nach Renovierung DSL / CAT-Kabel aus der Wand - Anschluss?

Moien,

wir sind in eine neue Wohnung gezogen und an einer Stelle (Hauptanschluss?) kommen mehrere CAT-Kabel aus der Wand (beschriftet mit Wohnzimmer, Arbeitszimmer, Küche etc. - in jedem Raum ist ein LAN-Anschluss vorhanden).
Nun stellt sich mir allerdings die Frage, ob die Verkabelung / Anschluss der Mitarbeiter der Telekom vornimmt, wenn er den Zugang freischaltet oder ob dies zuvor ein Elektriker machen muss. Weiss da jemand Rat?

Danke

934244-29ytY.jpg

Beste Kommentare

LoopTroopvor 7 m

Die Kabel wurde verlegt, um unter Umständen die Unterkunft auch als Bürofläche nutzen zu können.


Es gibts nix besseres, als LAN in jedem Raum der Wohnung! Schau dich doch nur mal um, wie viel immer über WLAN und Powerlan rumgeheult wird, weils nicht ordentlich läuft. Sieh zu, dass der Vermieter dir das erledigt.

15 Kommentare

musst du selbst machen, genügt ja einfach in deinen Router einzustecken
Bearbeitet von: "HomerJ.Simpson" 9. Jan

Der Telekom Techniker kümmert sich nur um deinen Anschluss. Das was du beschreibst ist privat bzw. Vermieter Geschichte

Der Telekommitarbeiter macht da gar nichts und ich bezweifle auch das dies der Telefonhauptanschluss ist.

Hmm da fehlt ein Patchpanel für die Kabel. (bspw. amazon.de/Tel…RGA) Gibt es für die Wandmontage mit verschiedener Portanzahl. Hätte damit gerechnet, dass der Elektriker so etwas mit anbringt wenn schon jeder Raum eine Dose bekommen hat. Die Telekom ist nur für ihre Netzbestandteile zuständig, wozu deine Wohnungsverkabelung nicht gehört.

Meine Vermutung ist, der Telekommitarbeiter wird dies nicht machen. Weil diese Lanverkabelung erst nach dem DSL Anschluss kommt. Sprich du musst eigentlich diese Kabel dann an den Router selber anschliessen, damit z.B. dein TV im Wohnzimmer über Lan ans Internet angeschlossen wird.

Ich würde da nichts machen. Das ist so ohne weiteres nicht nutzbar und sieht auch noch scheiße aus. Da fehlt ne Verkleidung/Dose, die rj45 Stecker und ein Verteiler. 6 LAN Kabel bekommt man ja nicht einfach so in die meisten Router und dann ist auch kein Platz mehr frei. Aber lustig dass du in jedem Raum LAN hast. Dan käme man fast ohne WLAN aus, wären da nicht die Smartphones... Ist denn wenigstens die Telefondose halbwegs nah an dem ganzen? Sonst musst du noch ein Kabel legen... Und Strom fürs panel auch.
Bearbeitet von: "El_Pato" 9. Jan

El_Patovor 54 m

Ich würde da nichts machen. Das ist so ohne weiteres nicht nutzbar und sieht auch noch scheiße aus. Da fehlt ne Verkleidung/Dose, die rj45 Stecker und ein Verteiler. 6 LAN Kabel bekommt man ja nicht einfach so in die meisten Router und dann ist auch kein Platz mehr frei. Aber lustig dass du in jedem Raum LAN hast. Dan käme man fast ohne WLAN aus, wären da nicht die Smartphones... Ist denn wenigstens die Telefondose halbwegs nah an dem ganzen? Sonst musst du noch ein Kabel legen... Und Strom fürs panel auch.


Hab ich mir auch machen lassen und brauche wirklich nur noch am ipad WLAN


Aber ich hab noch ein patch panel und einen switch in meinem kleinen Netzwerk Schrank

Telekom Mitarbeiter hat nur den Anschluss für ihre dose gemacht. Rest war meine Sache
Bearbeitet von: "bambula" 9. Jan

Mich wundert es, dass Leute gibt, die sich noch alleine die Schuhe schnüren können!

Wie schon geschrieben wurde: Die Telekom macht da nichts, muss sie auch nicht, denn es ist nicht der Verantwortungsbereich der Telekom. Die Telekom ist nur bis zum Hausübergabe Punkt verantwortlich (in der Regel erste "Telefondose").
Wenn Du es nicht selbst machen willst, ist der "Elektriker" dein Ansprechpartner. Man macht an der Stelle normalerweise ein Patchpanel. Dann kannst Du mit einem "Patchkabel" die Anschlüsse mit Deinem Router verbinden, sofern der in dem Raum steht.
Bearbeitet von: "rouven82" 9. Jan

Macht auch die DTAG gegen Aufpreis. Auf jeden Fall musst du mit dem Vermieter sprechen, das dieser einen Fachbetrieb auf deine Kosten beauftragt. Denn es gilt: gemietet wie gesehen, sofern nicht was anderes im Mietvertrag steht

Arrogantvor 30 m

Mich wundert es, dass Leute gibt, die sich noch alleine die Schuhe schnüren können!



Mich wundert es, dass es angeblich Leute gibt, die sich die Schuhe noch selbst schüren müssen.

Verfasser

Schonmal vielen Dank für die hilfreichen Antworten. Die Kabel wurde verlegt, um unter Umständen die Unterkunft auch als Bürofläche nutzen zu können.

Jetzt nachdem ihr mich auf den Telefonanschluss aufmerksam gemacht habt wird mir die Sache auch klarer - hab irgendwie auf dem Schlauch gestanden und paar Sachen durcheinander geworfen. Die Verkabelung ist ja nur für die LAN-Verteilung nötig. Wenn ich die Buchsen in den einzelnen Räumen nicht nutzen möchte brauch ich diese ja auch nicht.
Ich hatte nur im Hinterkopf, dass der Telekom-Mitarbeiter etwas an einer Buchse freischalten muss und hatte die Kabel im visier ... dabei wird das ja am Telefonanschluss gemacht.

Ich bedanke mich recht herzlich
Bearbeitet von: "LoopTroop" 9. Jan

Die Installation ist einfach nicht fertig gemacht.
Sag deinem Vermieter, dass er dem Elektriker / Pfuscher seines Vertrauens der das verbrochen hat sagen soll, dass er seine Arbeit bitte abschließen soll. So ist die Netzwerk Installation nutzlos. Selber patchen ist gar nicht mal so einfach und auch gar nicht deine Baustelle.

LoopTroopvor 7 m

Die Kabel wurde verlegt, um unter Umständen die Unterkunft auch als Bürofläche nutzen zu können.


Es gibts nix besseres, als LAN in jedem Raum der Wohnung! Schau dich doch nur mal um, wie viel immer über WLAN und Powerlan rumgeheult wird, weils nicht ordentlich läuft. Sieh zu, dass der Vermieter dir das erledigt.

Verfasser

Alles klar, ich werde ihn mal anfragen. Ist eigentlich sehr nett und sollte kein problem sein.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Empfang bei Drillisch-Produkten schlechter als bei o2?1117
    2. DAZN Lifetime Account von ebay kaufen?88
    3. Welches Fahrrad kaufen ?(200-400€ Maximal!)610
    4. Gewerbeuntersagung für Stardrinx Gründer Christian Schoenberger44

    Weitere Diskussionen