Msi r9 280 Gaming 3 gb kaufen oder warten?

Hallo,
habe vor mir eine msi r9 280 gaming mit 3gb speicher zukaufen. Da es diese grad bei Mindfactory günstig gibt.

Nun meine Frage , ist mein Pc schon zu alt für die Karte bzw. hat die vllt. gar kein Platz im Gehäuse.

Hier die Daten:

Gehäuse Midi 906 ProB
700W Cougar
Gigabyte GA-P55-UD3L
CPU I5-760
4GB DDR3 Speicher 2x 2GB
1,5 TB Festplatte
Gigabyte GTX 460 1GB (GV-N460OC-1Gi)
Lüfter Artic Freezer 13

Der Pc ist vom Dezember 2010. Spiel in der Auflösung 1680 x 1050.
Bei Grid 2 zb. merk man schon einige Problemchen.
Eingetragen mit der myDealZ App für Android

7 Kommentare

Du solltest dir vielleicht mal überlegen dir eine neue CPU, Mainboard und mehr Ram zu kaufen.
Ansonsten wird sich eine R9 280 ziemlich langweilen, während die CPU und der Ram voll laufen;)

Ich würde noch warten, bis du dich wirklich nach was neuem sehnst - und dann mit den entsprechenden Mitteln aufrüsten (dann eben ~500/600 Euro in Ram, CPU, Mainboard und GraKa stecken, die dann aber wenigstens zueinander in Relation stehen)

edit: ist aber nur meine Meinung, bin kein "experte"...^^

Du wirst nen extremen Schub merken solange du nicht Grad sehr schlecht programmierte spiele spielst alla assassins creed3. aber wenn es geht solltest noch auf 8gb ram kommen bei den allermeisten spielen Würste nen ordentlich starken Schub merken!

Platz weiß ich jetzt nicht, aber eine Speichererweiterung (2x4 oder 2x 8GB) täte dir sicher auch sehr gut. Besonders wenn du keine SSD im Rechner hast auf der die Auslagerungsdatei liegt.

Die R280 hat ein recht gutes P/L-Verhältnis und du wirst sicherlich einen deutlichen Unterschied merken.

Die CPU ist zwar wirklich etwas angestaubt (und kann mit der GPU nicht mithalten), wird aber wohl bis FHD bei den meisten Titeln noch ausreichen.

Wenn du später doch noch ein MB/CPU-Tausch machen solltest, kannst du ja die restlichen Komponenten (GPU&RAM) idR weiterverwenden.
Der Xeon 1230v3 hat diesbezüglich auch ein sehr gutes P/L.

ichpostenureinmal

Ich würde noch warten, bis du dich wirklich nach was neuem sehnst - und dann mit den entsprechenden Mitteln aufrüsten (dann eben ~500/600 Euro in Ram, CPU, Mainboard und GraKa stecken, die dann aber wenigstens zueinander in Relation stehen)edit: ist aber nur meine Meinung, bin kein "experte"...^^

ichpostenureinmal

Ich würde noch warten, bis du dich wirklich nach was neuem sehnst - und dann mit den entsprechenden Mitteln aufrüsten (dann eben ~500/600 Euro in Ram, CPU, Mainboard und GraKa stecken, die dann aber wenigstens zueinander in Relation stehen)edit: ist aber nur meine Meinung, bin kein "experte"...^^



Danke erstmal.
Könntest du was empfehlen was zukunftssicher und gleichzeitig noch bezahlbar ist?

Also PCRiese hat jetzt gerade fast meine Eckdaten zusammengefasst:

CPU: Intel Xeon 1231 v3 (~200€)
GPU: 280X (3 GB) (wobei man hier, wenn man "zukunftssicher" sein will wohl ne 4 GB Karte nehmen sollte, würd ich meinen) (~200€)
passendes Mainboard (50+€)
Ram: auf 8 GB aufstocken (ich hab mir 2*8 GB reingehaun, weil ich unter meinem gelegten Budget war, aber ich hab es trotz zwei parallel laufender Spiele und offenem Matlab nicht über 7 GB volllaufen lassen können)

Macht wenn man den Rest hat (Tower, Netzteil, blubb) nen leistungsstarken PC für ca. 500 Euro

Inwiefern das bei der ausstehenden neuen CPU und GPU Generation zukunftssicher sein wird, weiß ich natürlich leider nicht, ich persönlich hoffe in den nächsten 4 Jahren nicht aufrüsten zu müssen^^
Andere Frage ist die Entwicklung vom DDR4 Ram und vom neuen usb 3.0C (? oder war es D? oder erst B) - Standard...
Aber wenn man so anfängt kann man wirklich erstmal warten.

Die grundsätzliche Frage ist vielleicht eher:
öfters, dafür günstiger aufstocken und dafür nen overpowerten CPU / GPU im Wechsel haben oder gleichzeitig aufstocken und dafür zueinander (mehr oder weniger - und anwendungsbedingt) passende Komponenten zu haben, damit man auch die maximale Leistung seiner Komponenten nutzen kann...

Ich würde echt erstmal nur die Graka austauschen und ram auf 8gb

da sollte es kaum spiele geben die zu sehr unter der CPU leiden

falls man dann doch spiele spielt, wo das Problem die CPU wird, kann man immernoch aufrüsten.

Das geld würde ich erst einmal sparen

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?11
    2. Congstar PSN gesperrt?54
    3. Wo isses hin? ->Sky Komplett 19,99€ auch online mit HD ohne Aktivierungsgeb…33
    4. Heizkörper - Thermostate EQ3 / equiva11

    Weitere Diskussionen