mitfahrgelegenheit.de ab sofort gebührenpflichtig

Seit heute ist es für den Fahrer nicht mehr möglich, über das Portal eine Mitfahrgelegenheit ab 100 km kostenlos anzubieten, da nun die Benutzung des eigenes Buchungssystems verpflichtend ist.
Bisher war es so, dass bei diesem bei der Auswahl "Barzahlung bei der Fahrt" keine Gebühren anfielen.
Seit heute sind dafür aber genauso wie bei Auswahl "Onlinezahlung vor der Fahrt" 11% Vermittlungsgebühr fällig, die einmal im Monat per Lastschriftverfahren abgebucht bzw. direkt vom Fahrpreis abgezogen wird.
Für Strecken unter 100 km werden keine Gebühren berechnet.

Alternative Mitfahrzentralen, die mir bekannt sind, sind:
mitfahrzentrale.de
flinc.org/

Habe mit diesen bisher keine Erfahrungen gemacht.
Vielleicht kann jemand berichten, wie da der Zulauf ist.

24 Kommentare

Muss man dann auch gleich online bezahlen? Wenn ja ok, wenn nein, was ist wenn der Mitfahrer nicht auftaucht?!
Habe mitfahrgelegenheit gerne genutzt um meine Fahrten anzubieten, aber 11 % abgeben? Ich weiß nicht. Wahrscheinlich wird dadurch auch die Nutzung stark zurückgehen

Wenn die Mitfahrer bar zahlen sollten, musst du ein Konto angegeben haben - mit Schufa-Abfrage natürlich - von dem die 11% Abzocke dann abgebucht werden.

Ich bin seit sieben Jahren dort - gewesen.

Bo84

Muss man dann auch gleich online bezahlen? Wenn ja ok, wenn nein, was ist wenn der Mitfahrer nicht auftaucht?!Habe mitfahrgelegenheit gerne genutzt um meine Fahrten anzubieten, aber 11 % abgeben? Ich weiß nicht. Wahrscheinlich wird dadurch auch die Nutzung stark zurückgehen



Nein, wenn der Fahrer "Barzahlung bei der Fahrt" auswählt.
Dann werden nur einmal im Monat 11% vom Fahrpreis von seinem Konto eingezogen.
Nur bei "Onlinezahlung vor der Fahrt" muss der Mitfahrer vorher bezahlen.

11% sind radikal; hoffentlich setzt eine genügend große Wanderung ein. Wobei leider die weniger seriösen Mitfharer eher wechseln als jene, die Sicherheit suchen...
für mich als Fahrer nicht leicht.

zum glück gibt es mittlerweile fernbusse und gutscheine - bin früher auch immer mitgefahren aber find die 11% auch ziemlich heftig die sollen sich mal lieber mit werbung versuchen zu finanzieren sonst wird es ne massive abwanderung stattfinden

Eine Möglichkeit wäre, dass man das Buchungssystem als Fahrer einfach ignoriert und die Plätze wie vorher nur nach telefonischer Absprache vergibt.
Man kann ja jede Buchungsanfrage einfach ablehnen.

Phantomas

Eine Möglichkeit wäre, dass man das Buchungssystem als Fahrer einfach ignoriert und die Plätze wie vorher nur nach telefonischer Absprache vergibt.Man kann ja jede Buchungsanfrage einfach ablehnen.



Sowas habe ich vor, aber das wird sicher nach einer Weile auch verfolgt oder geahndet von mfg.de.

Phantomas

Eine Möglichkeit wäre, dass man das Buchungssystem als Fahrer einfach ignoriert und die Plätze wie vorher nur nach telefonischer Absprache vergibt.Man kann ja jede Buchungsanfrage einfach ablehnen.



Möglich, darf man dann nur nicht ausdrücklich so reinschreiben, sondern z.B. "Telefonische Rücksprache unbedingt erforderlich".

Telefon Nr werden aus den Insteraten gelöscht .. nicht so einfach...

am besten barzahlung bei fahrt machen..
und dann die handynr von den mitfahrern bekomen... und die fahrt wieder rausnehmen ( hat nie stattgefunden).....

oder halt sagen das niemand aufgetaucht ist...

finde es auch eine mega sauerei...

welche seite ist den jetzt die neue anlaufstation ?!
wo sind die meisten menschen hingewandert ?

noch sind wenige gewandert - wie immer merkt die breite Masse es erst wenn die Gebühr aktiv ist und die Änderung voll durchgeschlagen hat.

Ich habe als Fahrer gelegentlich das Buchungssystem angeboten (für Strecken <600km, für die es noch nicht verpflichtend war), und der größte Teil der Anrufer hatte noch letzten Herbst nicht mal einen Account auf der Seite. Die meisten werden die Änderung erst so richtig realisieren wenn entweder der Fharer am Telefon drüber meckert oder die preise plötzlich alle steigen.

X)
Grad mal auf deren Facebookseite vorbeigeschaut. Die Leute posten jetzt ihre Mitfahrergesuche auf deren Pinwand, und nennen alternative Seiten.

Hoffen wir mal, daß es für die Seitenbetreiber ein böses Eigentor wird. Bisher hat's doch auch ohne Gebühren geklappt.

Wenn man als Fahrer seine Angebote immer "doch wieder" rausnimmt oder die Mitfahrer absagen lassen sie sich bestimmt eine Zwangsabgabe à la Ex-GEZ einfallen.

Ich, als Fahrer, finde es eine unglaubliche Sauerei. Wenn ich den Preis um 10% anhebe springen die Mitfahrer auf meine Stammstrecke erst recht auf den Fernbus ab und dann habe ich den Salat.

Och ne, hatte mich in der Vergangenheit aber auch schon gewundert, weil die Premium-Mitgliedschaften verschwunden waren...
Aber so ist das ja echt blöd, wird nur dazu führen, dass die Farhten teuer werden, weil die Fahrer alle ihre Kosten 1:1 auf den "normalen" Fahrpreis draufschlagen... Und ich werd mir überlegen, ob ich da noch was reinstelle....

werde ich wohl wieder trempen müssen

Versteh ich nicht.
Die Fernbusse nehmen der Mitfahrgelgenheit massig Leute weg, anstatt dem entgegenzusteuern werden die Gebühren angehoben und die Leute regelrecht verscheucht.

Schade nur, dass es so wieder schwerer wird, Mitfahrer für die Ländertickets bei der Bahn zu finden...

Ich habe heute eine vor 4 Tagen erstellte Anzeige überarbeiten wollen: die angezeigte Tel-Nr hatte einen Zahlendreher. Überarbeitung ging nicht!! Die Tel-Nr wurde bei jedem Speicherversuch rausgenommen und ersetzt mit (sinngemäß): "Telefon-Nummer entfernt. Sie wird angezeigt, wenn Sie eine kostenlose Buchungsanfrage tätigen." Sämtliche Versuche, die Tel-Nr in Buchstaben oder kombiniert mit Sonderzeichen darzustellen, sind gescheitert! So ein Schxxx!!!

Bei der Erstellung eines neuen accounts ist man verpflichtet, seine Kontodaten anzugeben oder der Überprüfung bei infoscore zuzustimmen. Ohne diese Angaben gibt`s keinen account! Ich fühle mich als potenzieller Kunde schon im Vorfeld wie eine Weihnachtsganz ausgenommen und bin stinkesauer.

Und unpraktisch ist es auch: Interessierte Mitfahrer, die mal eben bei mfg nach Streckenangeboten schauen, und direkt telefonisch nachfragen, kann`s in Zukunft nicht mehr geben. Denn für eine Anfrage MUSS man als Interessierter registriert sein, sich einloggen und per Buchungsanfrage sein Interesse angeben. Wer als Fahrer zu dieser Zeit gerade unterwegs ist und keinen iNet-Zugang hat, kriegt gar nicht mit, dass jemand mitfahren will. Nicht jeder hat ein smart phone und nicht jeder ist ständig online um seine Anfragen zu checken! Die bisherige Praxis, einfach kurz mal angerufen zu werden, war durchaus sehr sinnvoll und schnell.

Meine Fahrten werde ich in Zukunft woanders angeben, da wo man mich schnell und problemlos telefonisch erreichen kann.

Kann auch gut sein, dass die es wegen der "PROFI-FAHRER" machen. War letztens ein Bericht drüber dran. Die fahren quasi extra - aber NUR WENN das AUTO wirklich voll ist...damit verdienen die ihr Geld...

Kann also gut sein, dass man einfach stehengelassen wird - wie auch dem Reporter ergangen...

Welche Sendung das war kann ich leider nicht mehr sagen - ist aber sicher auch per google zu finden...

Das machen sie nicht wegen der "Profi-Fahrer" sondern weil sie den Hals nicht voll genug bekommen.

Jusch

Interessierte Mitfahrer, die mal eben bei mfg nach Streckenangeboten schauen, und direkt telefonisch nachfragen, kann`s in Zukunft nicht mehr geben.



Ja, das ist ein ganz großes Minus.
Als Mitfahrer habe ich oft erst vormittags angerufen (wenn ich erst kurzfristig wußte, daß ich frei habe und weg kann), und konnte kurzfristig etwas vereinbaren.
Wenn ich als Fahrer etwas drin hatte, hatte ich sogar schon ein paar mal die Situation, daß ich erst beim oder nach dem losfahren einen Anruf bekam, und noch jemanden mitehmen konnte.
Beides wird in Zukunft nicht mehr funktionieren.

Zudem wrd man bei den Preiserhöhungen nun auf vielen Strecken in preisliche Regionen kommen, wo es für viele sinnvoll wird, sich frühzeitig um eine Bahnfahrkarte zu bemühen.
Bei Preisunterschieden von weniger als 10€ ist es durchaus für viele attraktiver mit einem Sparpreisangebot im ICE in die gewünschte Stadt zu fahren, statt sich für 5€ weniger an irgendeiner Autobahnauffahrt mitnehmen und absetzen zu lassen.
Ich hab so eine Strecke, die es bisher für 13-20€ gab. Nun ist nichts mehr unter 23€ drin. Wenn frühzeitig weiß, daß ich (mit-)fahre, schaue ich lieber mal, ob ich für 29€ den ICE nehmen kann.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Rückholerangebote Vodafone DSL88
    2. Welches Hotel empfiehlt man einem Silvester-Party-People?12
    3. Willkommen zum neuen mydealz6842191
    4. Erfahrungen mit Handybude?1631

    Weitere Diskussionen