Nachlass auf Kauf Kfz

10
eingestellt am 28. Mär
Hallo ihr lieben, habt ihr Erfahrungen wie es mit dem Gewerbeschein bei Neuanschaffung Kfz funktioniert? Bzw was wäre, wenn ich jetzt plötzlich das Gewerbe aufgebe, weil ich keine Lust mehr habe oder es einfach nicht mehr geht? Muss ich dann den Rabatt zurück zahlen?
Zusätzliche Info
Diverses
10 Kommentare
Wenn es ein echter Kauf ist, gelten nur die Bedingungen zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses.
Ergo du könntest nach der vollständigen Bezahlung dein Gewerbe aufgeben.

Es sei denn etwas anderes ist zwischen beiden Vertragspartnern im Vertrag vereinbart.
Zählt diese Aussage auch für Leasing oder Finanzierung?
Was hast du denn unterschrieben? Gibt es kein gutes Privat Angebot?
Wie kommt man auf dieses Forum?

Hast du einen Audi A6 gekauft?

clau.diA6lvor 12 m

Zählt diese Aussage auch für Leasing oder Finanzierung?


Hier im Forum zählt nichts. Dies ist keine Rechtsberatung. Wenn du wirklich was festes haben möchtest, musst du schon zum Anwalt, der sich deinen Vertrag mit dem Autohaus anguckt, falls man selber mit dem ganzen Kleingedruckten nicht zurechtkommt.

Anderseits ist es dem Autohaus bestimmt egal solange die Raten bei der Autobank pünktlich kommen.
Bearbeitet von: "noname951" 28. Mär
clau.diA6lvor 14 m

Zählt diese Aussage auch für Leasing oder Finanzierung?


Für eine gilt Finanzierung höchstwahrscheinlich das gleiche weil der Rabatt ja beim Händler mit dem Kauf verrechnet.
Die Finanzierung läuft ja parallel.
Leasing keine Ahnung aber wie immer gilt: Einfach mal den Vertrag lesen. Und wenn man nicht versteht was da drin steht lieber nix abschliessen..
Kein Problem, spreche da aus Erfahrung. Hatte einen Firmenwagen gekauft (mit entsprechendem Branchenrabatt seitens Mercedes) und bereits vor Auslieferung (aber nach Unterschrift) wieder ins Angestelltenverhältnis gewechselt. Überhaupt kein Problem.

Aber wie auch schon @jetzteinandererNick schreibt: am Ende gilt das, was ihr explizit vereinbart. Der Standard ist aber, dass das gilt was bei Vertragsabschluss Fakt ist.
clau.diA6lvor 34 m

Zählt diese Aussage auch für Leasing oder Finanzierung?


Jetzt erst deine erweiterte Fragestellung gesehen.

Hier zählen zwei Faktoren: erstens der Vertrag mit dem Händler, zweitens der Vertrag mit dem Finanzierer. Dem Händler ist es egal was du machst. Er will nur das Fahrzeug vom Hof haben. Der Finanzierer ist schon an den beruflichen Umständen seines Kunden interessiert. Änderungen im Beschäftigungsverhältnis sind in der Regel nicht anzeigepflichtig, anderes kann aber vereinbart werden.

Die Konditionen werden sich aber nachträglich nicht ändern, da diese zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gezogen werden. Und wenn man da selbstständig ist, dann kann man entsprechende Konditionen auch mitnehmen. Anders wäre es eventuell, wenn man falsche Tatsachen vortäuscht oder im Wissen eine Verschlechterung der eigenen beruflichen Situation dieses nicht mitteilt.

Im gewerblichen Bereich wäre das potentiell ein Kreditbetrug (§ 265 b StGB), im privaten Bereich aber kann es ein Betrug i.S.d. § 263 StGB sein und zwar dann, wenn durch die falsche oder unzulängliche Aufklärung die Rückzahlung des Darlehens gefährdet ist, vgl. dazu die Liste der Betrugsdelikte:

de.wikipedia.org/wik…kte

Es geht dabei ja um potentielle Vollstreckungsmöglichkeiten etc, und wenn die wegfallen, na ja, dann ist der Finanzierer da natürlich nicht begeistert von. Somit müsste man z.B. unbedingt über eine drohende Arbeitslosigkeit informieren.

Komplexes Thema...
Alles klar, vielen Dank für eure Beiträge. Ich habe noch nichts abgeschlossen, deswegen erkundige ich mich ja vorher
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sich jemand hier das Thema sowieso viel zu einfach vorstellt. Gewerbe anmelden und Gewerbeschein bekommen, mal schnell ein Auto finanzieren oder leasen und dann Gewerbe wieder abmelden.

Die Finanzierung als Dienstwagen muss vermutlich auf ein Geschäftskonto laufen. Das Gewerbe und die Nutzung des Autos müssen natürlich auch steuerlich korrekt geführt werden.
Bearbeitet von: "Tobias" 28. Mär
clau.diA6lvor 6 m

Alles klar, vielen Dank für eure Beiträge. Ich habe noch nichts a …Alles klar, vielen Dank für eure Beiträge. Ich habe noch nichts abgeschlossen, deswegen erkundige ich mich ja vorher


Ist denn absehbar, dass die Selbständigkeit zeitnah beendet wird?
Welche Autohändler geben denn Rabatte für Firmen? Gilt ein Einzelunternehmer als Firma?
Können Kleinunternehmer ohne Vorsteuerabzugfähig solche Angebote warnehmen?

Im Falle einer Gewerbeanmeldung erhält man nach paar Wochen automatisch Post vom Finanzamt über den möglichen Umsatz..
Bearbeitet von: "destan40" 28. Mär
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler