Missbrauch des PayPal Käufer-Schutzes bei ebay-Kleinanzeigen?

71
eingestellt am 11. AugBearbeitet von:"Lars_Mal"
Hallo zusammen,


ich bin aktuell mehrere Sachen bei ebay-Kleinanzeigen am Verkaufen. Bisher ging das alles bei PayPal als Freund. Jetzt wollen immer mehr Käufer lieber „normal“ bei PayPal bezahlen und somit den Käuferschutz mitnutzen. Ist ja auch nicht weiter schlimm. Aber ich habe die Befürchtung, dass am Ende ein Käufer etwas von mir kauft, bezahlt, die Ware bekommt und dann ein Antrag auf Käuferschutz stellt und am Ende das Geld bekommt. Ist das so einfach wie es sich anhört? Weil PayPal steht ja meist auf der Seite des Käufers. Sind meine Befürchtungen berechtigt?



Gruß und Danke fürs Antworten
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Habe da auch eine krasse Story


Ich habe letztens was bei eBay Kleinanzeigen gekauft und der Verkäufer hat doch wirklich PayPal angeboten......

Hab dann einfach bezahlt, der Verkäufer hat versendet und wir waren beide glücklich.


Und ganz verrückt war auch das eine mal....

Ich habe was Angeboten, derjenige war damit einverstanden mir das Geld zu überweisen. Am nächsten Tag war das Geld auf dem Konto und 2 Tage später das Paket bei dem Käufer.


Manchmal erlebt man die verrücktesten Sachen bei eBay Kleinanzeigen
Bearbeitet von: "okolyta" 11. Aug
Brauchst Dir keine Sorgen machen, der PayPal-Verkäuferschutz steht immer über dem Käuferschutz, da kann nix passieren. Verkauf einfach weiter mit PayPal, btw. kannst Du mir bitte mal einen link zu Deinen Verkaufsanzeigen geben.
Leute, das kann er doch nicht wissen. Er ist erst seit 6! Jahren bei Mydealz.


Bearbeitet von: "Produkttester" 11. Aug
okolyta11.08.2019 01:08

Habe da auch eine krasse Story Ich habe letztens was bei eBay …Habe da auch eine krasse Story Ich habe letztens was bei eBay Kleinanzeigen gekauft und der Verkäufer hat doch wirklich PayPal angeboten......Hab dann einfach bezahlt, der Verkäufer hat versendet und wir waren beide glücklich.Und ganz verrückt war auch das eine mal....Ich habe was Angeboten, derjenige war damit einverstanden mir das Geld zu überweisen. Am nächsten Tag war das Geld auf dem Konto und 2 Tage später das Paket bei dem Käufer. Manchmal erlebt man die verrücktesten Sachen bei eBay Kleinanzeigen


Ich habe da noch ne viel krasse Story: Ich habe letztens was bei ebay Kleinanzeigen angeboten und immer mehr Käufer wollen es ABHOLEN!

Ist ja auch nicht schlimm.

Ich habe jetzt die Befürchtung, dass der Käufer kommt, mit Bargeld gibt und dann die Sache einfach kauft und ich nichts mehr von ihm höre.

Ist es so einfach, wie es sich anhört?

Sind meine Befürchtungen berechtigt?
Bearbeitet von: "Alt-F4" 11. Aug
71 Kommentare
Brauchst Dir keine Sorgen machen, der PayPal-Verkäuferschutz steht immer über dem Käuferschutz, da kann nix passieren. Verkauf einfach weiter mit PayPal, btw. kannst Du mir bitte mal einen link zu Deinen Verkaufsanzeigen geben.
Bei PayPal f&f bist du das Geld im Zweifelsfall sogar noch schneller los. Stichwort: Fremdzugriff.
Bearbeitet von: "mynameisntearl" 11. Aug
Willkommen bei mydealz, gerade frisch angemeldet?
The daily paypal thing
gähn
Bearbeitet von: "Rotkohls" 11. Aug
Echt jetzt? Schon wieder?
Regel Nr. 1: Kein PayPal anbieten.
Regel Nr. 2: Hat man genug Geld, dann kann man es riskieren und Sachen mit einem Wert bis 5€ per PayPal verkaufen. Aber auf keinen Fall Gutscheine o. Ä.
Normales PayPal ist auf jeden Fall noch besser als F&F...
...dann bezahlt du zusätzlich noch Gebühren und hast keinerlei Vorteil. Paypal ist in jeder Form bei Privatverkäufen eher schlecht, weil es zu einfach ist zu betrügen (unerlaubter Kontozugriff etc.).
Habe da auch eine krasse Story


Ich habe letztens was bei eBay Kleinanzeigen gekauft und der Verkäufer hat doch wirklich PayPal angeboten......

Hab dann einfach bezahlt, der Verkäufer hat versendet und wir waren beide glücklich.


Und ganz verrückt war auch das eine mal....

Ich habe was Angeboten, derjenige war damit einverstanden mir das Geld zu überweisen. Am nächsten Tag war das Geld auf dem Konto und 2 Tage später das Paket bei dem Käufer.


Manchmal erlebt man die verrücktesten Sachen bei eBay Kleinanzeigen
Bearbeitet von: "okolyta" 11. Aug
okolyta11.08.2019 01:08

Am nächsten Tag war das Geld auf dem Konto und 2 Tage später das Paket bei …Am nächsten Tag war das Geld auf dem Konto und 2 Tage später das Paket bei dem Käufer


Da liegt doch der Fehler...
Einfach nicht verschicken sondern nochmal an jemand anders verkaufen, Win/win Situation
Amselchen11.08.2019 01:22

Da liegt doch der Fehler...Einfach nicht verschicken sondern nochmal an …Da liegt doch der Fehler...Einfach nicht verschicken sondern nochmal an jemand anders verkaufen, Win/win Situation


Nur zwei mal? Pfff, Amateur.
lakai11.08.2019 01:55

Nur zwei mal? Pfff, Amateur.


Ja stimmt, im Grunde ein Perpetuum mobile für Geld
Leute, das kann er doch nicht wissen. Er ist erst seit 6! Jahren bei Mydealz.


Bearbeitet von: "Produkttester" 11. Aug
Exakt, sie 2013 angemeldet und dann diese Frage... Der verarscht euch
Snipzer11.08.2019 06:11

Exakt, sie 2013 angemeldet und dann diese Frage... Der verarscht euch


Sie oder er ?
Johannness_Johann11.08.2019 00:42

Regel Nr. 1: Kein PayPal anbieten. Regel Nr. 2: Hat man genug Geld, dann …Regel Nr. 1: Kein PayPal anbieten. Regel Nr. 2: Hat man genug Geld, dann kann man es riskieren und Sachen mit einem Wert bis 5€ per PayPal verkaufen. Aber auf keinen Fall Gutscheine o. Ä.


Regel Nummer zwei ist doch total dämlich. 5€ sind 5€, egal wie viel Hab und Gut ich besitze. Und woher kommen die 5€? Völlig willkürlicher Wert.
okolyta11.08.2019 01:08

Habe da auch eine krasse Story Ich habe letztens was bei eBay …Habe da auch eine krasse Story Ich habe letztens was bei eBay Kleinanzeigen gekauft und der Verkäufer hat doch wirklich PayPal angeboten......Hab dann einfach bezahlt, der Verkäufer hat versendet und wir waren beide glücklich.Und ganz verrückt war auch das eine mal....Ich habe was Angeboten, derjenige war damit einverstanden mir das Geld zu überweisen. Am nächsten Tag war das Geld auf dem Konto und 2 Tage später das Paket bei dem Käufer. Manchmal erlebt man die verrücktesten Sachen bei eBay Kleinanzeigen


Ich habe da noch ne viel krasse Story: Ich habe letztens was bei ebay Kleinanzeigen angeboten und immer mehr Käufer wollen es ABHOLEN!

Ist ja auch nicht schlimm.

Ich habe jetzt die Befürchtung, dass der Käufer kommt, mit Bargeld gibt und dann die Sache einfach kauft und ich nichts mehr von ihm höre.

Ist es so einfach, wie es sich anhört?

Sind meine Befürchtungen berechtigt?
Bearbeitet von: "Alt-F4" 11. Aug
Mckick11.08.2019 00:27

Brauchst Dir keine Sorgen machen, der PayPal-Verkäuferschutz steht immer …Brauchst Dir keine Sorgen machen, der PayPal-Verkäuferschutz steht immer über dem Käuferschutz, da kann nix passieren. Verkauf einfach weiter mit PayPal, btw. kannst Du mir bitte mal einen link zu Deinen Verkaufsanzeigen geben.


Was für ein Blödsinn und wenn er digitale güter verkauft gibt's keinen verkäuferschutz
Produkttester11.08.2019 05:43

Leute, dass kann er doch nicht wissen. Er ist erst seit 6! Jahren bei …Leute, dass kann er doch nicht wissen. Er ist erst seit 6! Jahren bei Mydealz.


„dass“???
inkognito11.08.2019 08:12

Was für ein Blödsinn und wenn er digitale güter verkauft gibt's keinen ve …Was für ein Blödsinn und wenn er digitale güter verkauft gibt's keinen verkäuferschutz


Schlagwortalarm: Ironiedetektor. Solltest du dir mal einrichten..
Vor kurzem stand in der letzten ct ein interessanter Artikel drin da ging es auch um Paypal Freunde und Familie...
Das Ende der Geschichte war, Paypal Account geklaut, Geld weg und Paypal nahm den Verkäufer das Geld wieder.

Paar einfache Regeln wenn du Paypal mit Käuferschutz machst!

1. immer an die Adresse versenden die dir Paypal mit der E-Mail sie haben eine Zahlung von .... erhalten
2. immer so versanden das es Nachverfolgbar ist
3. wenn du Dir nach wie vor unsicher sein solltet warte einige Tage mit dem Versand in der Regel 3 (teile es den Verkäufer mit)
4. Paypal Kundenservice ist zwar nicht immer klasse kann aber ab und auch mal weiterhelfen wenn du ein schlechtes Gefühl dabei hast und nicht weis ob es mit dem käuferschutz abgedeckt ist.
Bearbeitet von: "T-cool" 11. Aug
bastmast8911.08.2019 07:57

Regel Nummer zwei ist doch total dämlich. 5€ sind 5€, egal wie viel Hab und …Regel Nummer zwei ist doch total dämlich. 5€ sind 5€, egal wie viel Hab und Gut ich besitze. Und woher kommen die 5€? Völlig willkürlicher Wert.


Ist für ihn offensichtlich viel Geld..
Lasse es dir auf dein Bankkonto überweisen und spar dir die paypal Gebühren. Wer pp hat hat auch ein Bankkonto.
inkognito11.08.2019 08:12

Was für ein Blödsinn und wenn er digitale güter verkauft gibt's keinen ve …Was für ein Blödsinn und wenn er digitale güter verkauft gibt's keinen verkäuferschutz


Ich habe den Beitrag mal nur für Dich angepasst:


22563862-uOgYI.jpgBrauchst Dir keine Sorgen machen, der PayPal-Verkäuferschutz steht immer über dem Käuferschutz, da kann nix passieren. Verkauf einfach weiter mit PayPal, btw. kannst Du mir bitte mal einen link zu Deinen Verkaufsanzeigen geben.
22563862-plSFb.jpg
inkognito11.08.2019 08:12

Was für ein Blödsinn und wenn er digitale güter verkauft gibt's keinen ve …Was für ein Blödsinn und wenn er digitale güter verkauft gibt's keinen verkäuferschutz


Was für ein Blödsinn, da hat einer den Ironiemode auf off gesetzt.

Darüber hinaus ist die Info von dir schlicht falsch.

Digutale Güter seit mitte des Jahres abgedeckt
Bearbeitet von: "Uriel18" 11. Aug
Uriel1811.08.2019 10:27

Was für ein Blödsinn, da hat einer den Ironiemode auf off gesetzt.Darüber h …Was für ein Blödsinn, da hat einer den Ironiemode auf off gesetzt.Darüber hinaus ist die Info von dir schlicht falsch.Digutale Güter seit mitte des Jahres abgedeckt


Du kannst auch nicht lesen ... Da steht Käuferschutz und nicht Verkäuferschutz. Würdest du auch wissen wenn du dir Mal die genauen Bedingungen durchlesen würdest, dann siehst du dass nur unter Käuferschutz digitale Güter abgedeckt sind... Unter Verkäufer fehlen diese Waren...

Es gibt für digitale guter keinen Verkäuferschutz.

Erst lesen und verstehen und nicht wild irgendwas verlinken.

Typischer Fall von Halbwissen.

Und jetzt erklär uns Mal was dem Verkäufer der Käuferschutz helfen soll.... Genau nichts.
Bearbeitet von: "inkognito" 11. Aug
Produkttester11.08.2019 05:43

Leute, das kann er doch nicht wissen. Er ist erst seit 6! Jahren bei …Leute, das kann er doch nicht wissen. Er ist erst seit 6! Jahren bei Mydealz.


Snipzer11.08.2019 06:11

Exakt, sie 2013 angemeldet und dann diese Frage... Der verarscht euch


Ist euch vlt in die Sinne gekommen dass es sich hier ggf der Nachwuchs unabhängig informiert?

Vielleich will er seine 70 Pfannen jetzt professionell loswerden

Oder gar ein gehacktes mydealz-Account
inkognito11.08.2019 10:32

Du kannst auch nicht lesen ... Da steht Käuferschutz und nicht …Du kannst auch nicht lesen ... Da steht Käuferschutz und nicht Verkäuferschutz. Würdest du auch wissen wenn du dir Mal die genauen Bedingungen durchlesen würdest, dann siehst du dass nur unter Käuferschutz digitale Güter abgedeckt sind... Unter Verkäufer fehlen diese Waren...Es gibt für digitale guter keinen Verkäuferschutz.Erst lesen und verstehen und nicht wild irgendwas verlinken. (skeptical)Typischer Fall von Halbwissen.Und jetzt erklär uns Mal was dem Verkäufer der Käuferschutz helfen soll.... Genau nichts.


Pardon, da war ich tatsächlich zu Eifrig... aber Käuferschutz und nicht Verkäuferschutz gelesen...!

Da hast du natürlich Recht!
Die meisten Betrügereien im Zusammenhang mit Paypal entstehen durch Abholung, Mittelsmann-Abzocke oder Verkauf immaterieller Waren.

Beschreibe einfach deine Ware ordentlich und versende mit Nachweis an die bei Paypal hinterlegte Adresse und in 99 von 100 Fällen wirst du kein Problem haben.
Alt-F411.08.2019 04:20

Ich habe da noch ne viel krasse Story: Ich habe letztens was bei ebay …Ich habe da noch ne viel krasse Story: Ich habe letztens was bei ebay Kleinanzeigen angeboten und immer mehrKäufer wollen es ABHOLEN!Ist ja auch nicht schlimm.Ich habe jetzt die Befürchtung, dass der Käufer kommt, mit Bargeld gibt und dann die Sache einfach kauft und ich nichts mehr von ihm höre.Ist es so einfach, wie es sich anhört?Sind meine Befürchtungen berechtigt?


hoffentlich gibt er dir falschgeld
fly11.08.2019 11:16

Die meisten Betrügereien im Zusammenhang mit Paypal entstehen durch …Die meisten Betrügereien im Zusammenhang mit Paypal entstehen durch Abholung, Mittelsmann-Abzocke oder Verkauf immaterieller Waren.Beschreibe einfach deine Ware ordentlich und versende mit Nachweis an die bei Paypal hinterlegte Adresse und in 99 von 100 Fällen wirst du kein Problem haben.


Und die 99% Wahrscheinlichkeit hast du selbst ermittelt?
Und wenn der Käufer sich an Paypal wendet und behauptet, dass in dem Versandkarton nur ein Stein oder sonstiger Schrott enthalten war? Wer bekommt von Paypal dann recht?
Bearbeitet von: "Supraleiter" 11. Aug
Ja, nur meine Meinung bzw der Eindruck, wenn man sich die Fälle mal durchliest.

Und genau der Stein kommt eben nicht so oft vor.
fly11.08.2019 12:00

Ja, nur meine Meinung bzw der Eindruck, wenn man sich die Fälle mal …Ja, nur meine Meinung bzw der Eindruck, wenn man sich die Fälle mal durchliest.Und genau der Stein kommt eben nicht so oft vor.


Da empfehle ich Mal einen Blick ins eBay Forum... Da hatten sich über die Jahre einige Händler drüber ausgelassen, dass PayPal Betrug leicht ermöglicht und der Händler = Verkäufer auf dem Schaden sitzen bliebt...

Man muss ja nur nachweisen, dass man die Ware zurückgeschickt hat... Das Paket kann auch leer oder mit Müll zurückgesendet werden, dass interessiert PayPal nicht die Bohne.

Da Paypal nur begrenzt prüft kann man PayPal leicht ausnutzen, man muss nur wissen wie.
Bearbeitet von: "inkognito" 11. Aug
Hatte vor einem Jahr eine FRITZ!Box kaufen wollen und mit PayPal an Freunde bezahlt. Die Ware kam nicht an, Anzeige bei der Polizei und Anruf bei PayPal. Die ließ mich komplett sitzen, die Information über das Bankkonto konnte nicht genau verifiziert werden. Die Polizei stellt das Verfahren ein, gegen unbekannt. Mein Geld ist weg. EBay Kleinanzeigen nutze ich nur noch, wenn die Ware vor Ort ist und ich sie selbst abholen kann.
inkognito11.08.2019 12:04

Man muss ja nur nachweisen, dass man die Ware zurückgeschickt hat... Das …Man muss ja nur nachweisen, dass man die Ware zurückgeschickt hat... Das Paket kann auch leer oder mit Müll zurückgesendet werden, dass interessiert PayPal nicht die Bohne.



Die haben vermutlich noch nicht an allen Einlieferungsstellen ihre Röntgenmaschinen aufgestellt.
Die PayPal Themen enden immer damit, dass sich User mit Halbwissen gegenseitig zu texten und keiner mehr weiß, wie teuer und schlecht PayPal ist.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen