Mietkautionskonto

38
eingestellt am 2. Mär
Hallo Leute,

bei uns steht ein Umzug ins Haus und die neue Hausverwaltung hat uns angeboten entweder die Kaution über sich anzulegen oder das wir selbst ein Mietkautionskonto eröffnen und es an die abtreten.

Hat das jemand zuletzt mal irgendwo gemacht oder kennt eins wo man noch ne Art Provision für den Abschluss dieses erhält?

Danke und schönes WE
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Turaluraluralu2. Mär

Und warum "auf keinen Fall!"? Zinsen kann man seit 'ner Weile, jetzt und …Und warum "auf keinen Fall!"? Zinsen kann man seit 'ner Weile, jetzt und für längere Zeit eh knicken und mit Immobilie und Vermietung ist ja eine Insolvenz des Vermieters eher unwahrscheinlich. Noch nie gehört, daß man eine Kaution bloß nicht an Vermieter gehen lassen solle, aber ich bin ja aufnahmebereit. (-:=



Insolvenz möglich - Immobesitz schließt das doch nicht aus.

Kautionskonto: Die Bank verwaltet das Geld auf deinen Namen. VM will Geld abrufen, Bank informiert Kunden, Kd. widerspricht der Auszahlung -> Rechtsweg, bis zur Klärung bleibt das Geld eingefroren.

Wenn du dem VM das Geld überweist, hat er es. Willst du die Kaution zurück und er/sie/es will das nicht, kannst du erstmal klagen - Ausgang ungewiss...

Wer eine Mietkaution einfach so dem VM überweist, ist selbst schuld.
38 Kommentare
Überweise die Kaution auf keinen Fall an deine Vermieter!

Nur die 2. Variante.

Mietkaution bei der ING Diba ist kostenlos, Antrag ist nur nicht online sondern muss telefonisch angefordert werden.
keine Prämie, aber 0,01% Zinsen und ohne Bearbeitungsgebühr bei der DKB
dkb.de/pri…to/
Bearbeitet von: "dmc19999" 2. Mär
Wir haben unser bei der DKB lief problemlos, allerdings muss man Kunde sein und eine Provision gibt es nicht.
dkb.de/pri…to/
Hellhunter1232. Mär

Überweise die Kaution auf keinen Fall an deine Vermieter! Nur die 2. …Überweise die Kaution auf keinen Fall an deine Vermieter! Nur die 2. Variante. Mietkaution bei der ING Diba ist kostenlos, Antrag ist nur nicht online sondern muss telefonisch angefordert werden.


Seit wann bietet die Diba ein Mietkautionskonto an?
ruaid0r2. Mär

Seit wann bietet die Diba ein Mietkautionskonto an?


Bestimmt schon 2 Jahre, aber das wird nicht aktiv vermarktet. Deswegen muss man auch anrufen
dmc199992. Mär

keine Prämie, aber 0,01% Zinsen und ohne Bearbeitungsgebühr bei der D …keine Prämie, aber 0,01% Zinsen und ohne Bearbeitungsgebühr bei der DKBhttps://www.dkb.de/privatkunden/mietkautionskonto/


Diba gibt derzeit noch 0,1% - mal eben das 10fache
Hellhunter1232. Mär

Überweise die Kaution auf keinen Fall an deine Vermieter! Nur die 2. …Überweise die Kaution auf keinen Fall an deine Vermieter! Nur die 2. Variante. Mietkaution bei der ING Diba ist kostenlos, Antrag ist nur nicht online sondern muss telefonisch angefordert werden.


Und warum "auf keinen Fall!"? Zinsen kann man seit 'ner Weile, jetzt und für längere Zeit eh knicken und mit Immobilie und Vermietung ist ja eine Insolvenz des Vermieters eher unwahrscheinlich. Noch nie gehört, daß man eine Kaution bloß nicht an Vermieter gehen lassen solle, aber ich bin ja aufnahmebereit. (-:=
Hellhunter1232. Mär

Bestimmt schon 2 Jahre, aber das wird nicht aktiv vermarktet. Deswegen …Bestimmt schon 2 Jahre, aber das wird nicht aktiv vermarktet. Deswegen muss man auch anrufen


Hätte ich damals schon wissen sollen Da stand noch Online "wird nicht angeboten" ...
Turaluraluralu2. Mär

Und warum "auf keinen Fall!"? Zinsen kann man seit 'ner Weile, jetzt und …Und warum "auf keinen Fall!"? Zinsen kann man seit 'ner Weile, jetzt und für längere Zeit eh knicken und mit Immobilie und Vermietung ist ja eine Insolvenz des Vermieters eher unwahrscheinlich. Noch nie gehört, daß man eine Kaution bloß nicht an Vermieter gehen lassen solle, aber ich bin ja aufnahmebereit. (-:=



Insolvenz möglich - Immobesitz schließt das doch nicht aus.

Kautionskonto: Die Bank verwaltet das Geld auf deinen Namen. VM will Geld abrufen, Bank informiert Kunden, Kd. widerspricht der Auszahlung -> Rechtsweg, bis zur Klärung bleibt das Geld eingefroren.

Wenn du dem VM das Geld überweist, hat er es. Willst du die Kaution zurück und er/sie/es will das nicht, kannst du erstmal klagen - Ausgang ungewiss...

Wer eine Mietkaution einfach so dem VM überweist, ist selbst schuld.
ruaid0r2. Mär

Hätte ich damals schon wissen sollen Da stand noch Online "wird …Hätte ich damals schon wissen sollen Da stand noch Online "wird nicht angeboten" ...


Frag doch deinen Vermieter, ob du es umschichten kannst, falls du es möchtest.

Du und der Vermieter könnt doch mit der Freigabeerklärung bedingen, dass das Geld auf das neue Kautionskonto überwiesen wird.
Hellhunter1232. Mär

Insolvenz möglich - Immobesitz schließt das doch nicht aus. K …Insolvenz möglich - Immobesitz schließt das doch nicht aus. Kautionskonto: Die Bank verwaltet das Geld auf deinen Namen. VM will Geld abrufen, Bank informiert Kunden, Kd. widerspricht der Auszahlung -> Rechtsweg, bis zur Klärung bleibt das Geld eingefroren.Wenn du dem VM das Geld überweist, hat er es. Willst du die Kaution zurück und er/sie/es will das nicht, kannst du erstmal klagen - Ausgang ungewiss...Wer eine Mietkaution einfach so dem VM überweist, ist selbst schuld.


Natürlich schließt das eine das andere auch nicht aus, aber wenn das ein reales Risiko wäre, dann wäre es doch gang und gäbe, daß vor der Kautionsüberlassung an Vermieter gewarnt würde.

Wenn der Vermieter seinerseits erstmal klagen muss, um bei - prophylaktisch immer möglichen - Ex-Mieterwiderspruch überhaupt eine Chance zu haben, dann wird er diese neutrale Lösung vermeiden wollen. Letztendlich reduziert sich der Unterschied auf die Rollen Beklagter/Kläger. Ist natürlich auch nicht gleichgültig.

Bislang und aktuell hatte ich meinen Vermietern gegenüber keine Bedenken dahingehend, aber vielleicht die Welt dreht sich ja weiter und vielleicht sollte man das heutzutage so machen.
Turaluraluralu2. Mär

Natürlich schließt das eine das andere auch nicht aus, aber wenn das ein r …Natürlich schließt das eine das andere auch nicht aus, aber wenn das ein reales Risiko wäre, dann wäre es doch gang und gäbe, daß vor der Kautionsüberlassung an Vermieter gewarnt würde. .... aber vielleicht die Welt dreht sich ja weiter und vielleicht sollte man das heutzutage so machen.



Der Wandel der Zeit und der Gesellschaft. Glaub mir, es ist mittlerweile Tagesgeschäft geworden, dass Mieter um Ihre Kaution kämpfen müssen.

Deswegen nur Kautionskonto oder Aval
@Hellhunter123

Woher nimmst du die Information, dass die Bank vor Auszahlung den Mieter informieren muss und dieser sogar widersprechen kann??

Normalerweise ist in der Verpfändung geregelt, dass nur der Vermieter der Bank gegenüber allein und jederzeit verfügungsbefugt ist.
Alles andere würde ich als Vermieter auch nicht akzeptieren.
Jetzt wird's interessant... (-:=
wuddja2. Mär

@Hellhunter123 Woher nimmst du die Information, dass die Bank vor …@Hellhunter123 Woher nimmst du die Information, dass die Bank vor Auszahlung den Mieter informieren muss und dieser sogar widersprechen kann??Normalerweise ist in der Verpfändung geregelt, dass nur der Vermieter der Bank gegenüber allein und jederzeit verfügungsbefugt ist.Alles andere würde ich als Vermieter auch nicht akzeptieren.



Hat der BGH entschieden.

Hier Quellen:

fr.de/leb…734

fr.de/leb…530
Finanzfehlinformationen incoming in 3,2,1...
Da scheint man ja bei großen Wohnungsbaugesellschaften einen Vorteil zu haben. Man bekommt einmal jährlich Post mit dem Betrag der durch Verzinsung aktuell drauf liegt. Das geht direkt auf die Adresse des Mieters. Und die Zinsen sind relativ hoch wenn man sich anschaut was man sonst, wenn überhaupt. noch bekommt.
Aber gut, wenn es sich um kleine, private Vermieter handelt, dann mag die "eigene" Initiative mit Konto wohl die bessere Wahl sein.
Hellhunter1232. Mär

Insolvenz möglich - Immobesitz schließt das doch nicht aus. K …Insolvenz möglich - Immobesitz schließt das doch nicht aus. Kautionskonto: Die Bank verwaltet das Geld auf deinen Namen. VM will Geld abrufen, Bank informiert Kunden, Kd. widerspricht der Auszahlung -> Rechtsweg, bis zur Klärung bleibt das Geld eingefroren.Wenn du dem VM das Geld überweist, hat er es. Willst du die Kaution zurück und er/sie/es will das nicht, kannst du erstmal klagen - Ausgang ungewiss...Wer eine Mietkaution einfach so dem VM überweist, ist selbst schuld.



Die Kautionen sind nicht teil der Insolvenzmasse, im Falle einer Insolvenz also überhaupt kein Problem an sein Geld zu kommen.
Burby1232. Mär

Die Kautionen sind nicht teil der Insolvenzmasse, im Falle einer Insolvenz …Die Kautionen sind nicht teil der Insolvenzmasse, im Falle einer Insolvenz also überhaupt kein Problem an sein Geld zu kommen.


Das verlagert aber Prozessrisiken.
Hellhunter1232. Mär

Insolvenz möglich - Immobesitz schließt das doch nicht aus. K …Insolvenz möglich - Immobesitz schließt das doch nicht aus. Kautionskonto: Die Bank verwaltet das Geld auf deinen Namen. VM will Geld abrufen, Bank informiert Kunden, Kd. widerspricht der Auszahlung -> Rechtsweg, bis zur Klärung bleibt das Geld eingefroren.Wenn du dem VM das Geld überweist, hat er es. Willst du die Kaution zurück und er/sie/es will das nicht, kannst du erstmal klagen - Ausgang ungewiss...Wer eine Mietkaution einfach so dem VM überweist, ist selbst schuld.


Was du meinst sind Sparbücher mit Sperrvermerk.

In der Praxis hat das leider überhaupt keine Relevanz und bietet keinen wirklichen Schutz, da der Umweg über den Rechtsweg so oder so gegangen werden muss. Entscheidend ist ja, wie schnell und unproblematisch ein Mieter wieder zu seinem Geld kommt und das geht mit Sperrvermerk auch nicht schneller. Im Zweifel rückt der Vermieter das Sparbuch gar nicht heraus und man muss auf die komplette Summe warten oder selbst klagen bei unstrittigen Teilbeträgen. Das einzige, was man dadurch gewinnt ist eine zeitlich begrenzte Genugtuung und da sollte man sich eher Gedanken um sich selbst machen.

Das Vermieter sich einfach so bedienen können, halte ich für ein Gerücht. Bereits mit geringem Sachverstand kann man Vermietern in Deutschland das Leben sehr schwer machen.
Hellhunter1232. Mär

Hat der BGH entschieden.Hier …Hat der BGH entschieden.Hier Quellen:http://www.fr.de/leben/recht/geldanlage/tipps-fuer-mieter-sieben-irrtuemer-ueber-die-mietkaution-a-592734http://www.fr.de/leben/recht/mietwohnungen-kaution-zugriff-auf-kaution-tabu-a-590530


Das der Vermieter während des laufenden Mietverhältnisses nicht auf die Mietkaution zugreifen darf mag ja durchaus sein. Mir geht es aber darum, dass es der Bank herzlich egal sein wird ob dem Vermieter tatsächlich die Mietkaution zusteht oder nicht. Sie wird so oder so auszahlen.
Die klassische Offline-"Hausbank" sollte das im Regelfall auch können. Für ein Mietkautionskonto extra eine neue Bankbeziehung eingehen finde ich etwas schräg.
Wir haben unser Mietkautionskonto bei einer klassischen Filialbank und sehen es sogar im Online-Banking.
Mal "rein juristisch " geht die Mietsicherheit WIRKLICH in die Konkursmasse ?

Muss das nicht treuhändersich verwaltet werden ?

Extrakonto usw......... eben nicht aufs Betriebskonto ?
jottlieb2. Mär

Die klassische Offline-"Hausbank" sollte das im Regelfall auch können. Für …Die klassische Offline-"Hausbank" sollte das im Regelfall auch können. Für ein Mietkautionskonto extra eine neue Bankbeziehung eingehen finde ich etwas schräg.Wir haben unser Mietkautionskonto bei einer klassischen Filialbank und sehen es sogar im Online-Banking.


Können ja, wollen eher nicht. Bei mir wollte die Sparkasse 20€ dafür und als ich dann sagte, ich sei kein Kunde „dann geht es leider nicht“.
Habs über die DKB laufen, Beantragung super easy online und paar Tage später hat man die Dokumente in der Post.
wuddja2. Mär

Das der Vermieter während des laufenden Mietverhältnisses nicht auf die M …Das der Vermieter während des laufenden Mietverhältnisses nicht auf die Mietkaution zugreifen darf mag ja durchaus sein. Mir geht es aber darum, dass es der Bank herzlich egal sein wird ob dem Vermieter tatsächlich die Mietkaution zusteht oder nicht. Sie wird so oder so auszahlen.



Wir (wer ist Wurst) zahlen nur aus, wenn sich VM und Mieter einig sind. Die Diba macht es auch so.
SQUASH2. Mär

Mal "rein juristisch " geht die Mietsicherheit WIRKLICH in die …Mal "rein juristisch " geht die Mietsicherheit WIRKLICH in die Konkursmasse ?Muss das nicht treuhändersich verwaltet werden ?Extrakonto usw......... eben nicht aufs Betriebskonto ?



Müsste eigentlich, aber welcher VM macht das schon? Wer kontrolliert es?
Hellhunter1232. Mär

Diba gibt derzeit noch 0,1% - mal eben das 10fache


16662570-3EKSF.jpg
Doch 0,01 %
DerOli2. Mär

[Bild] Doch 0,01 %


Für dich nochmal als Tabelle:

DKB gibt 0,01%
Diba gibt 0,10%

Vergleiche nochmal ganz in Ruhe.....
Hellhunter1232. Mär

Wir (wer ist Wurst) zahlen nur aus, wenn sich VM und Mieter einig sind. …Wir (wer ist Wurst) zahlen nur aus, wenn sich VM und Mieter einig sind. Die Diba macht es auch so.


Wir (wer ist Wurst) informieren den Mieter und zahlen nach genau 4 Wochen an den VM aus.
Hellhunter1232. Mär

Für dich nochmal als Tabelle:DKB gibt 0,01%Diba gibt 0,10%Vergleiche …Für dich nochmal als Tabelle:DKB gibt 0,01%Diba gibt 0,10%Vergleiche nochmal ganz in Ruhe.....


Mein Fehler
SQUASH2. Mär

Mal "rein juristisch " geht die Mietsicherheit WIRKLICH in die …Mal "rein juristisch " geht die Mietsicherheit WIRKLICH in die Konkursmasse ?Muss das nicht treuhändersich verwaltet werden ?Extrakonto usw......... eben nicht aufs Betriebskonto ?


Nein geht nicht wird gesondert in der Regel unter einer eigenen Kunden Nummer angelegt, da treuhänderisch angelegt. Fällt auch nicht in die Freistellung
Hellhunter1232. Mär

Müsste eigentlich, aber welcher VM macht das schon? Wer kontrolliert es?



du bist ein großer Dampfplauderer und kein Experte...
zuerst noch von dem Insolvenzrisiko sprechen, dass es gar nicht gibt, dann weiter darauf beharren...

Du hast keine Ahnung wie eine Firmeninsolvenz abläuft?
Das Geld wird treuhänderisch angelegt und ist zu keinen Zeitpunkt Teil der Insolvenzmasse,
und ja, jeder gewerbliche Vermieter, legt das Geld ordnungsgemäß an
Mckick2. Mär

Wir (wer ist Wurst) informieren den Mieter und zahlen nach genau 4 Wochen …Wir (wer ist Wurst) informieren den Mieter und zahlen nach genau 4 Wochen an den VM aus.



Ich hab zwar auf den Daumen gedrückt, aber nicht wegen dem "Wie" ihr das macht.
Hellhunter1232. Mär

Wir (wer ist Wurst) zahlen nur aus, wenn sich VM und Mieter einig sind. …Wir (wer ist Wurst) zahlen nur aus, wenn sich VM und Mieter einig sind. Die Diba macht es auch so.


Das scheint aber doch nicht allgemein oder gar vorgeschrieben so zu sein? Die Artikel und das bisherige Allgemeinverständnis geben das doch nicht her, oder?
Hellhunter1232. Mär

Für dich nochmal als Tabelle:DKB gibt 0,01%Diba gibt 0,10%Vergleiche …Für dich nochmal als Tabelle:DKB gibt 0,01%Diba gibt 0,10%Vergleiche nochmal ganz in Ruhe.....


Zinsdifferenzen und erst recht Gesamtzinsen deutlich hinterm Komma sind meines Erachtens vollkommen unerheblich. Auch Null unterscheidet sich bei den üblichen Beträgen nicht erwähnenswert. Bei 2000 Euro und 20 Jahren macht der obige Unterschied an Zins und Zinseszins satte 36 Euro aus, also umgerechnet 1,80€ pro Jahr. Zinsen auf diesem Niveau miteinander zu vergleichen nutzt einzig den Banken.
Burby1232. Mär

du bist ein großer Dampfplauderer und kein Experte...zuerst noch von dem …du bist ein großer Dampfplauderer und kein Experte...zuerst noch von dem Insolvenzrisiko sprechen, dass es gar nicht gibt, dann weiter darauf beharren...Du hast keine Ahnung wie eine Firmeninsolvenz abläuft?Das Geld wird treuhänderisch angelegt und ist zu keinen Zeitpunkt Teil der Insolvenzmasse,und ja, jeder gewerbliche Vermieter, legt das Geld ordnungsgemäß an



Vielen Dank für deine unqualifizerte Beleidigung!

Ja, Details von Firmeninsolvenzen sind mir fremd.

Ich schreibe es extra langsam für dich, damit es auch bei dir ankommt:

Wenn dein privater Vermieter die Kaution von dir als Mieter bekommt, diese NICHT(!!!!!) getrennt von seinem Vermögen anlegt, dieser dann eine Privatinsolvenz eröffnet, möchte ich gerne sehen wie du deine Kohle zurückbekommst.

Das große Wohnungsbaugenossenschaften wie zB. Annington das Geld ordentlich anlegen, habe ich nie in Frage gestellt
Wenn du dich für die Sberbank werben lässt, bekommt der Werber 30€ (ab 1000€ Einlage).

Zumindest gab es diese Aktion mal. Ggf. gibt der Werber davon einen Teil ab.

Danach kannst du dir bei der Sberbank ein Formular zur Verpfändungserklärung runterladen, das du und der Vermieter unterschreiben.
Volkswagen/Audi Bank Tagesgeld eröffnen. Wird noch verzinst (0,4% derzeit als Neukunde) und ist kostenfrei.
Geld einzahlen.
Dann anrufen dort und sagen, man möchte an den Vermieter abtreten, du bekommst ein Formular zugesendet.
Ausfüllen, hinschicken, fertig.

Alles kostenfrei.
Bearbeitet von: "altaso" 4. Mär
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler