Möchte eine Website aufbauen - was wäre da der beste Anbieter für die Domain

Hi,

Ich möchte ganz gerne eine eigene Website in näher Zukunft aufbauen.
Habe da noch nicht wirklich Ahnung von, aber ich möchte erstmal dafür eine Domain registrieren.

Welcher Anbieter ist denn da so der beste? Möchte es gerne so unkompliziert, einfach einzurichtend und sicher wie möglich.

Was ich so für die Zukunft brauche:


Mehrere Domains. .de .com .at. .ch .eu
Ca.5 Emailadressen
Die Seite soll einige Bilder enthalten. Nix aufwendiges

trotzdem möchte ich das die Seite ohne Probleme und schnell erreichbar sind.

Hatte jetzt schon bei Starto und 1blu geschaut.

Aber Blick nicht wirklich durch, was da gut ist und was nicht.

Welcher Anbieter bietet da die beste Möglichkeiten und Preis- Leistungsverhältnis

Danke euch für eure Tipps

22 Kommentare

Bin sehr zufrieden mit savando.de

Was solls denn werden? Vllt. so eine Seite mit Deals :p.
Schau mal ob MeinDeal.de noch frei ist X)

Produkttester

Was solls denn werden? Vllt. so eine Seite mit Deals :p.Schau mal ob MeinDeal.de noch frei ist X)



Hehe habe da eine ganz ausgefallene Idee.

Ich dachte ich probiere was mit nackten Frauen und Dealz.
Vielleicht nakeddealz.de lol
War auch schon bei Mydealz auf der Suche nach Models, aber Nutella und Co. haben es leider versaut.

Spaß beiseite. Hehe

Soll ne einfache Firmenwebpage werden. In schön, ohne viel drum herum.

Savando kann ich persönlich nicht weiter empfehlen. Habe 2 Domains da laufen und diese sind öfter mal nicht zu erreichen. Außerdem muss man für mehr Datenbanken oder Email Adressen extra zahlen und post_max_size = 20m ist eine Frechheit imo (höher geht nur gegen Aufpreis).

wulfnetworx.de/10-…php sieht von den Werten wesentlich besser aus, ich kann aber nicht viel über die Zuverlässigkeit sagen. Allerdings sollen sie nach Erfahrungsberichten nicht schlecht sein.

Außerdem besteht noch die Möglichkeit dir bei one.com eine Domain gratis für 1 Jahr zu sichern. Sehr gut wenn du die Domain erstmal "parken" möchtest (rechtzeitige Kündigung nicht vergessen, verlängert sich automatisch).

Bei 5 Domains wäre es vielleicht sogar besser, wenn du dir einen VPS zulegst und dich ein wenig in die Materie ein liest, ich kann dir nur lowendbox.com ans Herz legen, da gibt es super Angebote (meistens aber US).

Als Software für die erste Seite kann ich dann nur noch Wordpress empfehlen (benutzt mydealz ebenfalls), den Blog muss man ja nicht nutzen und kann ihn verstecken.

Blubberdieblub

Bei 5 Domains wäre es vielleicht sogar besser, wenn du dir einen VPS zulegst und dich ein wenig in die Materie ein liest, ich kann dir nur lowendbox.com ans Herz legen, da gibt es super Angebote (meistens aber US).


Bei der Fragestellung die schlechteste Empfehlung überhaupt. Und trotzdem war ich mir sicher, dass sie kommen würde

Bei deinen Ansprüchen sind die genannten alle falsch, weil eher auf Preis ausgerichtet. Domainfactory z.B. käme viel eher in Frage.

Hier gibt es doch immer mal wieder Deals mit kostenlosen Domains und allem pipapo. Warte auf sowas, dann hast du was zum spielen.

strato.de -> basic web xl. 12 Monate kostenlos, dann 4,99€ mtl. Einmalig 9,90€. 3 Inklusivdomains, beliebig erweiterbar (ggf. weitere Kosten). Mail inklusive. Schau mal dort unter Komfort-Features da sind noch paar extra Sachen dabei wie 100 Bilder für Online Album usw.

Kann AllInkl durch die Bank empfehlen.
Ist zwar ein wenig teurer, jedoch ist der Service unschlagbar!

Edit: Hatte nru Humbug geschrieben, da sich mein Tipp zum kelinen Preis nicht mit den Anforderung der verschiedenen Toplevels gedeckt hat.

Ich hab mit goneo eigentlich sehr gute Erfahrungen gemacht..

Trenne Domains vom Webspace. Domains z.B. bei domainssaubillig.de, Webspace z.B. bei ispone-business.de. Hier reicht der Tarif Webhosting L völlig aus. Beide Anbieter kann ich aus eigener Erfahrung empfehlen.

Das mit den Domains sieht ja wirklich nett aus, aber ispone ist wohl wirklich nur billig und von günstig weit entfernt. Was ich bisher da mitbekommen habe, muss man wohl auf ganzer Linie abraten. Aber irgendwo muss der Preis ja auch herkommen.

xmetal

Das mit den Domains sieht ja wirklich nett aus, aber ispone ist wohl wirklich nur billig und von günstig weit entfernt. Was ich bisher da mitbekommen habe, muss man wohl auf ganzer Linie abraten. Aber irgendwo muss der Preis ja auch herkommen.



Was hast Du da bisher denn konkret an Problemen gehabt? Ich habe dort seit rund einem halben Jahr zwei kleinere Projekte gehostet und bislang keinerlei Probleme. Wichtig waren mir die Möglichkeit, externe Domains selbst aufzuschalten, die DNS-Einträge selbst zu verwalten und ordentlich Mailspace. All das ist über eine einfache Verwaltungsoberfläche für meine Bedürfnisse gut gelöst und bislang hatte ich noch keine Ausfälle.

Naja, erstmal ist die Seite, die du verlinkt hast, unseriös. 100% vCPU soll was heißen? Dass sie keinerlei Verpflichtungen über die Leistung eingehen wollen, die du bezahlst? Dann braucht der Support wohl ewig für Antworten. Ganz schlechtes Zeichen: In Webhostlist haben sie die Kommentare sperren lassen. Das Ding würde ich nur für Private Zwecke und Spielereien nutzen.

Unabhängig davon ist für den Fragesteller ein (v)Server komplett ungeeignet.

Puh,

Das hört sich aber alles recht kompliziert an.

Vom Angebot her, wo alles gleich drin ist, hört sich Strato bis jetzt für mich als Laien am einfachsten an.

Wieso sollte man Domain und Webspace unterschiedlich lagern?

xmetal

Naja, erstmal ist die Seite, die du verlinkt hast, unseriös. 100% vCPU soll was heißen? Dass sie keinerlei Verpflichtungen über die Leistung eingehen wollen, die du bezahlst? Dann braucht der Support wohl ewig für Antworten. Ganz schlechtes Zeichen: In Webhostlist haben sie die Kommentare sperren lassen. Das Ding würde ich nur für Private Zwecke und Spielereien nutzen.Unabhängig davon ist für den Fragesteller ein (v)Server komplett ungeeignet.



OK, fassen wir zusammen: Du hast keine persönlichen Erfahrungen mit dem Anbieter gemacht, kannst jedoch wegen "was ich bisher da mitbekommen habe" in ganzer Linie nur davon abraten. Und zwar weil die Seite unseriös ist...

Ja, sie haben die Kommentare auf WHL sperren lassen. Mich hat das auch zögern lassen und deshalb habe ich testweise zunächst zwei kleinere Projekte dorthin verlagert, ganz einfach um die Probe aufs Exempel zu machen. Und was soll ich sagen - ich bin mehr als positiv überrascht. Vergleichsmaßstab sind bei mir im übrigen nicht Wald- und Wiesen-Provider, sondern u.a. DF, HE und Mittwald.

Im übrigen habe ich keinen vServer empfohlen, sondern mit dem Tarif "Webhosting L" eine Shared-Hosting-Lösung.

okolyta

Puh, Das hört sich aber alles recht kompliziert an. Vom Angebot her, wo alles gleich drin ist, hört sich Strato bis jetzt für mich als Laien am einfachsten an.Wieso sollte man Domain und Webspace unterschiedlich lagern?


Die Trennung erleichtert für den Fall der Fälle einen Wechsel Deines Hosting-Anbieters, bspw. falls Du mit der Leistung nicht zufrieden sein solltest oder dieser seine Preisgestaltung ändert. Und es hilft in einem solchen Fall darüber hinaus, die Ausfallzeiten bzw. die Nichterreichbarkeit zu minimieren. Aber keine Angst: Es ist nicht so kompliziert, wie es sich auf den ersten Blick anhört. Und Du "lagerst" Deine Sachen auch nur bei Deinem Hosting Provider, lediglich die Domainregistrierung erfolgt über Deinen Domain-Provider...

okolyta

Puh, Das hört sich aber alles recht kompliziert an. Vom Angebot her, wo alles gleich drin ist, hört sich Strato bis jetzt für mich als Laien am einfachsten an.Wieso sollte man Domain und Webspace unterschiedlich lagern?



Ah ok,

Und was sind "unlimited Subdomains". Das verstehe ich auch noch nicht?

Das heißt darüber registriere ich erstmal für 0,19€ .de, 0,59€ .com uswusw. Und dann richte ich später auf der De Adresse meine Seite ein und von den anderen verlinken ich einfach darauf?

old-person-confused.jpg

Nettes Bild ;-))

Ich schildere das mal etwas vereinfacht: Du buchst bei einem Webhoster Deines Vertrauens (der in dem von mir geschilderten Szenario eben das Aufschalten externer Domains unterstützen muss) ein Hosting-Paket und baust auf dem Webspace Deine Seite. Parallel dazu orderst Du beim Domain-Provider Deine Domains. In der dortigen Domainverwaltung trägst Du die sogenannten Nameserver Deines Hosting-Providers ein und bist dort dann schon durch. Bei Deinem Hosting Provider trägst die registrierten Domains in dessen Nameserver ein. Damit sind Domain und Hosting-Paket verbunden. Für die Mail-Funktion richtest Du Dir zunächst die benötigte Anzahl Postfacher ein, legst die eMail-Adressen an und weist sie dem jeweiligen Postfach zu und fertig.

Nur der Vollständigkeit: eine Subdomain ist eine "Unterdomain" einer Hauptdomain. z.B. ist "hukd" eine Subdomain der Domain "mydealz.de" und direkt üner hukd.mydealz.de erreichbar.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Suche Pizza.de Gutschein Biete Pizza.de Gutschein45
    2. Suche Werber für Topcashback.com11
    3. Suche Voelkner Gutschein11
    4. Digitalo Gutschein ab maximal 50 Euro MBW11

    Weitere Diskussionen