MyDealz hat es in die News geschafft (Apostels Gewinnspiel)

37
eingestellt am 17. MaiBearbeitet von:"Wison"
Schnäppchenjäger sahnen mit selbst erstellten Codes massenhaft Gutscheine ab

Gerade in Spiegel Online erschienen. Und die Reisegutscheine sollen angeblich alle ungültig werden... :-(
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
beepo17.05.2019 17:58

Das Problem bei solchen Aktionen ist immer wieder das gleiche:Irgendwer …Das Problem bei solchen Aktionen ist immer wieder das gleiche:Irgendwer übertreibt es. In dem Fall waren es die (fähigen) Programmierer, die mit zig parallelen Abfragen alle Gewinne abräumen wollten.Ich habe auch 100x am Rad gedreht und mich über einen 100 EUR GS gefreut. Hat aber nun einmal nicht sein sollen.


Andere die immer übertreiben? Aber selber über 100x einen Code nutzen, um am Gewinnspiel teilzunehmen

Mein Humor
schni_schna_schnappi17.05.2019 17:11

Come on, guys. Das hat auch mit dem eigenen Unvermögen des Herstellers zu …Come on, guys. Das hat auch mit dem eigenen Unvermögen des Herstellers zu tun. Die Codes soweit bulletproof zu machen, damit diese nicht manipuliert werden können, wäre doch im Vorfeld sicherlich möglich gewesen. Nun ist das Kind zwar schon in den Brunnen gefallen, aber ein schlauer Kopf von der PR hätte aus der Misere bestimmt was anderes draus gemacht, als sich beim Spiegel auszuweinen. Das Internet lacht...Ob man so einen fragwürdigen Deal ausnützt, muss jeder mit seinem Gewissen ausmachen, aber Mydealz kann man keinen Vorwurf machen, es gab eine Beschwerde und man hat es anschließend sofort rausgenommen.


Sicher und weil man kein Panzerglas im ganzen Haus hat wird Einbrechen nun auch legal.
flaver7717.05.2019 16:19

Die Reisegutscheine sind doch eh Müll."und finden es gleichzeitig …Die Reisegutscheine sind doch eh Müll."und finden es gleichzeitig erschreckend, dass kriminelle Energie aufgewendet wird"


Holidaycheck Gutschein ohne MBW finde ich jetzt nicht Müll
Birkenstock17.05.2019 21:41

Wenn Du mit der Hauptschule fertig bist verstehst Du das vielleicht.


Haha, alles klar. Finde ich immer gut wenn sich leute wie du schon so früh für jegliche weitere diskussion disqualifizieren. das spart viel zeit weiter so, kleiner, du wirst es weit bringen im leben
Bearbeitet von: "chrhiller187" 18. Mai
37 Kommentare
Die Reisegutscheine sind doch eh Müll.

"und finden es gleichzeitig erschreckend, dass kriminelle Energie aufgewendet wird"
Bearbeitet von: "flaver77" 17. Mai
Kriminelles Pack und so eine Seite besuche ich.
flaver7717.05.2019 16:19

Die Reisegutscheine sind doch eh Müll."und finden es gleichzeitig …Die Reisegutscheine sind doch eh Müll."und finden es gleichzeitig erschreckend, dass kriminelle Energie aufgewendet wird"


Holidaycheck Gutschein ohne MBW finde ich jetzt nicht Müll
admin17.05.2019 16:56

Holidaycheck Gutschein ohne MBW finde ich jetzt nicht Müll


Ja okay, aber am Anfang dachten noch alle, die wären nicht nur für Pauschalreisen. Und außerdem gibts das Geld ja erst im Nachhinein zurück.
Und da sage noch einer, man brauche das DarkNet, wenn doch MyDealz alles bietet ... oder ist MyDealz nur die „Pflanzschule“?
Frage mich nur, wie HolidayCheck erkennen will, welche Gutscheine nicht gelten sollen.

Eigentlich fällt mir nur ein Weg ein: Die lassen sich von Apostels alles Codes geben, für die im fraglichen Zeitraum Gewinnmails rausgeschickt wurden. Allerdings könnte das auch (einen ganz geringen Anteil) echte Käufer/Gewinner treffen.
Bearbeitet von: "Wison" 17. Mai
Come on, guys. Das hat auch mit dem eigenen Unvermögen des Herstellers zu tun. Die Codes soweit bulletproof zu machen, damit diese nicht manipuliert werden können, wäre doch im Vorfeld sicherlich möglich gewesen.
Nun ist das Kind zwar schon in den Brunnen gefallen, aber ein schlauer Kopf von der PR hätte aus der Misere bestimmt was anderes draus gemacht, als sich beim Spiegel auszuweinen. Das Internet lacht...

Ob man so einen fragwürdigen Deal ausnützt, muss jeder mit seinem Gewissen ausmachen, aber Mydealz kann man keinen Vorwurf machen, es gab eine Beschwerde und man hat es anschließend sofort rausgenommen.
Bearbeitet von: "schni_schna_schnappi" 17. Mai
schni_schna_schnappi17.05.2019 17:11

Come on, guys. Das hat auch mit dem eigenen Unvermögen des Herstellers zu …Come on, guys. Das hat auch mit dem eigenen Unvermögen des Herstellers zu tun. Die Codes soweit bulletproof zu machen, damit diese nicht manipuliert werden können, wäre doch im Vorfeld sicherlich möglich gewesen. Nun ist das Kind zwar schon in den Brunnen gefallen, aber ein schlauer Kopf von der PR hätte aus der Misere bestimmt was anderes draus gemacht, als sich beim Spiegel auszuweinen. Das Internet lacht...Ob man so einen fragwürdigen Deal ausnützt, muss jeder mit seinem Gewissen ausmachen, aber Mydealz kann man keinen Vorwurf machen, es gab eine Beschwerde und man hat es anschließend sofort rausgenommen.


Sicher und weil man kein Panzerglas im ganzen Haus hat wird Einbrechen nun auch legal.
Birkenstock17.05.2019 17:20

Sicher und weil man kein Panzerglas im ganzen Haus hat wird Einbrechen nun …Sicher und weil man kein Panzerglas im ganzen Haus hat wird Einbrechen nun auch legal.



nein man sollte aber zur Sicherheit eine Eingangstür haben, die man abschließen kann... man sieht halt hier wieder mal schwer viele firmen digital hinterher hängen
Holidaycheck-Gutscheine werden ungültig gemacht. Dumm für die, die die gerade bei Ebay verkaufen. Und noch dümmer für die Käufer.
Und wie genau sind die Codes nun aufgebaut?
"Es gebe zwar einen Schaden, es sei aber fraglich, ob so eine Tat als strafwürdiges Verhalten oder eher als Bagatelle ausgelegt werde."

Unsere Kuscheljustiz muss man einfach lieben. Genau wie den Autofahrer aus München der 11 mal (!) am gleichen Tag in München geblitzt worden ist mit erhöhter Geschwindigkeit zwischen 35 und 64 Km/h und den Führerschein nur 3 Monate abgeben muss als Strafe.
Das Problem bei solchen Aktionen ist immer wieder das gleiche:
Irgendwer übertreibt es. In dem Fall waren es die (fähigen) Programmierer, die mit zig parallelen Abfragen alle Gewinne abräumen wollten.

Ich habe auch 100x am Rad gedreht und mich über einen 100 EUR GS gefreut. Hat aber nun einmal nicht sein sollen.
beepo17.05.2019 17:58

Das Problem bei solchen Aktionen ist immer wieder das gleiche:Irgendwer …Das Problem bei solchen Aktionen ist immer wieder das gleiche:Irgendwer übertreibt es. In dem Fall waren es die (fähigen) Programmierer, die mit zig parallelen Abfragen alle Gewinne abräumen wollten.Ich habe auch 100x am Rad gedreht und mich über einen 100 EUR GS gefreut. Hat aber nun einmal nicht sein sollen.


Andere die immer übertreiben? Aber selber über 100x einen Code nutzen, um am Gewinnspiel teilzunehmen

Mein Humor
Die widersprechen sich in dem Interview doch in jedem Satz.
" Apostels ist nun um Schadensbegrenzung bemüht und hat nach eigenen Angaben unterbunden, dass die selbst erstellten Codes akzeptiert werden."
Stimmt ja nicht, außer einer Captcha Abfrage ist nichts passiert. Generierte Codes lassen sich weiterhin eingeben.

"Den ehrlichen Kunden versichere man, dass sie nicht leer ausgehen. Man habe Maßnahmen getroffen, dass die Codes in den Packungen weiter gültig bleiben."
Würde ich als Unternehmen auch sagen, damit die Kunden weiter meine Produkte kaufen, es wird darauf hinauslaufen dass sich ehrliche Kunden bei Apostel melden und diese nen neuen Code bekommen.

"Die Reisegutscheine, die ohne Produktkauf gewonnen wurden, sollen ihre Gültigkeit verlieren. Auf Anfrage teilt eine Sprecherin des Unternehmens HolidayCheck mit: "Die betroffenen Codes werden herausgefiltert und im Anschluss von uns gesperrt."
Abschreckungsversuch. Werden die nie und nimmer machen (können)
Also kriminelle Energie war da gar nicht. Die hatten ja nicht mal einen Prüfcode eingebaut.

Und ich frage mich auch, wie die feststellen wollen, welcher Code gültig war oder nicht. Ich habe bei nur ca. 10 Versuchen einen 50€ Holiday-Check Gutschein gewonnen - mal schauen, was passiert, wenn ich den einlöse.
Also einen "selb
flaver7717.05.2019 18:35

Die widersprechen sich in dem Interview doch in jedem Satz. " Apostels ist …Die widersprechen sich in dem Interview doch in jedem Satz. " Apostels ist nun um Schadensbegrenzung bemüht und hat nach eigenen Angaben unterbunden, dass die selbst erstellten Codes akzeptiert werden."Stimmt ja nicht, außer einer Captcha Abfrage ist nichts passiert. Generierte Codes lassen sich weiterhin eingeben."Den ehrlichen Kunden versichere man, dass sie nicht leer ausgehen. Man habe Maßnahmen getroffen, dass die Codes in den Packungen weiter gültig bleiben."Würde ich als Unternehmen auch sagen, damit die Kunden weiter meine Produkte kaufen, es wird darauf hinauslaufen dass sich ehrliche Kunden bei Apostel melden und diese nen neuen Code bekommen. "Die Reisegutscheine, die ohne Produktkauf gewonnen wurden, sollen ihre Gültigkeit verlieren. Auf Anfrage teilt eine Sprecherin des Unternehmens HolidayCheck mit: "Die betroffenen Codes werden herausgefiltert und im Anschluss von uns gesperrt."Abschreckungsversuch. Werden die nie und nimmer machen (können)


Ich habe gerade eine dreimal Fehlermeldung bekommen, als ich einen willkürlichen Code eingegeben habe. Keine Ahnung, wie die das prüfen.
ebay.de/sch…t=0


Dumm nur, wenn man eine Auktion einstellt und schon geboten wurde. ^^
Bearbeitet von: "lemoonn" 17. Mai
NYCity17.05.2019 18:41

Also einen "selb Ich habe gerade eine dreimal Fehlermeldung bekommen, als …Also einen "selb Ich habe gerade eine dreimal Fehlermeldung bekommen, als ich einen willkürlichen Code eingegeben habe. Keine Ahnung, wie die das prüfen.


Dann wurde der Code schon benutzt.
Wecher schlaue Fuchs war den der Mydealzer, der die Anleitung gepostet hat?
nurschwätzerhier17.05.2019 17:58

"Es gebe zwar einen Schaden, es sei aber fraglich, ob so eine Tat als …"Es gebe zwar einen Schaden, es sei aber fraglich, ob so eine Tat als strafwürdiges Verhalten oder eher als Bagatelle ausgelegt werde."Unsere Kuscheljustiz muss man einfach lieben. Genau wie den Autofahrer aus München der 11 mal (!) am gleichen Tag in München geblitzt worden ist mit erhöhter Geschwindigkeit zwischen 35 und 64 Km/h und den Führerschein nur 3 Monate abgeben muss als Strafe.


Erstaunlich das der Brückenschlag zu kriminellen Flüchtlingen noch fehlt
Die Codes werden sicher nicht gesperrt das können die nicht wissen welche echt sind und welche nicht.
Und da in den AGB auch nicht steht das man die Verpackung behalten muss ist in sofern nichts zu machen.

Und das der Deal solche Wellen schlägt hätte ich auch einfach nicht gedacht.
admin17.05.2019 16:56

Holidaycheck Gutschein ohne MBW finde ich jetzt nicht Müll


Kann mir das jmd erklären? Habs nicht mitbekommen.
Mit erklären ist gemeint, wie ich codes bekomme
Ich habe einen legalen Code, wehe den verliere ich jetzt.
RuffyFuchs17.05.2019 20:38

Die Codes werden sicher nicht gesperrt das können die nicht wissen welche …Die Codes werden sicher nicht gesperrt das können die nicht wissen welche echt sind und welche nicht.Und da in den AGB auch nicht steht das man die Verpackung behalten muss ist in sofern nichts zu machen. Und das der Deal solche Wellen schlägt hätte ich auch einfach nicht gedacht.


Selbstverstaendlich wissen die welche Codes echt sind und welche nicht und wenn es hart auf hart kommt stampfen sie das ganze Spiel ein. Bleibt allerdings zu hoffen das sie eine gute Rechtsabteilung haben die von mydealz richtig fies Regress einklagt.
Birkenstock17.05.2019 21:22

Selbstverstaendlich wissen die welche Codes echt sind und welche nicht und …Selbstverstaendlich wissen die welche Codes echt sind und welche nicht und wenn es hart auf hart kommt stampfen sie das ganze Spiel ein. Bleibt allerdings zu hoffen das sie eine gute Rechtsabteilung haben die von mydealz richtig fies Regress einklagt.



Aha und woher sollen die das wissen? Alle codes, bei denen gewinne hinterlegt waren, werden wohl auch als „echte“ codes existieren. Die müssten herausfinden, ob der code ausprobiert wurde oder aus einer packung kam. Das dürfte nicht möglich sein.
chrhiller18717.05.2019 21:30

Aha und woher sollen die das wissen? Alle codes, bei denen gewinne …Aha und woher sollen die das wissen? Alle codes, bei denen gewinne hinterlegt waren, werden wohl auch als „echte“ codes existieren. Die müssten herausfinden, ob der code ausprobiert wurde oder aus einer packung kam. Das dürfte nicht möglich sein.


Wenn Du mit der Hauptschule fertig bist verstehst Du das vielleicht.
Birkenstock17.05.2019 21:41

Wenn Du mit der Hauptschule fertig bist verstehst Du das vielleicht.


Haha, alles klar. Finde ich immer gut wenn sich leute wie du schon so früh für jegliche weitere diskussion disqualifizieren. das spart viel zeit weiter so, kleiner, du wirst es weit bringen im leben
Bearbeitet von: "chrhiller187" 18. Mai
Brumm brumm Spiegel Online Eilmeldung vibriert
chrhiller18717.05.2019 21:30

Aha und woher sollen die das wissen? Alle codes, bei denen gewinne …Aha und woher sollen die das wissen? Alle codes, bei denen gewinne hinterlegt waren, werden wohl auch als „echte“ codes existieren. Die müssten herausfinden, ob der code ausprobiert wurde oder aus einer packung kam. Das dürfte nicht möglich sein.


Hat da etwa jemand Angst um seine Codes, die er bei Ebay reingestellt hat?

Als langjähriges Mitglied solltest du eig. wissen, dass bei solchen Aktionen in der Vergangenheit einfach ALLE Codes, die in Zeitspanne X erstellt wurden, gesperrt werden. Die 20 Leute, die legal mitgemacht haben, werden sich dann beim Support bemühen müssen. Evtl. mit Kaufnachweis oder über Kulanz.

Weitere Möglichkeiten wären z.B., dass gewisse Codes noch gar nicht im Handel sind und so ausgefiltert werden können oder man Daten über die Nutzer gesammelt hat, um Extremnutzer zu identifizeren. Aber möglich wäre natürlich auch, dass man Glück hat und sein Code nicht gesperrt wird bzw. gar nichts passiert. Bezweifel ich aber zumindest bei den HC-Codes.
Dadam.... meine Zeit... Alles umsonst.
NYCity17.05.2019 18:40

Also kriminelle Energie war da gar nicht. Die hatten ja nicht mal einen …Also kriminelle Energie war da gar nicht. Die hatten ja nicht mal einen Prüfcode eingebaut. Und ich frage mich auch, wie die feststellen wollen, welcher Code gültig war oder nicht. Ich habe bei nur ca. 10 Versuchen einen 50€ Holiday-Check Gutschein gewonnen - mal schauen, was passiert, wenn ich den einlöse.


Wenn man nur die dicksten Fische fangen will, filtert man einfach alles raus, was innerhalb Zeitraum X mehrere gleichartige Anfragen gemacht hat. Das muss nicht mal an der IP festgemacht werden. Man kann relativ gut unterscheiden, was ein normaler Besuch ist und was nicht. Wenn man denn will.
Jeanboy18.05.2019 02:20

Hat da etwa jemand Angst um seine Codes, die er bei Ebay reingestellt …Hat da etwa jemand Angst um seine Codes, die er bei Ebay reingestellt hat?Als langjähriges Mitglied solltest du eig. wissen, dass bei solchen Aktionen in der Vergangenheit einfach ALLE Codes, die in Zeitspanne X erstellt wurden, gesperrt werden. Die 20 Leute, die legal mitgemacht haben, werden sich dann beim Support bemühen müssen. Evtl. mit Kaufnachweis oder über Kulanz.Weitere Möglichkeiten wären z.B., dass gewisse Codes noch gar nicht im Handel sind und so ausgefiltert werden können oder man Daten über die Nutzer gesammelt hat, um Extremnutzer zu identifizeren. Aber möglich wäre natürlich auch, dass man Glück hat und sein Code nicht gesperrt wird bzw. gar nichts passiert. Bezweifel ich aber zumindest bei den HC-Codes.





Ich habe bei der aktion nicht mitgemacht, obwohl ich den deal angesehen hatte. Ich verurteile aber auch keinen, der versucht hat, das auszunutzen. Vor 10 jahren in meiner studentenzeit als ich noch die zeit und den geldbedarf für sowas hatte, hätte ich es wahrscheinlich auch gemacht. Die schuld liegt hier imho rein bei der firma, die dieses gewinnspiel so unfassbar dumm organisiert hat.

Dass die jetzt alle codes sperren, die in dieser zeit eingelöst wurden ist natürlich möglich. Oder sie stellen einfach noch mal einen haufen neue gutscheine zur verfügung, ich denke fast, dass das aus imagegründen sinnvoller sein könnte. Ich glaube auch nicht, dass der veranstalter für die reisegutscheine etwas bezahlt hat, die wurden wahrscheinlich kostenlos oder zumindest fast kostenlos zur verfügung gestellt. Solche reiseanbieter sind ja auch dafür bekannt, diese gutscheine, die erst im nachhinein als cashback ausgezahlt werden, dann ewig nicht auszuzahlen, oft erst noch ewigem hin und her und größtem aufwand seitens des kunden.

Dass die sozusagen „honeypot-codes“ mit gewinnen eingestreut haben, die gar nicht im handel sind, wage ich sehr stark zu bezweifeln. Dann wären sie auch schlau genug gewesen, einfach die massenabfrage zu blockieren. Es kann natürlich sein, dass der gewinn per zufall erst nach codeeingabe zugeteilt wird. Dann wäre aber auch gut möglich, dass die gewinne möglicherweise nicht mal mit dem zugeordneten code geloggt wurden. ich denke wir werden es nie erfahren, da sich keine weiteren konsequenzen aus der sache ergeben werden.
Birkenstock17.05.2019 21:22

Selbstverstaendlich wissen die welche Codes echt sind und welche nicht und …Selbstverstaendlich wissen die welche Codes echt sind und welche nicht und wenn es hart auf hart kommt stampfen sie das ganze Spiel ein. Bleibt allerdings zu hoffen das sie eine gute Rechtsabteilung haben die von mydealz richtig fies Regress einklagt.


mydealz in Regress nehmen?
Was hast du denn geraucht?

Solange man hier keine Steuern hinterzieht kann man so ziemlich alles machen - ob du jetzt Abgaswerte oder Gewinnspiele manipulierst
Wer Apostels Codes nach nachmacht faked auch Payback Gutscheine....
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen