Möbelkauf / Sofakauf Beratung - Mondpreise bei Möbelhäuser

33
eingestellt am 23. Mai
Hallo Zusammen,

auf der Suche nach einem schönen Sofa zu einem vernünftigen Preis, bin ich mal die Standartmöbelhäuser (Porta, Roller etc.) abgeklappert. Da findet man aber nur Schrott oder Sofas zu Mondpreisen.

Daher die Frage wo Ihr Sofas mit guten Preis/Leistung Verhältnis erworben habt? Tue mich mit dem Onlinekauf von einem Sofa irgendwie schwer weil ich das Sofa gerne einmal probesitzen möchte.. Preisrahmen liegt meinerseits bei ca. 1000€ für n Ecksofa.

Besten Dank schonmal für eure Ratschläge !!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Beste Kommentare
No Bashing!
Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und sage, für deinen gesteckten Preisrahmen wirst du leider nur Kernschrott bekommen.

Für etwas "vernünftiges" spielt ein Tausender ein paar Ligen zu tief.
Ikea. Das Nockeby ist super bequem. Selber aufbauen nervt. Aber in dem Preisbereich wirst du nichts vernünftiges finden.
Im Preisbereich darüber probesitzen, Marke aufschreiben und im Netz informieren. Viele Firmen (Musterring zB.) lassen günstig im Auftrag in Osteuropa produzieren und dort schwankt die Qualität teilweise extrem. Mein Tipp: Such dir was gutes aus und schau auf dem Gebrauchtmarkt. Wenn du was für die nächsten 10 Jahre oder mehr haben willst, führt kaum ein Weg an den höherpreisigen Herstellern vorbei (Rolf Benz, Koinor, Knoll, Brühl etc.). Preistipp: Freistil oder Schillig. Sparen kannst du am Funktionen wie klappbaren lehnen. Die kosten Geld und sind sehr anfällig.
33 Kommentare
Du suchst dir ein Sofa aus, und erklärst dem Möbelhändler, was du bereit bist, dafür zu zahlen. Realistisch bleiben.
Entweder kommt ihr ins Geschäft oder nicht.

Ignoriere Preisschilder in Möbelhäusern.
Etwas "Vernünftiges" - da legt wohl jeder andere Maßtäbe an, ich wähle der Einfachheit halber mal meine eigenen, da Deine leider fehlen - wirst Du bei diesem Budget vermutlich eher auf dem Gebrauchtmarkt bekommen.
Bearbeitet von: "JudgeFudge" 23. Mai
sonygucker23.05.2020 14:04

Du suchst dir ein Sofa aus, und erklärst dem Möbelhändler, was du bereit bi …Du suchst dir ein Sofa aus, und erklärst dem Möbelhändler, was du bereit bist, dafür zu zahlen. Realistisch bleiben.Entweder kommt ihr ins Geschäft oder nicht.Ignoriere Preisschilder in Möbelhäusern.



Meiner Erfahrung nach funktioniert das nicht. Die Verkäufer haben nur einen kleinen Rabatt-Spielraum und wenn man als Kunde mit viel niedrigeren Preisvorstellungen kommt, wird man entweder ignoriert oder direkt zu billigeren 'Trend'-Möbeln geführt. Kommt aber sicher auch auf das Möbelhaus an.
Ikea?
No Bashing!
Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und sage, für deinen gesteckten Preisrahmen wirst du leider nur Kernschrott bekommen.

Für etwas "vernünftiges" spielt ein Tausender ein paar Ligen zu tief.
Benson7923.05.2020 14:27

Meiner Erfahrung nach funktioniert das nicht. Die Verkäufer haben nur …Meiner Erfahrung nach funktioniert das nicht. Die Verkäufer haben nur einen kleinen Rabatt-Spielraum und wenn man als Kunde mit viel niedrigeren Preisvorstellungen kommt, wird man entweder ignoriert oder direkt zu billigeren 'Trend'-Möbeln geführt. Kommt aber sicher auch auf das Möbelhaus an.


einen kleinen Rabatt-Spielraum? Überall, aber nicht bei Möbeln.
Hausrabatt, Alles-muss-raus-Rabatt, weil-Sie's-sind-Rabatt, Markenrabatt, 20%-auf-alles - irgendeine Blödsinnsaktion ist immer.
Wie oben steht: Realistisch bleiben.
sonygucker23.05.2020 14:33

einen kleinen Rabatt-Spielraum? Überall, aber nicht bei Möbeln.Hausrabatt, …einen kleinen Rabatt-Spielraum? Überall, aber nicht bei Möbeln.Hausrabatt, Alles-muss-raus-Rabatt, weil-Sie's-sind-Rabatt, Markenrabatt, 20%-auf-alles - irgendeine Blödsinnsaktion ist immer.Wie oben steht: Realistisch bleiben.


"Der Rabatt, das lass Dir sagen, wird immer vorher draufgeschlagen"
Ikea. Das Nockeby ist super bequem. Selber aufbauen nervt. Aber in dem Preisbereich wirst du nichts vernünftiges finden.
Im Preisbereich darüber probesitzen, Marke aufschreiben und im Netz informieren. Viele Firmen (Musterring zB.) lassen günstig im Auftrag in Osteuropa produzieren und dort schwankt die Qualität teilweise extrem. Mein Tipp: Such dir was gutes aus und schau auf dem Gebrauchtmarkt. Wenn du was für die nächsten 10 Jahre oder mehr haben willst, führt kaum ein Weg an den höherpreisigen Herstellern vorbei (Rolf Benz, Koinor, Knoll, Brühl etc.). Preistipp: Freistil oder Schillig. Sparen kannst du am Funktionen wie klappbaren lehnen. Die kosten Geld und sind sehr anfällig.
iBen8323.05.2020 14:32

No Bashing!Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und sage, für deinen …No Bashing!Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und sage, für deinen gesteckten Preisrahmen wirst du leider nur Kernschrott bekommen.Für etwas "vernünftiges" spielt ein Tausender ein paar Ligen zu tief.


Kommt auf die konkrete Größe, mögliche Komfortfunktionen und den gewünschten Bezug an. Bei Stoff / Mikrofaser ohne weitere Funktionen bekommt man im Bereich 1000 - 1400 € meines Erachtens schon ganz ordentliche Ecksofas.
Bearbeitet von: "Benson79" 23. Mai
sonygucker23.05.2020 14:33

einen kleinen Rabatt-Spielraum? Überall, aber nicht bei Möbeln.Hausrabatt, …einen kleinen Rabatt-Spielraum? Überall, aber nicht bei Möbeln.Hausrabatt, Alles-muss-raus-Rabatt, weil-Sie's-sind-Rabatt, Markenrabatt, 20%-auf-alles - irgendeine Blödsinnsaktion ist immer.Wie oben steht: Realistisch bleiben.


Ich berichte nur aus meiner eigenen Erfahrung. Ich hatte mir konkrete Modelle ausgesucht und habe mir dann lokal ein Angebot machen lassen. Mehr als 10% Rabatt zum Laden/Listenpreis waren partout nicht drin. Sobald man individuell was bestellen will, wird es schwierig mit dem Verhandlungsspielraum. Anders verhält es sich vielleicht mit Lagerware.
Benson7923.05.2020 14:27

Meiner Erfahrung nach funktioniert das nicht. Die Verkäufer haben nur …Meiner Erfahrung nach funktioniert das nicht. Die Verkäufer haben nur einen kleinen Rabatt-Spielraum und wenn man als Kunde mit viel niedrigeren Preisvorstellungen kommt, wird man entweder ignoriert oder direkt zu billigeren 'Trend'-Möbeln geführt. Kommt aber sicher auch auf das Möbelhaus an.


Hier kommt es natürlich auch immer auf die Angebote der Konkurrenz an. Kann ich ein günstigeres Angebot der Konkurrenz vorlegen, wird das immer unterboten.

Ein Sofa für den Tausender findest du schon bei den "Trend"möbeln, da wirst du nicht mehr hingeführt
Benson7923.05.2020 14:37

Kommt auf die konkrete Größe, mögliche Komfortfunktionen und den ge …Kommt auf die konkrete Größe, mögliche Komfortfunktionen und den gewünschten Bezug an. Bei Stoff / Mikrofaser ohne weitere Funktionen bekommt man im Bereich 1000 - 1400 € meines Erachtens schon ganz ordentliche Ecksofas.


Und genau da kommen wir zu dem Punkt ob das dann noch "vernünftig" ist... Zum Glück ist da jeder anders.
Fahr zum Möbelhaus und schau dir ne Couch an. Geh zum Verkäufer laber bisschen mit ihm und lass dir ein Angebot machen. Er sagt dann zB 1000€ Dann sagst ihm 500€. Wenn er meint, dass das nicht geht, dann stehst du auf und wünschst ihm noch einen schönen Tag. Wenn er dir was verkaufen will, dann wird er dir schon noch entgegen kommen... Besser ein schlechtes Geschäft mit wenig Gewinn als kein Geschäft mit 0 Gewinn.
Wir standen vor dem gleichen Problem: Entweder hässlich oder astronomisch teuer.
Am Ende wurden wir bei Ikea fündig. Da mussten wir uns zwar auch erstmal an den Stil gewöhnen, aber man bekommt wenigstens etwas für sein Geld.
Mach halt mal ein BSP was dir gefällt..

Die meisten Möbelhäuser haben für die "junge Generation" Polipol / Megapol im Sortiment.. Wenn du das online planst und dir die Stoffe schon angesehen hast geht das doch..

Solls halt nur ein Sofa sein? Schlaffunktion, Stauraum, Armlehnen klappbar, Kaltschaum/Federkern usw usw..
Ich würde niemals mehr günstige Sofas kaufen.
Mein Lieblingssofa war von Stressless, allerdings wurde dass für die Familie zu klein, daher haben wir jetzt eines von Joop!.
Die günstigen sind ganz schnell durchgesessen und über den gleichen Nutzungszeitraum wird man bei der Anschaffung von mehreren günstigen Sofas gleich viel Geld ausgeben.
es gibt wenige Branchen, wo so viel beim Preis und Eigenschaften gelogen wird, wie beim Moebelkauf...

Ok, Gebrauchtwagen und Puffs mal aussenvorgelassen
Ich bin mit dem Ikea Vimle extrem zufrieden.
Was besonders geil war, dass ich jetzt nach einem Umzug einfach zwei Module dazu kaufen sollte und jetzt ein größeres Sofa habe, ohne dass ich das alte verkaufen musste
Bearbeitet von: "Croshk" 23. Mai
äölkjhgfdsa23.05.2020 15:02

Fahr zum Möbelhaus und schau dir ne Couch an. Geh zum Verkäufer laber b …Fahr zum Möbelhaus und schau dir ne Couch an. Geh zum Verkäufer laber bisschen mit ihm und lass dir ein Angebot machen. Er sagt dann zB 1000€ Dann sagst ihm 500€. Wenn er meint, dass das nicht geht, dann stehst du auf und wünschst ihm noch einen schönen Tag. Wenn er dir was verkaufen will, dann wird er dir schon noch entgegen kommen... Besser ein schlechtes Geschäft mit wenig Gewinn als kein Geschäft mit 0 Gewinn.


Sorry, aber ein Möbelhaus ist doch kein Basar. Ich hab den Eindruck, du warst noch nie in einem Möbelhaus. Wenn du als Kunde vorschlägst, nur die Hälfte bezahlen zu wollen, lassen dich 9 von 10 Verkäufern mal direkt abblitzen. Solche Kunden wollen die nämlich nicht. Da machen die in der Tat lieber 0 Gewinn mit dir und gehen zum nächsten Kunden.
Benson7923.05.2020 15:29

Sorry, aber ein Möbelhaus ist doch kein Basar. Ich hab den Eindruck, du …Sorry, aber ein Möbelhaus ist doch kein Basar. Ich hab den Eindruck, du warst noch nie in einem Möbelhaus. Wenn du als Kunde vorschlägst, nur die Hälfte bezahlen zu wollen, lassen dich 9 von 10 Verkäufern mal direkt abblitzen. Solche Kunden wollen die nämlich nicht. Da machen die in der Tat lieber 0 Gewinn mit dir und gehen zum nächsten Kunden.


Oh gut zu wissen. Meinst du die wollen mein Bett und den Esszimmertisch dann wieder zurück?
Ich hatte vor 1,5 Jahren hier gekauft online-moebel-kaufen.de
War für das ausgesuchte Modell immer noch günstiger als beim lokalen Möbelhaus (trotz aller Rabatte)
1. Zeige, dass du ernsthaft dran interessiert bist zu kaufen. Hol dir vorher Angebote von anderen Häusern, bring Prospekte, Pläne, Zeichnungen etc. mit. Setze dich mit der Materie auseinander, wie z.B. Hersteller A produziert für Marke B.
2. Nenne deinen (realistischen) Preis und sag, dass du sofort unterschreibst.

Hab schon öfters hören müssen, dass bei Marke XY maximal 3% Rabatt drin sind oder wenn überhaupt ein Gutschein ausgestellt werden kann. Aber am Ende geht's plötzlich doch mit nem ordentlichen Rabatt.

Online bekommt man auch gute Angebote. Habe ein Kinderzimmer und einen Küchentisch bei casaredo.de günstiger als im Möbelhaus bekommen.
a694217323.05.2020 15:58

Ich hatte vor 1,5 Jahren hier gekauft https://online-moebel-kaufen.deWar …Ich hatte vor 1,5 Jahren hier gekauft https://online-moebel-kaufen.deWar für das ausgesuchte Modell immer noch günstiger als beim lokalen Möbelhaus (trotz aller Rabatte)


Dort habe ich Büromöbel bestellt. Wird nächste Woche geliefert, ich bin gespannt...
Wie @Benson79 schon schrieb lässt sich im Bereich um die 1500€ schon was halbwegs Ordentliches bekommen.
Marken wie Systempolster, Schröno o.ä, die solide Qualität haben führt fast jedes Möbelhaus, da ist dann auch konkrete Vergleichbarkeit der Angebote gegeben, da manche Möbelhäuser auch eine Tiefpreisgarantie bieten.
Schwierigkeit dürfte wie immer sein, etwas verbindliches auf Papier zu bekommen, dass man der Konkurrenz vorlegen kann.
Bei Segmüller gilt die TPG sogar auf online-Angebote, die gehen dann zwar nur 5% drunter aber immerhin.
Bearbeitet von: "Tonschi2" 23. Mai
Bolt23.05.2020 16:02

1. Zeige, dass du ernsthaft dran interessiert bist zu kaufen. Hol dir …1. Zeige, dass du ernsthaft dran interessiert bist zu kaufen. Hol dir vorher Angebote von anderen Häusern, bring Prospekte, Pläne, Zeichnungen etc. mit. Setze dich mit der Materie auseinander, wie z.B. Hersteller A produziert für Marke B.2. Nenne deinen (realistischen) Preis und sag, dass du sofort unterschreibst.Hab schon öfters hören müssen, dass bei Marke XY maximal 3% Rabatt drin sind oder wenn überhaupt ein Gutschein ausgestellt werden kann. Aber am Ende geht's plötzlich doch mit nem ordentlichen Rabatt.Online bekommt man auch gute Angebote. Habe ein Kinderzimmer und einen Küchentisch bei casaredo.de günstiger als im Möbelhaus bekommen.


casaredo gefällt mir gut!
Habe eben mal nach meiner Wunschcouch geschaut!
Ja ist echt so. Haben auch vor kurzem erst einen Schrank und einen Wohnzimmertisch gekauft, was die zum Teil für Preise nehmen für Ware, deren Qualität fast schon an Schrott erinnert, ist echt heftig.
Klingt gemein, aber ein ordentliches Sofa kauft man nicht bei Roller oder Porta...
Tim23.05.2020 14:36

Ikea. Das Nockeby ist super bequem. Selber aufbauen nervt. Aber in dem …Ikea. Das Nockeby ist super bequem. Selber aufbauen nervt. Aber in dem Preisbereich wirst du nichts vernünftiges finden. Im Preisbereich darüber probesitzen, Marke aufschreiben und im Netz informieren. Viele Firmen (Musterring zB.) lassen günstig im Auftrag in Osteuropa produzieren und dort schwankt die Qualität teilweise extrem. Mein Tipp: Such dir was gutes aus und schau auf dem Gebrauchtmarkt. Wenn du was für die nächsten 10 Jahre oder mehr haben willst, führt kaum ein Weg an den höherpreisigen Herstellern vorbei (Rolf Benz, Koinor, Knoll, Brühl etc.). Preistipp: Freistil oder Schillig. Sparen kannst du am Funktionen wie klappbaren lehnen. Die kosten Geld und sind sehr anfällig.


Das Nockey? Mal eine Frage wo lehnst du da deinen Kopf an? Und die Armlehnen sind auch unbequem weil du dort dein Kopf nicht drauf legen kannst wenn du mal seitlich liegen möchtest.
online-moebel-kaufen.de

Nur gute Erfahrung gemacht.

Aufbauservice ist telefonisch "Verhandlungssache".
sonygucker23.05.2020 14:33

einen kleinen Rabatt-Spielraum? Überall, aber nicht bei Möbeln.Hausrabatt, …einen kleinen Rabatt-Spielraum? Überall, aber nicht bei Möbeln.Hausrabatt, Alles-muss-raus-Rabatt, weil-Sie's-sind-Rabatt, Markenrabatt, 20%-auf-alles - irgendeine Blödsinnsaktion ist immer.Wie oben steht: Realistisch bleiben.


5-10% gehen immer noch ( außer bei Werbeware oder Exklusiven Modellen zbsp. Interliving)
Sehr viele Möbel, auch Sofas, werden zu 30-50% des Verkaufspreises im Osten hergestellt.

Meine Erfahrung: Entweder ab 3000€ aufwärts etwas mit Federkern für die Dauer oder aber etwas für 800-1200 etwas günstiger, dafür aber nach 4-5 Jahren was neues, modernes, aktuelles kaufen (das muss kein Nachteil sein, gerade als Jugendlicher wechselt der Geschmack doch recht schnell und die Mietwohnung vllt auch )
Viog24.05.2020 00:51

Das Nockey? Mal eine Frage wo lehnst du da deinen Kopf an? Und die …Das Nockey? Mal eine Frage wo lehnst du da deinen Kopf an? Und die Armlehnen sind auch unbequem weil du dort dein Kopf nicht drauf legen kannst wenn du mal seitlich liegen möchtest.



Das Nockeby ist für mich mit meinen fast 1,90m super, um mich mit Kissen im Nacken in eine der beiden Ecken zu legen. Habe mir extra ein Sofa mit hohen Lehnen dafür ausgesucht.
Werde dir am besten klar darüber was für dich "vernünftig" ist.
Ikea z.B. ist für mich nicht vernünftig.
Vernünftig sind Musterring, Joop!, etc. - aber eben in allen Belangen eine andere Liga.
Bearbeitet von: "iBen83" 24. Mai
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler