Möchte Motorradführerschein machen

23
eingestellt am 13. Sep 2012
Heyoo, wisst ihr vielleicht wie man günstig an den offenen A-Schein in Oldenburg herankommt? Bin über 25.
Manchmal ist von unter 1000€ die Rede - ist das nur mit Vitamin B zu erreichen?
Zusätzliche Info
23 Kommentare

es macht auch einen Unterschied, ob man schon A1 Lappen hat oder nicht.
Mit A1 Lappen kostet der "große" A um die 700 bei uns.

Habe nur B und M Erlaubnis. Hab aber eben festgestellt, dass das Pflichtprogramm ~950€ kostet. Wäre ja schonmal unter 1000€, ganz ohne Beziehungen. Und dann hat eine Fahrschule noch ein Sonderangebot für Studenten. Mal angefragt. Vielleicht ist ja <900€ drin. Puh, hab ich mir wirklich teurer vorgestellt.

Ja, mach doch!
Hanzo

Hab aber eben festgestellt, dass das Pflichtprogramm ~950€ kostet.



+ ~150 Euro Prüfungsgebühren
Hanzo

Habe nur B und M Erlaubnis. Hab aber eben festgestellt, dass das … Habe nur B und M Erlaubnis. Hab aber eben festgestellt, dass das Pflichtprogramm ~950€ kostet. Wäre ja schonmal unter 1000€, ganz ohne Beziehungen. Und dann hat eine Fahrschule noch ein Sonderangebot für Studenten. Mal angefragt. Vielleicht ist ja <900€ drin. Puh, hab ich mir wirklich teurer vorgestellt.



Die Unterschiede sind da regional recht stark ausgeprägt. Ohne dir jetzt die Hoffnung nehmen zu wollen, wenn du noch gar keine Zweirad-Erfahrung hast, rechne mal eher nicht mit "unter 1000 €". Das ist eher eine Marke, die man anpeilen sollte, wenn man wirklich nur die Pflichtstunden macht und gerade was die Sonderprüfungen angeht, würde ich speziell einem absoluten Fahranfänger schon empfehlen, da lieber eine Stunde mehr zu machen.

Ach ja, und wenn es so sein sollte, schadet es ganz ehrlich nicht, wenn du nachdem du den Lappen hast, noch mal 100 € für ein Sicherheitstraining einplanst. In der Hinsicht kannst du die Fahrschulausbildung nämlich eher vergessen und letztendlich ist macht Motorradfahren zwar enorm viel Spaß, aber so ganz ungefährlich ist es schon nicht, wenn man weiß, was man tut - und das sollte man auch.

Und wo du schon mal dabei bist, in deine eigene Sicherheit zu investieren: ordentliche Schutzkleidung, ein ordentlicher Helm, etc. sollte ja klar sein. Und was dann nicht fehlen sollte, wäre sich einfach mal mit dem großen Spiegel hinzusetzen und ihn durchzulesen. Enthält zwar wirklich einiges an Theorie, aber wenn du verstehst, warum sich ein Motorrad so verhält, wie es das eben tut und was warum du es tust, hilft das schon mal enorm ein besserer Fahrer zu werden.
l33t

Und was dann nicht fehlen sollte, wäre sich einfach mal mit dem großen S … Und was dann nicht fehlen sollte, wäre sich einfach mal mit dem großen Spiegel hinzusetzen und ihn durchzulesen.



Hmm, der Nicht-Mopped-Fahrer wird sich jetzt denken: "Warum Spiegel? Weiß doch wie ich aussehe?!!?!?" Nein, es handelt sich hier um das Buch von Bernd Spiegel. Wo jetzt allerdings der Unterschied zwischen dieser Version und jener Version ist erschließt sich mir nicht so. Jeweils die erste Auflage nur das Cover ist ein bisschen anders...

@Klaaner:

Ah, danke. Du hast vollkommen recht. Das hätte ich erklären müssen. Danke, dass du es für mich übernommen hast. Zwischen den beiden Auflagen gibt es soweit ich weiß wirklich keinen Unterschied. Die bei mir im Regal steht, ist auf jeden Fall die erste und dabei handelt es sich um den "großen Spiegel". Dann gibt es noch ein Praxisbuch mit Übungen. Das wäre dann der "kleine Spiegel".

Null probelemo.

Die beiden ("Motorradtraining alle Tage" und "Die obere Hälfte des Motorrades") stehen auch bei im im Bücherregal - natürlich gelesen und mehrfach mit dem Übungsbuch umgesetzt und Aufkleber geklebt

Aber hast recht. Die Klamotten sind auch net billig (Preise in ca):

Helm: 350 €
Jacke: 200 €
Hose: 200 €
Handschuhe: 70 €
Stiefel: 250 €

Und nach dem Führerschein muss man noch die laufenden Kosten rechnen. Vorallem die Reifen. Pro ca 6.000 km 120 Euro für einen Hinterreifen. Und alle ~10.000km einen neuen Vorderreifen. Dabei gilt: indirekte Proportionalität im Verhältnis PS-Zahl zu Laufweite.

Wenn ich schon beim Mopped-Führerschein knausern muss. Wie soll ich mir dann das Mopped und dessen Unterhalt leisten?

Aber nun mal zurück zum Thema

Klaaner

Und nach dem Führerschein muss man noch die laufenden Kosten rechnen. … Und nach dem Führerschein muss man noch die laufenden Kosten rechnen. Vorallem die Reifen. Pro ca 6.000 km 120 Euro für einen Hinterreifen. Und alle ~10.000km einen neuen Vorderreifen. Dabei gilt: indirekte Proportionalität im Verhältnis PS-Zahl zu Laufweite.



Sehr guter Punkt. Irgendwie vergessen auch immer alle die Reifen. Gerechnet wird immer fleißig bei der Versicherung und ob es nun ein Saisonkennzeichen sein muss oder nicht, aber an die Reifen und den Kettensatz denkt am Anfang irgendwie niemand. Beides leider nicht gerade billig und auch nicht ganz anfängerfreundlich, wenn man sie selbst wechseln will.

Dazu kommt noch: Inspektionen in einer Fachwerkstatt sind beim Motorrad gesalzen. Auch da gibt es große Unterschiede und es kommt sehr darauf an, was man fährt, aber wenn man schon eine neue Maschine hat und die Inspektionen deshalb in einer Vertragswerkstatt machen lässt, sollte man darauf achten. Suzuki hat z.B. ja "netterweise" immer noch 6000er Intervalle und wenn man nicht nur zur Eisdiele fährt, macht sich das sehr schnell bemerkbar.
Klaaner

Null probelemo. Wenn ich schon beim Mopped-Führerschein knausern muss. … Null probelemo. Wenn ich schon beim Mopped-Führerschein knausern muss. Wie soll ich mir dann das Mopped und dessen Unterhalt leisten?



Wer knausert muss noch lange nicht wenig Geld haben. Grundsätzlich halte ich es auch nicht für knausrig die Fahrschulpreise zu vergleichen, denn da gibt es doch erhebliche Unterschiede. Wenn man da eine günstige findet macht man für das gesparte Geld im Zweifelsfall lieber mal nen Stündchen mehr oder ein Fahrsicherheitstraining. Kann ich nur empfehlen

Stimmt. Bin da total abgedriftet. Ging ja net um die Finanzierung des Scheines, sondern wo man ihn in Oldenburg am günstigen machen kann.

Gelobe den Eröffnungsbeitrag in Zukunft sorgältiger zu lesen und nicht zu vergessen.

Den Rezensenten ist das Buch scheinbar zu intellektuell.
Meine Knauserigkeit wird mir hier bei Mydealz doch hoffentlich nicht krumm genommen. Vernünftige Lederkombi, Stiefel, Handschuhe, Helm sind sogar schon vorhanden. Nix Shorts und Shirt auf dem Bock.
Beim zukünftigen Gefährt schwankt es so zwischen Vernunft (SV-650 & Co.) und Wahnsinn (GSX-R & Co.).
Aber dazu erstmal den Schein...

Hanzo

Den Rezensenten ist das Buch scheinbar zu intellektuell.



Ja, das ist nicht unrichtig. Aber gerade etwas Kenntnis der Physik ist beim Motorradfahren (gerade wenn auch mal ein Renntraining drin sein soll) nicht ganz falsch.
Und über solche Sachen wirst du in der Fahrschule kein Wort hören. Da kannst du schon froh sein, wenn man dir zum Thema Linienwahl überhaupt mal drei Sätze erklärt.

Meine Knauserigkeit wird mir hier bei Mydealz doch hoffentlich nicht … Meine Knauserigkeit wird mir hier bei Mydealz doch hoffentlich nicht krumm genommen. Vernünftige Lederkombi, Stiefel, Handschuhe, Helm sind sogar schon vorhanden. Nix Shorts und Shirt auf dem Bock.Beim zukünftigen Gefährt schwankt es so zwischen Vernunft (SV-650 & Co.) und Wahnsinn (GSX-R & Co.).Aber dazu erstmal den Schein...



Zum Thema Kleidung: das ist gut. Ist schließlich sonst auch deine Haut.
Was den Bock angeht: warte erst mal ab. Zwischen einem V2-Allrounder wie einer SV650 (und da sind zwischen S und nackt auch noch mal gefühlte Welten Unterschied - alleine schon weil die Sitzposition da nicht ganz unwichtig ist) und einem Supersportler gibt es 1.000 Unterschiede. Darauf kommst du mit der Zeit ganz von alleine.
Avatar
GelöschterUser57388

Ich glaube die CBF600 taugt für Anfänger. Neu für 6400 €.

Ryker

Ich glaube die CBF600 taugt für Anfänger. [url=Neu für 6400 €.]Neu für 640 … Ich glaube die CBF600 taugt für Anfänger. [url=Neu für 6400 €.]Neu für 6400 €.[/url]



Das tut sie auf jeden Fall. Gutmütiger geht es eigentlich kaum, was aktuelle Neumaschinen > 48 PS angeht. Gerade als erstes Motorrad würde ich aber eher etwas Gebrauchtes nehmen, da man sich da schon mal hinpacken kann und auch da wäre die CBF 600 gar nicht mal so schlecht, da sie (ohne jetzt jemanden zu Nahe treten zu wollen) wirklich nicht unbedingt das emotional spannendste Motorrad der Welt ist. Soll sie ja auch nicht sein: sie ist extrem zuverlässig, beherrschbar und macht eigentlich kaum etwas unerwartetes. Nur fehlt es dabei eben auch so ein wenig am "Aha"-Effekt, selbst wenn man den Motor ausquetscht. Daher ist das Angebot an gebrauchten Nackten auch ganz ordentlich - zumal man eigentlich kaum noch eine neuere ohne ABS bekommt, die nicht gleichzeitig ein Re-Import ist.

Na gut, wie es scheint, werde ich ohne jedwede Sonderangebote für insgesamt ~1125€ den Schein machen müssen, wenn mir eine Fahrstunde neben den Sonderfahrten reicht.
Und neu würde ich mir wegen dem enormen Wertverlust kein Fahrzeug kaufen.

Hanzo

Na gut, wie es scheint, werde ich ohne jedwede Sonderangebote für … Na gut, wie es scheint, werde ich ohne jedwede Sonderangebote für insgesamt ~1125€ den Schein machen müssen, wenn mir eine Fahrstunde neben den Sonderfahrten reicht.Und neu würde ich mir wegen dem enormen Wertverlust kein Fahrzeug kaufen.



Das macht auch nur Sinn, wenn du es lange fährst, du günstig finanzieren musst oder es eben genau das Modell sein muss, was es vorher nicht gab.

Wenn du vorher noch nie Mofa/Roller/etc gefahren bist, ist eine Fahrstunde aber verdammt knapp kalkuliert. Du musst ja nicht nur fahren können (und - ich weiß, das willst du jetzt nicht hören - aber du wirst ja dann den offenen A machen, da endet mangelnde Erfahrung eben noch schneller schmerzhaft als bei den gedrosselten, die aber auch locker dafür ausreichen), sondern eben auch die Grundfahraufgaben meistern. Die sind nicht schwer für einen erfahrenen Motorradfahrer, aber für Anfänger kann das schon mal ein Hindernis sein.

Für später vielleicht ganz sinnvoll, wenn du dir auch Gedanken über die Maschine machst, die du in der Fahrschule fahren wirst. Mindestens zum Thema ABS/kein ABS. Da du über 25 bist, werden die dich nicht auf eine GS500 setzen (dürfen). Hast du später einen Supersportler ohne ABS, solltest du auch wirklich ohne ABS voll reinlangen können. Übliche Fahrschulmotorräder für den offenen A dürften eher so in dem Bereich Bandit/er6n/CBF600 liegen. Ab und zu vielleicht mal eine F650GS oder eine XJ6 (selten). Das heißt im Prinzip damit automatisch aber auch "mit ABS".

Erfahrung mit Roller gibt es reichlich. Mit ein Grund, dass was Größeres her muss. Bin auch immer viel zu paranoid auf dem Ding, weil es etwas zu schnell läuft...Und sonst mit einer XT ein wenig rumgedüst.
Um es bei einer Fahrstunde zu belassen, übe ich noch auf einer kleinen Bandit, komplettes Grundfahraufgabenprogramm. Probleme erwarte ich da keine, mache mir nur Sorgen um die Ausweichübungen. Aber ist sicher auch nicht zu wild. So ein Motorrad ist ja nur etwas schwerer vom Gewicht her und man muss ab und an schalten.

Die Ausbildung startet wohl auf einer gedrosselten ER6n und geht dann mit einer Ungedrosselten weiter. Bei einer Schreckbremsung können auch die Erfahrensten auf der Nase landen, ich dann sowieso...

Helm: 350 Euro???
Sind da Svarovski-Kristalle drauf?
Beim Rest ist es das Gleiche...

Es gibt genau so sichere Helme für weniger.
Ist dann halt nicht der Letzte "Mode"-Helm des Edelherstellers.

Ich weiß es nicht mehr genau, aber ich glaube ich hatte meinen (aufklappbaren) Caberg-Integralhelm für unter 20 Euro gebraucht bei ebay "geschossen". Passt perfekt...

Kleidung: Da geht es NUR um den Schutz! Und ich persönlich hätte lieber eine unauffällige Kleidung die aussieht als würde ich keine tragen, als mit derber Uniform ein (profilierendes) Bild zu vermitteln, dass ich nicht möchte.

Der einzige Grund für mich einen A-Führerschein zu machen, wäre, weil A1 angeblich nur 50 Euro weniger kostet.
Ich würde NUR Nutzfahrten (Termine, Abholung wenn billiger als Porto...) durchführen, und der Verbrauch bzw. Kosten pro 100Km wäre primär bei der Wahl einer 125er.
Eine 125er kostet angeblich auf 2 Jahre (TÜV, €70 + Versicherung + evtl. keine Steuer, weil für das Amt zu gering) weniger als ein 50er-Roller. Der kostet auf zwei Jahre ~110 Euro.
Den Verbrauch muss man dann noch mit den ~€1,50/100km bei einem 4-Takt-LPG-50er verglichen werden ;-) . Aber ~2l/100km sollen 125er ja auch schaffen.
Es gibt wohl auch eine sehr beliebte und Sparsame 125er die neu €1800 kostet (Honda?). Evtl. auch mit LPG zu finden...
Gut 2,5x schneller zu sein, und nicht darauf achten zu müsen nicht auf die Autobahn und Schnellstrasse zu geraten ist natürlich der Hauptgrund. Die PS wären es nicht.




"Kettensatz"?

Gibt es keine Motorräder ohne primitive Kette?
Es gibt doch wohl in jeder Klasse Roller.
Die sind dann nur etwas "dicker" als 50er.
Ich würde in JEDER Klasse nur Roller fahren.

Und in Zukunft sind ROller mit seriellem Hybrid möglich.
Radnabenmotoren, Akkus UND einen kleinen Generator mit Benzin und/oder Gas zur Reichweitenerhöhung.




@120 Euro für einen Reifen?
In welcher "Reifen-Boutique"?
Mir ist klar, dass das eine andere Größe ist, aber für die 50er sind es um die €30!
Natürlich kann man da auch ein vielfaches zahlen.....




"Dazu kommt noch: Inspektionen in einer Fachwerkstatt sind beim Motorrad gesalzen."

Und in welchem Gesetz sind die Vorgeschrieben?

Okay, wer von den MyDealz Moppedfahrern möchte?

Kannst dir morgen früh ein brötchen vom Frühstück aufheben. Ich erzähl Dir mal was dazu...

Und? Brötchen aufgehoben?

Tobias_Claren

Helm: 350 Euro???Sind da Svarovski-Kristalle drauf?Beim Rest ist es das … Helm: 350 Euro???Sind da Svarovski-Kristalle drauf?Beim Rest ist es das Gleiche...Es gibt genau so sichere Helme für weniger.Ist dann halt nicht der Letzte "Mode"-Helm des Edelherstellers.



Klar, da kann ich auch in den Baumarkt gehen und mir dort einen Helm für ca 60 Euro holen, hast schon Recht. Hast Du so einen Helm schon mal in den Händen, bzw auf dem Nischel gehabt und bist damit Motorrad gefahren? Laut, schlechte Passform und bescheidene Sicht. Ganz zu schweigen von dem miserablen Visier , welches schon nach ca 2 Wochen kleine Kratzer ausweist. Viel Spaß damit bei Nachtfahrten.
Und 350 Euro ist Mittelklasse. Kannst ja gerne eine Schuberth für 500+ Euro benutzen, oder den Airbag-Helm für 1.000 Euro.

Tobias_Claren

Ich weiß es nicht mehr genau, aber ich glaube ich hatte meinen … Ich weiß es nicht mehr genau, aber ich glaube ich hatte meinen (aufklappbaren) Caberg-Integralhelm für unter 20 Euro gebraucht bei ebay "geschossen". Passt perfekt...


Wow. Ich hoffe Du hast den Helm sofort reklamiert, denn Integralhelme kann man nicht aufklappen. Wenn Du allerdings einen Klapphelm meinst – für 20 Euro gebraucht – geil. Der Helm ist bestimmt schon ein oder mehrmals runtergefallen versifft und ausgenudelt. Denn ein Helm passt sich an die Kopfform seines Trägers an. Wenn Du dann mit einem Unfall hast, dann bietet der Helm keinen optimalen Schutz mehr. Da kannst Du ihn gleich weglassen – besser für Deine Angehörigen. Die müssen dann niemanden pflegen, sondern nur ab und an Blumen auf dem Grab gießen.
Hier mal mein Bericht
Mit welchem Körperteil habe ich wohl die Windschutzscheibe eingedrückt
Ich gebe Dir mal einen Tip: der linke, kleine Zeh war es nicht. Und nein, da war kein High-Speed Unfall, sondern der Einschlag war mit 72 km/h – das schaffst Du auch mit Deinem 125ccm³ Roller.

Tobias_Claren

Kleidung: Da geht es NUR um den Schutz! Und ich persönlich hätte lieber e … Kleidung: Da geht es NUR um den Schutz! Und ich persönlich hätte lieber eine unauffällige Kleidung die aussieht als würde ich keine tragen, als mit derber Uniform ein (profilierendes) Bild zu vermitteln, dass ich nicht möchte.



Aha, es geht also „NUR“ um den Schutz bei Moppedkleidung. Na dann kauf Dir doch eine Jeanshose mit ein paar Verstärkungen an den Knien, Hüfte und hintern holen. Fällt gar net auf, dass das „Motorradhosen“ sind.
Da war ich doch lieber Arm dran als Arm ab. Und was wäre mit meinem Kopf passiert, wenn ich einen 20 Euro-super-duper-gebrauchten Helm hätte? Richtig, dann müsstest Du das hier nicht lesen.

Tobias_Claren

Der einzige Grund für mich einen A-Führerschein zu machen, wäre, weil A1 a … Der einzige Grund für mich einen A-Führerschein zu machen, wäre, weil A1 angeblich nur 50 Euro weniger kostet.



Aha, „angeblich“…

Tobias_Claren

Ich würde NUR Nutzfahrten (Termine, Abholung wenn billiger als Porto...) … Ich würde NUR Nutzfahrten (Termine, Abholung wenn billiger als Porto...) durchführen, und der Verbrauch bzw. Kosten pro 100Km wäre primär bei der Wahl einer 125er.Eine 125er kostet angeblich auf 2 Jahre (TÜV, €70 + Versicherung + evtl. keine Steuer, weil für das Amt zu gering) weniger als ein 50er-Roller. Der kostet auf zwei Jahre ~110 Euro.



Da ist es wieder: „angeblich“. Oh ja, keine Steuereinnahmen, weil es zu wenig ist. Wenn das so ist, dann starte ich hier mal einen Aufruf:
Überwiest mir bitte alle 2 Cent.
Ist ja auch nicht viel für dich, aber bei 113969 Usern – da kann ich einen schönen Urlaub genießen.

Tobias_Claren

Den Verbrauch muss man dann noch mit den ~€1,50/100km bei einem 4 … Den Verbrauch muss man dann noch mit den ~€1,50/100km bei einem 4-Takt-LPG-50er verglichen werden ;-) . Aber ~2l/100km sollen 125er ja auch schaffen.Es gibt wohl auch eine sehr beliebte und Sparsame 125er die neu €1800 kostet (Honda?). Evtl. auch mit LPG zu finden...


Oh, ich setzte mal das Wort „wohl“ mit „angeblich“ gleich.
Meinst Du die Honda Varadero? Klar kostet die 1.800 Euro ABER NUR wenn man den Preis mal 3 nimmt: 5.400 Euro. Und dann noch auf LPG umrüsten lassen :-D
Da war mein Motorrad nur unwesentlich teurer.

Tobias_Claren

Gut 2,5x schneller zu sein, und nicht darauf achten zu müsen nicht auf … Gut 2,5x schneller zu sein, und nicht darauf achten zu müsen nicht auf die Autobahn und Schnellstrasse zu geraten ist natürlich der Hauptgrund. Die PS wären es nicht.



Okay, die Varadero hat Vmax 110 km/h * 2,5 = 275 km/h laut Deiner Rechnung. Das hat meine nicht geschafft. Es gibt auch Leute die sich ein Motorrad kaufen um Spaß am fahren zu haben und nicht wie die blöden zu rasen.
Und mit der Varadero, darf ich also nicht auf Autobahnen und Schnellstraßen fahren? Weil die keine 60 km/h schafft? Hast Deine Lieblingswörter „angeblich“ und „wohl“ vergessen.

Tobias_Claren

"Kettensatz"?Gibt es keine Motorräder ohne primitive Kette?



Natürlich gibt es die Harleys oder BMW zum Beispiel, aber dafür darfst Du gleich wieder tiefer in die Tasche greifen.

Tobias_Claren

"Es gibt doch wohl in jeder Klasse Roller.Die sind dann nur etwas … "Es gibt doch wohl in jeder Klasse Roller.Die sind dann nur etwas "dicker" als 50er.Ich würde in JEDER Klasse nur Roller fahren.Und in Zukunft sind ROller mit seriellem Hybrid möglich.Radnabenmotoren, Akkus UND einen kleinen Generator mit Benzin und/oder Gas zur Reichweitenerhöhung.



Jetzt kommst Du aber von deinem heißgeliebten 125er weg und beginnst Äpfel mit Birnen zu vergleichen.


Tobias_Claren

"@120 Euro für einen Reifen?In welcher "Reifen-Boutique"?Mir ist klar, … "@120 Euro für einen Reifen?In welcher "Reifen-Boutique"?Mir ist klar, dass das eine andere Größe ist, aber für die 50er sind es um die €30!Natürlich kann man da auch ein vielfaches zahlen.....



Oha, also einen Reifenboutique. Aha. Dann zeig mir doch mal einen Reifen 170/60/17 der 30 Euro kostet.

Tobias_Claren

"Dazu kommt noch: Inspektionen in einer Fachwerkstatt sind beim Motorrad … "Dazu kommt noch: Inspektionen in einer Fachwerkstatt sind beim Motorrad gesalzen."Und in welchem Gesetz sind die Vorgeschrieben?



In dem Gesetz der Garantie Wenn Du Deine Inspektionen nicht machen lässt hast Du Dir klar das Geld gespart. Nur was kostet dann die Reparatur bei einem Fehler? Der Hersteller wird sich immer rausreden „Keine Inspektionen gemacht – keine Wartung – erhöhter Verschleiß – Selbst Schuld“

Wenn Du jetzt noch besser recherchiert hättest und nicht so viele Vermutungen und Fehlinformationen gepostet hättest würde ich Dich gerne mal zu mir einladen. Dann gemütlich auf der Couch sitzen und bei einem Kaffee die Sache mit den Klamotten sachlich ausdiskutieren.
Ich könnte Dir dann auch zeigen, wie schon der 350 Euro Helm mein Leben verändert hat und wie es dann evtl mit einem gebrauchten, 20 Euro Helm verändert hätte.

Das mit dem Arm sieht ja nicht so schön aus. Sonst alles dran geblieben?
Ich und Tobias kommen auf jeden Fall aus unterschiedlichen Fraktionen.
Ich möchte schon mehr als 125ccm und ich möchte schon selbst schalten.
Kardan und Riemen haben beide ihre Nachteile (Kosten, Gewicht, Lastwechselverhalten), weshalb sie in den meisten Motorrädern nicht verbaut werden.
Auf einem 125er Roller mag man sich mit Lederkombi samt Knieschleifern albern vorkommen, beim Motorrad ist es aber durchaus angemessen. Zur Not gibt es ja noch die Textilecke aber wir kommen - wie gesagt - aus verschiedenen Lagern.
Beim Helm gibt es verschiedene Kriterien, manche davon reiner Luxus. Caberg sind jedenfalls nicht für leise Helme bekannt. Bei Aufpralltests schneiden manche Modelle allerdings teilweise besser als Schuberth und Shoei ab. Richtige Billigmarken wie KBC schneiden auch mal so gut wie ein Papierkorb ab...
Gebrauchthelme müssen auch nicht immer eine Katastrophe sein. Gibt schon viele makellose, mit Sturmhaube-gefahrene Helme, die einfach nicht so gut passen oder zu laut sind oder es wurde ein besserer Helm geschenkt oder oder...Man sollte aber beachten, dass Polycarbonathelme (Die Caberg-Murmeln) nach sechs Jahren auf Grund der Zusammensetzung nachlassen was die Stoßdämpfung angeht.

Mein Kombi war auch gebraucht und sturzfrei. Wird ja nicht schlecht, das Zeug, wenn es gepflegt wird.

Kombi/Textil und Stiefel ist ja kein Problem - aber der Helm. Der Verkäufer kann viel erzählen, wenn der Tag lang ist. Beispielvideo.

Kann meinen Helm auch wie folgt anpreisen:

2 Jahre alter, gut erhaltener Schutzhelm. Im letzten Jahr nicht getragen. Mit Sonnenvisir und Bluetooth vorbereitung. Nur mit Sturmhaube gefahren. Leichte, oberflächliche Kratzer im vorderen Bereich. Ansonsten laut Sichtprüfung okay. VHB 19,95 Euro. incl Versandkosten.

Aber schön, das er sich extra dafür angemeldet hat. Entschuldigung, aber nen gebrauchten Klapphelm für 20 Euro - da bekomme ich das kotzen...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler