n26 Bank - Daten Bestätigen

36
eingestellt am 19. Mär 2023
Bei n26 kommen momentan Meldungen, dass die Daten bestätigt werden müssen, ansonsten wird das Konto eingeschränkt.

Bei "Zusätzliche Informationen" wird abgefragt:
  • Beschäftgungsstatus
  • Haupteinkommensquelle
  • Nettoeinkommen
  • Reinvermögen
  • Land, aus dem Haupteinkommen bezogen wird
  • gilst du als politisch exponierte Person
  • wofür möchtest du das N26 Konto nutzen

Für eine Bank, sind das natürlich extrem viele Informationen.

Die Daten bestätigen ist vollkommen in Ordnung, aber was bei "Zusätzliche Informationen" abgefragt wird ...

Kommt mir etwas seltsam vor, was die Bank plötzlich alles wissen möchte.

Was meint ihr?
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Sag was dazu

36 Kommentare

sortiert nach
's Profilbild
  1. iSunrise's Profilbild
    iSunrise
    Die N26 ist hier schon immer maximal an Daten des Kunden interessiert, macht praktisch keine andere, seriöse Bank. 

    Werde mein Konto kündigen, N26 braucht sowieso kein Mensch.
    heike110's Profilbild
    heike110 Autor*in
    Aber welche Bank ist noch empfehlenswert mit kostenloser prepaid Kreditkarte?
  2. BlueAngel's Profilbild
    BlueAngel
    Reinvermögen? was geht die das an
    Einige Fragen mögen ja berechtigt sein, im Grunde genommen geht sie das meiste jedoch überhaupt nichts an.
  3. Krakrana's Profilbild
    Krakrana
    in der aktuellen c't wird über das eigenartige Verhalten der n26 berichtet, in der Rubrik "Vorsicht Kunde" (Artikel leider nicht gratis lesbar): heise.de/sel…228

    Weder der zuständige Landesbeauftragte für den Datenschutz, noch die BaFin, sehen diese Daten pauschal als vorgeschrieben an. Die BaFin weist explizit darauf hin, es sei "grundsätzlich eine geschäftspolitische Entscheidung der Bank, welche Informationen sie von Kunden erfragen wolle, um aus einer Kundenbeziehung möglicherweise erwachsende Risiken einschätzen zu können".

    Für die Behauptungen der N26, es sei in irgendeiner Form vorgeschrieben oder zwingend notwendig, findet sich keine Grundlage. Natürlich beantwortet n26 alle konkreten Nachfragen des Magazins nur ausweichend und mit Ablenkungs-Blabla. Sowohl zur allgemeinen Regelung, als auch zu einem konkreten Fall, gab es keinerlei erhellende Antwort.

    Fazit: danke, ich bin dann mal weg (bearbeitet)
  4. TI_'s Profilbild
    TI_
    Habe ich auch bekommen und sehe nicht ein mit welcher Begründung N26 die Daten erheben will. Bei mir sind es auch nur kleinere Geldbeträge die über das Konto gehen. Der Support liefert nur Standardantworten.
    maxii's Profilbild
    maxii
    Direkt kündigen den mist... keine seriöse Bank fragt sowas einfach ab......
  5. christian1992's Profilbild
    christian1992
    Muss wahrscheinlich aufgrund von Geldwäscheverdacht abgefragt werden. Musste ich auch bei Traderepublic angeben nachdem ich größere Summen ins Depot überwiesen habe.
    heike110's Profilbild
    heike110 Autor*in
    Naja, größere Summen sind es nicht.

    Kaufe über die Karte eher nur kleinigkeiten, vielleicht sind es nur 100-200 Euro im ganzen letzten Jahr darüber gegangen sind. (bearbeitet)
  6. jens_kolle's Profilbild
    jens_kolle
    'ansonsten wird das Konto eingeschränkt.' - hört sich im 1. moment suspekt an. ruf dort an und frag nach.
  7. LEZDUIT's Profilbild
    LEZDUIT
    ließt sich so, als hätten die einfach gerne eine stinknormale Gehaltsabrechnung, was völlig normal ist (bearbeitet)
    Anubis412's Profilbild
    Anubis412
    aber das Nettovermögen? Geht die nix an.
  8. heike110's Profilbild
    heike110 Autor*in
    Wird das bei allen n26 Nutzern aktuell abgefragt?
  9. heike110's Profilbild
    heike110 Autor*in
    Es kam auch ein Hinweis per Mail:

    mit dieser Nachricht wollen wir dich daran erinnern, dich in deine N26 App
    einzuloggen, um deine Daten vor dem 1. April 2023 zu bestätigen. Das Ganze
    sollte nur wenige Minuten dauern.

    Melde dich einfach auf deinem verknüpften Smartphone in der N26 App an und folge
    den Anweisungen. Du musst nur ein paar Fragen zu dir beantworten. Wenn du deine
    persönlichen Daten aktualisieren möchtest, kannst du das in wenigen Minuten
    selbst tun. Den Großteil der Informationen kannst du selbst im Fragebogen
    aktualisieren, den du in deiner N26 App findest – die Unterstützung des
    Kundenservice benötigst du für die meisten Aktualisierungen nicht.

    *Bitte beachte, dass du den Fragebogen auch dann ausfüllen musst, wenn sich
    deine Daten nicht geändert haben. *

    Weitere Informationen zum Fragebogen findest du in der Nachricht, die wir an
    dein sicheres Postfach in der N26 App geschickt haben. Du findest sie unter
    /Support/ > /Kontakt/ > /Nachrichten von N26/.


    Was passiert, wenn ich meine Daten nicht bestätige?

    Wenn du deine Daten nicht vor dem 1. April 2023 bestätigst, wird die Funktion
    deines N26 Konto eingeschränkt und du verlierst den Zugang zu bestimmten
    Features, bis du die erforderlichen Informationen bereitstellst. Das bedeutet,
    dass du womöglich kein Geld mehr senden oder empfangen kannst und dass deine N26
    Mastercard vorübergehend gesperrt wird.

    *Wir möchten dich daran erinnern, dass N26 als Bank gesetzlich dazu verpflichtet
    ist, deine Informationen jederzeit auf dem neuesten Stand zu halten.*

  10. KuroGentei's Profilbild
    KuroGentei
    Bin seit 2015 Kunde dort und habe keine solche eMail erhalten. Also sind meine Kundendaten, samt Einnahmequelle wohl mehr als ausreichend
    heike110's Profilbild
    heike110 Autor*in
    hm, nutzt du das Konto vielleicht mehr oder regelmäßigen Geldeingang?
  11. Cr4zyJ0k3r's Profilbild
    Cr4zyJ0k3r
    Völlig normal und kann durch Stichproben erfolgen. Besonders N26 steht da im Fokus von der BaFin bzgl. Geldwäsche. Musste das Zeug auch bei TR, Revolut, Comdirect und ich meine auch bei der Consorbank ausfüllen. Sind keine Standardfragen und können daher auch von Bank zu Bank abweichen. Hatte das vor vielen Monaten auch bei Mintos. Und bevor irgendwelche Spekulationen anfangen, nein. (bearbeitet)
  12. user1337abc's Profilbild
    user1337abc
    Bei mir ist die Mail am Donnerstag eingetrubelt. Persönliche und Adresse verstehe, bei den Zusatzinformationen habe ich nur die ersten zwei Fragen zu Beschäftigungsstatus und Haupteinnahmequelle angegeben. Beim Nettoeinkommen habe ich dann schon abgebrochen. Wenn ich sehe, was sie später noch hätten wissen wollen, habe ich auch keine Motivation, den Rest auszufüllen.

    Da ich mein Hauptkonto eh bei einer seriösen Bank habe und N26 hauptsächlich für Reisen und Bezahlen im Internet verwende, ist das Konto entbehrlich. Eingehende Überweisungen kamen alle von meinem Hauptkonto, kein Cashback oder sonstiger Kram. Ich werde die Frist verstreichen lassen und hoffe, dass das genügend andere genauso machen.

    Was man so an Nachrichten liest, scheint es bei dem Laden ja eh eher bescheiden zu laufen. Die beiden Gründer scheinen hohl zu drehen und die Fluktuation beim Management ist schon beachtlich.
    _Foxhunter_'s Profilbild
    _Foxhunter_
    Was man so an Nachrichten liest, scheint es bei dem Laden ja eh eher bescheiden zu laufen. Die beiden Gründer scheinen hohl zu drehen und die Fluktuation beim Management ist schon beachtlich.
    Das ist seit dem bestehen so. Die bleiben einfach nur ihrer Linie treu.
  13. Dynamic_Hellfire's Profilbild
    Dynamic_Hellfire
    Nicht vor dem 1 April...
    Und ab 1. April dann konto eingeschränkt?
    Kann doch nur ein Aprilscherz sein.
  14. joe3526's Profilbild
    joe3526
    Hab ich auch bekommen. Die Angaben zur Person etc. habe ich so bestätigt. Beim Rest hab ich dann ene mene Muh gespielt.

    Leider kann man das nicht weg klicken sondern wird Quasi gezwungen das auszufüllen. Liest sich wie ne Umfrage das ganze. Und letzendlich kann man doch angegeben was man will. Wer will das denn prüfen. Die wollen doch nur wieder ein Profil für einen erstellen.
    heike110's Profilbild
    heike110 Autor*in
    Kommt darauf an on die n26 Bank die Fragen nur intern für Statistiken verwendet oder an Dritte weitergibt.
  15. user1337abc's Profilbild
    user1337abc
    Hat diesbezüglich jemand mal den Support kontaktiert und sich nicht direkt abwimmeln lassen, von wegen dass das ja notwendig sei?

    Bei Vermögen hätte ich jetzt keine Skrupel beim Flunkern, bei dem monatlichen Einkommen weiß ich halt nicht, was das für Implikationen hat.
    user1337abc's Profilbild
    user1337abc
    So, kurzes Feedback von meiner Seite. Nachdem ich das Konto leer geräumt hatte und mir heute das Konto eingeschränkt wurde, habe ich den Support kontaktiert. Ich habe geschrieben, dass ich zwei Optionen sehe: Entweder kann ich die beiden Fragen zu Nettoeinkommen und Nettovermögen überspringen oder wir beenden die Geschäftsbeziehung.
    Als Antwort kam ein Verweis auf GwG §10 Abs 1. Nr. 5 und dass sie das erheben müssten.
    Auf meine Erwiderung, dass andere Banken diese Informationen nicht benötigen, kam dann was von wegen, dass sie ja eine voll lizenzierte Bank seien und das deshalb benötigen würden.
    War im Grunde abzusehen, dass die Sammlung für die Bank interessanter Informationen damit gerechtfertigt werden würde.
    Damit werde ich das Konto auflösen und mir eine andere Bank suchen.
  16. Peter.Parker's Profilbild
    Peter.Parker
    Was passieren bei Sperrung mit Lastschriften zb von Mobilverträgen?

    Zählen die auch zu ausgehenden Buchungen und werden dann gesperrt. Dann würde man von Betreiber ganz schnell eine Mahnung bekommen obwohl Geld dafür auf dem Konto war
's Profilbild
Top-Händler