Motorrad antizyklisch kaufen?

28
eingestellt am 7. Aug
Hey Liebe Community,
empfiehlt es sich für den Kauf eines Motorrad bis in den Winter zu warten oder gibt es nicht allzu große Preisunterschiede?
Hat in der Hinsicht jmd. schon Erfahrung gemacht? Gerne mit konkreten Beispielen. Wie groß wäre die Ersparnis ungefähr?

Danke!
Zusätzliche Info
Spartipps
28 Kommentare
Früher hat das mal geholfen - die letzten Jahre wurde das aber immer weniger...Ich selbst habe im Sommer jetzt zu nem guten Preis gekauft :-)
17,5% ungefähr wenn Du genau zur Wintetsonnenwende kaufst.
Morgen habe ich 4% mehr gezahlt als gestern . Na toll !
Schumi199207.08.2020 22:09

Früher hat das mal geholfen - die letzten Jahre wurde das aber immer …Früher hat das mal geholfen - die letzten Jahre wurde das aber immer weniger...Ich selbst habe im Sommer jetzt zu nem guten Preis gekauft :-)


Aja nice danke.
Ja guuut, die Vorlage war auf jeden Fall gegeben
Die Ausstellungsfahrzeuge auf Messen werden meist für einen guten Rabatt verkauft. Hat ein Freund von mir so gemacht. So musste der Aussteller das Töff nicht mehr abtransportieren. Ich habe meine Maschine vor 4 Jahren gebraucht beim hiesigen Händler gekauft. Mit bisschen Sympathie, Fingerspitzengefühl und der Aussicht auf Bargeld kann man meist immer was rausholen. Und sei es nur die nächste Inspektion oder ein paar hundert Euro.

Wenn es neu sein soll, kommt es wirklich drauf an, welches Modell von welchem Hersteller. Wenn Du Motorradfahrer in der Bekanntschaft hast, frage mal nach einer Probefahrt, damit du eine Vorstellung bekommst, was zu Dir passt.

Kann Dir aus Erfahrung sagen, dass große Menschen (bin 1,85m) nur mit entsprechend großen Maschinen glücklich werden. Hatte als erstes Motorrad eine Suzuki GS 500 E. Saugünstig in allen Belangen, habe ich selber repariert. Aber saß darauf wie der Affe auf dem Schleifstein. Fahrt in den Urlaub war Tortur. In der Fahrschule hatte eine kleine KTM (macht aber Sauspaß, das Wiesel!) und eine Yamaha. Alles zu klein, aber sehr wendig und beherrschbar. Seit 2016 habe eine BMW R1150R mit tiefergelegten Fußrasten. Das Möp ist wie auf den Leib geschneidert. Entsprechend groß und schwer ist die Dicke aber auch. Dafür fährt es sich bequem über mehrere hundert Kilometer pro Tag in den Urlaub

Die richtige Maschine findet man nur durch Probefahrt. Man muss direkt verliebt sein
Bevor du dir überlegst ein Moped zu kaufen, mach eine Probefahrt bei einem Händler (oder Kumpel, wenn einer das Bike hat).

Ich hatte mir auch überlegt erst in diesem Winter eins zu kaufen, hatte mich mit einem Händler unterhalten und hier war das Problem, dass das 2020er Modell nur noch bis ca. September verfügbar sein wird und anschließend das 2021er Modell für rund 2.000 Euro mehr kommen wird...

Deswegen würde ich sagen, dass das abhängig von Bike zu Bike ist..
Das Motorrad kann bzw. soll sogar gebraucht sein. Jedoch nicht zu alt. Maximal so 6 Jahre round about.
Johnny_Whishbone07.08.2020 22:37

Die Ausstellungsfahrzeuge auf Messen werden meist für einen guten Rabatt …Die Ausstellungsfahrzeuge auf Messen werden meist für einen guten Rabatt verkauft. Hat ein Freund von mir so gemacht. So musste der Aussteller das Töff nicht mehr abtransportieren. Ich habe meine Maschine vor 4 Jahren gebraucht beim hiesigen Händler gekauft. Mit bisschen Sympathie, Fingerspitzengefühl und der Aussicht auf Bargeld kann man meist immer was rausholen. Und sei es nur die nächste Inspektion oder ein paar hundert Euro.Wenn es neu sein soll, kommt es wirklich drauf an, welches Modell von welchem Hersteller. Wenn Du Motorradfahrer in der Bekanntschaft hast, frage mal nach einer Probefahrt, damit du eine Vorstellung bekommst, was zu Dir passt.Kann Dir aus Erfahrung sagen, dass große Menschen (bin 1,85m) nur mit entsprechend großen Maschinen glücklich werden. Hatte als erstes Motorrad eine Suzuki GS 500 E. Saugünstig in allen Belangen, habe ich selber repariert. Aber saß darauf wie der Affe auf dem Schleifstein. Fahrt in den Urlaub war Tortur. In der Fahrschule hatte eine kleine KTM (macht aber Sauspaß, das Wiesel!) und eine Yamaha. Alles zu klein, aber sehr wendig und beherrschbar. Seit 2016 habe eine BMW R1150R mit tiefergelegten Fußrasten. Das Möp ist wie auf den Leib geschneidert. Entsprechend groß und schwer ist die Dicke aber auch. Dafür fährt es sich bequem über mehrere hundert Kilometer pro Tag in den Urlaub Die richtige Maschine findet man nur durch Probefahrt. Man muss direkt verliebt sein


Danke für dein ausführlichen Kommentar.
Geht man dan am letzten Abend der Messe zu den Ausstellern und fragt ob sie Bikes loswerden wollen oder wie kann man sich das vorstellen?
Das mit dem Probefahren muss ich dringend mal machen. Darf seit ein paar Tagen nun auch offen fahren. Hatte da an eine Sportler gedacht bin auch (1,86 cm) recht groß. Vielleicht kannst du mir da was empfehlen?
fakeaccountfakeaccount07.08.2020 23:03

Danke für dein ausführlichen Kommentar. Geht man dan am letzten Abend der M …Danke für dein ausführlichen Kommentar. Geht man dan am letzten Abend der Messe zu den Ausstellern und fragt ob sie Bikes loswerden wollen oder wie kann man sich das vorstellen?Das mit dem Probefahren muss ich dringend mal machen. Darf seit ein paar Tagen nun auch offen fahren. Hatte da an eine Sportler gedacht bin auch (1,86 cm) recht groß. Vielleicht kannst du mir da was empfehlen?


Ich weiß nichts genaueres, wie der Freund das gemacht hat ^^ ich denke mal, Du kannst auch einfach so hingehen und fragen, ob sie die Aussteller verkaufen. Technisch wird da alles top sein, eventuell ein paar optische Macken durch den Publikumsverkehr.

Das A und O ist wirklich Probefahrt - oder wenigstens mal draufgesessen zu haben.

Mir ist wichtig, einmal im Jahr mit Seitenkoffern und Tankrucksack bequem in den Urlaub fahren zu können. Bin da eher die langsame-Opa-Fraktion, deshalb auch BMW (obwohl die so langsam auch nicht ist.)
Deshalb habe ich mit Sportlern leider wenig zu tun und kann Dir wirklich nur Reiseenduros als Tipps nennen, die mich selber interessieren: Klassiker BMW R1250GS (Oder Vorgänger, auch gerne gebraucht, gibt es auch als Tourer R1250RT - allesamt schweineteuer, aber Boxermotor will ich nie mehr missen), Honda Africa Twin (soll sehr gut sein!), Suzuki V-Strom (die ganz neue 1050 ist sehr sehr interessant für den Preis! Vielleicht kannst Du sogar Führerscheinneulingsbonus mitnehmen?), Kawasaki Versys 1000 (leider keine Erfahrung im Bekanntenkreis). Mehr kann ich im Moment nicht teilen Ich hoffe, jemand weiteres kann aushelfen und Tipps geben?

Deine Körpergröße wird die Wahl leider einschränken. Mit guter Schutzkleidung und Stiefeln wird es auf den meisten Japanern unangenehm mit dem Fuß zu schalten. Der Kniewinkel ist dann entsprechend spitz. Die Relation von Maschine zu Körpergröße muss beachtet werden.

Generell hilft wohl erstmal nur recherchieren und googeln. Gibt sehr gute YouTube Kanäle mit vielen Tests. 1000ps und MotorradTest. Vielleicht hilft Dir das ja schon mal weiter
Es wird dieses Jahr doch kaum eine Messe geben und die derzeit angekündigten können ja auch noch entfallen. Entfällt als eventuelle Möglichkeit also fast oder ganz.
Johnny_Whishbone07.08.2020 23:35

Ich weiß nichts genaueres, wie der Freund das gemacht hat ^^ ich denke …Ich weiß nichts genaueres, wie der Freund das gemacht hat ^^ ich denke mal, Du kannst auch einfach so hingehen und fragen, ob sie die Aussteller verkaufen. Technisch wird da alles top sein, eventuell ein paar optische Macken durch den Publikumsverkehr.Das A und O ist wirklich Probefahrt - oder wenigstens mal draufgesessen zu haben.Mir ist wichtig, einmal im Jahr mit Seitenkoffern und Tankrucksack bequem in den Urlaub fahren zu können. Bin da eher die langsame-Opa-Fraktion, deshalb auch BMW (obwohl die so langsam auch nicht ist.) Deshalb habe ich mit Sportlern leider wenig zu tun und kann Dir wirklich nur Reiseenduros als Tipps nennen, die mich selber interessieren: Klassiker BMW R1250GS (Oder Vorgänger, auch gerne gebraucht, gibt es auch als Tourer R1250RT - allesamt schweineteuer, aber Boxermotor will ich nie mehr missen), Honda Africa Twin (soll sehr gut sein!), Suzuki V-Strom (die ganz neue 1050 ist sehr sehr interessant für den Preis! Vielleicht kannst Du sogar Führerscheinneulingsbonus mitnehmen?), Kawasaki Versys 1000 (leider keine Erfahrung im Bekanntenkreis). Mehr kann ich im Moment nicht teilen Ich hoffe, jemand weiteres kann aushelfen und Tipps geben?Deine Körpergröße wird die Wahl leider einschränken. Mit guter Schutzkleidung und Stiefeln wird es auf den meisten Japanern unangenehm mit dem Fuß zu schalten. Der Kniewinkel ist dann entsprechend spitz. Die Relation von Maschine zu Körpergröße muss beachtet werden.Generell hilft wohl erstmal nur recherchieren und googeln. Gibt sehr gute YouTube Kanäle mit vielen Tests. 1000ps und MotorradTest. Vielleicht hilft Dir das ja schon mal weiter


Danke für dein Kommi. Reiseenduros sind natürlich auch eine nice Sache, gerade um damit in den Urlaub zu fahren. Ich kann echt allen Motorradarten was abgewinnen. So ne cross wäre auch was nices und natürlich noch ne NightRod. Ne spaß.... genug geträumt.
Muss mal auf YT schauen, Meddes ist ja recht groß, habe rausgehört, dass die Fireblade wohl für große Leute geeignet ist, muss aber mal genauer recherchieren.
Turaluraluralu07.08.2020 23:50

Es wird dieses Jahr doch kaum eine Messe geben und die derzeit …Es wird dieses Jahr doch kaum eine Messe geben und die derzeit angekündigten können ja auch noch entfallen. Entfällt als eventuelle Möglichkeit also fast oder ganz.


Stimmt auch wieder, voll ausgeblendet.
Von mir ein klares Ja zu antizyklisch!
lustigHH08.08.2020 00:29

Von mir ein klares Ja zu antizyklisch!


Was war den deine Erfahrung? Sind das nennenswerte Ersparnisse?
Sind die nicht sowieso billig jetzt wegen Corona? Weil die Nachfrage eingebrochen ist, meine ich.
Im Gebrauchtmarkt ist da kein gravierender Unterschied.

Der Verkäufer weiß ja auch, dass in max vier Monaten wieder Saison ist.
Johnny_Whishbone07.08.2020 22:37

Die Ausstellungsfahrzeuge auf Messen werden meist für einen guten Rabatt …Die Ausstellungsfahrzeuge auf Messen werden meist für einen guten Rabatt verkauft. Hat ein Freund von mir so gemacht. So musste der Aussteller das Töff nicht mehr abtransportieren. Ich habe meine Maschine vor 4 Jahren gebraucht beim hiesigen Händler gekauft. Mit bisschen Sympathie, Fingerspitzengefühl und der Aussicht auf Bargeld kann man meist immer was rausholen. Und sei es nur die nächste Inspektion oder ein paar hundert Euro.Wenn es neu sein soll, kommt es wirklich drauf an, welches Modell von welchem Hersteller. Wenn Du Motorradfahrer in der Bekanntschaft hast, frage mal nach einer Probefahrt, damit du eine Vorstellung bekommst, was zu Dir passt.Kann Dir aus Erfahrung sagen, dass große Menschen (bin 1,85m) nur mit entsprechend großen Maschinen glücklich werden. Hatte als erstes Motorrad eine Suzuki GS 500 E. Saugünstig in allen Belangen, habe ich selber repariert. Aber saß darauf wie der Affe auf dem Schleifstein. Fahrt in den Urlaub war Tortur. In der Fahrschule hatte eine kleine KTM (macht aber Sauspaß, das Wiesel!) und eine Yamaha. Alles zu klein, aber sehr wendig und beherrschbar. Seit 2016 habe eine BMW R1150R mit tiefergelegten Fußrasten. Das Möp ist wie auf den Leib geschneidert. Entsprechend groß und schwer ist die Dicke aber auch. Dafür fährt es sich bequem über mehrere hundert Kilometer pro Tag in den Urlaub Die richtige Maschine findet man nur durch Probefahrt. Man muss direkt verliebt sein

Gute Ausführung.
Allerdings ist die Aussicht auf Bargeld doch für keinen Händler heutzutage mehr lukrativ. Die wollen auch nur ihre Kredite unterbringen.
torrbox08.08.2020 01:36

Sind die nicht sowieso billig jetzt wegen Corona? Weil die Nachfrage …Sind die nicht sowieso billig jetzt wegen Corona? Weil die Nachfrage eingebrochen ist, meine ich.


Sind Autos denn gerade billig wegen Corona? Die Motorräder stehen mittlerweile in Importlagern bis sie angerufen werden. Ich denke mal da wird kein spezieller Coronarabatt drin sein.
Ich habe immer das Gefühl gerade bei Mopeds wissen alle genau Bescheid wie man Geld spart. Dabei ist der Markt durch Händler die keine Ahnung von bwl haben / keine Verkäufer sind, echt schwer zu überblicken. Gebraucht ist es meist viel zu teuer im Vergleich zu neu. Viele spekulieren mit ihren mondpreisen dass man sich neu nicht leisten kann. Gerade Händler. Zudem kaufen die meisten Kunden nicht und labern nur. Da geben die Händler natürlich weniger Rabatt. Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit nett sein und lange über Sachen erzählen die mich nicht interessieren. Ja ich werde bei deiner Gruppe mal mit fahren etc. Irgendwann kann man dann auch nach nem Plan fragen wie man was günstiger bekommt. Inspektion und überwintern finde ich blöd, weil man dann einfach nur schlechtere Leistung bekommt. Der erinnert sich ja noch. Im Winter macht man günstige Abschlüsse wenn der Händler gerade Geld braucht. Beispielsweise wenn die Saison scheiße war. Aktuell würde ich erstmal abwarten ob welche Richtung die Politik geht. Anscheinend sind einige Menschen immer gleicher als andere. Wenn Sonntagsfahrverbot kommt kann man das Hobby komplett knicken. Und viele Klatschen wahrscheinlich noch. Bis eine so unnötige und willkürliche Regelung auch mal sie selber betrifft.
Bearbeitet von: "El_Pato" 9. Aug
Bei der Motorrad-Auswahl ist natürlich auch die Frage, was du damit vor hast? Jeden Tag zur Arbeit pendeln? Mal einen längeren Trip machen? Wohnst du im Schwarzwald und machst nur am Wochenende eine kleine Entspannungsrunde über kurvige Straßen?

Im Winter ist sicher gerade bei Händlern etwas mehr Verhandlungsspielraum drin weil sie froh sind eine Maschine noch im laufenden Geschäftsjahr los zu werden und Wieder Platz für die neue Modellgeneration zu haben.
Aber ob du im Winter gescheit Probefahrten machen kannst steht wieder auf einem anderen Blatt.
El_Pato08.08.2020 09:31

Ich habe immer das Gefühl gerade bei Mopeds wissen alle genau Bescheid wie …Ich habe immer das Gefühl gerade bei Mopeds wissen alle genau Bescheid wie man Geld spart. Dabei ist der Markt durch Händler die keine Ahnung von bwl haben / keine Verkäufer sind, echt schwer zu überblicken. Gebraucht ist es meist viel zu teuer im Vergleich zu neu. Viele spekulieren mit ihren mondpreisen dass man sich neu nicht leisten kann. Gerade Händler. Zudem kaufen die meisten Kunden nicht und leben nur. Da geben die Händler natürlich weniger Rabatt. Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit nett sein und lange über Sachen erzählen die mich nicht interessieren. Ja ich werde bei deiner Gruppe mal mit fahren etc. Irgendwann kann man dann auch nach nem Plan fragen wie man was günstiger bekommt. Inspektion und überwintern finde ich blöd, weil man dann einfach nur schlechtere Leistung bekommt. Der erinnert sich ja noch. Im Winter macht man günstige Abschlüsse wenn der Händler gerade Geld braucht. Beispielsweise wenn die Saison scheiße war. Aktuell würde ich erstmal abwarten ob welche Richtung die Politik geht. Anscheinend sind einige Menschen immer gleicher als andere. Wenn Sonntagsfahrverbot kommt kann man das Hobby komplett knicken. Und viele Klatschen wahrscheinlich noch. Bis eine so unnötige und willkürliche Regelung auch mal sie selber betrifft.


Danke für deine Ausführung.(y)
Computer_Jay08.08.2020 09:39

Bei der Motorrad-Auswahl ist natürlich auch die Frage, was du damit vor …Bei der Motorrad-Auswahl ist natürlich auch die Frage, was du damit vor hast? Jeden Tag zur Arbeit pendeln? Mal einen längeren Trip machen? Wohnst du im Schwarzwald und machst nur am Wochenende eine kleine Entspannungsrunde über kurvige Straßen?Im Winter ist sicher gerade bei Händlern etwas mehr Verhandlungsspielraum drin weil sie froh sind eine Maschine noch im laufenden Geschäftsjahr los zu werden und Wieder Platz für die neue Modellgeneration zu haben. Aber ob du im Winter gescheit Probefahrten machen kannst steht wieder auf einem anderen Blatt.


Das Motorrad ist wirklich so ein Allrounder bei mir, da ich kein Auto habe mache ich damit auch gerne Erledigungen und wenn mehr Zeit ist (bin Student, als immer Zeit haha) auch gerne Landstraße und mit der offenen Maschine zukünftig auch bissl Autobahn. Wohne direkt an der A5 (an der besten Stelle)
Also abgesehen von Autobahn ist halt eine richtige Sportmaschine super unpraktisch.
Wenn du natürlich besonders viel Spaß daran hast, mit dem Motorrad Autobahn zu fahren, dann passt die Sportmaschine gut. Aber mir persönlich machen da eher kurvige Landstraßen Spaß und da gibts flinkere, lustigere Motorräder als Sportmaschinen.
torrbox08.08.2020 01:36

Sind die nicht sowieso billig jetzt wegen Corona? Weil die Nachfrage …Sind die nicht sowieso billig jetzt wegen Corona? Weil die Nachfrage eingebrochen ist, meine ich.


Also das meinen auf jeden Fall schon einige, dass es eingebrochen sei, kann aber auch nur ne Subjektive Wahrnehmung sein. Ich habe meine Bike vor einigen Tagen nach 2 Jahre fahren für 31% Gewinn verkauft Aber kann auch sein dass ich glück hatte. Habe auch sehr günstig eingekauft damals.
Computer_Jay08.08.2020 10:35

Also abgesehen von Autobahn ist halt eine richtige Sportmaschine super …Also abgesehen von Autobahn ist halt eine richtige Sportmaschine super unpraktisch. Wenn du natürlich besonders viel Spaß daran hast, mit dem Motorrad Autobahn zu fahren, dann passt die Sportmaschine gut. Aber mir persönlich machen da eher kurvige Landstraßen Spaß und da gibts flinkere, lustigere Motorräder als Sportmaschinen.


fakeaccountfakeaccount08.08.2020 10:28

Danke für deine Ausführung.(y)


Finde auch, dass tlw Gebrauchtmotorräder zu Mondpreisen angeboten werden. Ich dachte am Anfang vom Hobby ok 1000er Sportler sind wohl sehr teuer. Ging im so ab 12K los. Dann beim Honda Händler zufällig eine augenscheinliche neue für 10K gesehen. Man sollte echt erst mal paar Händler abgrasen bevor man im Privatgebrauchtmarkt zuschlägt.
Chuck_Norris08.08.2020 08:37

Gute Ausführung.Allerdings ist die Aussicht auf Bargeld doch für keinen H …Gute Ausführung.Allerdings ist die Aussicht auf Bargeld doch für keinen Händler heutzutage mehr lukrativ. Die wollen auch nur ihre Kredite unterbringen.


Auch nicht immer Habe letztes Jahr mein erstes Auto gekauft, einen Mitsubishi Space Star. Als Anfängerauto reicht der komplett aus, der Wunsch nach was hochwertigerem hat sich aber auch bei mir inzwischen breit gemacht Jedenfalls war das erste Angebot eine Finanzierung über das Autohaus. Farbe, Überführung, Anmeldung war alles gesondert aufgeführt. Habe mir über das Wochenende ein Angebot von einem Marktbegleiter aus dem Internet erstellen lassen, was 2000€ billiger für exakt das selbe Auto war. Da waren die Augen groß beim lokalen Händler und er ging zähneknirschend mit Barzahlung mit. Darlehen habe ich bei einer Bank aufgenommen.
Selbst bei den absoluten Günstig-Autos geht also doch noch was

Aber ich stimme inzwischen den anderen Kommentaren zu, dass der Moppedhändler doch sehr froh ist, wenn er im Winter was los wird. Vielleicht die alten Modelle als Aussteller.
Computer_Jay08.08.2020 10:35

Also abgesehen von Autobahn ist halt eine richtige Sportmaschine super …Also abgesehen von Autobahn ist halt eine richtige Sportmaschine super unpraktisch. Wenn du natürlich besonders viel Spaß daran hast, mit dem Motorrad Autobahn zu fahren, dann passt die Sportmaschine gut. Aber mir persönlich machen da eher kurvige Landstraßen Spaß und da gibts flinkere, lustigere Motorräder als Sportmaschinen.


Jep, aktuell gefällt mir das extrem mit den Adrenalinkiks, aber ich denke mit dem Alter muss dann irgendwann auch was gediegeneres her. Aber aktuell muss ich noch mind. 1 mal auf die Rennstrecke
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text