Mit Überweisung auf der sicheren Seite?

Hi Leute,

ich habe durch eine Vertragsverlängerung ein Handy bekommen und möchte dies über die ebay Kleinanzeigen verkaufen. Nun habe ich eine Anfrage bekommen, von einer Person, die möchte, dass ich das Gerät nach England schicke. Er fragte nach, ob Überweisung oder PayPal möglich ist. Bei PayPal gab es ja bereits öfter Schwierigkeiten, weshalb ich das nicht anbieten werden.

Nun zu meiner Frage: Wenn ich ihm meine Kontodaten gebe und das Geld auf meinem Konto ankommt, kann ich das Gerät ohne Bedenken verschicken? Oder gibt es rein theoretisch auch hier Möglichkeiten für Betrüger ihr Geld zurück zu holen?

Vielen Dank für eure Hilfe

19 Kommentare

Welches Handy, welcher Preis?

Das müsste schon ein extrem gutes Angebot sein.

Puh schwierig, vor einem Dreiecksbetrug bist du mit Überweisung auch nicht sicher

Wuerde du selber per ueberweisung im ausland ein handy kaufen? Ohne den Verkäufer zu kennen?

Nein.

Wieso sollte er es dann bei dir machen. ?

Wuerde es nicht machen.

Xysos

Puh schwierig, vor einem Dreiecksbetrug bist du mit Überweisung auch nicht sicher



Deswegen würde ich mir die Frage stellen, ob der Käufer nicht das Handy zu einem ähnlichen Preis aus England selbst bekommt. Wenn dies der Fall sein sollte kann man sich schon denken wo die Reise hingeht.

MalteFS

Wuerde du selber per ueberweisung im ausland ein handy kaufen? Ohne den Verkäufer zu kennen? Nein. Wieso sollte er es dann bei dir machen. ? Wuerde es nicht machen.




Alles gesagt

England + Ebay Kleinanzeigen = 99,99% Betrug... google das Thema da findest du mehr als genug Hinweise dazu

Oder gibt es rein theoretisch auch hier Möglichkeiten für Betrüger ihr Geld zurück zu holen?

Ja.
Von daher: Lass' es lieber sein.

Soll er Dir das Geld überweisen und Du behältst das Handy.

Mach´s bitte, ich will die Masche kennen lernen;)

Einfach mal logisch mitdenken:

Wenn die Person aus England kommt, warum sucht sie dann in Deutschland nach einem Handy?

Besten Dank für die Rückmeldungen. Ich frage ja nicht ohne Grund, da ich skeptisch bin.

Bernare

Einfach mal logisch mitdenken: Wenn die Person aus England kommt, warum sucht sie dann in Deutschland nach einem Handy?



Weil die Person kein Handy haben will, welches nur mit links bedienbar ist?! :D:D

Oder gibt es rein theoretisch auch hier Möglichkeiten für Betrüger ihr Geld zurück zu holen?



Achja? Dann erklär mal wie.
Das wahrscheinlichste wäre wohl Dreiecksbetrug. Oder einfach gar kein Betrug.

lass Dir doch eine Fotokopie seiner Identity Card und Bankcard mit Kontonummer drauf faxen, das sollte doch einen Dreiecksbetrug effektiv verhindern.

Du kennst dann den Namen des Kaeufers und seine Bank und Kontonummer und schickst das Paket erst los nachdem eine Ueberweisung von diesem Konto eingegangen ist.
Wahrscheinlich schreckt die Frage nach diesen Unterlagen schon 100% der Betrueger ab.

Nicht jeder Auslaender ist automatisch ein Betrueger - gib ihnen die Chance das zu beweisen.

Oder gibt es rein theoretisch auch hier Möglichkeiten für Betrüger ihr Geld zurück zu holen?



Interessante Fundstelle dazu

Ich würde es auch nicht machen, alleine schon weil die Gefahr bei so wenig Plausibilität eines Betruges sehr hoch ist und es genügend andere Absatzmöglichkeiten zum vermutlich ähnlichen Preis gibt...

Im übrigen ist es mittlerweile wohl sehr "beliebt" bei den Betrügern sogar Überweisungsträger mit falschen Unterschriften zu versehen - keine Ahnung ob dies in UK auch noch idR ohne Prüfung - so gemacht wird. Eine Rückholung ist also im Betrugsfall durchaus denkbar - speziell im Ausland und bei Unkenntis der exakten Verfahrensweisen und gesetzlichen Grundlagen des Ursprungslandes.

"Normal" ist eine SEPA-ÜBERWEISUNG sicher, aber was ist schon normal?

Stichwort: gefälschter Überweisungsträger, Lieferung ggf. an eine Postbox, Dreiecksbetrug etc.


Oder gibt es rein theoretisch auch hier Möglichkeiten für Betrüger ihr Geld zurück zu holen?



Die ursprüngliche Frage war, ob ein Betrüger nach der Überweisung das Geld zurückholen könnte - und das geht nicht, das meinte ich.

lass das lieber sein. gibts in england keine handys/kleinanzeigen etc?!
meistens steckt ne betrugsmasche dahinter.

dschamboumping

Die ursprüngliche Frage war, ob ein Betrüger nach der Überweisung das Geld zurückholen könnte - und das geht nicht, das meinte ich.



...das nicht, aber der "Betrogene (2)".... (also dessen Konto verwendet wurde!)

--> Also in Summe: FINGER WEG oder mit dem Restrisiko leben...

Schreib ihm das es über Western Union möglich ist.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Welchen Router benötige ich für Zuhause Magenta M88
    2. Bose QC25 vs. QC20 - gleich gut?11
    3. [oepfi] Game-Keys werden verschenkt ;)93817
    4. [Kaufberatung] Suche Smartphone max. 5 Zoll für 150 bis 200 Euro34

    Weitere Diskussionen