MyDealz Kleinanzeigenkritik

Hi,
in der Hoffnung, dass dieser Beitrag von den richtigen Personen gelesen wird hier mal ein paar Gedanken.
Als die Kleinanzeigen damals eingeführt worden sind, gab es Gedanken wie man Betrug verhindern kann. Ein Foto mit Namen und dem Produkt haben ausgereicht.
Neuerdings kann man aber bei jeder Kleinanzeige sehen, dass penibel darauf geachtet wird, ob eine Rechnung auf dem Foto zu sehen ist. Jedes mal, wenn dem nicht so ist, gibt es einen netten Kommentar. Kommt man dem nicht nach, wird die Anzeige gelöscht (unabhängig vom Feedback, welches man bereits erhalten hat!).

Ich frage mich an dieser Stelle ob es ein Sicherheitsrisiko darstellt, wenn man bei jemandem kauft, der zwar seinen Namen und das Produkt fotografiert hat, aber nicht seine Rechnung...
Zu Zeiten von Paypal und Ebay Kleinanzeigen finde ich immernoch den Komfort, dass man gezeigt bekommt, obes das Produkt tatsächlich gibt, hier relativ hoch.
Was wird aber daraus gemacht? Ein Umschlagsplatz für Gutscheine und Codes, weil diese komplikationsfrei hier verkauft werden können.. .

Wenn das die Philosophie der Kleinanzeigen hier ist, kann man damit leben. Dann sollte es einem aber nicht unnötig schwer gemacht werden, sodass sehr viele einfach davor zurückschrecken hier Hardware zu inserieren!

9 Kommentare

kritik wird so nichts mehr nutzen. da ->‌ mydealz.de/dea…743

tobi208

kritik wird so nichts mehr nutzen. da -> http://www.mydealz.de/deals/aus-den-mydealz-kleinanzeigen-wird-lokal-com-604743


Und hätte auch ohne diese Auslagerung nichts genutzt X)

Das die Kleinanzeigen hier grad abgeschafft und eine eigene Plattform bekommen hast du gelesen? Es ist wie folgt: Wenn man auf einer Schnäppchenseite auch verkaufen kann liegt es nahe das der ein oder andere sein Schnäppchen gewinnbringend weiterverticken will. Das halten wir hier für unethisch Zum Schutz davor gibt es die Regel das man nicht über Einkaufspreis/Selbstkosten verkaufen darf und um das zu prüfen wird halt die Rechnung verlangt. Natürlich kommt es vor das man Sachen geschenkt bekommen hat (bekomme statt Bonis in meiner Firma als Informatiker oft Technik geschenkt) und deshalb keine Rechnung hat. Ein Verkauf ist dann natürlich trotzdem möglich aber je nachdem was man verkauft muss der Käufer ohne Originalrechnung evtl auf Garantie vom Händler verzichten was einen Verkauf erschwert.

Ist mir egal ob es ausgelagert wird ;-). Vielleicht lesen die Käufer ja mit? Ich denke, dass eine Rechnung selbstverständlich nicht verkehrt ist. Solche Details sind aber Meinung nach nur eben Details, die ein Inserat nicht verhindern sollten.
Wenn man die Regel setzt, dass nichts überm Selbstkostenpreis verkauft werden darf, frage ich mich, wieso dann überhaupt soetwas wie ein PSN Guthabenverkauf via Mobile Payment stattfinden kann..Man weiß ja woher das Guthaben kommt!
Ich finde das ist alles eine Auslegungssache. Wenn man jemanden lackmeiern will, findet man immer einen weg :-).
Blöd ist nur dass man damit unnötige Bürokratie schafft, die teils Deals verhindert!

Der_Gute

...Blöd ist nur dass man damit unnötige Bürokratie schafft, die teils Deals verhindert!

Nicht erlaubte Kleinanzeigen verhindern Deals?

WTF did i read??

Hast du was getrunken?

Ich vermute er meint damit: wenn er z.B ein technisches Gerät was sonst 500€ kostet nicht in den Kleinanzeigen für 350€ verkaufen kann weil die Rechnung fehlt dann ist für jemanden der das Gerät haben will der "Deal" verhindert worden durch die Regel...

Hallo zusammen,
wir haben hier ein Topic welches die neuen Kleinanzeigen behandelt:
mydealz.de/dea…301

Ich würde mich freuen, wenn wir gemeinsame Verbesserungsvorschläge dort finden könnten und das an einem Ort bündeln können. Wir lesen dort in den Kommentaren mit und sind dankbar für Ideen!

Die Kommentare unter diesem Beitrag wurden deaktiviert.

Top Diskussionen
  1. Was schenkt man einem Programmierer?3341
  2. Ein etwas anderer Deal...77
  3. Suche Telekom DSL Angebot49
  4. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1213

Weitere Diskussionen