Mobilcom Debitel erfolgreiche Verbrauchertäuschung seit 10+ Jahren?

46
eingestellt am 4. Aug
Hallo Liebe Community,

Ein Mobilcom Debitel Vertrag wurde abgeschlossen und es wurde ausdrücklich mit Anschlusspreisbefreiung beworben.
Ebenso findet sich eine Passage dazu in den Vertragsunterlagen.

Heute Vertragsstart - Sim Karte eingelegt - AP frei an 8362 - Nummer nicht bekannt.
Auch die andere Nummer mit 22240 habe ich erfolglos probiert.

Der Support spricht die üblichen Standardfloskeln ala "technischer Fehler seitens MD", man setzt sich mit mir in Kontakt.
Eine kurze Internetrecherche hat ergeben, dass sich Foreneinträge mit exakt derselben Konstellation finden lassen.

Diese Foreneinträge sind von !2010! und älter.

Die Kirsche auf dieser nicht sehr schmackhaften Torte ist, dass sich selbst die nicht oder nur bei einigen funktionierende Nummer 8362 nicht geändert hat.

Wird hier etwa seit mehr als 15 Jahren dasselbe rechtswidrige Spielchen gespielt? Mann...was werden die wohl ergaunert haben in der Zeitspanne?

Wir sind so ein durchreguliertes und scheinbar geordnetes Land. Wie kann es sein, dass der Verbraucherschutz oder die Wettbewerbszentrale dem Treiben noch kein Ende gesetzt haben?

Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit anderen Mobilfunkanbietern?
Zusätzliche Info
Shops: Erfahrungen
Beste Kommentare
Nach 18h besser kein Coffein mehr.
Hier fehlt doch mal wieder die halbe Geschichte. Stattdessen hat der Ersteller auch noch in einigen Mobilcom Deals kommentiert, dass das nicht funktioniert.

Stand das mit der AP-Befreiung bei Vertragsabschluss auf der Händlerseite und in den Vertragsunterlagen? Falls ja, wäre die Beschwerde gerechtfertigt.

Es gibt je nach Händler ganz verschiedene Konditionen bei Mobilcom:
- AP frei bei Händlern wie Modeo oder Sparhandy hat bei mir immer funktioniert und wurde sofort nach der SMS bestätigt
- AP frei bei Verträgen über Media Markt und Saturn (Ekontor 24) gibt es seit Jahren nicht mehr und wird auch nicht beworben

Also besser mal die Verträge, die man abschließt, genau lesen statt wild SMS verschicken, weil das in einem Deal von 2012 steht.
Bearbeitet von: "Tobias" 5. Aug
46 Kommentare
OK.......
Hatte bereits mehrfach Verträge dort - lief alles gut...
Nach 18h besser kein Coffein mehr.
Cool Story bro.
Über 10 Verträge bisher und immer ist alles wie abgemacht gelaufen.
Gibt ja genug Mogelcom Berichte im Netz
Krasser Shit.
Du solltest Mal darauf achten wenn du Vorzeitig einen Vertrag verlängerst bei denen z.b. 3 Monate liegt das Vertragsende bei 27 Monate was gar nicht zulässig ist. Hat schon Gründe warum MD in letzter Zeit immer wieder Höhe Bußgelder zahlen muss.
27340076-KdNM5.jpg
MD ist grundsätzlich für mich schon immer ein dubioser Anbieter gewesen. Nimm lieber Vodafone oder Telekom, da kannst du nicht viel falsch machen.
.
Bearbeitet von: "inkognito" 9. Sep
Geht es dir jetzt besser?
motorrad12304.08.2020 22:33

Du solltest Mal darauf achten wenn du Vorzeitig einen Vertrag verlängerst …Du solltest Mal darauf achten wenn du Vorzeitig einen Vertrag verlängerst bei denen z.b. 3 Monate liegt das Vertragsende bei 27 Monate was gar nicht zulässig ist. Hat schon Gründe warum MD in letzter Zeit immer wieder Höhe Bußgelder zahlen muss.


Sicher dass das so nicht zulässig ist? Hatte ich bei Vodafone auch schon genau so.
Pat01004.08.2020 23:01

Sicher dass das so nicht zulässig ist? Hatte ich bei Vodafone auch schon …Sicher dass das so nicht zulässig ist? Hatte ich bei Vodafone auch schon genau so.


Nicht mehr muss man sagen... maximale Vertragslaufzeit wurde (glaube letztes Jahr) auf 24 Monate bei Mobilfunk begrenzt
.
Bearbeitet von: "inkognito" 9. Sep
Hier fehlt doch mal wieder die halbe Geschichte. Stattdessen hat der Ersteller auch noch in einigen Mobilcom Deals kommentiert, dass das nicht funktioniert.

Stand das mit der AP-Befreiung bei Vertragsabschluss auf der Händlerseite und in den Vertragsunterlagen? Falls ja, wäre die Beschwerde gerechtfertigt.

Es gibt je nach Händler ganz verschiedene Konditionen bei Mobilcom:
- AP frei bei Händlern wie Modeo oder Sparhandy hat bei mir immer funktioniert und wurde sofort nach der SMS bestätigt
- AP frei bei Verträgen über Media Markt und Saturn (Ekontor 24) gibt es seit Jahren nicht mehr und wird auch nicht beworben

Also besser mal die Verträge, die man abschließt, genau lesen statt wild SMS verschicken, weil das in einem Deal von 2012 steht.
Bearbeitet von: "Tobias" 5. Aug
Pat01004.08.2020 23:01

Sicher dass das so nicht zulässig ist? Hatte ich bei Vodafone auch schon …Sicher dass das so nicht zulässig ist? Hatte ich bei Vodafone auch schon genau so.


frag-einen-anwalt.de/Mob…tml

Falls sie mich nicht zum eigentlichen Kündigungsdatum entlassen, wird es der Bundesnetzagentur gemeldet, wenn viele solche Sachverhalte vorbringen leiten die auch ein Bußgeldverfahren ein.
Die angekündigte AP-Befreitung mittels SMS hat zumindestens früher immer einwandfrei funktioniert. Die entsprechende SMS blieb sogar entgegen der Ankündigung ohne Berechnung.
Tobias05.08.2020 00:27

Hier fehlt doch mal wieder die halbe Geschichte. Stattdessen hat der …Hier fehlt doch mal wieder die halbe Geschichte. Stattdessen hat der Ersteller auch noch in einigen Mobilcom Deals kommentiert, dass das nicht funktioniert.Stand das mit der AP-Befreiung bei Vertragsabschluss auf der Händlerseite und in den Vertragsunterlagen? Falls ja, wäre die Beschwerde gerechtfertigt.Es gibt je nach Händler ganz verschiedene Konditionen bei Mobilcom:- AP frei bei Händlern wie Modeo oder Sparhandy hat bei mir immer funktioniert und wurde sofort nach der SMS bestätigt- AP frei bei Verträgen über Media Markt und Saturn (Ekontor 24) gibt es seit Jahren nicht mehr und wird auch nicht beworbenAlso besser mal die Verträge, die man abschließt, genau lesen statt wild SMS verschicken, weil das in einem Deal von 2012 steht.


Du bist ja der Held des Jahres. Sprichst von "genau lesen" bzw. "fehlt die Hälfte" und machst den Anschein nicht einen Satz verstanden zu haben.

Kannste dir nicht ausdenken
Bearbeitet von: "Coffein0verCardio" 5. Aug
Hast du mal ein +49 vor die Nummer gestellt? Bei mir wollte die SMS App die Nummer nicht annehmen. Dann ging es
motorrad12304.08.2020 22:33

Du solltest Mal darauf achten wenn du Vorzeitig einen Vertrag verlängerst …Du solltest Mal darauf achten wenn du Vorzeitig einen Vertrag verlängerst bei denen z.b. 3 Monate liegt das Vertragsende bei 27 Monate was gar nicht zulässig ist. Hat schon Gründe warum MD in letzter Zeit immer wieder Höhe Bußgelder zahlen muss.


Schumi199204.08.2020 23:10

Nicht mehr muss man sagen... maximale Vertragslaufzeit wurde (glaube …Nicht mehr muss man sagen... maximale Vertragslaufzeit wurde (glaube letztes Jahr) auf 24 Monate bei Mobilfunk begrenzt


Sicher, aber das ändert sich ja auch nicht. Vorzeitige Verlängerung bedeutet ja nur, dass der Vertrag vor Ablauf der bisherigen Laufzeit verlängert wird, nicht aber, dass die neue Laufzeit auch sofort beginnt. Entsprechend werden die 24 Monate hinten angehängt. Wenn du also drei Monate vor Ablauf verlängerst, bist du ab diesem Moment noch 27 Monate an den Anbieter gebunden (drei Monate Altvertrag + 24 Monate Neuvertrag). Wenn ein Anbieter bei einer vorzeitigen Vertragsverlängerung den alten Vertrag ab dem Zeitpunkt der Verlängerung beendet, die neue Laufzeit von 24 Monaten also sofort beginnt, ist das Kulanz, zu der der Anbieter nicht verpflichtet ist.
besucherpete05.08.2020 06:29

Sicher, aber das ändert sich ja auch nicht. Vorzeitige Verlängerung b …Sicher, aber das ändert sich ja auch nicht. Vorzeitige Verlängerung bedeutet ja nur, dass der Vertrag vor Ablauf der bisherigen Laufzeit verlängert wird, nicht aber, dass die neue Laufzeit auch sofort beginnt. Entsprechend werden die 24 Monate hinten angehängt. Wenn du also drei Monate vor Ablauf verlängerst, bist du ab diesem Moment noch 27 Monate an den Anbieter gebunden (drei Monate Altvertrag + 24 Monate Neuvertrag). Wenn ein Anbieter bei einer vorzeitigen Vertragsverlängerung den alten Vertrag ab dem Zeitpunkt der Verlängerung beendet, die neue Laufzeit von 24 Monaten also sofort beginnt, ist das Kulanz, zu der der Anbieter nicht verpflichtet ist.


Natürlich ist er verpflichtet die Vertragslaufzeit auf max 24 zu reduzieren du kannst ja ab Verlängerung deinen alten Tarif nicht mehr nutzen er wird ja sofort umgewandelt auf die neue Konfi. Kenne auch kein anderen Anbieter der es nicht auch so handhabt, Telekom sogar 6 Monate vorher, o2 hat auch ne klatsche bekommen und macht es seitdem nicht mehr (Stichwort treuerabatt). Außerdem ist es hochrichterlich geklärt bei einer VVL erlischt der vorherige Vertrag und wird zu dem neuen umgewandelt. Sky verlängert bei vorzeitiger VVL auch mit 12 bzw. 23+x Tage.
.
Bearbeitet von: "inkognito" 9. Sep
Gehöre scheinbar auch zu den wenigen, bei denen Mobilcom bei sechs Verträgen genau das gemacht, was vereinbart wurde.
Zweimal mit AP frei, viermal mit AP über eKontor. Kündigung, Zwischenparken und erneute Portierung immer problemlos. Inzwischen haben Sie auch wohl eingesehen, dass ich mich selber um meine Verträge kümmere und rufen nicht mal mehr an. Das einzige was nervt sind die Popups wenn man sich einloggt, wenn man gekündigt hat und der Vertrag nur noch vier Monate läuft
motorrad12305.08.2020 06:44

Natürlich ist er verpflichtet die Vertragslaufzeit auf max 24 zu …Natürlich ist er verpflichtet die Vertragslaufzeit auf max 24 zu reduzieren...


Richtig, aber es gibt ja nichts zu reduzieren, denn die neue Vertragslaufzeit beträgt ja nicht mehr 24 Monate. Die längere Laufzeit insgesamt ergibt sich aus einer evtl. Restlaufzeit des Altvertrages.

motorrad12305.08.2020 06:44

... du kannst ja ab Verlängerung deinen alten Tarif nicht mehr nutzen er …... du kannst ja ab Verlängerung deinen alten Tarif nicht mehr nutzen er wird ja sofort umgewandelt auf die neue Konfi.


So als pauschale Aussage ist das einfach nicht richtig. Du kannst den Vertrag vorzeitig verlängern, das bedeutet aber nicht zwangsläufig auch, dass die neue Vertragslaufzeit auch dann schon beginnt. Wenn ein Anbieter das macht, ist das nicht mehr als Kulanz.

motorrad12305.08.2020 06:44

Kenne auch kein anderen Anbieter der es nicht auch so handhabt, Telekom …Kenne auch kein anderen Anbieter der es nicht auch so handhabt, Telekom sogar 6 Monate vorher ...


Auch bei der Telekom heißt es: "In Kraft tritt die Verlängerung jedoch immer erst nach Ablauf der regulären Vertragslaufzeit." Ebenso, wie das auch bei Vodafone und o2 der Grundsatz ist. Das schließt ja nicht aus, dass das auch schon mal anders gehandhabt werden kann, aber das ist aber nicht verpflichtend.

motorrad12305.08.2020 06:44

Außerdem ist es hochrichterlich geklärt bei einer VVL erlischt der v …Außerdem ist es hochrichterlich geklärt bei einer VVL erlischt der vorherige Vertrag und wird zu dem neuen umgewandelt.


Das halte ich für ein Gerücht, aber ich lasse mich da auch gerne belehren. Wann soll das denn gewesen sein?
Bearbeitet von: "besucherpete" 5. Aug
inkognito05.08.2020 07:17

Dann zeig doch Mal das höchstrichterliche Urteil bitte, also BGH und nicht …Dann zeig doch Mal das höchstrichterliche Urteil bitte, also BGH und nicht irgendein Dorf-Gericht


Ich habe hochrichterlich und nicht höchstrichterlich gesagt OLG Kiel 2019.
besucherpete05.08.2020 07:41

Richtig, aber es gibt ja nichts zu reduzieren, denn die neue …Richtig, aber es gibt ja nichts zu reduzieren, denn die neue Vertragslaufzeit beträgt ja nicht mehr 24 Monate. Die längere Laufzeit insgesamt ergibt sich aus einer evtl. Restlaufzeit des Altvertrages.So als pauschale Aussage ist das einfach nicht richtig. Du kannst den Vertrag vorzeitig verlängern, das bedeutet aber nicht zwangsläufig auch, dass die neue Vertragslaufzeit auch dann schon beginnt. Wenn ein Anbieter das macht, ist das nicht mehr als Kulanz.Auch bei der Telekom heißt es: "In Kraft tritt die Verlängerung jedoch immer erst nach Ablauf der regulären Vertragslaufzeit." Ebenso, wie das auch bei Vodafone und o2 der Grundsatz ist. Das schließt ja nicht aus, dass das auch schon mal anders gehandhabt werden kann, aber das ist aber nicht verpflichtend.Das halte ich für ein Gerücht, aber ich lasse mich da auch gerne belehren. Wann soll das denn gewesen sein?


Ich habe schon mehrmals bei verschiedenen Anbietern VVL gemacht sei es Sky Telekom T-Mobile o2 immer wurde der neue Vertragsbeginn auf den Tag der vvl Gesetzt und die mdvl auf 24 Monate gesetzt. Kulanz ist es nicht von MD sondern Kalkül der alte Tarif wird ja zu sofort aufgelöst und der neue zu sofort begonnen, für Dummies ( Abschluss VVL 01.03.x0 , ursprüngliche Vertragslaufzeit bis 01.06x0, neue Vertragslaufzeit 01.06x2. da gibt es nicht zu diskutieren, in Deutschland laufen alle Verträge höchstens 24 Monate außer bei Versicherungsverträgen und B2B.

Wenn du des Lesens mächtig bist kann du dir auch das Urteil und die Auffassung der Verbraucherzentrale durchlesen, habe ich zuvor schon verlinkt.
motorrad12305.08.2020 08:47

in Deutschland laufen alle Verträge höchstens 24 Monate


Richtig, aber auch bei einer vorzeitigen Vertragsverlängerung wird das nicht überschritten. Dass der Altvertrag grundsätzlich und automatisch zum Zeitpunkt der vorzeitigen Vertragsverlängerung endet, ist schlicht falsch.

motorrad12305.08.2020 08:47

Wenn du des Lesens mächtig bist ...


Warum so ausfallend?

motorrad12305.08.2020 08:47

... kann du dir auch das Urteil und die Auffassung der Verbraucherzentrale …... kann du dir auch das Urteil und die Auffassung der Verbraucherzentrale durchlesen, habe ich zuvor schon verlinkt.


Verlinkt leider nicht und der Hinweis auf das OLG Kiel ist doch etwas dünn, zumindest spontan habe ich dazu nichts finden können, und von einer Stellungnahme der Verbraucherzentrale war zumindest bisher nicht die Rede.
Bearbeitet von: "besucherpete" 5. Aug
Wattn BILD Überschrift....

Puh. Ne Telefonbutze, wo irgendwelche Zusagen, Optionen, Reduzierungen uä nicht sofort klappen? Das man echt nochmal hingucken und hinterhergehen muss? .....komm hör auf! Kann doch garnicht sein!

Vielleicht täuschen sie sogar 100+ Jahre so! Und keiner merkts!!
Sorry, aber diese Halbinfo und diese Panik weil jemand sich wegen dem AP in die Hose macht. Wenn das in den Vertragsunterlagen steht bekommste es auch... dafür hier so einen Wind zu machen ist sinnlos.

Als ob alle anderen Kunden blöd sind und er es raffen würde... ja klar...
motorrad12305.08.2020 08:36

Ich habe hochrichterlich und nicht höchstrichterlich gesagt OLG Kiel 2019.


So belegt man doch keine Aussage. Erstmal gibt es kein OLG Kiel, sondern nur ein Schleswig-holsteinischen OLG und ohne Aktenzeichen bringt einem die Angabe des Jahres auch wenig
besucherpete05.08.2020 06:29

Sicher, aber das ändert sich ja auch nicht. Vorzeitige Verlängerung b …Sicher, aber das ändert sich ja auch nicht. Vorzeitige Verlängerung bedeutet ja nur, dass der Vertrag vor Ablauf der bisherigen Laufzeit verlängert wird, nicht aber, dass die neue Laufzeit auch sofort beginnt. Entsprechend werden die 24 Monate hinten angehängt. Wenn du also drei Monate vor Ablauf verlängerst, bist du ab diesem Moment noch 27 Monate an den Anbieter gebunden (drei Monate Altvertrag + 24 Monate Neuvertrag). Wenn ein Anbieter bei einer vorzeitigen Vertragsverlängerung den alten Vertrag ab dem Zeitpunkt der Verlängerung beendet, die neue Laufzeit von 24 Monaten also sofort beginnt, ist das Kulanz, zu der der Anbieter nicht verpflichtet ist.


Genau diese Praxis soll damit unterbunden werden. 24 Monate gebunden durch Vertrag, maximal.

3+24 wären 27 womit das nicht mehr konform wäre.
Kartofffail05.08.2020 12:23

Genau diese Praxis soll damit unterbunden werden. 24 Monate gebunden durch …Genau diese Praxis soll damit unterbunden werden. 24 Monate gebunden durch Vertrag, maximal.3+24 wären 27 womit das nicht mehr konform wäre.


Welche Praxis denn? Unterbunden werden soll, dass der Anbieter den Kunden nicht länger als 24 Monate binden kann, aber bei einer vorzeitigen Vertragsverlängerung geht das doch vom Kunden selbst aus, nicht vom Anbieter. Durch den alten Vertrag ist der Kunden ohnehin noch gebunden, der neue Vertrag läuft dann im Anschluss 24 Monate - das ist absolut üblich und nicht erkennbar ein Verstoß gegen geltendes Recht.
besucherpete05.08.2020 12:36

Welche Praxis denn? Unterbunden werden soll, dass der Anbieter den Kunden …Welche Praxis denn? Unterbunden werden soll, dass der Anbieter den Kunden nicht länger als 24 Monate binden kann, aber bei einer vorzeitigen Vertragsverlängerung geht das doch vom Kunden selbst aus, nicht vom Anbieter. Durch den alten Vertrag ist der Kunden ohnehin noch gebunden, der neue Vertrag läuft dann im Anschluss 24 Monate - das ist absolut üblich und nicht erkennbar ein Verstoß gegen geltendes Recht.


Es ist eine „Vertragsverlängerung“ demnach, wird der alte Vertrag (Restlaufzeit 3 Monate) um weitere 24 Monate verlängert. Das macht eine Gesamtlaufzeit von 27 Monaten und soll so wohl nicht mehr funktionieren (dürfen) egal von wem ausgehend.

Siehe hier

Darüber hinaus war es zumindest bei MD so das eine VVL schon 6 Monate vor Ende der Laufzeit vorgenommen werden konnte.
Bearbeitet von: "Kartofffail" 5. Aug
Kartofffail05.08.2020 13:10

Siehe hier


Na, das ist doch schon mal etwas konkreter. Also danke! Ich schaue mal, ob ich das Urteil und die Begründung dazu finde.

Kartofffail05.08.2020 13:10

Darüber hinaus war es zumindest bei MD so das eine VVL schon 6 Monate vor …Darüber hinaus war es zumindest bei MD so das eine VVL schon 6 Monate vor Ende der Laufzeit vorgenommen werden konnte.


Das ist nicht ungewöhnlich, das geht bei der Telekom und bei Vodafone auch (und vermutlich auch bei o2).
besucherpete05.08.2020 13:21

Na, das ist doch schon mal etwas konkreter. Also danke! Ich schaue mal, ob …Na, das ist doch schon mal etwas konkreter. Also danke! Ich schaue mal, ob ich das Urteil und die Begründung dazu finde.Das ist nicht ungewöhnlich, das geht bei der Telekom und bei Vodafone auch (und vermutlich auch bei o2).


Tatsächlich kenne ich das von Telekom und Vodafone nur mit 3 Monaten eher.

Bei o2 weiß ich das nicht, bei Vodafone habe ich Erfahrung als Kunde und kann da nur von 3 Monaten sprechen (seit knapp 20 Jahren bei denen)

Bei Telekom kann ich aus der Erfahrung als ehem „Callboy“ reden.
Kartofffail05.08.2020 13:29

Tatsächlich kenne ich das von Telekom und Vodafone nur mit 3 Monaten eher.


Details kenne ich nicht, habe dazu auch nur das hier gefunden: telekom.de/unt…ung
besucherpete05.08.2020 14:10

Details kenne ich nicht, habe dazu auch nur das hier gefunden: …Details kenne ich nicht, habe dazu auch nur das hier gefunden: https://www.telekom.de/unterwegs/vertragsverlaengerung


Wurde vielleicht geändert oder geht nur auf der Seite, kA ich brings im Erfahrung! ^^
Dodgerone05.08.2020 09:47

Sorry, aber diese Halbinfo und diese Panik weil jemand sich wegen dem AP …Sorry, aber diese Halbinfo und diese Panik weil jemand sich wegen dem AP in die Hose macht. Wenn das in den Vertragsunterlagen steht bekommste es auch... dafür hier so einen Wind zu machen ist sinnlos.Als ob alle anderen Kunden blöd sind und er es raffen würde... ja klar...


Hä als ob alle anderen Kunden blöd sind? Die Logik erklärste mit mal.

Es gibt bestimmt nen signifikanten Prozentsatz an Leuten die ihre Anschlussgebühr nicht zurückfordern.
Wie erklärst du dir sonst dass ein 10+ Jahre altes Problem eines Mobilfunkherstellers mit SMS (wie absurd) nicht bereinigt wurde?

Für mich als Student sind 40€ nunmal Geld. Ein Wocheneinkauf an Lebensmitteln z.B.

Es ist ein Sparforum in dem des öfteren Verträge von MD angeboten werden. Auch ich habe diesen Vertrag durch dieses Forum abgeschlossen.

Die Gehässigkeit ist wohl ein Gesellschaftliches Problem oder ein Charakterliches, vielleicht auch ne ungesunde Mischung aus beidem.
Bearbeitet von: "Coffein0verCardio" 5. Aug
Coffein0verCardio05.08.2020 20:11

Hä als ob alle anderen Kunden blöd sind? Die Logik erklärste mit mal.Es gi …Hä als ob alle anderen Kunden blöd sind? Die Logik erklärste mit mal.Es gibt bestimmt nen signifikanten Prozentsatz an Leuten die ihre Anschlussgebühr nicht zurückfordern.Wie erklärst du dir sonst dass ein 10+ Jahre altes Problem eines Mobilfunkherstellers mit SMS (wie absurd) nicht bereinigt wurde?Für mich als Student sind 40€ nunmal Geld. Ein Wocheneinkauf an Lebensmitteln z.B. Es ist ein Sparforum in dem des öfteren Verträge von MD angeboten werden. Auch ich habe diesen Vertrag durch dieses Forum abgeschlossen.Die Gehässigkeit ist wohl ein Gesellschaftliches Problem oder ein Charakterliches, vielleicht auch ne ungesunde Mischung aus beidem.



Bitte erwähne nicht das du studierst... das tut immer so weh heutzutage

Wir sind hier auf MD. Wenn die Mogelcom das Problem 10 Jahre mit sich herumtragen würde, dann wären die hier schon geteert und gefedert worden und jeder Deal mit Mogelcom würde neue Frostrekorde aufstellen. Nur weil du jetzt 10 Threads findest, die tw. auch 10 Jahre alt sind, heisst das das es mindestens 10x dabei Probleme gab... der Rest deiner Theorie ist einfach Kuhdung.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text