Nachnahme Abzockgefahr?

32
eingestellt am 2. Feb
Grüße euch,
verkaufe gerade ein Notebook Wert über 1500 Euro.
Der Käufer will unbedingt per Nachnahme Versand.

Kann man hier abgezockt werden oder ist dies ein bekannter Trick ?
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Beste Kommentare
Bernare02.02.2020 18:55

Wer hat denn 1.500 € daheim, die er dann dem Postboten in die Hand drückt? …Wer hat denn 1.500 € daheim, die er dann dem Postboten in die Hand drückt?


jeder der Geld abheben kann?
Denk auch an die zusätzlich nötige Transportversicherung für dein 1500€ Notebook! Ohne siehst du von DHL keinen Cent(!) wenn es auf dem Transportweg beschädigt oder verloren geht.
Lass dir das Geld für die Versandkosten + Nachnamegebühr vorher überweisen.
So hast du keine Nachteile, falls er das Notebook doch nicht haben möchte.
Nachnahme ist eigentlich für beide Seiten relativ sicher. Du kannst dir sicher sein, dass er das Paket nicht bekommt, bevor das Geld nicht geflossen ist und er kann verhindern, dass er dir 1500€ überweist und du dich nie wieder meldest.


Trotzdem gilt aber (gilt bei Verkäufen im Internet immer!): Wenn du Zweifel hast, lass es.
Bearbeitet von: "iXoDeZz" 2. Feb
32 Kommentare
Ja kannst abgezockt werden. Kannst du immer...

Welche Plattform etc. wäre noch interessant. Gerade bei Kleinanzeigen würde ich sowas sein lassen.
Nachnahme ist eigentlich für beide Seiten relativ sicher. Du kannst dir sicher sein, dass er das Paket nicht bekommt, bevor das Geld nicht geflossen ist und er kann verhindern, dass er dir 1500€ überweist und du dich nie wieder meldest.


Trotzdem gilt aber (gilt bei Verkäufen im Internet immer!): Wenn du Zweifel hast, lass es.
Bearbeitet von: "iXoDeZz" 2. Feb
Jede Methode hat vor und Nachteile und man kann immer betrogen werden.
Typische Szenario: Käufer verweigert Annahme (hat's sich anders überlegt), Verkäufer bleibt auf (teuren) Versandkosten sitzen.
Nachnahme scheint für viele Käufer eine sichere Alternative zu sein.
Würde mir da jetzt keine Gedanken machen, da du das Geld definitiv bekommst, oder bei Verweigerung des Käufers den Artikel zurück.
Win-win würde ich sagen.
Lass dir das Geld für die Versandkosten + Nachnamegebühr vorher überweisen.
So hast du keine Nachteile, falls er das Notebook doch nicht haben möchte.
Habe nur mal bei einem sehr alten mydealz Thread gelesen, dass der Postbote vergessen hat das Geld zu kassieren und der Käufer freundlicherweise das Geld danach überwiesen hat.

Hätte man das Geld von DHL in dem Fall bekommen?
Bearbeitet von: "SkyrJoghurt" 2. Feb
-Dealalarm02.02.2020 18:07

Lass dir das Geld für die Versandkosten + Nachnamegebühr vorher ü …Lass dir das Geld für die Versandkosten + Nachnamegebühr vorher überweisen.So hast du keine Nachteile, falls er das Notebook doch nicht haben möchte.


So mache ich das auch immer. Wobei manche Nachnahme bei einem Artikel für 20 Euro wünschen...Da treibt das den Versand wirklich in die Höhe.
Nachnahme ist für den Verkäufer recht sicher. Für den Käufer bringt es keinen Sicherheitsgewinn. Der Verkäufer kann auch ein leeres Paket versenden oder irgendwas billiges reinpacken, damit das Gewicht passt.

Nachnahmegebühr sollte der Käufer tragen, wenn er unbedingt diese Versandart möchte. "Spassig" wird das für den Versender, wenn der Empfänger die Annahme verweigert.
Kannst du bedenkenlos machen. Du bleibst im schlimmsten Falle nur auf die Kosten für den Versand sitzen.

Als Käufer würde ich niemals auf die Idee kommen, dass Nachnahme irgendeine Sicherheit bietet.
Denk auch an die zusätzlich nötige Transportversicherung für dein 1500€ Notebook! Ohne siehst du von DHL keinen Cent(!) wenn es auf dem Transportweg beschädigt oder verloren geht.
iXoDeZz02.02.2020 17:47

Nachnahme ist eigentlich für beide Seiten relativ sicher. Du kannst dir …Nachnahme ist eigentlich für beide Seiten relativ sicher. Du kannst dir sicher sein, dass er das Paket nicht bekommt, bevor das Geld nicht geflossen ist und er kann verhindern, dass er dir 1500€ überweist und du dich nie wieder meldest.Trotzdem gilt aber (gilt bei Verkäufen im Internet immer!): Wenn du Zweifel hast, lass es.



Wenn der Verkäufer einen abgelatschen schuh mit paar steine verschickt... wo ist da die relative Sicherheit?
Wer bescheissen will, bescheißt halt. Nichts ist sicher und es hindert auch keinen Verkaufer nach dem Versand des oben genannten sich nie wieder zu melden.
Wer hat denn 1.500 € daheim, die er dann dem Postboten in die Hand drückt?
Bernare02.02.2020 18:55

Wer hat denn 1.500 € daheim, die er dann dem Postboten in die Hand drückt? …Wer hat denn 1.500 € daheim, die er dann dem Postboten in die Hand drückt?


jeder der Geld abheben kann?
BABADOOK02.02.2020 18:57

jeder der Geld abheben kann?


Und das macht man weil man zu viel Zeit hat?
BABADOOK02.02.2020 18:57

jeder der Geld abheben kann?



Bernare02.02.2020 19:05

Und das macht man weil man zu viel Zeit hat?


Nachnahme nutzt man um Schwarzgeld loszuwerden.
Bearbeitet von: "Mckick" 2. Feb
Mckick02.02.2020 19:09

Nachnahme nutzt man um Schwarzgeld loszuwerden.







alter geh zum Juwelier und kaufe dir mal richtig teure Klunker. Ob dein Schwarzgeld dafür denn ausreicht
nokion02.02.2020 19:16

alter geh zum Juwelier und kaufe dir mal richtig teure … alter geh zum Juwelier und kaufe dir mal richtig teure Klunker. Ob dein Schwarzgeld dafür denn ausreicht


Es freut mich, dass es Dich Kleingeist amüsiert, aber es gibt genug Leute, die Geld nicht über Ihre Konten laufen lassen wollen/können und wenn jene in diesem Internet einkaufen, dann bleibt halt nur die Nachnahme.
Bearbeitet von: "Mckick" 2. Feb
SkyrJoghurt02.02.2020 18:11

Habe nur mal bei einem sehr alten mydealz Thread gelesen, dass der …Habe nur mal bei einem sehr alten mydealz Thread gelesen, dass der Postbote vergessen hat das Geld zu kassieren und der Käufer freundlicherweise das Geld danach überwiesen hat.Hätte man das Geld von DHL in dem Fall bekommen?


Das Geld bekommst du auf jeden Fall, zur Not wird es dem Postler halt vom Gehalt abgezogen
Bernare02.02.2020 19:05

Und das macht man weil man zu viel Zeit hat?



Ich habe noch 1300€ von Weihnachten liegen.
Was ist das, von dir angesprochene, für eine Logik?
okolyta02.02.2020 17:54

Jede Methode hat vor und Nachteile und man kann immer betrogen werden.


Ich denke eher, dass der K nicht will, dass die Zahlung auf dem Konto auftaucht oder er Bargeld loswerden will, was nicht auf dem Konto erscheinen soll.....
Bernare02.02.2020 19:05

Und das macht man weil man zu viel Zeit hat?


Mckick02.02.2020 19:09

Nachnahme nutzt man um Schwarzgeld loszuwerden.


Kannst dir auch nen Benz Bar kaufen, wenn das Schwarzgeld denn dafür reicht. Genauso wie überall sonst Bargeld akzeptiert wird. Da braucht es keine Nachnahme...
Würde mich erkundigen, wieweit das Paket versichert ist.
Bei DHL wäre ich mir nicht sicher, dass es beim Verschwinden der Sendung unbedingt die 1500€ erstatten. Nicht, dass der Käufer zufällig den Paketboten kennt.....
KokoBana02.02.2020 19:31

Kannst dir auch nen Benz Bar kaufen, wenn das Schwarzgeld denn dafür …Kannst dir auch nen Benz Bar kaufen, wenn das Schwarzgeld denn dafür reicht. Genauso wie überall sonst Bargeld akzeptiert wird. Da braucht es keine Nachnahme...


Was ist denn am "im Internet" nicht zu verstehen? Das waren doch nur 2 Zeilen und trotzdem schaffst Du es nicht, den Inhalt aufzunehmen?
Bin dank per Nachnahme mal zu einem Mountainbike für lau gekommen. Hab den ganzen Tag auf das Paket gewartet und musste dann kurz weg. Dachte es würde am nächsten Tag zugestellt werden, da schon relativ spät am Abend. Geld lag bereit, Mutter war zu Hause. Ich kam nach ca. 15 Minuten wieder und das Rad stand da. Paketbote wollte kein Geld haben, Verkäufer bekam es vom Paketdienst, ich hatte ein Rad.
Mckick02.02.2020 19:46

Was ist denn am "im Internet" nicht zu verstehen? Das waren doch nur 2 …Was ist denn am "im Internet" nicht zu verstehen? Das waren doch nur 2 Zeilen und trotzdem schaffst Du es nicht, den Inhalt aufzunehmen?


Ich zitiere erneut: „Nachnahme nutzt man um Schwarzgeld loszuwerden.“

Wo steht da nochmal was vom Internet?
KokoBana02.02.2020 20:00

Ich zitiere erneut: „Nachnahme nutzt man um Schwarzgeld loszuwerden.“Wo ste …Ich zitiere erneut: „Nachnahme nutzt man um Schwarzgeld loszuwerden.“Wo steht da nochmal was vom Internet?



Mckick02.02.2020 19:19

Es freut mich, dass es Dich Kleingeist amüsiert, aber es gibt genug Leute, …Es freut mich, dass es Dich Kleingeist amüsiert, aber es gibt genug Leute, die Geld nicht über Ihre Konten laufen lassen wollen/können und wenn jene in diesem Internet einkaufen, dann bleibt halt nur die Nachnahme.


bist Du betrunken oder wirklich immer so ...?
Mckick02.02.2020 20:01

bist Du betrunken oder wirklich immer so ...?


Weder, noch. Lese ich den ganzen Thread um einen eventuellen Zusammenhang zu vorherigen Beiträgen zu suchen? Dafür ist mir der Sonntag dann doch zu schade.

Dennoch erschließt es sich mir nicht, warum man mit einem größeren Bargeldbestand aus dubioser Herkunft gerade online einen gebrauchten Artikel kaufen muss. Natürlich findet man da mit genug Fantasie aber sicherlich einen plausiblen Grund.

In diesem Sinne, alles gute und schönen Abend noch.
KokoBana02.02.2020 20:09

Weder, noch. Lese ich den ganzen Thread um einen eventuellen Zusammenhang …Weder, noch. Lese ich den ganzen Thread um einen eventuellen Zusammenhang zu vorherigen Beiträgen zu suchen? Dafür ist mir der Sonntag dann doch zu schade.Dennoch erschließt es sich mir nicht, warum man mit einem größeren Bargeldbestand aus dubioser Herkunft gerade online einen gebrauchten Artikel kaufen muss. Natürlich findet man da mit genug Fantasie aber sicherlich einen plausiblen Grund.In diesem Sinne, alles gute und schönen Abend noch.



Ganz einfach: Leute, die nicht wollen, dass die Zahlung auf dem KOnto auftaucht. Egal, ob als Einzahlung/Auszahlung oder Überweisung.
Alt-F402.02.2020 20:35

Ganz einfach: Leute, die nicht wollen, dass die Zahlung auf dem KOnto …Ganz einfach: Leute, die nicht wollen, dass die Zahlung auf dem KOnto auftaucht. Egal, ob als Einzahlung/Auszahlung oder Überweisung.


Oder jemand, bei dem die Konten gepfändet sind oder der kein 'normales' Konto mehr bekommt...
SkyrJoghurt02.02.2020 18:11

Habe nur mal bei einem sehr alten mydealz Thread gelesen, dass der …Habe nur mal bei einem sehr alten mydealz Thread gelesen, dass der Postbote vergessen hat das Geld zu kassieren und der Käufer freundlicherweise das Geld danach überwiesen hat.Hätte man das Geld von DHL in dem Fall bekommen?


Dann liegt das Verschulden wohl unstrittig bei der Deutschen Post / DHL - es gibt Richtlinien zumal das Kassieren aktuell im System vermerkt werden muss
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler