Monate nach Stornierung will Vodafone plötzlich DSL aktivieren

Hallo zusammen,

wir haben aktuell ein sehr nerviges Problem mit Vodafone und einem Online-Händler namens "Motion TM" und vielleicht hat jemand von Euch eine Idee, wie man das lösen könnte.

September 2016: Wir haben DSL über Motion TM online beauftragt -> Motion TM antwortete nachdem wir den Antrag unterschrieben haben, dass DSL nur mit 16 Mbit vorliegt und ob wir es weiterhin buchen wollen -> Wir haben verneint und um Stornierungsbestätigung gebeten -> Motion TM hat das Storno per E-Mail bestätigt

Dezember 2016: Ohne Vorwarnung kommt ein Vodafone DSL Router per Post bei uns an und auf Nachfrage finden wir heraus, dass Vodafone DSL schalten will -> Wir kontaktieren den Händler und bitten um Klärung -> Motion TM bittet uns das mit Vodafone zu klären

Was wir schon versucht haben:

- Schriftlich per Post an Zentrale das Storno geschickt und erklärt, dass kein Vertrag zustande kam, da storniert
- Vodafone darauf hinewiesen, dass wir mittlerweile Vodafone Kabel Internet haben (Kundennummer haben wir mehrfach übermittelt)
- Vodafone per Facebook Chat kontaktiert
- Motion TM um Klärung gebeten -> wurde abgelehnt

Besonders witzig ist auch, dass Vodafone stets antwortet, dass ein Widerruf nicht möglich sei, da wir das offline bei einem Händler abgeschlossen hätten.

Hat jemand noch eine kreative Idee, oder bleibt uns nichts übrig als den Mahnbescheid irgendwann abzuwarten und dann zu widersprechen? Traurig...

19 Kommentare

Nicht auf den Manhbescheid abwarten. Das führt nur irgendwann dazu, dass du auf die Sperrliste kommst und Schufaeinträge kriegst. Du musst das ganze irgendwie voranbringen. Motion TM & Co werden dir nicht wirkloch weiterhelfen, denn die Händler winden sich da gerne raus, auch wenn MotionTM zu einer tendenziell seriösen Anbieter gehört

Ich würde Vodafone um Nachweis des Vertragsschlusses bitten, keine Stornierung/Widerruf... Es gibt ja gar kein Vertragsverhältnis. Ihr wolltet DSL mit >16 Mbit buchen, der Händler hat das abgelehnt und einen neues Vertragsangebot für DSL mit 16 Mbit gemacht, was ihr abgelehnt habt... Vodafone informieren, dass der Router wieder abgeholt werden kann.
Bei Vodafone muss das aber nix heißen, meines Erachtens laufen da nur noch automatisierte Prozesse ab, in denen Problemfälle nur dann wahrgenommen werden, wenn sie von Anwälten Post bekommen.

Vielleicht hilft es mal in einen der Drückerläden von VF in der Innenstadt zu gehen.

Ansonsten würde ich zumindest auch Vodafone Kabel nun kündigen und die Verbraucherzentrale einschalten. Unberechtigte Schufaeinträge lassen sich auch wieder entfernen. Aussitzen wäre also für mich trotz beneschuetz Aussage eine Möglichkeit.

Ansonsten, wenn du eine RSV hast, einfach dem Anwalt übergeben. Ich hätte an deiner Stelle wenig Lust, für deren verbockten Mist auch noch Freizeit zu opfern.

katmaivor 42 m

Bei Vodafone muss das aber nix heißen, meines Erachtens laufen da nur noch …Bei Vodafone muss das aber nix heißen, meines Erachtens laufen da nur noch automatisierte Prozesse ab, in denen Problemfälle nur dann wahrgenommen werden, wenn sie von Anwälten Post bekommen.



Bei Kabel über vodafone kann ich das so unterschreiben. Teilweise werden Kabelgebühren doppelt abgebucht, oder man widerspricht dem und die Gutschrift erfolgt, Monate später. Dann heißt es plötzlich man hätte das Upgrade auf 100mbit (von 25er Leitung über die gesamte Vertragslaufzeit) nicht gekündigt, dabei hat man die Kündigungsbestätigung sogar vorliegen.
Interessiert die alles nicht. In Sachen Abbuchungen ist KD (nun ja vodafone Kabel) ne Katastrophe.
Bearbeitet von: "cityhawk" 14. Mär

XadreSvor 25 m

Vielleicht hilft es mal in einen der Drückerläden von VF in der Innenstadt …Vielleicht hilft es mal in einen der Drückerläden von VF in der Innenstadt zu gehen.Ansonsten würde ich zumindest auch Vodafone Kabel nun kündigen und die Verbraucherzentrale einschalten. Unberechtigte Schufaeinträge lassen sich auch wieder entfernen. Aussitzen wäre also für mich trotz beneschuetz Aussage eine Möglichkeit.Ansonsten, wenn du eine RSV hast, einfach dem Anwalt übergeben. Ich hätte an deiner Stelle wenig Lust, für deren verbockten Mist auch noch Freizeit zu opfern.



nicht jeder hat eine ohne SB. Und aus ner Mücke möchte man auch nicht gleich einen Elefanten machen. Rechtsanwälte kosten auch Nerven.

forum.vodafone.de/
Problem schlidern und darum bitten, dass sich ein Moderator meldet.

cityhawkvor 8 m

nicht jeder hat eine ohne SB. Und aus ner Mücke möchte man auch nicht g …nicht jeder hat eine ohne SB. Und aus ner Mücke möchte man auch nicht gleich einen Elefanten machen. Rechtsanwälte kosten auch Nerven.


Der Fall ist rechtlich eindeutig zu bewerten, wenn er eine Widerrufsbestätigung vorliegen hat. Was interessiert mich da die SB? Der Fall wird gewonnen und es gibt keine Kosten für den TE. Darf dann alles VF zahlen. Trotzdem verliert man Punkte bei der Versicherung, selbst wenn man gewinnt. Ich würde es trotzdem machen. Spart Zeit und Ärger.

bundesnetzagentur.de/

Hilft kostenlos, ich habe schon positive Erfahrung.

ich würde auch Motion TM nicht so einfach davon kommen lassen.

Verfasser

Viktor2000vor 8 m

www.bundesnetzagentur.de/Hilft kostenlos, ich habe schon positive …www.bundesnetzagentur.de/Hilft kostenlos, ich habe schon positive Erfahrung.


Sehr gut, danke für den Tipp!

mazepanvor 8 m

ich würde auch Motion TM nicht so einfach davon kommen lassen.



Bei mir war es ähnlich nur das ich meinen Vertrag im Vodafoneshop neu abgeschlossen habe und die wirklich alles falsch gemacht haben. Sobald der Vertrag unterschrieben wurde, kann der Shop nichts mehr machen, musste das alles mit der Hotline klären. Service = 0. Im Endeffek nach 3 Monaten Vollstress wurde der Vertrag stroniert, ich warte immernoch auf Rückzahlung von 2 unberechtigte Rechnungen und der einer weiß nicht was der andere im Haus macht.

Verfasser

Hab gerade nochmal mit Motion TM telefoniert. Jetzt sollen wir den Router nochmal einschicken und zeitgleich eine Mail an Motion TM schicken, damit sie zeitgleich ein Storno an Vodafone schicken können.

Klingt erst mal abenteuerlich und eigentlich sehe ich es auch überhaupt nicht ein, dass wir überhaupt aktiv werden müssen, obwohl gar kein Vertrag zustande kam!

Wir werden den Fall wohl unabhängig vom Ergebnis an die Bundesnetzagentur melden, denn das ist aus Kundensicht grobe Verarsche.

Hatte das gleiche Spiel mit o2 über Preis24. Da wurde der Vertrag auch trotz Stornierung und Bestätigung eingerichtet. Hat mich auch drei Monate an Zeit und viele Nerven gekostet. Zuletzt bin ich am Telefon echt laut geworden, nachdem ich einen Brief bekommen habe, wo die Kündigung für 2018 bestätigt wurde... Hat aber geholfen, denn dann kam der Chef von dem armen Telefonisten und drei andere Leute und ne halbe Stunde später war die Sache dann geklärt. Aber vorher drei Monate nur rumeeier und waren sie Mal ab und so weiter..
Ergo: wenn alles klappt dann sind Vermittler gut, aber bei Problemen kann es Mega Stress geben.

meiner Ansicht nach ist hier Motion TM in der Pflicht. Du hast keinen gültigen Vertrag abgeschlossen.
Aber Motion TM wollte wohl trotzdem die Provision abkassieren und haben dann den Vertrag an Vodafone geschickt.

Ich würde demzufolge nochmals bei Motion TM Druck machen und mit Anwalt "drohen". So fein können sich diese da nicht rausreden - außerdem haben die dir ja auch eine Bestätigung der Stornierung geschickt.

edit: wurde dir VDSL 50.000 versprochen?
Bearbeitet von: "MMcFly267" 14. Mär

Ach ja, Vodafone ist manchmal nervig. Hatte über check24 gebucht, aber dann doch wieder storniert. Wurde mir von check24 auch bestätigt. Trotzdem bekam ich den Router. Also wieder zurückgeschickt. Paar Tage später war der wieder da mit dem Vermerk "keine Berechtigung zum Widerruf". Wtf. Der Anschluss-mensch kam auch dreimal vorbei, jedes mal 7 Uhr, hab gar nicht erst aufgemacht. Hatte irgendwann eine Rechnung von 119€ (Anschluss, gerät, Mahnungen, weil ich Termin mit Techniker nicht eingehalten hab). Hat sich auch über Wochen gezogen, ehe das geklärt war. Irgendwann durfte ich das Gerät dann zurückschicken und die mahngebühren gab's netterweise als Gutschrift aufs Konto (obwohl ich gar nicht bezahlt hatte, lol). Da das solange gedauert hab, gab's auch noch qipu oben drauf. Nice.
Nervig war es trotzdem und ich kann den Ärger verstehen. Ich bin nur nicht sauer, weil ich dadurch nett viel kohle geschenkt bekommen habe.

MMcFly267vor 2 h, 11 m

meiner Ansicht nach ist hier Motion TM in der Pflicht. Du hast keinen …meiner Ansicht nach ist hier Motion TM in der Pflicht. Du hast keinen gültigen Vertrag abgeschlossen. Aber Motion TM wollte wohl trotzdem die Provision abkassieren und haben dann den Vertrag an Vodafone geschickt.Ich würde demzufolge nochmals bei Motion TM Druck machen und mit Anwalt "drohen". So fein können sich diese da nicht rausreden - außerdem haben die dir ja auch eine Bestätigung der Stornierung geschickt.edit: wurde dir VDSL 50.000 versprochen?


Da man ja nicht weiß, ob MotionTM die Storno weitergeleitet hat, kann man sich hier nicht sicher sein.

Aber tatsächlich hätte ich einfach mal vorsorglich eine Schadensersatzforderung für jede Kontaktaufnahme mit Vodafone an MotionTM (ist das nicht Sparhandy?) geschickt wegen Verletzung der vertraglichen Nebenpflichten. Hierbei geht es nicht darum, wirklich Geld einzutreiben, sondern vielmehr darum, dass schneller reagiert wird, wenn sich dort Rechnungen türmen. (Funktioniert übrigens sehr gut in allen Fällen, in denen sich die andere Seite stumm stellt; juristische Fachbegriffe sollten penetrant oft in den Text der Anschreiben gestreut werden )

Bei der Reichweite von mydealz sollte der Thread eigentlich schon reichen. Kannst ja ganz unverbindlich den Link bei der nächsten Kontaktaufnahme nennen, bzw. in einer E-Mail vermerken. Kein Händler/Vermittler hat Lust auf negative Erfahrungsberichte etc. in der Übersicht bei der Googlesuche. Sachlich genug ist deine Darstellung auch.

Nenn mal Motion TM im Titel :-)

Google Rezensionen sind ja prächtig, 2,4 :-D

Wie schon empfohlen wurde: An die Bundesnetzagentur wenden, dort an die Schlichtungsstelle zur Streitbeilegung.

bundesnetzagentur.de/DE/…tml

Ist natürlich sehr ärgerlich in Anbetracht des Aufwands. Der ist ja nicht unerheblich. Ich würde meine Zeit möglichst gleich in die o. g. Beschwerde investieren. Wird ja nicht besser, umso länger sich das hinzieht und desto mehr du auch noch dokumentieren musst.

Alternativ gibt es diese Möglichkeit der Streitbeilegung durch ein EU-Projekt (dürfte von dort jedoch an die Bundesnetzagentur weitergeleitet werden).

Vodafone nennt beide (ganz unten) im Impressum: vodafone.de/imp…tml
Bearbeitet von: "chris99" 15. Mär

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Chromebooks?!66
    2. Amazon Produkt reservieren11
    3. JUBILÄUM! JUBILÄUM!!! mydealz wird 10 und ihr könnt Reisen im Wert von 10.0…342414
    4. [Sammelthread] Steam Giveaways Links11137

    Weitere Diskussionen