Mobilfunkvertrag Kündigen

10
eingestellt am 5. Aug
Hallo,
ich habe über den Anbieter handyflash einen Mobilfunkvertrag abgeschlossen gehabt und nun möchte ich diesen Kündigen bevor die Kündigungsfrist jetzt bald abläuft (3 Monate).
Der Vertrag ist ein Mobilfunkvertrag über den Anbieter O2.

Muss ich meine Kündigung an handyflash schicken oder kann ich dies über O2 direkt abwickeln?

Mfg
Zusätzliche Info
Diverses
10 Kommentare
o2 ist dein Vertragspartner, daher direkt bei denen kündigen.
Wer zieht das Geld ein ? O2 oder Handy Flash ?
Recavor 25 m

Wer zieht das Geld ein ? O2 oder Handy Flash ?


o2
Sommerferien bald vorbei? O2 ist die korrekte Antwort. Und als Tipp nebenbei: Wer mit o2 Rückholangebote verhandelt ist selbst schuld wenn am Ende was ganz anderes eingebucht wurde...immer schriftlich geben lassen oder gleich sein lassen.
El_Patovor 50 m

Sommerferien bald vorbei? O2 ist die korrekte Antwort. Und als Tipp …Sommerferien bald vorbei? O2 ist die korrekte Antwort. Und als Tipp nebenbei: Wer mit o2 Rückholangebote verhandelt ist selbst schuld wenn am Ende was ganz anderes eingebucht wurde...immer schriftlich geben lassen oder gleich sein lassen.


Nein kein Problem! Wer am Telefon den Vertrag verlängert, kann sich die Aufzeichnung einfach schicken lassen. Somit kann man dann auch auf seinen 1 Euro Vertrag pochen, wenn irgend einer meinte dich zu verarschen.
Julzvor 1 h, 4 m

Nein kein Problem! Wer am Telefon den Vertrag verlängert, kann sich die …Nein kein Problem! Wer am Telefon den Vertrag verlängert, kann sich die Aufzeichnung einfach schicken lassen. Somit kann man dann auch auf seinen 1 Euro Vertrag pochen, wenn irgend einer meinte dich zu verarschen.


Was für'n Quatsch. Die schicken dir keine Aufzeichnungen sondern eine Inkassofirma. Zwar kann man dagegen vorgehen, aber letztlich hat man selbst das gerenne.
El_Patovor 11 m

Was für'n Quatsch. Die schicken dir keine Aufzeichnungen sondern eine …Was für'n Quatsch. Die schicken dir keine Aufzeichnungen sondern eine Inkassofirma. Zwar kann man dagegen vorgehen, aber letztlich hat man selbst das gerenne.


Neuerdings schicken die wirklich gesprächsaufzeichnungen. Selber schon erlebt.
El_Patovor 15 m

Was für'n Quatsch. Die schicken dir keine Aufzeichnungen sondern eine …Was für'n Quatsch. Die schicken dir keine Aufzeichnungen sondern eine Inkassofirma. Zwar kann man dagegen vorgehen, aber letztlich hat man selbst das gerenne.


Du musst natürlich eine datenauskunft anfordern. Gespräche bleiben laut Gesetz mindestens 6 Wochen gespeichert. Danach hast du natürlich keine Chance mehr den Vertrag anzufechten.
Das ist außerdem nicht erst seit neuestem so sondern schon seit Ewigkeiten im Datenschutz verankert gewesen.
Nicht? Die wollen doch auch was von mir: das Geld. Und wenn die 4 Cent mehr abbuchen als vereinbart war, teilt man denen das 2 mal mit und dann wars das. Gibt es da irgendwas besonderes oder irgendwelche Fristen einzuhalten?
Richtig ist, man muss alles nach Umstellung kontrollieren und man bekommt ja auch ein PDF, wo drinsteht, was geändert wurde.

Bei mir war dann eine Anschlussgebühr dabei, die aber wegen Vertragsverlängerung nicht anfallen sollte. Habe dann im Kundenforum dazu nen Kommentar gemacht und dann wurde das auch wie dort versprochen korrigiert, sobald die erste Rechnung da war. Die Abbuchung war sogar um den Betrag reduziert, also wenn man schnell ist, dann rennt man dem Geld auch nicht hinterher.

Also o2 macht zwar gerne mal Fehler, aber das liegt wohl auch an deren unzähligen Rückholkombinationen die gefühlt bei jedem Kunden anders sind. Aber sie korrigieren das auch recht schnell.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler