...
Aber es gibt auch hervorragende Convertible Lösungen, die ein Ultrabook sind, sich zum Tablet umklappen lassen, und trotzdem bei gleichem Gewicht mehr Leistung und mehr Akkulaufzeit bieten und das zum vergleichbaren Preis.

Trotzdem sehr teuer

Genialer Preis für ein hervorragendes Produkt. Ja, das meine ich ernsthaft.
Ich habe ein Smartphone, weil es mir einige praktische Vorteile gegenüber einem normalen Handy bietet (besonders Emails abrufen/schreiben und surfen sind hier zu nennen).

Ein Notebook besitze ich als Software-Entwickler selbstverständlich auch. Es ist mein Haupt-Arbeitsgerät. Beide Geräte trage ich ständig mit mir herum und es steht außer Frage eines davon zu Hause zu lassen.
Welche Lücke füllt nun ein Tablet? Dass ich als technik-affiener Mensch noch immer kein Tablet besitze, liegt im Wesentlichen darin begründet, dass es sich nicht lohnt ein drittes Gerät herumzuschleppen, das ich nur benutze wenn mir das Smartphone zu klein und das Notebook zu groß ist. Dieser Fall tritt viel zu selten ein, als dass es sich auszahlen würde ein paar hundert Euro dafür zu investieren.
Ein Surface Pro bietet den handlichen Vorteil eines Tablets: Im Zug ein bisschen surfen, Emails bearbeiten, Office-Dokumente betrachten und kleinere Änderungen vornehmen oder auch mal zur Entspnnung etwas spielen oder einen Film schauen funktioniert wunderbar.
Wenn die Arbeit aber doch mal komplizierter wird oder ich zwingend eine "normale Windows-Software" benötige, kann ich das TypeCover anstecken und richtig arbeiten. Für 2-3 Stunden Zugfahrt kann ich an dem kleinen Ding auch Software entwickeln (das Gerät hat genug Power für Visual Studio 2013 und andere Entwicklungsumgebungen).
Wenn ich zurück ins Büro gehe, kann ich es über eine USB-Docking-Station direkt in eine richtige Arbeitsstation verwandeln. Wie z.B. hier demonstriert: youtube.com/wat…aoU

Damit ist ein Surface Pro in der Lage mein Notebook zu ersetzen und ist dabei handlich genug um gleichzeitig die Vorteile eines Tablets zu bieten.
Der Nachteil liegt natürlich im Akku. Eventuell wird es mit der zweiten Generation etwas besser. Für Unterhaltungs-Kisten gibt es im reinen Tablet-Segment (iPads, Android- oder WinRT-Tablets) Alternativen mit deutlich besserer Akkulaufzeit. Das Surface Pro zielt eher in Richtung Business ab.

Der Preis für ein Notebook und ein Tablet in einem Gerät liegt mit rund 900€ im vertretbaren Bereich.

Gruß
Zablus, ein Pragmatiker, der viel an den unterschiedlichsten Orten arbeitet und dem iPad, Nexus 10 oder Surface RT zu wenig neue Möglichkeiten bieten als dass sie eine Anschaffung rechtfertigen würden.

Völlig deplaziert, ich warte bereits auf einen Fire Sale a la HP Web OS.

Entweder für 300,- Euro ein vernünftiges Andoid Tablet zum surfen oder für 600,- Euro ein Netbook, mit dem es sich arbeiten läßt. Der nächste Microsoft Chef stampft RT doch als erstes ein.

Also ohne Type/Touch Cover ist das Ding ja witzlos



peterpaaan: Hm, ich finde das Tablet auch nicht schlecht…
Aber es gibt auch hervorragende Convertible Lösungen, die ein Ultrabook sind, sich zum Tablet umklappen lassen, und trotzdem bei gleichem Gewicht mehr Leistung und mehr Akkulaufzeit bieten und das zum vergleichbaren Preis.




Ja? Dann zeig mal welche....

notebooksbilliger.de/ult…oks

Der grösste Fehler von Microsoft war, auf Windows RT gesetzt zu haben!
Damit haben die viele potentielle Kunden vergrault, viele DAU's haben geglaubt ein x86 System gekauft zu haben, was natürlich Bullshit ist.

So kenne ich auch viele enttäuschte Käufer und das ist das riesen Problem bei Microsoft, ich kann keine zwei gleiche Produkte rausbringen, mit dem geringen Unterschied, das bei einem Pro draufsteht und dann aber extrem Unterschiedliche Hardware verbauen!!!

Zumal das Surface RT auch noch extrem Teuer war und sehr grottig... brrrrrrrrr.....
Die hätten besser kein RT rausgebracht, sondern von vornherein auf Surface Pro gesetzt und vielleich irgendwann die RT.

Aber so sagt meine Kristallkugel auch dem Surface das gleiche Schicksal, wie dem WebOS nach..

Also ich kann nur als Tipp geben: Gutschein:Surface09 und einer "super tollen" 0% Finanzierung kann man weitere 50€ sparen also für 699€!!!!

Ja seh ich auch so. Zu teuer da kriegt man schon ein padpfone 2 für.

Jau und was kriegst mit dem Padfone n scheiss android System was nicht mal mehr seit 4.1 oder so als Massenspeicher am PC erkannt wird danke... Android hat sich erledigt bis das wieder hergestellt ist...

die Kommentare hier auch... ohne type cover witzlos...

klar weils bei jedem Tablet auch ne Tastatur dazu gibt gratis...

lol padfone das teil ist doch ein flopp zudem noch android nee danke..keine updates nichts.

BENUTZT DEN GUTSCHEINCODE "surface09", dann kostet das ganze 699 EUR inkl. kostenloser 0% Finanzierung!

Avatar
Anonymer Benutzer

Gibts dass auch mit Windows 7?

Bearbeitet von: "" 18. Sep 2016

Nordster:
Gibts dass auch mit Windows 7?


Es wäre ausgesprochen dämlich auf einem Tablet-PC keine Tablet-Apps verwenden zu können. Möglicherweise kannst du Windows 7 darauf installieren. Aber das wäre schon enorm weit am Ziel vorbeigeschossen.
Avatar
Anonymer Benutzer

Schade schade, da haben die Herren und Frauen von Notebooksbilliger.de doch gerade den Gutschein: "Surface09" Deaktiviert, somit Kaufe ich es mir Nicht!

Bearbeitet von: "" 9. Mär

weiß jemand wo man sich das Gerät mal angucken kann? Haben die das bei Saturn oder MediaMarkt?

wieder verfügbar! mit gutschein surface09 für 699€ !

Es ist zwar ein Notebook, aber auch ein sehr guter Preis....
Ich habe gerade zugeschlagen:
zackzack.de/htm…716
Mfg

cold...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler