Mowotel wird zu Otelo

17
eingestellt am 12. Sep 2017
Hallo, gibt es hier noch jemanden mit Mowotel?

Glaubt ihr, man kann ein Sonderkündigungsrecht geltend machen?

Ich glaube nein, da die Grundgebühr gleich bleibt und ich persönlich dann 500mb mehr habe.

Andersherum, ist es ja ein anderer Anbieter, auch wenn sie schreiben, dass alles zu Vodafone GmbH gehört.
1045070-6orTN.jpg
Zusätzliche Info
Otelo AngeboteDiverses
17 Kommentare
Ich war mal bei Mowotel. Die Webseite und Login war so übel, aber hatte gut geklappt.
Der Anbieter bleibt gleich. Nur die Marke ändert sich. -> kein Kündigungsrecht
Karlikarl hat alles gesagt. Hättest du ein SoKü, dann müsste dich der Käufer daraufhinweisen. Für dich ändert sich überhaupt nichts.
karlikarlkarl12. Sep 2017

Der Anbieter bleibt gleich. Nur die Marke ändert sich. -> kein …Der Anbieter bleibt gleich. Nur die Marke ändert sich. -> kein Kündigungsrecht


Hierbei wird doch nicht nur der Name geändert sondern der Vertragspartner, oder täusche ich mich da? Was sagt denn die AGB von Mowotel dazu? Nichts? Dann müssten doch die gesetzlichen Bestimmungen gelten und alle drei Parteien dem neuen Vertrag zustimmen.

(bitte diesen Beitrag mit Vorsicht genießen, ist nur halbgares Laienwissen)
klausistklaus12. Sep 2017

Hierbei wird doch nicht nur der Name geändert sondern der Vertragspartner, …Hierbei wird doch nicht nur der Name geändert sondern der Vertragspartner, oder täusche ich mich da?


Vertragspartner war und bleibt Vodafone.

Es ändert sich lediglich der Markenname.
Was zum Henker ist mowotel noch nie gehört
karlikarlkarl12. Sep 2017

Vertragspartner war und bleibt Vodafone. Es ändert sich lediglich der …Vertragspartner war und bleibt Vodafone. Es ändert sich lediglich der Markenname.


Der Vertrag wurde doch aber mit einem Tochterunternehmen der Vodafone abgeschlossen und soll jetzt an ein anderes Tochterunternehmen übertragen werden. Der im Vertrag ausgewiesene Leistungserbringer ist weiterhin Vodafone, aber das interessiert @Luettenkleiner doch nicht.
klausistklaus12. Sep 2017

Der Vertrag wurde doch aber mit einem Tochterunternehmen der Vodafone …Der Vertrag wurde doch aber mit einem Tochterunternehmen der Vodafone abgeschlossen und soll jetzt an ein anderes Tochterunternehmen übertragen werden. Der im Vertrag ausgewiesene Leistungserbringer ist weiterhin Vodafone, aber das interessiert @Luettenkleiner doch nicht.


Nein. Vertragspartner und nicht lediglich Leistungserbringer war und ist Vodafone.
Verfasser
14830742-gDbGm.jpgHier ein Screenshots des Kleingedruckten aus der Bestellbestätigubgsemail.
Luettenkleiner12. Sep 2017

Hier ein Screenshots des Kleingedruckten aus der Bestellbestätigubgsemail.


Dort steht doch auch nichts anderes. -> Vodafone
karlikarlkarl12. Sep 2017

Dort steht doch auch nichts anderes. -> Vodafone



Doch, da steht durch was anders: Vertragspartner des Kunden ist Mowotel. Vertragspartner und Leistungserbringer von Mowotel ist Vodafone.

War Mowotel denn nicht vor ei paar Jahren von Phonehouse an Sparhandy übergegangen? Also man schließt einen Vertrag mit Sparhandy und kündigt auch dort? Bei mowotel.de steht ja sogar immer noch Phonehouse im HTML-Titel und auch das Impressum ist noch aus Phonehouse-Zeiten: mowotel.de/imp…tml Zumindest früher konnte man sich als Mowotelkunde auch nicht bei Vodafone einloggen, sondern auf der zu Phonehouse/Sparhandy zugehörigen Seite.

Möglicherweise haben sie's ja nun absichtlich so formuliert, daß die Kunden denken, daß sich ja eigentlich nichts ändert, obwohl sich für den Kunden der Vertragspartner eigentlich doch ändert.
Turaluraluralu13. Sep 2017

Doch, da steht durch was anders: Vertragspartner des Kunden ist Mowotel. …Doch, da steht durch was anders: Vertragspartner des Kunden ist Mowotel. Vertragspartner und Leistungserbringer von Mowotel ist Vodafone. ...


Wenn du das so liest, liest du es falsch.

mowotel.de/agb…tml -> AGB von 2011. Hier steht es auch ganz deutlich.
karlikarlkarl13. Sep 2017

Wenn du das so liest, liest du es falsch.https://www.mowotel.de/agb.html …Wenn du das so liest, liest du es falsch.https://www.mowotel.de/agb.html -> AGB von 2011. Hier steht es auch ganz deutlich.



karlikarlkarl13. Sep 2017

Wenn du das so liest, liest du es falsch.https://www.mowotel.de/agb.html …Wenn du das so liest, liest du es falsch.https://www.mowotel.de/agb.html -> AGB von 2011. Hier steht es auch ganz deutlich.


Ich hätte fast schwören können, daß Mowotel danach an Sparhandy gegangen sei und rückblickend findet man Mowotel in den letzten Jahren auch immer im Zusammenhang mit Angeboten von Sparhandy. Anders als Otelo habe ich Mowotel nie als Eigenmarke von Vodafone gesehen, aber offenbar habe ich da falsch gelegen. Merci. (-:=
Ist halt lässig weil man die Sim auch noch wechseln muss und dass bei mir für 2 Monate.
Hallo, habe dies wo anders gefunden und es wurde von einem Otelo Mitarbeiter geschrieben.
Es gibt also ganz klar ein Sonderkündigungsrecht !!!


MoWoTel stellt seine Dienste zu Anfang Oktober ein und alle bisherigen MoWoTel-Kunden kommen zu otelo. Deine Vertragskonditionen und insbesondere die Laufzeit bleiben davon aber unberührt. Deine Kündigung zum 27.12.2017 bleibt also bestehen. Du solltest dazu eigentlich auch ein Schreiben von MoWoTel erhalten haben. Kosten für den Wechsel fallen für dich nicht an.

Die SIM-Karte, welche du von otelo erhalten hast, sollte die sein, auf welche deine bisherige MoWoTel-Rufnummer geschalten wird. Das sollte am 04.10.2017 stattfinden.

Wir würden uns selbstverständlich freuen, dich als Kunden begrüßen zu dürfen. Wenn du das aber definitiv nicht möchtest, besteht ein Sonderkündigungsrecht. Du musst dafür nur eine schriftliche Sonderkündigung (gerne auch per Mail) an uns oder MoWoTel senden. Aufgrund der ganzen Thematik und den deshalb vermehrten Kundenanfragen kann es aktuell aber zu Verzögerungen in der Bearbeitung kommen. Sobald die Sonderkündigung bearbeitet wird, wird dein Vertrag bei otelo storniert.

Wenn du die Rufnummer dann zu einem anderen Anbieter mitnehmen möchtest, muss dieser entsprechend die Portierung bei otelo beantragen, da die Rufnummer dann bei uns liegt.

Wir empfehlen dir aber dennoch vorher einmal zu schauen, ob du nich doch einen Tarif bei uns findest, der zu dir passt. Wir haben da bei otelo doch ein wenig mehr im Angebot als es bei MoWoTel der Fall war. ;-)

Viele Grüße, Lukas
Ich meine mich zu erinnern, dass es anfangs Wechsel zum 1.10. hieß, daraus wurde dann der 4.10.
Und am Samstag, den 30.9. kam nun eine Mail, die SIM-Karte würde verschickt, Wochenende und 3. Oktober Feiertag drum rum.
Ich meinte mal, etwas von, die werde rechtzeitig verschickt, gelesen zu haben... Rechtzeitig, wenn man jeden Tag zu Hause sitzt, vielleicht. Immerhin pünktlich abgeschaltet wurde die alte um Mitternacht.
Was ein Saftladen!
Hätte ich nicht schon gekündigt, würde ich es jetzt tun.
Mal ganz abgesehen davon, dass die Verfügbarkeit eh schon auf ehemaliges E-Plus-Niveau gesunken ist.
Ob man immer noch Sonderkündigungsrecht hat?

Mir geht der Laden dermaßen auf die Nüsse

Die kriegen es einfach nicht gebacken, die Gebühren einzuziehen und schicken mir dann immer sofort eine Mahnung mit saftigen Gebühren. In der Rechnung steht sogar, wird am ... eingezogen.

Und der Support weiß auch nicht weiter. Zum Glück ist der Quatsch sowieso in drei Monaten vorbei.

Hat sonst niemand das Problem
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler