Montainbike Gesucht

25
eingestellt am 22. MaiBearbeitet von:"jack_bauer"
Hallo liebe Community. Wie ich bei einigen Deals in den Kommentaren gesehen habe, sind hier viele User unterwegs, die sich mit Fahrrädern auskennen. Daher versuche ich es mal hier als erste Anlaufstelle.

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Mountainbike, da meines schon in die Jahre gekommen ist und ich auf Grund einer Verletzung mich wieder öfters auf Fahrrad setzen will. Das alte Fahrrad ist ein Genesis Omega, welches damals, schon länger her, beim Sport Experts (jetzigen sportsdirect) erworben wurde. Bilder zu meinen Relikt gibt es hier.

Einsatzgebiet: Schotterstraßen, Radweg und für Touren auf die Alm. Für schnellere Talfahrten auf (Schlecht präparierten) Schotterstraßen war das alte nicht ausgelegt, da die Laufräder nach der Talfahrt öfters einen „Achter“ hatten, oder sogar einmal die Speichen gebrochen ist.

Bauart/Laufradgrößen: Ob ein Hardtail oder Fully und welche Laufradgröße für den beschrieben Einsatz besser ist habe ich keine Ahnung.

Preis: Ich wollte mal im Bereich von 1200 suchen, jedoch wenn das Preis-Leistungsverhältnis stimmt, bin auch bereit mehr auszugeben.

Meine Maße: 171cm groß und 75-76 cm Schritthöhe

Danke schon mal fürs durchlesen und für ein Feedback.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

25 Kommentare
Was ist denn mit Deinem Jindujun?
WarBeaver22.05.2020 15:06

Was ist denn mit Deinem Jindujun?


Das auf dem Bild ist Son Goten . Man sollte wenn möglich, doch sportlich aktiv sein
Grundsätzlich würde ich den Kaufberatungsbereich aus dem mtb-news Forum empfehlen. Gerade die von dir angegebene Grenze ist sehr beliebt und wurde dort oft diskutiert. Dort findest du einen sehr guten Einstieg, z.b. allgemeine Tipps auf Seite 1 hier:
Allgemeine Kaufberatung

Zur Frage Hardtail oder Fully:
Glaubenssache. Anstatt viel lesen/überlegen würde ich mich mal auf ein Fully setzen, falls du dazu noch keine Gelegenheit hattest. Fullys in deiner Preisklasse gibt es, aber die Ausstattung ist dann schlechter als bei gleich teuren Hardtails. Auch ist das Bike deutlich schwerer. Oft diskutiert wurde die Frage hier:
Hardtail oder Fully mtb news forum

Deinen Einsatzzweck hast du zwar angegeben, aber mit entscheidend ist auch wie du auf deinem Bike fahren willst:
sportlich schnell → Race Hardtail
Entspannt und rückenschonend → All Mountain/Touren Fully

Bis vor ein paar Jahren hat man für 1000€ bei den günstigen Bikemarken ein sehr gut ausgestattestes hardtail bekommen mit sehr gutem P/L. Ob das heute noch gilt, weiß ich nicht. Wahrscheinlich hat sich das zu den von dir genannten 1200 verschoben.

Nur um ein paar Denkanstäöße zu geben. Man findet wie gesagt sehr viel Lesestoff dazu.

Und dein altes Bike ist doch gar keine schlechte Basis...

V
Ich wollte jetzt nicht extra eine eigene Diskussion aufmachen, aber weiß jemand warum momentan Fahrräder überall ausverkauft sind? Ich wollte mir eigentlich ein neues MTB kaufen, aber überall herrscht Ebbe. Radon, Focus, etc. alles ausverkauft ausser den ganz teuren Bikes. Modellwechsel war doch gerade erst oder?
Benjamin8122.05.2020 16:37

Ich wollte jetzt nicht extra eine eigene Diskussion aufmachen, aber weiß …Ich wollte jetzt nicht extra eine eigene Diskussion aufmachen, aber weiß jemand warum momentan Fahrräder überall ausverkauft sind? Ich wollte mir eigentlich ein neues MTB kaufen, aber überall herrscht Ebbe. Radon, Focus, etc. alles ausverkauft ausser den ganz teuren Bikes. Modellwechsel war doch gerade erst oder?


wahrscheinlich aus dem gleichen grund, wie die switch ausverkauft ist;)

alle sitzen im homeoffice und müssen die kinder bespaßen.

da hat wohl der ein oder andere gemerkt, dass das geerbte klapprad von opa nicht mehr funzt.

und mit dem auto und der tochter hinten im kindersitz durch den wald....das kommt nicht gut;)
Bearbeitet von: "DonWurstDucklone" 22. Mai
Benjamin8122.05.2020 16:37

Ich wollte jetzt nicht extra eine eigene Diskussion aufmachen, aber weiß …Ich wollte jetzt nicht extra eine eigene Diskussion aufmachen, aber weiß jemand warum momentan Fahrräder überall ausverkauft sind? Ich wollte mir eigentlich ein neues MTB kaufen, aber überall herrscht Ebbe. Radon, Focus, etc. alles ausverkauft ausser den ganz teuren Bikes. Modellwechsel war doch gerade erst oder?


Weil die Leute die Öffis vermeiden und die typischen, innerstädtischen Öffi-Benutzungen durch's Fahrrad ersetzen. Hinzukommend, daß man nun sowieso noch mehr drinnen ist und auf'm Rad dann wenigstens mal draußen ist. Hinzu komt, daß auf'm Rad das Abstandsgebot quasi automatisch eingehalten wird und zwischenmenschliche Begegungen mit Haushaltsfremden eher kurz gehalten werden. Heraus kommt ein Radlboom.
jack_bauer22.05.2020 15:27

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Mountainbike


Ich würd' sagen, für dich und deine Verwendung würde sich empfehlen: 26", Fully weder Pflicht noch sinnlos, Hohlkammerfelgen, Scheibenbremse, breitere Reifen. Nutze selbst ungezielt ein Cube AMS Pro (ca. 2009) für ähnliche Zwecke.
Revolvermann22.05.2020 16:08

Grundsätzlich würde ich den Kaufberatungsbereich aus dem mtb-news Forum e …Grundsätzlich würde ich den Kaufberatungsbereich aus dem mtb-news Forum empfehlen. Gerade die von dir angegebene Grenze ist sehr beliebt und wurde dort oft diskutiert. Dort findest du einen sehr guten Einstieg, z.b. allgemeine Tipps auf Seite 1 hier:Allgemeine KaufberatungZur Frage Hardtail oder Fully:Glaubenssache. Anstatt viel lesen/überlegen würde ich mich mal auf ein Fully setzen, falls du dazu noch keine Gelegenheit hattest. Fullys in deiner Preisklasse gibt es, aber die Ausstattung ist dann schlechter als bei gleich teuren Hardtails. Auch ist das Bike deutlich schwerer. Oft diskutiert wurde die Frage hier:Hardtail oder Fully mtb news forumDeinen Einsatzzweck hast du zwar angegeben, aber mit entscheidend ist auch wie du auf deinem Bike fahren willst:sportlich schnell → Race HardtailEntspannt und rückenschonend → All Mountain/Touren FullyBis vor ein paar Jahren hat man für 1000€ bei den günstigen Bikemarken ein sehr gut ausgestattestes hardtail bekommen mit sehr gutem P/L. Ob das heute noch gilt, weiß ich nicht. Wahrscheinlich hat sich das zu den von dir genannten 1200 verschoben.Nur um ein paar Denkanstäöße zu geben. Man findet wie gesagt sehr viel Lesestoff dazu.Und dein altes Bike ist doch gar keine schlechte Basis...V


Kann den Thread ebenfalls empfehlen. Ist nämlich von mir ins Leben gerufen.
Kannst mich gerne auch mal privat anschreiben, wenn du Hilfe bei der Suche brauchst.
Aktuell isses aber garnicht so einfach an ein gutes Rad zu kommen. Viele Hersteller haben Lieferprobleme. Aus welcher Ecke kommst du?In der Preisklasse von 1200€ definitiv ein Hardtail in 27,5. Damit bist du mobiler unterwegs als mit nem 29er.
Bearbeitet von: "No11e" 22. Mai
No11e22.05.2020 19:59

Kann den Thread ebenfalls empfehlen. Ist nämlich von mir ins Leben …Kann den Thread ebenfalls empfehlen. Ist nämlich von mir ins Leben gerufen. Kannst mich gerne auch mal privat anschreiben, wenn du Hilfe bei der Suche brauchst.Aktuell isses aber garnicht so einfach an ein gutes Rad zu kommen. Viele Hersteller haben Lieferprobleme. Aus welcher Ecke kommst du?In der Preisklasse von 1200€ definitiv ein Hardtail in 27,5. Damit bist du mobiler unterwegs als mit nem 29er.


Danke habe mir den Thread mal durchgelesen.
Habe hauptsächlich nur mit meinen MTB (siehe Link) Erfahrung und habe es halt damals immer verwendet um von A nach B zu kommen oder eben auf den Berg zu fahren. In meiner Gegenden ist eine Mischung aus Schotterstraßen und und Fahrradwegen, teils in guten Zustand und teils nicht so gut und halt Almwege. Ich finde, dass sich mein Fahrrad etwas steif anfühlt und bei unebenen Straßen die Schläge nicht so gut abdämpft. Ob das mit meine Hardtail mit einen größeren Laufrad besser ist, weiß ich nicht
Eines ist aber klar, für die Talfahrt auf einen Almweg bzw einen Schotterweg im schlechtem Zustand war eher nicht zu gebrauchen, da ich entweder einen 8ter drin hatte, oder das Laufrad kaputt war. Keine Ahnung ob es mein Fahrstil ist, oder die Qualität des Rades (:I, aber aus diesem Grund habe ich es dann auch gelassen, da ich damals das Budget für die Reparaturen nicht hatte.
No11e22.05.2020 19:59

Aus welcher Ecke kommst du?In der Preisklasse von 1200€ definitiv ein H …Aus welcher Ecke kommst du?In der Preisklasse von 1200€ definitiv ein Hardtail in 27,5. Damit bist du mobiler unterwegs als mit nem 29er.


Ich komme aus Kärnten, Österreich. Die 1200€ anvisiert da es m.M um den Preis eigentlich ziemlich gute Hardtails gibt. Wenn es jedoch ratsamer ist ein Fully zunehmen, könnte ich ein paar Euro mehr locker machen.
Ich habe halt keine Ahnung wie langlebig das Fahrrad dann ist, sollte man nach ein paar Jahren vl. etwas erneuern usw...
jack_bauer22.05.2020 22:58

Danke habe mir den Thread mal durchgelesen.Habe hauptsächlich nur mit …Danke habe mir den Thread mal durchgelesen.Habe hauptsächlich nur mit meinen MTB (siehe Link) Erfahrung und habe es halt damals immer verwendet um von A nach B zu kommen oder eben auf den Berg zu fahren. In meiner Gegenden ist eine Mischung aus Schotterstraßen und und Fahrradwegen, teils in guten Zustand und teils nicht so gut und halt Almwege. Ich finde, dass sich mein Fahrrad etwas steif anfühlt und bei unebenen Straßen die Schläge nicht so gut abdämpft. Ob das mit meine Hardtail mit einen größeren Laufrad besser ist, weiß ich nichtEines ist aber klar, für die Talfahrt auf einen Almweg bzw einen Schotterweg im schlechtem Zustand war eher nicht zu gebrauchen, da ich entweder einen 8ter drin hatte, oder das Laufrad kaputt war. Keine Ahnung ob es mein Fahrstil ist, oder die Qualität des Rades (:I, aber aus diesem Grund habe ich es dann auch gelassen, da ich damals das Budget für die Reparaturen nicht hatte. Ich komme aus Kärnten, Österreich. Die 1200€ anvisiert da es m.M um den Preis eigentlich ziemlich gute Hardtails gibt. Wenn es jedoch ratsamer ist ein Fully zunehmen, könnte ich ein paar Euro mehr locker machen. Ich habe halt keine Ahnung wie langlebig das Fahrrad dann ist, sollte man nach ein paar Jahren vl. etwas erneuern usw...


Also in deiner Gegend macht ein Fully sicher Spaß und auch Sinn, aber dann müsstest du dein Budget wirklich nochmal mind. 500€ nach oben korrigieren. Ein 29er Hardtail dämpft die Schläge natürlich noch etwas mehr als ein 27,5er, aber es ist halt auch mobiler (wendiger). Da müsstest du dir dann überlegen was dir wichtiger ist. Solltest du dich doch fürs Fully Entscheiden, bitte dran denken das die Dämpfer natürlich auch Pflege und Wartungen brauchen. Ein Hardtail ist also Wartungsärmer. Du liegst mit deiner Körper Größe und deiner Schrittlänge so zwischen S - M bzw. 16,5 - 17,5 Zoll. Ich selbst würde immer zu größeren greifen (also M) , du fährst ja keine Trails oder so. Im Notfall kann man das ganze meistens auch anpassen. Hast du keine Bikeläden in der Nähe, wo du mal Probe fahren könntest?
Hier mal ein paar Vorschläge:

27,5 -> zum Rad
29 -> zum Rad
Fully -> zum Rad

Wenn du dich entschieden hast, gib mal bescheid.Das Fully ist tatsächlich nen Deal wert, da es noch alle Größen gibt und der Preis wirklich Top ist. Aber ich erstelle den Deal erst wenn du evtl. auch gekauft hast. Sonst isses weg.
No11e23.05.2020 08:16

Hier mal ein paar Vorschläge:27,5 -> zum Rad29 -> zum RadFully -> zum …Hier mal ein paar Vorschläge:27,5 -> zum Rad29 -> zum RadFully -> zum RadWenn du dich entschieden hast, gib mal bescheid.Das Fully ist tatsächlich nen Deal wert, da es noch alle Größen gibt und der Preis wirklich Top ist. Aber ich erstelle den Deal erst wenn du evtl. auch gekauft hast. Sonst isses weg.


Danke schon mal für deine Hilfe. Beim fully würde ich glatt zugreifen
Aber bei einer Investition von ~1600€ wäre es doch vielleicht besser, mal eine Probefahrt mit den verschiedenen Varianten zu machen. Außerdem ist es glaube ich eher nicht so lustig Fahrräder per Post zu retourniere
jack_bauer23.05.2020 10:19

Danke schon mal für deine Hilfe. Beim fully würde ich glatt zugreifen A …Danke schon mal für deine Hilfe. Beim fully würde ich glatt zugreifen Aber bei einer Investition von ~1600€ wäre es doch vielleicht besser, mal eine Probefahrt mit den verschiedenen Varianten zu machen. Außerdem ist es glaube ich eher nicht so lustig Fahrräder per Post zu retourniere


Ich habe tatsächlich schon Räder per Post retourniert. Das war eigentlich kein Problem. Vorher nur genau anschauen und Fotos machen, wie es verpackt war. Eine Probefahrt ist immer empfehlenswert, aber aktuell isses schwer die richtige Größe vor Ort probe zu fahren, da nicht mehr viel auf Lager ist. (dank Corona) Ob es auch bei Euch in Österreich so aussieht, weis ich allerdings nicht. Gib mal nen Feedback, wenn du dich entschieden hast und ich das Carver als Deal erstellen kann.
Bearbeitet von: "No11e" 23. Mai
No11e23.05.2020 10:26

Ich habe tatsächlich schon Räder per Post retourniert. Das war eigentlich k …Ich habe tatsächlich schon Räder per Post retourniert. Das war eigentlich kein Problem. Vorher nur genau anschauen und Fotos machen, wie es verpackt war. Eine Probefahrt ist immer empfehlenswert, aber aktuell isses schwer die richtige Größe vor Ort probe zu fahren, da nicht mehr viel auf Lager ist. (dank Corona) Ob es auch bei Euch in Österreich so aussieht, weis ich allerdings nicht. Gib mal nen Feedback, wenn du dich entschieden hast und ich das Carver als Deal erstellen kann.


Leider kann ich dir keine PN schreiben, da du das ausgestellt hast
Ich hätte in meiner nähe mal die Möglichkeit Fullys zu testen, jedoch nur als E-Bike. Ist da beim Fahrverhalten ein großer unterschied?
PNs, sollten eigentlich funktionieren. Dann machen wir einfach hier weiter. So können sich evtl. noch andere beteiligen.
Wenn du nen anderes Fully testest kann sich das schon wieder anders fahren als das Carver. Fakt ist, das du für das Geld denke ich kein brauchbares Fully bei dir vor Ort bekommen wirst. (gebraucht vielleicht) Ein Fully fährt sich halt nicht so steif wie ein Hardtail. Für Touren auf normalen Wegen und leichtem Gelände, macht ein Hardtail in der Regel mehr Spaß. Beim Fully geht durch die Dämpfer einiges an Energie verloren und die Sitzposition ist etwas anders.
Am besten du schwingst dich heute mal noch auf nen Fully um das Gefühl zu bekommen.
@jack_bauer gibt es Neuigkeiten an der Front?
No11e24.05.2020 12:45

@jack_bauer gibt es Neuigkeiten an der Front?


Bin gerade beim Organisieren einer Probefahrt für ein Fully... jedoch eher etwas schwerer als erwartet

Edit:
Ist es eigentlich nicht möglich beim fully die Federung härter einzustellen, damit nicht so viel Kraft verloren geht?

Edit2:
Ein Kollege hat sich gerade gemeldet, kann jetzt eine Runde fahren
Bearbeitet von: "jack_bauer" 24. Mai
jack_bauer24.05.2020 12:46

Bin gerade beim Organisieren einer Probefahrt für ein Fully... jedoch eher …Bin gerade beim Organisieren einer Probefahrt für ein Fully... jedoch eher etwas schwerer als erwartet Edit:Ist es eigentlich nicht möglich beim fully die Federung härter einzustellen, damit nicht so viel Kraft verloren geht?Edit2:Ein Kollege hat sich gerade gemeldet, kann jetzt eine Runde fahren


Sehr Gut
Guten Ritt und schau mal was er für eins fährt.
Ignoriere erstmal das mit dem Dämpfer. Schau einfach mal ob es was für dich ist.
Ein Hardtail lässt sich halt immer steifer fahren.Du hast halt mehr Vortrieb und kannst auf leichtem Gelände in der Regel schneller fahren.
Wenn du dich aber auf nem Fully sehr wohl fühlst, dann erübrigt sich die Frage sowieso.
Das was die eher liegt sollte gekauft werden. Der Wohlfühlfaktor ist wichtig!
Leider hat es zeitlich nur für ein paar kleine Runden gereicht. Aber vom Sitzgefühl und der Sitzposition finde ich es viel angenehmer als als mein derzeitiges MTB und die Größe hat auch gepasst. Da die Federung 3 verschiedene Stufen hat (voll, mittel, locked) war das Fahren aufwärts sowie auf gerader Strecke jetzt kräftemäßig nicht so schlimm - ich müsste vl. mal etwas länger damit Fahren um es genauer Beurteilen zu können.
Mein Kollege hat mir mal vorgeschlagen nach einem gebrauchten Ausschau zu halten und vl. ein paar € mehr zu investieren, da man dann einfach flexibler ist, und bei uns mehr (Alm, Berg) Abfahrten machen könnte, worauf ich eigentlich auch Lust hätte.

Das Rad ist Größe M, NP war ~4500 und wurde gebrauchter um ~2500 gekauft. Wenn weitere Infos gebraucht werden, kann ich nochmal nachfragen.
26379946-uMhFK.jpg
Uii, das ist natürlich ne andere Ausnummer wie das Carver! Keine Ahnung wie bei euch der Markt für gebrauchte Räder ist. Aber wenn du dir ein gebrauchtes Rad holst, dann solltest du vielleicht deinen Kumpel mit nehmen, damit er sich den Zustand anschauen kann. Die Teile müssen nämlich ordentlich gewartet werden. Wenn du Bock auf Abfahrten hast, macht ein Fully natürlich Sinn. M sollte auch gepasst haben?
No11e24.05.2020 19:22

Uii, das ist natürlich ne andere Ausnummer wie das Carver! Keine Ahnung …Uii, das ist natürlich ne andere Ausnummer wie das Carver! Keine Ahnung wie bei euch der Markt für gebrauchte Räder ist. Aber wenn du dir ein gebrauchtes Rad holst, dann solltest du vielleicht deinen Kumpel mit nehmen, damit er sich den Zustand anschauen kann. Die Teile müssen nämlich ordentlich gewartet werden. Wenn du Bock auf Abfahrten hast, macht ein Fully natürlich Sinn. M sollte auch gepasst haben?


Ja von der Größe her hat das eigentlich gut gepasst und mit dem hydraulischen einstellbaren Sattel hat man eh schnell die gewünschte Position gefunden.
Gebraucht gibt es ein paar:
Link 1 - Link 2, wobei hier nur die sind, welche die Rahmengröße eingetragen haben - welche mit M scheinen hier nicht auf... zwischen 43 und 45 cm sollte eigentlich passen?
Bearbeitet von: "jack_bauer" 24. Mai
Ich würde eher Richtung 45cm gehen.
43cm könnte vielleicht schon ein wenig zu klein sein, kommt auf die jeweilige Rahmengeometrie an.
Bearbeitet von: "No11e" 24. Mai
No11e23.05.2020 15:23

PNs, sollten eigentlich funktionieren. Dann machen wir einfach hier …PNs, sollten eigentlich funktionieren. Dann machen wir einfach hier weiter. So können sich evtl. noch andere beteiligen.Wenn du nen anderes Fully testest kann sich das schon wieder anders fahren als das Carver. Fakt ist, das du für das Geld denke ich kein brauchbares Fully bei dir vor Ort bekommen wirst. (gebraucht vielleicht) Ein Fully fährt sich halt nicht so steif wie ein Hardtail. Für Touren auf normalen Wegen und leichtem Gelände, macht ein Hardtail in der Regel mehr Spaß. Beim Fully geht durch die Dämpfer einiges an Energie verloren und die Sitzposition ist etwas anders.Am besten du schwingst dich heute mal noch auf nen Fully um das Gefühl zu bekommen.


Könnntest du mir mal eine PN schreiben
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler