Multifunktionsdrucker (Tinte) mit Wlan - Canon oder doch Brother oder...

Hallo liebe Gemeinde,

nach einigen Tagen intensiven durchlesen deutscher und englischer Reviews bin ich mittlerweile verzweifelt!

Ich suche einen Multifunktionsdrucker (Tinte) mit Wlan bis ca. 100€.

Bis jetzt habe ich seit mehreren Jahren einen Brother MFC-7420 S/W Laserdrucker genutzt welcher nun schon mehrere defekte aufweist.

Nach intensiver Recherche musste ich feststellen das alle neuen Brother Geräte in meinem Preissegment keine gute Druckqualität aufweisen. Könnt Ihr das bestätigen? Eigentlich wollte ich bei Brother bleiben vor allem wegen den günstigen "Nachbaupatronen" ohne Chips und der 3-Jährigen Garantie aber die Druckqualität die ich in den Vergleichen gesehen habe ist teilweise echt schlecht gewesen.

Dann wären da noch einige wenige Canon Drucker, mit günstigen "Nachbaupatronen", die passen könnten. Der Canon PIXMA MG5350 soll gut sein. Was sind eure eure Erfahrungen mit aktuellen Canon Druckern? Ich erinnere mich lediglich das früher viele Bekannte einen defekten Druckkopf bei Ihren Canon Druckern beklagten. Gibt es Probleme mit "Nachbaupatronen" mit Chips?
Bietet Canon eine 1,2 oder 3-Jährige Garantie?

Was ist eure Meinung zu Epson? Ich habe noch nie ein Epson Gerät gehabt aber in den Reviews werden immer wieder einzelne Geräte gelobt.

Gibt es vielleicht ein gutes Gerät von einen anderen Hersteller mit günstigen Patronen?

Ich freue mich über jede Antwort.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

ratingen

18 Kommentare

Redaktion

Hallo ratingen,

ich selbst habe ein recht neues Multifunktionsgerät von Canon (MG6250). Der von Dir genannte MG5350 sollte, bis auf den schlechteren Scanner und die etwas schlechtere Gehäuseverarbeitung, im Grunde diesem sehr ähnlich sein.

Ich habe ihn gekauft weil mein ca. 7 Jahre alter Pixma, wie du auch schon oft gelesen hast, plötzlich einen defekten Druckkopf hatte.
Ich denke da steht Canon den Konkurrenten in Nichts nach. Alle Hersteller bauen ihre Geräte schon lange so, dass sie nach ein paar Jahren kaputt gehen (geplante Obsoleszenz).

Zum Druck selber kann ich nur sagen, dass ich begeistert bin. Ich drucke selbst Fotos aus, die Auszügen von Internetshops in Nichts nachstehen. Auch DVD's bedrucke ich mit dem Drucker, da gibt es nichts zu meckern.

Der Scanner (bestimmt auch der vom MG5350) ist gut, nur die Software zu Bedienung ist etwas gewöhnungsbedürftig. Das Kopieren geht auch sehr schnell und unkompliziert. Bis auf die Scannersoftware ist das Gerät wirklich kinderleicht und intuitiv handhabbar.

Um die Druckkosten niedrig zu halten und trotzdem sehr gute Druckergebnisse zu bekommen, kann ich nur empfehlen, die Tinte selbst nachzufüllen und zwar mit qualitativ hochwertiger Tinte. Das Selbstnachfüllen mit wirklich sehr guter deutscher Markentinte ist sogar noch preiswerter als die billigsten kompatiblen China-Patronen im Internet.

Ein Shop, der nur Markentinten führt ist zum Beispiel tintenalarm.de. Dort findest du auch Anleitungen wie man richtig nachfüllt bzw. gibt es auf youtube auch genügend Videos dazu.

Canon MP550 nach genau 3 Jahren kaputt gegangen. Siehe "Murks nein danke". Habe jetzt einen Brother gekauft, mal schauen.

Vielen Dank che_che für deine ausführliche Antwort!
Ja das mit der geplanten Obsoleszenz stimmt wahrscheinlich mittlerweile leider für alle Hersteller. Weißt du zufällig trotzdem wie lange du Garantie auf deinen Canon MG6250 hast?
Laut den Berichten die ich gelesen habe ist deiner vor allem ein wenig schneller als der MG5350.
Früher habe ich immer meine elenden Lexmark Drucker nachgefüllt. Außer der Sauerei, die es manchmal ergab, wurde das Ergebnis meistens schlecht
bzw. immer schlechter. Ist es dir anders ergangen und gibt es da nicht Probleme mit dem Chip auf der Patrone?

Mfg

ratingen

Danke hm!
Weißt du zufällig wie lange du Garantie auf deinen Canon MP550 hattest?
Welchen Brother hast du dir nun gekauft?
Empfindest du die Druckqualität, vor allem Text bzw. Kopie in Schwarz, schlechter als bei deinem Canon?

Mfg

ratingen

Kauf am besten bei amazon.
Die 24 Monate Gewährleistung von ama ist besser als jede Garantie.

Ja mit Amazon habe ich bis jetzt nur gute Erfahrung gemacht. Leider ist meine Prime Mitgliedschaft abgelaufen aber ich denke es wird wieder Amazon werden. hm könntest du bitte meine Fragen beantworten? ^^

Danke!

Mfg

ratingen

ratingen

Danke hm! Weißt du zufällig wie lange du Garantie auf deinen Canon MP550 hattest?Welchen Brother hast du dir nun gekauft? Empfindest du die Druckqualität, vor allem Text bzw. Kopie in Schwarz, schlechter als bei deinem Canon?Mfgratingen


Garantie war 12 Monate von Canon.
Und halt 24 Monate Gewährleistung von amazon, aber der ist ja erst nach 3 Jahren kaputt gegangen. (Obsoleszenz...).

Hab mir den Brother DCPJ315W gekauft.
Beim Canon hab ich immer in der Qualität "schnell" gedruckt, beim Brother drucke ich mit "Normal (Schnell)" (vorletzt schlechte Stufe), und die Qualität ist bisschen schlechter als beim Canon.
Aber für Unizeugs reicht es. Ich denke in hoher Qualität ist sie auch ziemlich gut, habe ich noch nicht getestet.
Habe mir den geholt, weil die "Faketinte" recht günstig für den Drucker ist und auf Canon habe/hatte ich keine Lust mehr.

Vielen Dank hm!
Laut den Berichten soll beim DCPJ315W auf höchster Qualität der Ausdruck sehr lange dauern wobei die Qualität immer noch ein wenig schlechter sein soll als beim Canon.

Mfg

ratingen

ratingen

Vielen Dank hm! Laut den Berichten soll beim DCPJ315W auf höchster Qualität der Ausdruck sehr lange dauern wobei die Qualität immer noch ein wenig schlechter sein soll als beim Canon.Mfgratingen


Ich denke, wenn dir die Qualität wichtig ist, dann sollte es nicht dieser Drucker werden.

brother, wenn du keine hochglanzfotos drucken möchtest (nicht mal 1 oder 2) sonst canon

Redaktion

ratingen

Vielen Dank che_che für deine ausführliche Antwort! Ja das mit der geplanten Obsoleszenz stimmt wahrscheinlich mittlerweile leider für alle Hersteller. Weißt du zufällig trotzdem wie lange du Garantie auf deinen Canon MG6250 hast?Laut den Berichten die ich gelesen habe ist deiner vor allem ein wenig schneller als der MG5350. Früher habe ich immer meine elenden Lexmark Drucker nachgefüllt. Außer der Sauerei, die es manchmal ergab, wurde das Ergebnis meistens schlechtbzw. immer schlechter. Ist es dir anders ergangen und gibt es da nicht Probleme mit dem Chip auf der Patrone?Mfgratingen



Tut mir leid, ich kann Dir leider aus dem Kopf heraus nicht sagen, ob Canon hier eine spezielle Garantiezeit gewährleistet. Ich habe den Garantieschein hier leider nicht zur Hand. Bestellt habe ich den Drucker aber auch über amazon, die ja, wie hier schon gesagt wurde, 2 Jahre Gewährleistung anbieten.

Zwecks Nachfüllen kann ich Dir auch noch keine Langzeitergebnisse liefern, ich habe damit auch erst seit kurzem mit dem neuen Drucker angefangen und erst ein paar Patronen nachgefüllt. Lief aber alles ohne Probleme ab bisher, man muss nur etwas vorsichtig sein, gerade auch weil die neuen Canon Patronen von außen schwarz und somit undurchsichtig sind. Ich finde aber sogar, dass es Spaß macht die Patronen zu befüllen.

Ich weiß nicht ob es eine gleiche Lösung auch für die anderen Druckerhersteller gibt, aber für Canon gibt es für alle Modelle sogenannte Chip-Resetter zu kaufen. Das ist ein einfaches Plastikding auf das du die Patrone kurz schiebst nachdem du sie wiederbefüllt hast. Es setzt den Chip wieder auf Null bzw. voll geladen. Meistens funktionieren diese Chip-Resetter aber nur für Originalpatronen.
Nicht zuletzt deshalb solltest du darauf achten, dass bei Deinem Druckerkauf auch Originalpatronen dabei sind. Recht windige Verkäufer (vor allem bei ebay) verkaufen Drucker gerne so ca. 10 € preiswerter als die meisten anderen Anbieter. Dafür legen sie aber auch nur kompatible Patronen bei, die, wie du selber weißt, viel billiger sind als die Originalen. Den Satz Originalpatronen verkaufen die dann für 50-60 €.

Eine andere Alternative außer dem Chip-Resetten, sind auch noch kompatible befüllbare Leerpatronen. Die findest du auch bei dem Internetshop, den ich Dir genannt hatte. Diese haben ein kleines Loch am Tank zum Befüllen, das man mit einem Ministopfen wieder zumachen kann. Der Chip darauf ist so konzipiert, dass er sich automatisch wieder auf Null setzt sobald man die Patrone aus dem Drucker entfernt. Diese Alternative ist noch einfacher als das Befüllen der Originalpatronen, weil man zudem kein Loch in die Patrone bohren muss. Diese wiederbefüllbaren Leerpatronen sind aber auch etwas teurer als die Anschaffung eines Chip-Resetters.

Danke Igoku und vielen Dank che_che wiedermal für deine ausführliche Antwort!

Ich würde mich über weitere Antworten bzw. Meinungen/Erfahrungen freuen.

Ich frage mich welchen Drucker wohl unser lieber admin benutzt ?

Mfg

ratingen

Also ich rate zu der MFC-5490/5890CN Serie von Brother.

Haben davon mittlerweile nahezu die ganze Verwandschaft/Freunde mit eingedeckt und die Teile laufen und laufen.

Da du ja ein WLAN-Gerät suchst müßtest du halt die entsprechenden Ablegermodelle näher anschauen.

Was spricht für Brother?

1. 3 Jahre GARANTIE
2. Gute Verarbeitungsqualität
3. Spottbillige Tinten als Nachbau (D&c) z. B. auf Amazon oder Rakuten für ca. 1€ pro Stück

Warum IMHO nicht Canon?

Die Produkte sind wenn es um Photodruck geht schon einen ticken besser als die Brother MFC. Aber im Homeuse macht das kaum einen Unterschied.
Die Verchipung in Kombi mit den 12 Monaten "Garantie" sind IMHO einfach Usergängelung und die geplante Obsoleszenz ist vorprogrammiert.

Mein Kollege hat sich mittlerweile - aus mir unverständlichen Gründen - bereits den zweiten Canon gekauft, während unser Brother (5490CN) auch nach nunmehr guten fast 5 Jahren und wirklich erheblicher Druck und Kopierleistung immer noch freundlich seinen Dienst versieht.

Wenn ich das also mit allen anderen im u. A. auch Lexmark/Epson vergleiche, haben die Brothergeräte bisher nur einen Ausfall (ein 240C von 2005) gehabt.

Ich kennne nur einen Drucker der mehr geleistet hat(Homeuse). Und das war ein URALTER CANON BJC-250 oder 400 oder so. Der hat gute 8 Jahre durchgehalten...


Meine Frau und ich sind Lehrer und drucken bereits zehntausende Blätter (!) seit ca. 3 Jahren mit dem Canon MP560 (WLAN) und er läuft weiter einwandfrei.
Und das Ganze nur mit spottbilligen Patronen aus ebay.

Da ich gerade auch auf Druckersuche für meinen Dad bin, kommt mir dieser Thread gerade recht. Er hat sich erstmal einen Canon Modell kein Plan gekauft, der leider von Werk auf kein Schwarz drucken konnte. Nach ca 3 Wochen in der Reparatur hat er endlich sein Geld wiederbekommen und mir den Kaufauftrag erteilt

Was bei mir soweit hie rhängengeblieben ist, ist der Brother DCPJ315W. Die Amazon-Bewertungen scheinen auch gut zu sein, ich glaube, der wird es. Oder kann da jemand sein Veto einlegen?

Den Vorschlag von pcriese mit dem MFC-5490/5890CN habe cih mir auch näher angeschaut. Letzterer, der 5890CN, hat recht gute Bewertungen bei Amazon. Leider gibt es hier schin ein nachfolgermodell der nicht so erfolgreich zu sein scheint. Mit 20 Bewertungen mit 1*, die in etwa alle dasselbe bemängeln (Papierstau ohne Ende trotz Lösungstipp von Brother) schreckt mich der doch schon sehr ab.

Franky: bei so einem Druckvolumen solltet ihr euch mal einen Farblaser zulegen. Nur so als Tipp

HerrWurst

Franky: bei so einem Druckvolumen solltet ihr euch mal einen Farblaser zulegen. Nur so als Tipp



Das ist eben auch eine Platzfrage und nicht immer günstiger.
Allein bis man den Anschaffungsmehrpreis raus hat, dauert es ewig.
Dazu vergisst man, dass die meisten Rechnungen mit Originalpatronen gemacht werden. Nimmt man günstige Nachfüllpatronen dauert die Amortisation nochmal länger.
Und dann ist in dem Riesending der Laserdrucker in der Regel keine Ausstattung; also kopieren und scannen, was wir auch viel müssen... braucht nochmal Extrageräte, die man auch gegenrechnen müsste.

HerrWurst

Da ich gerade auch auf Druckersuche für meinen Dad bin, kommt mir dieser Thread gerade recht. Er hat sich erstmal einen Canon Modell kein Plan gekauft, der leider von Werk auf kein Schwarz drucken konnte. Nach ca 3 Wochen in der Reparatur hat er endlich sein Geld wiederbekommen und mir den Kaufauftrag erteilt :DWas bei mir soweit hie rhängengeblieben ist, ist der Brother DCPJ315W. Die Amazon-Bewertungen scheinen auch gut zu sein, ich glaube, der wird es. Oder kann da jemand sein Veto einlegen?Den Vorschlag von pcriese mit dem MFC-5490/5890CN habe cih mir auch näher angeschaut. Letzterer, der 5890CN, hat recht gute Bewertungen bei Amazon. Leider gibt es hier schin ein nachfolgermodell der nicht so erfolgreich zu sein scheint. Mit 20 Bewertungen mit 1*, die in etwa alle dasselbe bemängeln (Papierstau ohne Ende trotz Lösungstipp von Brother) schreckt mich der doch schon sehr ab.Franky: bei so einem Druckvolumen solltet ihr euch mal einen Farblaser zulegen. Nur so als Tipp


Habe den über WLAN "angeschlossen" und kann einen Scanvorgang nicht am Drucker anstoßen, nur über PC.
Stört etwas, ansonsten ist er ganz ok.

Okay, überzeugt. Habe den Drucker gerade bestellt und direkt für nur 13€ 20 XXL-Patronen mit in den Einkaufswagen gepackt. Schau'n wir mal was bei rumkommt.. Danke soweit ;).

Grüße

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Krokojagd 201693207
    2. Warnung vor dem eBay-Preisversprechen55
    3. Post NL Paketlieferung schief gelaufen33
    4. Lebenshilfe: Notebbok <15" bis 600 €11

    Weitere Diskussionen