Nach sipgate: easybell schafft kostenlose VoIP-Tarife ab

21
eingestellt am 17. Jan 2023
Hallo,
ich weiß nicht, ob Ihr's schon wusstet, deshalb stelle ich die Meldung von teltarif zur Diskussion

Die Abschaf­fung des kosten­losen VoIP-Starter-Tarifs bei sipgate im vergan­genen Herbst hatte hohe Wellen geschlagen - und sipgate kommt auch aktuell aufgrund von Preis­erhö­hungen nicht aus den Schlag­zeilen. Nun reiht sich auch easy­bell in die Schlag­zeilen ein und schafft seine dauer­haft kosten­losen VoIP-Tarife ab.

Aller­dings muss man dazu sagen, dass der als Ersatz ange­botenen kosten­pflich­tigen Tarif bei easy­bell deut­lich güns­tiger ist als bei sipgate - und außerdem ist er explizit auch für Privat­kunden verfügbar.
Wollten ehema­lige sipgate-Kunden zu easy­bell?

Nach der Bericht­erstat­tung zu sipgate im Herbst hatte teltarif.de einen ausführ­lichen Sammel­artikel zu VoIP-Alter­nativen veröf­fent­licht und darin auch easy­bell erwähnt. Zu dem "geheimen" easy­bell 010010 VoIP sowie zu fonial hatten wir sepa­rate Berichte nach­geschoben.

Doch alle dort zu easy­bell gemachten Angaben sind nun hinfällig. Schon seit einigen Tagen ist der Link zum Tarif easy­bell 010010 VoIP, der die Tarife der ehema­ligen Call-by-Call-Vorwahl 010010 in einem VoIP-Tarif abbil­dete, nicht mehr erreichbar und der Tarif damit nicht mehr buchbar. Und heute teilt nun easy­bell selbst mit, dass der bislang eben­falls dauer­haft grund­gebüh­ren­freie Tarif easy­bell Call Basic nicht mehr von Neukunden gebucht werden kann.
So sieht der Ersatz­tarif aus

2115429-cnm8O.jpg
Der als "Ersatz" ange­botene Tarif easy­bell Call Start kann ab sofort gebucht werden. Er ist aller­dings nur sechs Monate ohne Grund­gebühr verwendbar, beispiels­weise zum kurz­fris­tigen "Zwischen­parken" von Orts­netz­ruf­num­mern. Danach fällt eine - vergli­chen mit sipgate - aller­dings sehr mode­rate Grund­gebühr von ledig­lich 79 Cent pro Monat an. Der "güns­tigste" sipgate-Tarif Busi­ness S kostet hingegen 12,95 Euro pro Monat zuzüg­lich Mehr­wert­steuer.

Der easy­bell Call Start beinhaltet zwei Leitungen, HD-Tele­fonie, eine deut­sche Orts­ruf­nummer und natür­lich wie immer die mobile Nutzungs­mög­lich­keit per App. Das Mitbringen einer eigenen Rufnummer ist kostenlos möglich. Zum Thema VoIP-Miss­brauch durch Betrüger schreibt easy­bell: "Wir erkennen Tele­foni­emiss­brauch früh­zeitig, sodass nur ein begrenzter Schaden von maximal 20 Euro für Auslands­tele­fonate entstehen kann."

Der Tarif beinhaltet keine Inklu­siv­minuten. VoIP-Tele­fonate ins deut­sche Fest­netz werden mit 0,98 Cent pro Minute abge­rechnet, in deut­sche Mobil­funk­netze mit 9,8 Cent pro Minute. Zu anderen easy­bell-Anschlüssen wird kein Minu­ten­preis berechnet. Weitere Orts­ruf­num­mern kosten 79 Cent pro Monat. Ins Ausland fallen dieselben Preise wie bei den anderen easy­bell-Tarifen an. Außerdem lässt sich jede Rufnummer an bis zu fünf Endge­räten nutzen. Das Angebot ist monat­lich kündbar, Tarif­wechsel aus Call Start in andere Tarife sind kostenlos.

Tele­fonieren über das Internet (VoIP) ist heute der Stan­dard, egal ob im Fest­netz, über einen güns­tigen SIP-Provider oder über einen kosten­losen Messenger-Dienst.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Sag was dazu

21 Kommentare

sortiert nach
's Profilbild
  1. Malditesta's Profilbild
    Malditesta
    Danke für die Info. Habe noch einen der kostenlosen sipgate Tarife und warte täglich auf die Kündigung. Habe dort meine Festnetznummer laufen die ich später wieder in einen DSL Vertrag überführen möchte...dann wäre der easybell mit 80 Cent pro Monat ne gute Alternative
    Cybertom's Profilbild
    Cybertom Autor*in
    Fonial wäre noch kostenlos.
  2. Shebang's Profilbild
    Shebang
    Sipgate hat im Professional-Tarif MINDESTENS 2 Teilnehmer, d.h. also 2 x 12,75. Die Preiserhöhung kam gestern rein.
  3. poonetsow's Profilbild
    poonetsow
    Satellite läuft aber weiter?
    Cybertom's Profilbild
    Cybertom Autor*in
    Erst mal ja.
  4. kingsven's Profilbild
    kingsven
    Hat jemand eine Idee, was ich mit zig Mobilfunknummern mache? Habe viele davon zu Sipgate portiert und hab sie dort kostenlos geparkt.
    _Foxhunter_'s Profilbild
    _Foxhunter_
    Was soll man denn damit? Legt noch irgendjemand Wert auf originelle Nummern, sodass man die verkaufen könnte? Kann ich mir kaum vorstellen, weg damit und fertig - das würde ich machen.
  5. Ben192's Profilbild
    Ben192
    Dus.net ist im Basistarif weiterhin kostenlos. Portierung kostet einmalig 5€. (bearbeitet)
  6. tinchen4me's Profilbild
    tinchen4me
    Läuft bei euch easybell einwandfrei?
    Wir habe zwei Rufnummern von easybell vor einigen Monaten testweise am laufen. Leider bin ich von der erreichbar enttäuscht, mal funktioniert es gut eine Minute später leider nicht. Gute Erfahrungen dagegen bei Fonial was dir erreichbar des SIP Nummer angeht. Sipgate läuft seit Jahren bei mir einwandfrei. Fonial nutze ich jetzt nur für ankommende Gespräch und abgehende Gespräche Mobilfunk und / oder für Fax einfachvoip.de und easybell. Das ganze mit einer Fritzbox 6850LTE mit der Laborsoftware die Voice over LTE ermöglicht.
  7. TronixX's Profilbild
    TronixX
    Vielleicht kann mir hier jemand helfen:
    Ich möchte die Rufnummer meines alten Telekom-Tarifs auf den neuen, der auf meine Frau läuft, übertragen. Die alte Rufnummer habe ich jetzt zu Easybell portiert - das hat soweit auch alles funktioniert.
    Jetzt muss ich die Nummer wiederum in den aktuellen Telekom-Vertrag als Zusatznummer einbuchen - dafür müsste ich aber bei Easybell den Inhaber wechseln, was aber nicht möglich ist.

    Hat jemand Erfahrung mit dem Rufnummernumzug zwischen Telekom und Easybell?
    dealchaserDA's Profilbild
    dealchaserDA
    This! "Namenswechsel" geht nämlich bei fonial auch nicht! Bestenfalls kann man vielleicht den Portierungsantrag auf anderen Namen stellen (1&1 kanns ja auch...). Ich suche immer noch nach Beweisen, dass jemand erfolgreich mit der Ex-Telekom-Nummer des Partners, Wechsel zu einem SIP-Anbieter und zurück bei der Telekom als Neukunde mit besagter Nummer alles durchlaufen hat... (bearbeitet)
  8. chrisener's Profilbild
    chrisener
    Kann man sich dann trotzdem noch die Telekom AG damit erstatten lassen?
    Seit Dezember 22 läuft mein neuer Telekom Magenta Zuhause Vertrag. Vorher lief er an der gleichen Adresse auf meinen Namen.
    Ich bin also Neukunde und wollte jetzt nach dem altbewährten Sipgate-Trick verfahren, oder bin ich dafür schon zu spät dran?

    Falls nicht, kann ich das Vorgehen genauso bei Easybell umsetzen?
    - kostenlose (?) Easybell Nummer auf den selben Inhaber und selbe Adresse des neuen Vertrags
    - Bei Telekom anrufen und sagen, dass ich meine alte nummer mitnehmen will
    - Telekom schickt mir ein zu unterschreibendes Portierungsformular per e-mail, wo ich meine easybell nummer eintrage?
    Thyron's Profilbild
    Thyron
    Klingt so, wie ich das auch bestanden habe, würde es mit fonial machen, da sind Rufnummern kostenlos im Basic-Tarif. Schon erledigt?
's Profilbild
Top-Händler