[Mobilcom Debiltel] Roaming gesperrt durch Guthaben

26
eingestellt am 29. Nov 2019Bearbeitet von:"lakai"
Hi,

Ich habe hier aus einem der zahlreichen Deals einen Vertrag bei Mobilcom Debitel (Green LTE 6GB) bei dem ich ein Guthaben von gut 8 Monaten habe. Jetzt bin ich im Ausland und habe kein Netz (obwohl bereits 3 Rechnungen erstellt wurden !), weil MD das Roaming "bis zur ersten Abbuchung" sperrt. Beim Support ist keine Einsicht, wird nicht entsperrt. Ich solle mich doch an Saturn wenden, wenn ich unzufrieden sei. Die seien mein Vertragspartner und MD ist nicht zuständig. WTF? Die können einem doch nicht 8 Monate von 24 Monaten Laufzeit das Roaming sperren, nur weil ich da Guthaben habe?! Auch die Geschichte mit dem Vertragspartner ist doch absurd.

Jemand einen heißen Tipp?

Besten Dank.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

26 Kommentare
@ThomAK vielleicht?
Sry aber das ist wirklich lustig. Womit soll dieses Vorgehen bitte Rechtskonform sein?
Ja, das ist leider ab und an der Fall. Sperrfrist. Wann und warum das bei einigen greift... da habe ich bisher keine Logik entdeckt.
Was heißt den bitte Sperrfrist? Das ist nie im Leben vor Gericht haltbar. Egal wie die AGB dazu bei Mogelcom aussehen sollten.
Das ist völlig absurd. Sowas hatte ich noch nie. Meine Schufa liegt bei 98,xx%, daran kanns also auch nicht liegen.
Da ich der Mydealzer der Familie bin und alle Mobilfunkverträge verwalte, habe ich eben alle 3 mir direkt zugänglichen Verträge gekündigt. Klar, Tropfen auf den heißen Stein für die, aber das wars für mich mit MD - auch in Zukunft.
Der Typ an der Hotline war auch noch so kackenfrech, dass ich hier, eigentlich im Urlaub, mit einer Halsschlagader wie ein Gartenschlauch sitze...

Einfach mal 1/3 der Vertragslaufzeit kein Romaing Wenn es außerhalb der EU wäre könnte ich es ja noch verstehen, aber innerhalb der EU? Einfach nur frech.
Bearbeitet von: "lakai" 29. Nov 2019
Normalerweise hilft es wenn man die Geschäftsführung anschreibt. Dann landet die Email zumindest bei einer „qualifizierteren“ Abteilung. Wobei man da auch ewig wartet und die meistens auch erst ein paar Versuche fürs gewünschte Ergebnis brauchen. Ansonsten Beschwerde bei der Bundesnetzagentur... Hilft meist auch die wissen ja selbst das Großteile von deren Geschäftsgebaren auf wackligen Beinen stehen.
Inklusivleistungen wie EU-Roaming dürfen natürlich mit willkürrlichen Sperrfristen belegt werden. Befürchten die etwa, daß sie gegenüber den EU-Roamingpartner zahlungspflichtig werden und man dann vor Aufbrauch des von ihnen selbst gebilligten Startguthabens stirbt?
Turaluraluralu29.11.2019 17:15

Inklusivleistungen wie EU-Roaming dürfen natürlich mit willkürrlichen Sp …Inklusivleistungen wie EU-Roaming dürfen natürlich mit willkürrlichen Sperrfristen belegt werden. Befürchten die etwa, daß sie gegenüber den EU-Roamingpartner zahlungspflichtig werden und man dann vor Aufbrauch des von ihnen selbst gebilligten Startguthabens stirbt?


Es wird ja noch besser. Jetzt kam der Vorschlag von MD: ich könne mit der Zahlung von 100€ als Sicherheitsleistung das ganze direkt entsperren lassen. Das macht man immer so, wenn der Vertrag vor der ersten Abbuchung entsperrt werden soll und 100€ sei der übliche Betrag. Überweisen geht aber nicht, ich muss das Offline (!!!) im Shop machen.

Sind die alle besoffen? Mit meinem Guthaben haben die doch ein vielfaches von der geforderten Sicherheitsleistung. Und hier im Ausland gibts natürlich auch keine MD Shops.

Da fällt einem nichts mehr ein
Bearbeitet von: "lakai" 29. Nov 2019
lakai29.11.2019 18:08

Es wird ja noch besser. Jetzt kam der Vorschlag von MD: ich könne mit der …Es wird ja noch besser. Jetzt kam der Vorschlag von MD: ich könne mit der Zahlung von 100€ als Sicherheitsleistung das ganze direkt entsperren lassen. Das macht man immer so, wenn der Vertrag vor der ersten Abbuchung entsperrt werden soll und 100€ sei der übliche Betrag. Überweisen geht aber nicht, ich muss das Offline (!!!) im Shop machen.Sind die alle besoffen? Mit meinem Guthaben haben die doch ein vielfaches von der geforderten Sicherheitsleistung. Und hier im Ausland gibts natürlich auch keine MD Shops.Da fällt einem nichts mehr ein


Die haben halt eine etwas krude Vorstellung von Besitz, Eigentum, Einnahme und Risiko: Das Guthaben haben sie ja schon und es stammt zudem von ihnen selbst. Daß damit voraussichtlich auch deine eventuellen Roaming-Kosten außerhalb des weitgehend ausreichenden EU-Roamings beglichen werden können, interessiert die schon nicht mehr. Die Story mit Barzahlung statt Überweisung einer obsoleten Sicherheitsleistung illustriert deren absurde Gedankenwelt ja schon. Sie könnten - mit deinem Einverständnis - ja auch einfach ihre komische Sicherheitsleistung von deinem angegebenen Bankkonto einziehen. Dann hätten die das Geld und gleichzeitig auch noch die Gewissheit, daß dein Konto real und gedeckt ist.

MD ist einerseits nicht mehr der betrügerische Abzockerladen, der er vor 'nem Jahrzehnt noch war. Andererseits ist man jenseits des 99%-Alltags bei denen nach wie vor verloren. Besser demnächst einen günstigen O2 Free oder ein VF-Sonderangebot abschließen als irgendwas bei Mobilcom.
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 3. Dez 2019
Növa Növa, Risikoleiter und alles auf schwarz. Dann Gokart und mcfiti. Beeeschte Leben
Dieses Vorgehen finde ich so absurd. Wie schafft man es denn so viel Weltfremdheit in einem Unternehmen zu kultivieren. Wo gibt es denn so wenig kritische Reflexion. Das muss man erstmal schaffen. Ich hatte selten so viel Lust, die in sozialen Kanälen herauszufordern. Problem ist ein wenig, ich bin nichtmal betroffen.
Turaluraluralu29.11.2019 18:55

Die haben halt eine etwas krude Vorstellung von Besitz, Eigentum, Einnahme …Die haben halt eine etwas krude Vorstellung von Besitz, Eigentum, Einnahme und Risiko: Das Guthaben haben sie ja schon und es stammt zudem von ihnen selbst. Daß damit auch voraussichtlich auch deine eventuellen Roaming-Kosten außerhalb des weitgehend ausreichenden EU-Roamings beglichen werden können, interessiert die schon nicht mehr. Die Story mit Barzahlung statt Überweisung einer obsoleten Sicherheitsleistung illustriert deren absurde Gedankenwelt ja schon. Sie könnten - mit deinem Einverständnis - ja auch einfach ihre komische Sicherheitsleistung von deinem angegebenen Bankkonto einziehen. Dann hätte das Geld und gleichzeitig auch schon die Gewissheit, daß dein Konto real und gedeckt ist.MD ist einerseits nicht mehr der betrügerische Abzockerladen, der er vor 'nem Jahrzehnt noch war. Andererseits ist man jenseits des 99%-Alltags bei denen nach wie vor verloren. Besser demnächst einen günstigen O2 Free oder ein VF-Sonderangebot abschließen als irgendwas bei Mobilcom.


Selten so sympathische und empathische Kommentare hier gelesen.
Geht's hier um Roaming im EU Ausland das eigentlich mit im Tarif drin sein sollte oder Roaming außerhalb der EU für welches ein extra Entgelt anfallen würde?
marbli15.12.2019 20:05

Geht's hier um Roaming im EU Ausland das eigentlich mit im Tarif drin sein …Geht's hier um Roaming im EU Ausland das eigentlich mit im Tarif drin sein sollte oder Roaming außerhalb der EU für welches ein extra Entgelt anfallen würde?


EU Roaming, ich war nur im Nachbarland. Wie ich oben schon schrieb könnte ich es außerhalb der EU ja noch verstehen, aber innerhalb?!
Wieso zahlt ihr nicht einfach Geld ein. So hat Debitel einen Zahlungseingang und kann konform interner Richtlinien Roaming freischalten.
lakai29.11.2019 18:08

Es wird ja noch besser. Jetzt kam der Vorschlag von MD: ich könne mit der …Es wird ja noch besser. Jetzt kam der Vorschlag von MD: ich könne mit der Zahlung von 100€ als Sicherheitsleistung das ganze direkt entsperren lassen. Das macht man immer so, wenn der Vertrag vor der ersten Abbuchung entsperrt werden soll und 100€ sei der übliche Betrag. Überweisen geht aber nicht, ich muss das Offline (!!!) im Shop machen.Sind die alle besoffen? Mit meinem Guthaben haben die doch ein vielfaches von der geforderten Sicherheitsleistung. Und hier im Ausland gibts natürlich auch keine MD Shops.Da fällt einem nichts mehr ein



Geht es um einen Zahlungseingang oder eine erfolgreiche Abbuchung per Lastschrift-Mandat? Das finde ich schon einen Unterschied. Wahrscheinlich müsste das ein Betroffener mal versuchen. Der Hotline glaube ich jedenfalls nichts, was dort mündlich kolportiert wird.

Außerdem schreibt doch lakai, dass er laut Vorschlag von MD 100 Euro bei einem MD-Shop als Sicherheitsleistung einzahlen sollte und Überweisung gerade NICHT ginge..
ThomAK29.01.2020 20:41

Wieso zahlt ihr nicht einfach Geld ein. So hat Debitel einen …Wieso zahlt ihr nicht einfach Geld ein. So hat Debitel einen Zahlungseingang und kann konform interner Richtlinien Roaming freischalten.


Weil:
1. Ich bereits im Urlaubsland war
2. Ich es dreist finde mir so die Pistole auf die Brust zu setzen und den Vertrag zu beschneiden
3. So wie ich debitel kenne verbrauchen sie dann erst die eingezahlten 100€ und ein Teil meines Startguthaben verfällt (das ist nur 12 Monate gültig)
4. Sie auch einfach einen Euro zu beginn des Vertrages vom Konto abbuchen könnten, statt so ein Affentheater mit einer Bareinzahlung in einem Shop zu veranstalten.
lakai29.01.2020 21:09

Weil:1. Ich bereits im Urlaubsland war2. Ich es dreist finde mir so die …Weil:1. Ich bereits im Urlaubsland war2. Ich es dreist finde mir so die Pistole auf die Brust zu setzen und den Vertrag zu beschneiden3. So wie ich debitel kenne verbrauchen sie dann erst die eingezahlten 100€ und ein Teil meines Startguthaben verfällt (das ist nur 12 Monate gültig)4. Sie auch einfach einen Euro zu beginn des Vertrages vom Konto abbuchen könnten, statt so ein Affentheater mit einer Bareinzahlung in einem Shop zu veranstalten.


Bin voll bei dir.
Es wurde nur gerade hierher verlinkt in einem Deal. Das war eher an die gerichtet, die jetzt reinklicken
Das ist - denke ich - der einfachste Weg.

Eine Monatsrate überweisen und fertig. Reicht das Gesamtguthaben halt nen Monat länger.

Trotzdem ist die Herangehensweise ich will das nicht rechtfertigen. Aber so kann man relativ easy nen Haken ranmachen.
lakai29.01.2020 21:09

Weil:1. Ich bereits im Urlaubsland war2. Ich es dreist finde mir so die …Weil:1. Ich bereits im Urlaubsland war2. Ich es dreist finde mir so die Pistole auf die Brust zu setzen und den Vertrag zu beschneiden3. So wie ich debitel kenne verbrauchen sie dann erst die eingezahlten 100€ und ein Teil meines Startguthaben verfällt (das ist nur 12 Monate gültig)4. Sie auch einfach einen Euro zu beginn des Vertrages vom Konto abbuchen könnten, statt so ein Affentheater mit einer Bareinzahlung in einem Shop zu veranstalten.


PS: Das mit Barzahlung / keine Überweisung glaube ich der Hotline nicht (dir natürlich schon).
Es geht denen doch letztlich um die Verifizierung der angegebenen Kontonummer. Mehr nicht
ThomAK29.01.2020 21:23

PS: Das mit Barzahlung / keine Überweisung glaube ich der Hotline nicht …PS: Das mit Barzahlung / keine Überweisung glaube ich der Hotline nicht (dir natürlich schon).Es geht denen doch letztlich um die Verifizierung der angegebenen Kontonummer. Mehr nicht


Eine Kontonummer bringt denen doch erstmal nichts. Ich gehe eher von einem gedeckten Konto aus, dann macht das nämlich auch Sinn.

teltarif.de/roa…tml

Gerade hier noch etwas zum Thema gefunden:

Das sagt die Bundesnetzagentur zur verspäteten Roaming-Freischaltung
Wir wollten von der BNetzA wissen, ob Provider von Vertragstarifen überhaupt dazu berechtigt sind, Roaming erst mehrere Wochen nach Vertragsbeginn freizuschalten oder ob dies laut der EU-Regulierung nicht bereits ab dem Zeitpunkt der SIM-Freischaltung aktiviert werden müsste. Außerdem fragten wir, ob ein Provider für Vertragstarife dazu gezwungen werden kann, (EU-)Roaming sofort ab dem Tag der SIM-Freischaltung bereitzustellen und ob die Provider "Netz- und Abrechnungsfunktionalitäten" oder andere Gründe vorschieben dürfen, um Roaming verspätet freizuschalten.
Dazu schrieb und die BNetzA:

Durch die Roaming-Verordnung wird eine Verpflichtung zur Bereitstellung von Roaming-Diensten nicht begründet. Eine Bereitstellungspflicht von Roaming-Diensten ab dem Tag der SIM-Freischaltung besteht nicht.

Rechtlich sogar also alles in Ordnung...

@lakai Ich würde mich mal an deiner Stelle an teltarif.de wenden. Die bekommen bestimmt ein Statemement von MD, was für uns alle gut wäre!
Bearbeitet von: "jomamo" 29. Jan
ThomAK29.01.2020 21:20

Bin voll bei dir. Es wurde nur gerade hierher verlinkt in einem Deal. Das …Bin voll bei dir. Es wurde nur gerade hierher verlinkt in einem Deal. Das war eher an die gerichtet, die jetzt reinklicken Das ist - denke ich - der einfachste Weg. Eine Monatsrate überweisen und fertig. Reicht das Gesamtguthaben halt nen Monat länger. Trotzdem ist die Herangehensweise ich will das nicht rechtfertigen. Aber so kann man relativ easy nen Haken ranmachen.


Hab mich schon gewundert, warum hier plötzlich wieder geposted wird
ThomAK29.01.2020 21:23

PS: Das mit Barzahlung / keine Überweisung glaube ich der Hotline nicht …PS: Das mit Barzahlung / keine Überweisung glaube ich der Hotline nicht (dir natürlich schon).Es geht denen doch letztlich um die Verifizierung der angegebenen Kontonummer. Mehr nicht


Ein Freund von mir hat genau die gleiche Info bekommen. Also 100€, nur Bar, nur im Shop. Und bei ihm war auf jeden Fall ein anderer Kundenbetreuer dran.
Und ja, Hotlines sind die Hölle - und ich meide die in 99% der Fälle, weil man ewig warten darf, dann oft Knalltüten dran hat und am Ende "nichts in der Hand hat". Die Info die ich da jedoch bekommen habe, scheint zumindest nicht auf dem Mist von einem einzelnen Betreuer gewachsen zu sein. Obs auch anders geht? Keine Ahnung, du bist da viel mehr im Thema drin. Einen Versuch ist es wert. Nur leider hat man kaum eine Möglichkeit Roaming hier zu "testen" bevor man das Land verlässt. Man schaut also im Zweifel in die Röhre, wenn die Überweisung nicht ausreicht.
Bearbeitet von: "lakai" 29. Jan
jomamo29.01.2020 21:29

Eine Kontonummer bringt denen doch erstmal nichts. Ich gehe eher von einem …Eine Kontonummer bringt denen doch erstmal nichts. Ich gehe eher von einem gedeckten Konto aus, dann macht das nämlich auch Sinn.https://www.teltarif.de/roaming-verspaetet-freigeschaltet-bnetza/news/72814.htmlGerade hier noch etwas zum Thema gefunden: Das sagt die Bundesnetzagentur zur verspäteten Roaming-FreischaltungWir wollten von der BNetzA wissen, ob Provider von Vertragstarifen überhaupt dazu berechtigt sind, Roaming erst mehrere Wochen nach Vertragsbeginn freizuschalten oder ob dies laut der EU-Regulierung nicht bereits ab dem Zeitpunkt der SIM-Freischaltung aktiviert werden müsste. Außerdem fragten wir, ob ein Provider für Vertragstarife dazu gezwungen werden kann, (EU-)Roaming sofort ab dem Tag der SIM-Freischaltung bereitzustellen und ob die Provider "Netz- und Abrechnungsfunktionalitäten" oder andere Gründe vorschieben dürfen, um Roaming verspätet freizuschalten. Dazu schrieb und die BNetzA:Durch die Roaming-Verordnung wird eine Verpflichtung zur Bereitstellung von Roaming-Diensten nicht begründet. Eine Bereitstellungspflicht von Roaming-Diensten ab dem Tag der SIM-Freischaltung besteht nicht.Rechtlich sogar also alles in Ordnung...@lakai Ich würde mich mal an deiner Stelle an teltarif.de wenden. Die bekommen bestimmt ein Statemement von MD, was für uns alle gut wäre!


Nee, bis zur ersten Zahlung wissen die nicht, ob du nicht irgendwo ne EC Karte fotografiert hast und eine IBAN eingetragen hast, die dir gar nicht gehört.
Mit der ersten Abbuchung ist das Konto dann verifiziert und die schalten Roaming, welches extra Kosten verursachen kann, frei.

Ähnlich der Einrichtung eines neuen Kontos bei PayPal. Da kommen auch ein paar Cent mit Passwort als Verwendungszweck auf's Konto...
Solange es um die Abbuchung geht, bin ich bei dir. Ob eine Überweisung in deren System als Verifizierungs-Nachweis überhaupt vorgesehen ist, frage ich mich allerdings immer noch ;-)
ThomAK29.01.2020 21:35

Nee, bis zur ersten Zahlung wissen die nicht, ob du nicht irgendwo ne EC …Nee, bis zur ersten Zahlung wissen die nicht, ob du nicht irgendwo ne EC Karte fotografiert hast und eine IBAN eingetragen hast, die dir gar nicht gehört. Mit der ersten Abbuchung ist das Konto dann verifiziert und die schalten Roaming, welches extra Kosten verursachen kann, frei.Ähnlich der Einrichtung eines neuen Kontos bei PayPal. Da kommen auch ein paar Cent mit Passwort als Verwendungszweck auf's Konto...



Manchmal wundere ich mich echt, wie so große Unternehmen teilweise so absurd handeln können. Dass da keiner auf die Idee kommt und sagt "Hey, statt die Kunden zu nerven, buchen wir einfach bei jedem Vertrag zu Beginn einen Euro ab". Das ist doch seit eh und jeh gang und gäbe um die Legitimität / Deckung zu testen - ähnlich deinem Beispiel von PayPal, bei Kreditkarten oder oder oder. MD testet und man bekommt direkt Roaming. Win Win.

P.S. Deine Deals sind super, mache dir da keinen Vorwurf - günstig war der Vertrag ja und ein solches Verhalten konnte ja keiner ahnen ;). Hoffe einfach, dass seitens MD da mal irgendwann eingelenkt wird - weils halt einfach doof ist im Ausland plötzlich vor vollendeten Tatsachen zu stehen.
Bearbeitet von: "lakai" 29. Jan
lakai29.01.2020 21:40

Manchmal wundere ich mich echt, wie so große Unternehmen teilweise so …Manchmal wundere ich mich echt, wie so große Unternehmen teilweise so absurd handeln können. Dass da keiner auf die Idee kommt und sagt "Hey, statt die Kunden zu nerven, buchen wir einfach bei jedem Vertrag zu Beginn einen Euro ab". Das ist doch seit eh und jeh gang und gäbe um die Legitimität / Deckung zu testen - ähnlich deinem Beispiel von PayPal, bei Kreditkarten oder oder oder. MD testet und man bekommt direkt Roaming. Win Win.P.S. Deine Deals sind super, mache dir da keinen Vorwurf - günstig war der Vertrag ja und ein solches Verhalten konnte ja keiner ahnen ;). Hoffe einfach, dass seitens MD da mal irgendwann eingelenkt wird - weils halt einfach doof ist im Ausland plötzlich vor vollendeten Tatsachen zu stehen.


@team bitte an Tarifees weiterleiten: Ihr habt doch ab und an Draht zu Debitel. Hier mal ein sehr wichtiger Verbesserungsvorschlag, der zudem leicht umsetzbar ist.

Mein Vorschlag: die Anschlussgebühr sollte bei Angeboten mit Aktionsguthaben NICHT mit dem Guthaben beglichen werden, sondern ganz normal vom Konto abgebucht werden. Damit ist das Konto verifiziert und Roaming kann freigeschaltet werden.

Guthaben dann nur auf die Grundgebühr anwenden. Das würde auch der Beispielrechnung auf MediaSaturn entsprechen. Da steht es schon immer ohne Anschlussgebühr
ThomAK29.01.2020 21:46

@team bitte an Tarifees weiterleiten: Ihr habt doch ab und an Draht zu …@team bitte an Tarifees weiterleiten: Ihr habt doch ab und an Draht zu Debitel. Hier mal ein sehr wichtiger Verbesserungsvorschlag, der zudem leicht umsetzbar ist. Mein Vorschlag: die Anschlussgebühr sollte bei Angeboten mit Aktionsguthaben NICHT mit dem Guthaben beglichen werden, sondern ganz normal vom Konto abgebucht werden. Damit ist das Konto verifiziert und Roaming kann freigeschaltet werden. Guthaben dann nur auf die Grundgebühr anwenden. Das würde auch der Beispielrechnung auf MediaSaturn entsprechen. Da steht es schon immer ohne Anschlussgebühr


Danke dir! Unsere Haupttariffee ist im Urlaub, aber ich gebe es so weiter. Handytarife sind für mich Astrophysik
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler