MyDealz Lebenshilfe - gewaschene Wäsche "müffelt" | Letzte Ausfahrt: Community, sonst wird die Maschine ausrangiert :-(

eingestellt am 7. Nov 2022 (eingestellt vor 56 m)
Mahlzeit Gemeinde.

Da ich meine aktuelle Waschmaschine - "Bauknecht Lingerie 1400" - von der Vormieterin übernommen habe, kann ich zum Alter nichts sagen. Aktuell ist das Modell auf jeden Fall eher nicht so.

Ich habe seit geraumer Zeit das Problem, dass meine Wäsche unangenehm riecht, komischerweise T-Shirts am stärksten.

Folgende Dinge habe ich gemacht:

  • Leerlauf mit Backpulver in der Trommel
  • Gummidichtungen gereinigt
  • diverse Male Leerlauf mit Hygiene- Waschmaschinenreiniger
  • intensive Reinigung des Waschmittel- Weichspülerfachs
  • Flusensieb intensivst gereinigt

Bin mit meinem Latein am Ende und ich befürchte, der Patient muss aufgegeben werden.

Hat jemand noch den ultimativen Hausfrauenhack für mich? Hab nicht so Bock ne neue Maschine zu kaufen, da sie vom Ding her eigentlich noch gut arbeitet.

Danke schon mal im Voraus.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Sag was dazu

41 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Die T-Shirts riechen wegen Schweiß -> Bakterien -> die werden nur bei 60°C verlässlich abgetötet. Bei weniger kann ein Shirt, das gar nicht besonders mieft, die ganze Wäsche ruinieren.

    Wie schon gesagt am besten immer mit 60°C waschen. Dann riecht die Wäsche auch nicht, wenn man sie nicht sofort aufhängt, oder wenn sie langsam trocknet.

    Am besten mit Waschmittel komplett ohne Duft. Z.B. Colorwaschmittel von dm. Dann kann man besser riechen, ob die Wäsche wirklich sauber ist.
    Avatar
    Welches T-Shirt hält denn 60°C aus?
  2. Avatar
    Mein Tipp sind kukident und Schimmelentferner auf Chlorbasis.
  3. Avatar
    Bauknecht halt. Unsere hat nach zwei Jahren angefangen zu riechen. Reiniger und höhere Temp. haben nicht geholfen. Das Problem hat sich durch einen Lagerschaden (drei Jahre nach Kauf) erledigt. Mit der LG haben wir die Problematik nicht mehr. Sind aber von flüssig auf Pulver umgestiegen. Wir machen es genauso wie von @arsten beschrieben und zusätzlich 1x pro Quartal einen Leerlauf mit Reiniger.
  4. Avatar
    Du bist nicht alleine @Hank_Scorpio Hatten das selbe Problem auch und sind dann irgendwann auf eine neue WaMa umgestiegen. Nach 3-4 Jahren haben wir wieder das Problem, teilweise müffeln einzelne Teile nach dem Waschen. Trifft bei uns aber fast ausschließlich sehr alte Klamotten zu. Eine richtige Lösung haben wir dafür auch nicht gefunden
  5. Avatar
    Personalisierte Werbung jetzt auch schon bei mydealz ?!?!
    38325808-AdBEN.jpg
  6. Avatar
    Einmalig Waschgang bei 95°C. Danach regelmäßig mal Wäsche bei 60°C waschen.
    Avatar
    Autor*in
    Wenn ich Waschmaschinenreiniger benutzt habe, lief sie immer auf 95 Grad, das ist das höchste was ich einstellen kann

    Aber du meinst, grundsätzlich nur noch mit 60 Grad waschen?
  7. Avatar
    Ist die Wäsche denn richtig trocken?
    Wäsche muffelt auch wenn sie zu früh in den Schrank gelegt wird.
    Programm mit höchster Temperatur und Hygienespüler getestet?
    Avatar
    Autor*in
    Letzter Satz: Ja

    Ich habe keinen Trockner. Wäsche trocknet auf dem Wäscheständer und ich merke das meist einen Tag nach dem Waschgang, dass sie schlecht riecht
  8. Avatar
    Hast du jetzt einen anderen Härtegrad beim Wasser als in der alten Wohnung?
    Gib Mal einen Teelöffel Natron zum Waschmittel beim Waschen.

    Wäsche kommt direkt nach dem Schleudern aus der Trommel?
    Avatar
    Autor*in
    Ja, wird sofort aufgehängt

    Mit dem Härtegrad kann ich dir nicht sagen. Natron ist doch in Backpulver drin, oder? Das hat nichts gebracht. Aber in purem Zustand kann ich das noch mal versuchen
  9. Avatar
    Hast du vielleicht aus Versehen die Umdrehungen fürs Schleudern verstellt und die Wäsche kommt nun feuchter raus und fängt daher gleich wieder an zu müffeln?
    Avatar
    Autor*in
    Nein, achte ich immer penibel drauf

    1400 ist immer aktiv
  10. Avatar
    Ich kenne das Problem auch. Habe vieles ausprobiert, Essigessenz, Domestos, hohe Temperaturen etc. Geholfen hat leider nix.
    Wir haben keinen Weichspüler benutzt, evtl hätte er den Geruch etwas überlagert. Dann Umzug und Kauf einer neuen Maschine. Das Problem ist danach nie wieder aufgetreten.
    Hab nie rausgefunden, was die Ursache war.
    Avatar
    Autor*in
    Ja, ich fürchte auch, dass sie einfach zu alt ist
  11. Avatar
    T-Shirts nach 3 Jahren ausrangieren.
  12. Avatar
    Was ich mal noch versuchen würde:
    Klappe für die Fremdkörper mal öffnen und schauen ob da was drin hängt. War bei uns früher mal das Problem. Aber aufpassen, da kommt auch ein bisschen was an Wasser raus.
    manuall.de/bau…ne/
    38325644-aYq5w.jpg
    Ansonsten mal den Wasserzulauf und dessen Filter prüfen.
    Avatar
    Autor*in
    Ersteres hab ich gemacht. Letzteres kann ich mal prüfen ( lassen )
  13. Avatar
    Benutzt du die Persil PowerBars? Gefühlt haben die einen muffigen Geruch.
    Avatar
    Autor*in
    Nein, ich gebe nichts an Waschmittel in die Trommel, alles nur flüssig über die Fächer
  14. Avatar
    Ich kenne das Problem: Bei meiner alten Waschmaschine lief alles problemlos. Dann habe ich mir eine Wassersparmaschine mit großem Fassungsvermögen gekauft und die Müffelei begann. Ich habe gelesen, dass die Wäsche bei voller Ladung nicht genug durchnässt wird und deswegen schon in der Trommel beginnt zu riechen.
    Seit ich jetzt die Waschmitteldosis erhöht habe ist aber alles in Ordnung.
    Avatar
    Ja manchmal muss man Vorspülen zuschalten. Ohne das kommt mein Matratzenbezug ungewaschen wieder raus.
  15. Avatar
    Dazu gleich noch eine Frage in die Runde.
    Ich oute mich mal als jemand der einen Trockner benutzt. Mein Geruchsproblem trat wie gesagt vor langer Zeit auch auf, Wäsche wurde aufgehangen.
    Wie ist es bei den Leuten hier, die auch dieses Problem hatten/ haben ? Tritt es auch bei Trocknerbenutzung auf ?
    Wird die Wäsche in der Wohnung oder im Freien getrocknet ?
    Avatar
    Nachm Trocknen ist mir das bisher nicht aufgefallen und wir hängen die Wäsche in der Wohnung auf
  16. Avatar
    Hab genau das gleiche Problem. Auf die endgültige Dauerlösung bin ich gespannt
  17. Avatar
    Moin Hank =)
    Ich tippe ganz stark auf den Abwasserschlauch! In diesen Flex-Schläuchen bleiben immer Rückstände hängen, die mit der Zeit ein Bakterien-Mutterschiff bilden. Den Geruch bemerkt man dann tatsächlich später auch in der Maschine oder direkt am Abfluss/Anschluss am Waschbecken. Den würde ich einmal abnehmen und gründlich sauber machen oder gleich einen neuen Schlauch dranhängen und in Zukunft öfter mit > 60-90° waschen. Good luck and cheers.
    Avatar
    Autor*in
    Dank dir

    Das wäre in der Tat noch ein Ansatz, denn das Teil lief schon so oft leer mit den verschiedensten Reinigern

    Dann hab ich immer das Gefühl, es ist 1 - 2 Waschgänge okay, dann fängt es wieder an
  18. Avatar
    Du kannst den Ablaufschlauch und den Wasserschlauch tauschen.
    Mein Tipp wäre einmal Handtücher bei 90 Grad und mit Chlorbleiche zusammen zu waschen. Wichtig ist auch dass du nach jeder Wäsche die Waschmaschine oben und unten offen lässt, damit sie vollständig trocknen kann.

    Ansonsten guck mal im Internet ob es Anleitungen gibt wie man das Ding öffnen kann. Vielleicht hat sich Dreck irgend verfangen.
Avatar