N26 Gründer wehren sich gegen Betriebsratsgründung

41
eingestellt am 12. Aug 2020
Ein Grund mehr einen grossen Bogen um N26 zu machen (mMn). Wie denkt ihr darüber? Konstruktive Diskussion ist erwünscht.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
Für mich nur N64
Welches Unternehmen will denn einen Betriebsrat?
Danke für die Info! Direkt mal die Kündigung vorbereitet - habe das Konto eh nie genutzt. Wenn sowas nicht zu deren Werten passt, dann sind sie vielleicht einfach im falschen Land aktiv. Es wird heutzutage sowieso schon viel zu sehr und zu oft auf Mitarbeiter und auch Kunden geschissen.
haseausmhut12.08.2020 19:09

theoretisch ist es schön jemanden im unternehmen zu haben der die …theoretisch ist es schön jemanden im unternehmen zu haben der die möglichkeit hat auf arbeitnehmerrechte zu schauen bzw zu sorgen, dass diese auch gut durchgesetzt werden. problematisch wird es aus meiner sicht wenn der betriebsrat innovationen blockiert und das komplette unternehmen verlangsamt, nur weil er an irgendeiner stelle die arbeitnehmerrechte (zum teil dann auch unbegründet) verletzt sieht (ich rede da jetzt nicht von strategischen themen wie wir lagern alles nach polen aus oder so)am ende gehts dem betriebsratsvorsitzenden auch oft um machtspielchen. bei n26 wundert es mich etwas weil die mitarbeiter (bis auf das servicecenter?) ja bestimmt größtenteils nicht im billiglohnsektor arbeitet bzw die mitarbeiter gut ausgebildet sind... wenn denen etwas im unternehmen nicht passt können sie ja direkt einfach abhauen und sich was neues suchen... wozu die da dann n betriebsrat brauchen, keine ahnung.


Gerade für gut ausgebildete und motivierte Kolleg*innen ist es wichtig, sich und ihre Ansichten einbringen zu können. Und manche Gründer*innen entfernen sich mit zunehmender Unternehmensgröße immer weiter vom vorher gelebten Modell des Miteinanders.
Dann ist ein BR schon eine gute Möglichkeit, darauf zu schauen, dass die Sicherheit der Arbeitsplätze nicht durch waghalsige Experimente gefährdet werden oder dass die zum Schutze der Beschäftigten geltenden Vorschriften befolgt und umgesetzt werden.

Und wir sollten auch nicht vergessen, dass der gesetzliche Urlaub, die Lohnfortzahlung im AU-Fall oder auch die 5 Tage Woche ursprùnglich betriebliche Regelungen waren, die später in Gesetzesregelungen einflossen. Und z. B. die Lohnfortzahlung, aber auch der arbeitsfreie Sonntag, wurden und werden von interessierter Seite in Frage gestellt.
Und mal den Blick über den Tellerrand: In Frankreich, wo Betriebsräte nicht existieren, führen Uneinigkeiten zwischen Leitung und Belegschaft zu häufigen Arbeitsniederlegungen, Demos bis hin zu Betriebsbesetzungen und Einsperren der Leitung.
Das Betriebsrätegesetz der Weimarer Republik sollte genau dies (und den Fortbestand von Arbeiter- und Soldatenräten) verhindern.
41 Kommentare
Welches Unternehmen will denn einen Betriebsrat?
Link zum Artikel? (Man sollte immer eine Quellenangabe angeben

Meine Meinung: ist mir egal
Bearbeitet von: "noname951" 12. Aug
Ohne Quelle wertlos.


Exklusiv: In einem Brief an die Belegschaft kündigen N26-Mitarbeiter an, einen Betriebsrat gründen zu wollen. Das Vertrauen in das Management sei „auf einem historischen Tiefstand“, heißt es. N26 werde einen Betriebsrat „respektieren“, teilte das Unternehmen mit.

Quelle

Für mich nur N64
Quelle N24
Betriebsrat ist aber auch so was von überflüssig
Ein Grund mehr einen grossen Bogen um N26.

Um dann zur Sparkasse zu gehen oder wie?
financefwd.com/de/…en/

Der Respekt hat scheinbar nicht lange gehalten...
Ranzal12.08.2020 16:52

Ohne Quelle wertlos. Exklusiv: In einem Brief an die Belegschaft kündigen …Ohne Quelle wertlos. Exklusiv: In einem Brief an die Belegschaft kündigen N26-Mitarbeiter an, einen Betriebsrat gründen zu wollen. Das Vertrauen in das Management sei „auf einem historischen Tiefstand“, heißt es. N26 werde einen Betriebsrat „respektieren“, teilte das Unternehmen mit.Quelle

Lieber DKB oder Comdirect als N26
Betriebsrat ist doch so 60er Jahre, passt doch nicht zu einer megatrendy Bank.
Bearbeitet von: "Mckick" 12. Aug
Nur N64
ING is the way to go
torrbox12.08.2020 16:44

Welches Unternehmen will denn einen Betriebsrat?



SoCool12.08.2020 17:07

Betriebsrat ist aber auch so was von überflüssig



Mckick12.08.2020 17:26

Betriebsrat ist doch so 60er Jahre, passt doch nicht zu einer megatrendy …Betriebsrat ist doch so 60er Jahre, passt doch nicht zu einer megatrendy Bank.



Betriebsrat fand man 1934 auch uncool


de.m.wikipedia.org/wik…eit
Bearbeitet von: "sx17" 12. Aug
sx1712.08.2020 17:54

Betriebsrat fand man 1934 auch …Betriebsrat fand man 1934 auch uncoolhttps://de.m.wikipedia.org/wiki/Gesetz_zur_Ordnung_der_nationalen_Arbeit



Dein Kommentar ist ein perfektes Beispiel für Godwin's Law

de.wikipedia.org/wik…law
lesslessless12.08.2020 17:19

https://financefwd.com/de/n26-wahlen/Der Respekt hat scheinbar nicht lange …https://financefwd.com/de/n26-wahlen/Der Respekt hat scheinbar nicht lange gehalten...



Nicht überbewerten... da wird mit den Säbeln gerasselt...ob die Aussagen so stimmen kann keiner von uns prüfen.

Das N26 inzwischen einfach nur schlecht ist, ist dagegen unstrittig. Das wird auch nix mehr... man will den Kunden immer neuen schrott gegen Bezahlung andrehen... braucht kein Mensch sowas
Saftladen. Sieht man auch schon, wenn man da der Urania an deren Zentrale vorbeifährt...
Danke für die Info! Direkt mal die Kündigung vorbereitet - habe das Konto eh nie genutzt. Wenn sowas nicht zu deren Werten passt, dann sind sie vielleicht einfach im falschen Land aktiv. Es wird heutzutage sowieso schon viel zu sehr und zu oft auf Mitarbeiter und auch Kunden geschissen.
Avatar
GelöschterUser1616616
Nice, direkt Konto eröffnet
theoretisch ist es schön jemanden im unternehmen zu haben der die möglichkeit hat auf arbeitnehmerrechte zu schauen bzw zu sorgen, dass diese auch gut durchgesetzt werden. problematisch wird es aus meiner sicht wenn der betriebsrat innovationen blockiert und das komplette unternehmen verlangsamt, nur weil er an irgendeiner stelle die arbeitnehmerrechte (zum teil dann auch unbegründet) verletzt sieht (ich rede da jetzt nicht von strategischen themen wie wir lagern alles nach polen aus oder so)

am ende gehts dem betriebsratsvorsitzenden auch oft um machtspielchen.

bei n26 wundert es mich etwas weil die mitarbeiter (bis auf das servicecenter?) ja bestimmt größtenteils nicht im billiglohnsektor arbeitet bzw die mitarbeiter gut ausgebildet sind... wenn denen etwas im unternehmen nicht passt können sie ja direkt einfach abhauen und sich was neues suchen... wozu die da dann n betriebsrat brauchen, keine ahnung.
Bearbeitet von: "haseausmhut" 12. Aug
hallo.welt12.08.2020 17:14

Ein Grund mehr einen grossen Bogen um N26.Um dann zur Sparkasse zu gehen …Ein Grund mehr einen grossen Bogen um N26.Um dann zur Sparkasse zu gehen oder wie?


DKB oder ING.
Sorry, hatte den Link in der Hitze und Eile vergessen rein zu kopieren. Danke für die Quelle oben, die sollte und wollte ich eigentlich rein kopieren.
haseausmhut12.08.2020 19:09

theoretisch ist es schön jemanden im unternehmen zu haben der die …theoretisch ist es schön jemanden im unternehmen zu haben der die möglichkeit hat auf arbeitnehmerrechte zu schauen bzw zu sorgen, dass diese auch gut durchgesetzt werden. problematisch wird es aus meiner sicht wenn der betriebsrat innovationen blockiert und das komplette unternehmen verlangsamt, nur weil er an irgendeiner stelle die arbeitnehmerrechte (zum teil dann auch unbegründet) verletzt sieht (ich rede da jetzt nicht von strategischen themen wie wir lagern alles nach polen aus oder so)am ende gehts dem betriebsratsvorsitzenden auch oft um machtspielchen. bei n26 wundert es mich etwas weil die mitarbeiter (bis auf das servicecenter?) ja bestimmt größtenteils nicht im billiglohnsektor arbeitet bzw die mitarbeiter gut ausgebildet sind... wenn denen etwas im unternehmen nicht passt können sie ja direkt einfach abhauen und sich was neues suchen... wozu die da dann n betriebsrat brauchen, keine ahnung.


Gerade für gut ausgebildete und motivierte Kolleg*innen ist es wichtig, sich und ihre Ansichten einbringen zu können. Und manche Gründer*innen entfernen sich mit zunehmender Unternehmensgröße immer weiter vom vorher gelebten Modell des Miteinanders.
Dann ist ein BR schon eine gute Möglichkeit, darauf zu schauen, dass die Sicherheit der Arbeitsplätze nicht durch waghalsige Experimente gefährdet werden oder dass die zum Schutze der Beschäftigten geltenden Vorschriften befolgt und umgesetzt werden.

Und wir sollten auch nicht vergessen, dass der gesetzliche Urlaub, die Lohnfortzahlung im AU-Fall oder auch die 5 Tage Woche ursprùnglich betriebliche Regelungen waren, die später in Gesetzesregelungen einflossen. Und z. B. die Lohnfortzahlung, aber auch der arbeitsfreie Sonntag, wurden und werden von interessierter Seite in Frage gestellt.
Und mal den Blick über den Tellerrand: In Frankreich, wo Betriebsräte nicht existieren, führen Uneinigkeiten zwischen Leitung und Belegschaft zu häufigen Arbeitsniederlegungen, Demos bis hin zu Betriebsbesetzungen und Einsperren der Leitung.
Das Betriebsrätegesetz der Weimarer Republik sollte genau dies (und den Fortbestand von Arbeiter- und Soldatenräten) verhindern.
Danke für die Info, wollte die Tage auch zu N26. Habe auch aufgehört Nordsee Krabben zu essen. Die werden zum Teil zur Verarbeitung nach Marokko geschickt und wieder zurück nach Deutschland. Fangfrisch auf den Tisch. Die Kollegen dort sind auch nicht organisiert.
hitbox12.08.2020 20:44

Danke für die Info, wollte die Tage auch zu N26. Habe auch aufgehört N …Danke für die Info, wollte die Tage auch zu N26. Habe auch aufgehört Nordsee Krabben zu essen. Die werden zum Teil zur Verarbeitung nach Marokko geschickt und wieder zurück nach Deutschland. Fangfrisch auf den Tisch. Die Kollegen dort sind auch nicht organisiert.


Danke für die Info
hitbox12.08.2020 20:44

Danke für die Info, wollte die Tage auch zu N26. Habe auch aufgehört N …Danke für die Info, wollte die Tage auch zu N26. Habe auch aufgehört Nordsee Krabben zu essen. Die werden zum Teil zur Verarbeitung nach Marokko geschickt und wieder zurück nach Deutschland. Fangfrisch auf den Tisch. Die Kollegen dort sind auch nicht organisiert.


Das ist längst vorbei. Inzwischen wird maschinell in den Niederlanden gepult.
tib12.08.2020 21:39

Das ist längst vorbei. Inzwischen wird maschinell in den Niederlanden …Das ist längst vorbei. Inzwischen wird maschinell in den Niederlanden gepult.


Schön wär's.
ndr.de/nac…tml
torrbox12.08.2020 18:14

Dein Kommentar ist ein perfektes Beispiel für Godwin's …Dein Kommentar ist ein perfektes Beispiel für Godwin's Lawhttps://de.wikipedia.org/wiki/Godwin’s_law#Grundlegendes



Nein, eher ein Versuch jede Art von Betriebsrat-Schlechtmachen im Keim zu ersticken!
Commerzbank oder ComDirect. Meiner Meinung nach extremer Vorreiter im digitalen Wandel
MaasLion13.08.2020 08:44

Commerzbank oder ComDirect. Meiner Meinung nach extremer Vorreiter im …Commerzbank oder ComDirect. Meiner Meinung nach extremer Vorreiter im digitalen Wandel


bei der Comdirect aber aufpassen, wenn man ein gerootetes Smartphone hat (teilweise auch Custom rom ohne root oder gar Hersteller-Rom), dann kann man die photoTAN-App nicht benutzen und muss entweder ein Lesegerät kaufen (35€) oder auf mobileTAN umsteigen (9ct pro TAN)

bis vor dem Update der PhotoTAN-App im April hätte ich die Comdirect auch empfohlen, jetzt lieber sein lassen, das Update war eine Katastrophe, wurde vorher nicht kommuniziert und hat viele aus ihren Konten ausgeschlossen (nicht nur root, es gab die ersten Monate auch auf vielen anderen Geräten Probleme)
haseausmhut12.08.2020 19:09

theoretisch ist es schön jemanden im unternehmen zu haben der die …theoretisch ist es schön jemanden im unternehmen zu haben der die möglichkeit hat auf arbeitnehmerrechte zu schauen bzw zu sorgen, dass diese auch gut durchgesetzt werden. problematisch wird es aus meiner sicht wenn der betriebsrat innovationen blockiert und das komplette unternehmen verlangsamt,


Nicht nur theroretisch ist der BR gut, sondern siehe Kommentar von @Kluwe

Kluwe12.08.2020 20:38

Gerade für gut ausgebildete und motivierte Kolleg*innen ist es wichtig, …Gerade für gut ausgebildete und motivierte Kolleg*innen ist es wichtig, sich und ihre Ansichten einbringen zu können.


Aber vollkommen richtig was @haseausmhut sagt - aus eigener Erfahrung werden Innovationen geblockt ohne die Belange der Mitarbeiter anzuhören. Teilweise sind richtige Intentionen dahinter (bspw. Statistikerhebungen auf Mitarbeiterebene), teilweise einfach nur Unwissenheit oder Machtkämpfe.
PhoeeenixX13.08.2020 08:54

bei der Comdirect aber aufpassen, wenn man ein gerootetes Smartphone hat …bei der Comdirect aber aufpassen, wenn man ein gerootetes Smartphone hat (teilweise auch Custom rom ohne root oder gar Hersteller-Rom), dann kann man die photoTAN-App nicht benutzen und muss entweder ein Lesegerät kaufen (35€) oder auf mobileTAN umsteigen (9ct pro TAN)bis vor dem Update der PhotoTAN-App im April hätte ich die Comdirect auch empfohlen, jetzt lieber sein lassen, das Update war eine Katastrophe, wurde vorher nicht kommuniziert und hat viele aus ihren Konten ausgeschlossen (nicht nur root, es gab die ersten Monate auch auf vielen anderen Geräten Probleme)



Bin seit Jahren bei Comdirect... meine Frau hat dort ihr Hauptkonto... Das gerootete Geräte ausgesperrt werden ist Standard und auch richtig. Probleme hatte ich nicht... aber die Berichte gabs bei jeder Bank. In mein Commerzbank-Konto komm ich aktuell nur mit SMS (die 0,10Cent kosten)... das is ein Sauladen

Kluwe12.08.2020 20:38

Gerade für gut ausgebildete und motivierte Kolleg*innen ist es wichtig, …Gerade für gut ausgebildete und motivierte Kolleg*innen ist es wichtig, sich und ihre Ansichten einbringen zu können. Und manche Gründer*innen entfernen sich mit zunehmender Unternehmensgröße immer weiter vom vorher gelebten Modell des Miteinanders.Dann ist ein BR schon eine gute Möglichkeit, darauf zu schauen, dass die Sicherheit der Arbeitsplätze nicht durch waghalsige Experimente gefährdet werden oder dass die zum Schutze der Beschäftigten geltenden Vorschriften befolgt und umgesetzt werden.Und wir sollten auch nicht vergessen, dass der gesetzliche Urlaub, die Lohnfortzahlung im AU-Fall oder auch die 5 Tage Woche ursprùnglich betriebliche Regelungen waren, die später in Gesetzesregelungen einflossen. Und z. B. die Lohnfortzahlung, aber auch der arbeitsfreie Sonntag, wurden und werden von interessierter Seite in Frage gestellt.Und mal den Blick über den Tellerrand: In Frankreich, wo Betriebsräte nicht existieren, führen Uneinigkeiten zwischen Leitung und Belegschaft zu häufigen Arbeitsniederlegungen, Demos bis hin zu Betriebsbesetzungen und Einsperren der Leitung.Das Betriebsrätegesetz der Weimarer Republik sollte genau dies (und den Fortbestand von Arbeiter- und Soldatenräten) verhindern.


Und so mancher Betriebsrat ist soweit weg von den Mitarbeitern... gerade in grossen Betrieben (die lange existieren) sind BR leider oft Besitzstandswahrer für eine kleine Klientel... die Idee war mal gut, aber das System ist inzwischen so debil. Ich hab mit Gewerkschaften und BR die letzten 25 Jahre nur negative Erfahrungen gemacht...
Dodgerone13.08.2020 18:54

Bin seit Jahren bei Comdirect... meine Frau hat dort ihr Hauptkonto... Das …Bin seit Jahren bei Comdirect... meine Frau hat dort ihr Hauptkonto... Das gerootete Geräte ausgesperrt werden ist Standard und auch richtig. Probleme hatte ich nicht... aber die Berichte gabs bei jeder Bank. In mein Commerzbank-Konto komm ich aktuell nur mit SMS (die 0,10Cent kosten)... das is ein Sauladen


Und warum ist root aussperren richtig?
Ich hätte natürlich auf meinem alten Android bleiben können mit dem letzten Sicherheitsupdate von vor 3 Jahren oder halt eine aktuelle Custom Rom installieren können mit dem Stand von vor 1 Monat. Was ist da wohl sicherer?
Und auf dem PC haben die meisten wohl auch Adminrechte, wird deswegen das Einloggen ins Bankkonto über den Browser blockiert? Da würde doch niemand auf die Idee kommen.

Dass es Standard wird konnte ich so auch nicht rauslesen, bei der Commerzbank zum Beispiel soll es noch möglich sein. Eine Übersicht habe ich natürlich nicht dazu.

Trotzdem ist es wohl so, dass viele mit root eher wissen, was sie da auf ihrem Smartphone tun als so manch andere ohne. Schadware kannst du auch ohne root installieren.
Und hier geht es ja nichtmal um die Banking-App, die soll wohl noch mit root laufen, sondern nur um die Photo-Tan. Da sollten keine Informationen zum Bankkonto gespeichert sein (ist seit dem letzten Update auch anders), die Rückschlüsse auf das Konto ziehen könnten, damit man selbst mit einem gehackten Smartphone nicht an das Konto ran kommt.
PhoeeenixX19.08.2020 07:16

Und warum ist root aussperren richtig?Ich hätte natürlich auf meinem alten …Und warum ist root aussperren richtig?Ich hätte natürlich auf meinem alten Android bleiben können mit dem letzten Sicherheitsupdate von vor 3 Jahren oder halt eine aktuelle Custom Rom installieren können mit dem Stand von vor 1 Monat. Was ist da wohl sicherer?Und auf dem PC haben die meisten wohl auch Adminrechte, wird deswegen das Einloggen ins Bankkonto über den Browser blockiert? Da würde doch niemand auf die Idee kommen. Dass es Standard wird konnte ich so auch nicht rauslesen, bei der Commerzbank zum Beispiel soll es noch möglich sein. Eine Übersicht habe ich natürlich nicht dazu. Trotzdem ist es wohl so, dass viele mit root eher wissen, was sie da auf ihrem Smartphone tun als so manch andere ohne. Schadware kannst du auch ohne root installieren.Und hier geht es ja nichtmal um die Banking-App, die soll wohl noch mit root laufen, sondern nur um die Photo-Tan. Da sollten keine Informationen zum Bankkonto gespeichert sein (ist seit dem letzten Update auch anders), die Rückschlüsse auf das Konto ziehen könnten, damit man selbst mit einem gehackten Smartphone nicht an das Konto ran kommt.



Das die meisten mit Root wissen was sie tun bezweifel ich... ich hab mich jahrelang in der Scene bewegt.... die meisten User haben 0 Plan. Oft geht es nur um spezielle Funktionen...

Das man Root aussperrt ist wie gesagt verständlich. Hier zählt nur das das Gerät verändert wurde... genauere Prüfungen steht den Banken ja nicht zu.
Dodgerone19.08.2020 09:09

Das die meisten mit Root wissen was sie tun bezweifel ich... ich hab mich …Das die meisten mit Root wissen was sie tun bezweifel ich... ich hab mich jahrelang in der Scene bewegt.... die meisten User haben 0 Plan. Oft geht es nur um spezielle Funktionen... Das man Root aussperrt ist wie gesagt verständlich. Hier zählt nur das das Gerät verändert wurde... genauere Prüfungen steht den Banken ja nicht zu.


Na gut stimmt schon, Root ist so einfach, das kann wohl fast jeder, auch ohne Ahnung.
Aber es pauschal zu verteufeln ist auch nicht korrekt.

So bietet man manchen Kunden nun keine kostenlose Tan-Möglichkeit, nur weil diese vielleicht doch etwas technisch versierter sind und sich das aktuelle Security-Patch-Level holen. Viele Custom Roms kommen nunmal mit Root und selbst wenn nicht hat die App meist den Dienst quittiert, weil sie Custom Roms auch ohne Root als Root eingestuft hat.
Theoretisch müsste man nach der Logik auch alle Android-Versionen, die nicht mehr unterstützt werden (alles vor 8), ausschließen, da Sicherheitslücken vorhanden sein können, die ebenfalls das System verändern können ohne Root.

Und was vielen besonders übel aufgestoßen ist dabei ist, dass es keine Information seitens Comdirect dazu gab im Vorfeld. Das Update wurde einfach rausgeschickt, der User hat die App geupdatet und schon kam er nicht mehr an sein Konto. Die einzige Möglichkeit die Risiken zu erkennen war ein paar Tage später im Forum, aber wer schaut schon vor jedem App-Update in das entsprechende Forum?
PhoeeenixX19.08.2020 09:22

Na gut stimmt schon, Root ist so einfach, das kann wohl fast jeder, auch …Na gut stimmt schon, Root ist so einfach, das kann wohl fast jeder, auch ohne Ahnung.Aber es pauschal zu verteufeln ist auch nicht korrekt.So bietet man manchen Kunden nun keine kostenlose Tan-Möglichkeit, nur weil diese vielleicht doch etwas technisch versierter sind und sich das aktuelle Security-Patch-Level holen. Viele Custom Roms kommen nunmal mit Root und selbst wenn nicht hat die App meist den Dienst quittiert, weil sie Custom Roms auch ohne Root als Root eingestuft hat.Theoretisch müsste man nach der Logik auch alle Android-Versionen, die nicht mehr unterstützt werden (alles vor 8), ausschließen, da Sicherheitslücken vorhanden sein können, die ebenfalls das System verändern können ohne Root.Und was vielen besonders übel aufgestoßen ist dabei ist, dass es keine Information seitens Comdirect dazu gab im Vorfeld. Das Update wurde einfach rausgeschickt, der User hat die App geupdatet und schon kam er nicht mehr an sein Konto. Die einzige Möglichkeit die Risiken zu erkennen war ein paar Tage später im Forum, aber wer schaut schon vor jedem App-Update in das entsprechende Forum?



Root/Custom heisst verändertes System. Da kann man die Banken verstehen. Mehr können sie ja nicht beurteilen. Leider ist das Problem bei Android bzgl. der Updates gross... da muss die Bank nen Kompromiss machen...
Dodgerone19.08.2020 09:27

Root/Custom heisst verändertes System. Da kann man die Banken verstehen. …Root/Custom heisst verändertes System. Da kann man die Banken verstehen. Mehr können sie ja nicht beurteilen. Leider ist das Problem bei Android bzgl. der Updates gross... da muss die Bank nen Kompromiss machen...


Und der Kompromiss soll sein "verändert, aber sicherer, da aktuelle Android-Version" ist besser als "unverändert, aber unsicher, da alte Android-Version"?
Klar, ersteres ist ein kleinerer Kundenkreis als zweiteres, aber Sicherheit würde ich stark anzweifeln.
Was kann man denn mit Root mehr machen als mit einer Sicherheitslücke, über die man Root-Rechte erlangen kann ohne dass der Nutzer diese auch zur Verfügung hat?
Sicher, beides hat seine Probleme, aber dass eins sicherer als das andere ist kann ich da nicht erkennen.
PhoeeenixX19.08.2020 09:39

Und der Kompromiss soll sein "verändert, aber sicherer, da aktuelle …Und der Kompromiss soll sein "verändert, aber sicherer, da aktuelle Android-Version" ist besser als "unverändert, aber unsicher, da alte Android-Version"?Klar, ersteres ist ein kleinerer Kundenkreis als zweiteres, aber Sicherheit würde ich stark anzweifeln.Was kann man denn mit Root mehr machen als mit einer Sicherheitslücke, über die man Root-Rechte erlangen kann ohne dass der Nutzer diese auch zur Verfügung hat?Sicher, beides hat seine Probleme, aber dass eins sicherer als das andere ist kann ich da nicht erkennen.



Deine Sichtweise ist falsch. Die Software prüft nur: Software Original oder verändert. Aus Sicht der Banken ist es logisch. Eine Beurteilung was im Zweifelsfall sicherer ist, können sie ja garnicht anstellen (dafür müsste man die Geräte analysieren etc.). Das willst du als Kunde aber auch nicht
Dodgerone19.08.2020 09:50

Deine Sichtweise ist falsch. Die Software prüft nur: Software Original …Deine Sichtweise ist falsch. Die Software prüft nur: Software Original oder verändert. Aus Sicht der Banken ist es logisch. Eine Beurteilung was im Zweifelsfall sicherer ist, können sie ja garnicht anstellen (dafür müsste man die Geräte analysieren etc.). Das willst du als Kunde aber auch nicht


Das prüfen, ob eine alte und unsichere Android-Version installiert ist ist ganz einfach: sie bieten die App erst ab Android 8 an. Genauso machen sie es ja jetzt auch, nur halt dass sie sie jetzt ab Android 5 anbieten, was schon lange keine Updates mehr bekommt.
Die Prüfung der Veränderung ist natürlich ein anderer paar Schuhe, trotzdem wurde sich entschieden lieber unsichere Android-Versionen zu erlauben als veränderte Versionen.

Also mein Kommentar davor noch einmal mit dem entsprechenden Check:
"Und der Kompromiss soll sein [verändert, aber sicherer, da aktuelle Android-Version] (Root-Check: positiv, Versions-Check: negativ) ist besser als [unverändert, aber unsicher, da alte Android-Version] (Root-Check: negativ, Versions-Check: positiv)?"

Die Frage ist nun natürlich, wie sie prüfen, dass das System verändert wurde. Das können wir aber wohl beide nicht beantworten. Würde auch Malware, die sich an die Verarbeitung von Ein- und Ausgabe hängt und damit Informationen abgreifen kann als "Root" erkannt werden oder Malware, die auf das File-System zugreift und damit die komplette App übertragen kann als "Root" erkannt werden?
Da hier bei Veränderung direkt von Root ausgegangen wird und der Hinweis nicht lauten "Ihr System wurde verändert und ist daher ggf. nicht mehr sicher", vermute ich mal, dass sie nur prüfen, ob die su-Datei verändert wurde und das reicht wohl kaum zum Prüfen, ob das System kompromittiert wurde.
PhoeeenixX19.08.2020 10:21

Das prüfen, ob eine alte und unsichere Android-Version installiert ist ist …Das prüfen, ob eine alte und unsichere Android-Version installiert ist ist ganz einfach: sie bieten die App erst ab Android 8 an. Genauso machen sie es ja jetzt auch, nur halt dass sie sie jetzt ab Android 5 anbieten, was schon lange keine Updates mehr bekommt.Die Prüfung der Veränderung ist natürlich ein anderer paar Schuhe, trotzdem wurde sich entschieden lieber unsichere Android-Versionen zu erlauben als veränderte Versionen.Also mein Kommentar davor noch einmal mit dem entsprechenden Check:"Und der Kompromiss soll sein [verändert, aber sicherer, da aktuelle Android-Version] (Root-Check: positiv, Versions-Check: negativ) ist besser als [unverändert, aber unsicher, da alte Android-Version] (Root-Check: negativ, Versions-Check: positiv)?"Die Frage ist nun natürlich, wie sie prüfen, dass das System verändert wurde. Das können wir aber wohl beide nicht beantworten. Würde auch Malware, die sich an die Verarbeitung von Ein- und Ausgabe hängt und damit Informationen abgreifen kann als "Root" erkannt werden oder Malware, die auf das File-System zugreift und damit die komplette App übertragen kann als "Root" erkannt werden?Da hier bei Veränderung direkt von Root ausgegangen wird und der Hinweis nicht lauten "Ihr System wurde verändert und ist daher ggf. nicht mehr sicher", vermute ich mal, dass sie nur prüfen, ob die su-Datei verändert wurde und das reicht wohl kaum zum Prüfen, ob das System kompromittiert wurde.



Veränderungen kannste recht einfach prüfen... das merkt Android auch selbst

Natürlich prüfen die nicht ob das gesamte System verändert wurde. Warum habe ich dir auch erläutert. Ich verstehe deine Einschätzung. Trotz allem ist der Kompromiss der Banken richtig.
Eine Frage an N26 Kunden: ist das KWK-Programm bei N26 schon beendet?
torrbox12.08.2020 18:14

Dein Kommentar ist ein perfektes Beispiel für Godwin's …Dein Kommentar ist ein perfektes Beispiel für Godwin's Lawhttps://de.wikipedia.org/wiki/Godwin’s_law#Grundlegendes


Dein Kommentar ist ein perfektes Beispiel für whataboutism
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text