Monatliche günstige Fixkosten fürs erste Auto

Hi,

da ich mir, als Fahranfänger, bald ein Auto zulegen möchte und schnell gemerkt habe das es recht teuer wird.

Welches Auto ist günstig in der Unterhaltung?

Budget fürs Auto sind bis 10k €.
Kmjahresleistung 140.000 KM.

Ich wüsste gern was ihr fahrt und zahlt und was günstig im Unterhalt ist.
Ich habe keine Möglichkeit Prozente zu übernehmen.

Danke

8 Kommentare

Ford Mondeo - bis 2007 bekommste mit deutlich weniger Laufleistung in Top Ausstattung unter 10000. (relativ günstig im Unterhalt)

Wäre mein Tipp....was suchst du denn für ein auto? Kombi - Van - Coupe - Sportwagen etc...?

Für das Geld (wo auch immer du das herhast als Anfänger), bekommst du auf jeden Fall was...mach doch bei Autoscout mal ne generelle Suche nach Geld Ausstattung und Kilometer.

VW ist im Unterhalt teuer (Audi auch), Mazda recht vernünftig..Ford im Rahmen - kommt halt auf Region und Häufigkeit des Autos an

autoscout24.de/Lis…2CU

Oha...
140.000km/Jahr ist ein Wort. Also fahre derzeit "nur" 40.000km/Jahr. Und selbst hier macht sich der Verbrauch absolut bemerkbar im Geldbeutel.
Fahre nen 2006er Skoda Fabia(nicht den Kombi). Verbauch sind allerdings nur rund 5 Liter auf 100km und dazu noch Diesel. Gezahlt hab ich für das gute gebrauchte Stück bei 60.000km noch 7.000€, was vom Preis auch ok war.(1 1/2 Jahre her)
Wie gesagt, denke du solltest unbedingt auf den Verbrauch und eventuell bei 140.000km sogar Diesel achten. Denn nur als Vergleich: 360km sind für mich rund 25-30€, ne Freundin mit ihrem klassischen Twingo ist da gut und gern bei 40 bis 45€. Und bei der Laufleistung, die du angibst, summiert sich sowas natürlich.

nur mal schnell nachgefragt......140000Km??
Das sind mal eben ca.12000Km im Monat=400km am Tag ( ohne Ruhetag) !1
Willst Du dich als Fahranfänger vielleicht als Kurierfahrer verdingen, oder hast du ne Null zuviel drangemacht?

Ansonsten; RESPEKT !!

Mein Vater arbeitet im Außendienst, ist regelmäßig in ganz Deutschland und Österreich unterwegs und hat 50.000 oder 60.000km im Jahr.

Und bei einem Auto, was jetzt (gang gutmütig) 5l auf 100km verbraucht, hast du 7000l Sprit zu bezahlen und das kostet (auch gutmütig gerechnet mit 1,50 Euro / Liter) 10.500 Euro im Jahr.

Also ehrlich, mach dich doch nicht lächerlich...

gehe jetzt auch mal davon aus, dass du 14.000 km meintest
wenn dem so ist - so wenig als möglich ps + wenig hubraum
weitere option wäre - die 10k nicht gleich in das erste auto investieren, sondern vielleicht für max. 2500€ -> hier hättest du die Option auf Teil- bzw. Vollkasko zu verzichten und diese erst ab 24 in Anspruch zu nehmen, da sich dort bei den Versicherungsraten einiges sparen lässt und bei Nachweis von Unfallfreiheit auch noch bisschen was an der Einstufung machen lässt.
"Ich habe keine Möglichkeit Prozente zu übernehmen." -> mit 18 wirds auch für alle anderen schwierig irgendwelche Prozente zu übernehmen
oder meinst du, dass du keine Möglichkeit hast, dich über deine Eltern mit Hilfe einer Zweitwagenversicherung versichern zu lassen? (das wäre im übrigen nochmals eine Einsparmöglichkeit)
weiter gehts: Versicherungsbeiträge immer als Jahresbeitrag zahlen + Vergleichsportale nutzen -> somit - picke deine Favoriten heraus und bestimme den Versicherungsbetrag mittels der KFZ-Rechner der Versicherungsunternehmen, da sich regional doch schon merkliche Unterschiede feststellen lassen
-----
falls du doch 140.000 km pro Jahr bewältigen musst -> mind. 110 PS, Diesel, Tempomat, viele Luftsäcke (Airbags), Teil- und Vollkasko, kein Kleinwagen, Klima + Fahrsicherheitstraining ADAC -> deine 10k sind hier dann wirklich angebracht und sollten investiert werden

Eventuell kann auch der Besuch bei einem Makler angebracht sein. Der hat mir einen günstigereren Tarif gegeben als direkt online bei der Versicherung oder Vergleichsportalen und er hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich mit einer Kunden-Kind-Regelung mit 85% starten konnte. Gleichzeitig bist du dann aber auch mehr oder weniger moralisch verpflichtet bei ihm abzuschließen, wenn du dich beraten lässt.

Verfasser

Ups. da war tatsächlich ne 0 zuviel

Bin zwar Fahranfänger aber 23, brauchte vorher nie einen führerschein.

hast du keine Großeltern, die das Fahrzeug als Zweitwagen laufen lassen können?
evtl. könnten auch Paketangebote wie Smart (inkl. Versicherung usw. von Interesse sein) denn hier hast ca. 99 Euro/monatliche Kosten inkl. allem.

oder schau doch mal bei ADAC bzw. autokostencheck.de nach

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [B] Bahn eCoupon 15 Euro ab 49 Euro MBW bis 09.12. [S] Bahnbonus Punkte22
    2. Real umtausch einer defekten Konsole1424
    3. Outlet46 jetzt mit 4,99€ Versandkosten unter einem Mindestbestellwert von 1…1719
    4. PUBG Deutsche Discord Gruppe22

    Weitere Diskussionen