Mütze / Kappe beim Arbeit im Sommer - was schutzt und stört nicht

eingestellt am 19. Jun 2021
Hallo liebe Community,

ich habe kürzlich einen neuen Job angefangen, bei dem ich nahezu die den ganzen Arbeitstag im Freien arbeite (wir nehmen Bodenproben für Untersuchungen von Altlasten, aber führen auch Untersuchungen durch, die viel ein Boden tragen kann und wie stark das Fundament sein muss).

Es ist daher nicht ungewöhnlich, dass ich 8h auf einem Feld ohne Schatten arbeite (natürlich mit Trinkpausen ). Da wir öfters mehrere Bohrpunkte haben und ich beide Hände benötige, ist ein Pavillon oder ein Schirm keine Option.

Gerade bei den aktuellen Temperaturen, ist ein Schutz des Kopfes nicht unwichtig und eine Baseballmütze ist da meiner Meinung nach nicht ganz ideal. Viele meiner Kollegen tragen Basecaps, sind aber eher aus dem Mittelmeerraum und vom Hauttyp her sehr viel dunkler im Vergleich zu mir (bin eher blass und werde auch nicht richtig braun).

Vielleicht habt ihr ja Erfahrungen, welche Kopfbedeckung im Sommer ganz praktisch ist.

Aktuell fallen mir nur diese zwei Varianten ein - vielleicht kennt ihr auch noch bessere.
Bei der ersten Frage ich mich eben, ob das Tuch im Nacken nicht irgend wann nervig wird

1.
1816371-AxxRJ.jpgdecathlon.de/p/s…600

2.
1816371-KmZBT.jpgdecathlon.de/p/t…968

Vielteich haben einige Erfahrungen, die mir bei der Entscheidung helfen.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
31 Kommentare
Dein Kommentar