Nachnahme Sicher für Verkäufer?

Hey leute habe gerade ein Angebot bekommen etwas per Nachnahme zu versenden.
Weil der Typ nicht Überweisen möchte zu unsicher.

Jetzt meine Frage wie sicher ist diese Nachnahme für mich.
Kann der jetzt irgendwie mein Paket ohne zu Bezahlen klauen?
Wann und wie kriege ich das Geld? Überweisung von der Post?

Wer ahnung hat wäre super hilfe

Beliebteste Kommentare

Hahah...das ist lustig, wie der Bernare auf die Palme geht, weil er denkt, dass der Käufer den Verkäufer die Versandkosten abzocken will Ich glaube kaum, dass ein Trickbetrüger Lust und Zeit hätte, ne Stunde zu diskutieren, um anschließend den Verkkäufer wegen 5,90€ abzuzocken...oh Mann.

xx4

Als Käufer nur Paypal ... als Verkäufer nur Überweisung ...


Merkste aber schon, dass sich das irgendwie beißt.

32 Kommentare

Das einzige was passieren kann ist eine Annahmeverweigerung und du bleibst auf den Versandkosten sitzen.

lass es

Vorkasse für die Portokosten verlangen, das Geld bekommst du dann von DHL/Post per Überweisung

Dein einziges Risiko ist, dass er es nicht annimmt und du auf den Versandkosten sitzen bleibt.

Sein Risiko ist, dass du ihm ein leeres Paket schickst. Dein Geld bekommst du direkt von der Post, das kommt also sicher.

Hatte schon mal die selbe Frage vor einer Weile gestellt gehabt. Hatte dann mit dem Käufer abgeklärt das er mir die Versandkosten vorab zahlt und ihm danach den Rest per Nachnahme geschickt. Gab damals zu Glück keine Probleme. Kann aber auch Glück gewesen sein

Als Käufer nur Paypal ... als Verkäufer nur Überweisung ...

funzt seit jahren ohne Probleme bei hunderten Bestellungen!

Wer nicht überweisen möchte ... Pech gehabt ... dann bekommt es ein anderer Käufer!

xx4

Als Käufer nur Paypal ... als Verkäufer nur Überweisung ... funzt seit jahren ohne Probleme bei hunderten Bestellungen! Wer nicht überweisen möchte ... Pech gehabt ... dann bekommt es ein anderer Käufer!


ist ja deine meinung aber wollte halt wissen wie sicher das ist scheint ja sicher zu seín

Ist er denn bereit die Versandkosten vorab zu überweisen? Nur dann würde ich mich evtl. drauf einlassen.

Wobei dies widersprüchlich wäre, da ihm Überweisung ja zu unsicher ist. Theoretisch könntest du ja auch Versandkosten einkassieren und trotzdem nichts verschicken...

xx4

Als Käufer nur Paypal ... als Verkäufer nur Überweisung ...


Merkste aber schon, dass sich das irgendwie beißt.

Also er hat nichts dagegen mit vorab das Geld für Versand per Paypal zu überweisen.
Leider hat er aber nicht das Geld aufm Paypal Acc deswegen fragt er ein Kumpel.
Perso Kopie habe ich jetzt nicht bekommen aber er hat mich auf Facebook geadd sieht bis jetzt nicht nach einem Fake aus.

Nichts ist sicher. Wenn er wirklich wirklich gut mit den Postboten kann, macht es es auf nimmt sich raus was er will, macht es wieder zu und nimmt es nicht an.

Das ist aber schon ein extremer Fall und schwer kriminell aber möglich
Vorteil wen es nachweisbar ist was drin war. zahlt die Post

samagirus

Also er hat nichts dagegen mit vorab das Geld für Versand per Paypal zu überweisen. Leider hat er aber nicht das Geld aufm Paypal Acc deswegen fragt er ein Kumpel. Perso Kopie habe ich jetzt nicht bekommen aber er hat mich auf Facebook geadd sieht bis jetzt nicht nach einem Fake aus.



Wie oft denn noch? Als Verkäufer bietet man NIEMALS PayPal an!!!

Mit dieser Konstellation eh nicht, denn später kommt der Kumpel und holt sich sein Geld wieder, da er von dir keine Ware erhalten hat...

samagirus

Also er hat nichts dagegen mit vorab das Geld für Versand per Paypal zu überweisen. Leider hat er aber nicht das Geld aufm Paypal Acc deswegen fragt er ein Kumpel. Perso Kopie habe ich jetzt nicht bekommen aber er hat mich auf Facebook geadd sieht bis jetzt nicht nach einem Fake aus.



haha sorry vielleicht haste falsch verstanden Paypal ist nur für Versand.
Die ganze Hauptsumme per Nachnahme und das Paypal geld senden ich ihm nach erhalt des Geldes wieder zurück.

Ich habe es verstanden, du aber scheinbar nicht!

Das Geld für den Versand ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit weg wenn du dafür PayPal anbietest!

Comment

Bernare

Ich habe es verstanden, du aber scheinbar nicht! Das Geld für den Versand ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit weg wenn du dafür PayPal anbietest!



Jetzt lass mal die Kirche im Dorf

Hahah...das ist lustig, wie der Bernare auf die Palme geht, weil er denkt, dass der Käufer den Verkäufer die Versandkosten abzocken will Ich glaube kaum, dass ein Trickbetrüger Lust und Zeit hätte, ne Stunde zu diskutieren, um anschließend den Verkkäufer wegen 5,90€ abzuzocken...oh Mann.

Kommentar

beneschuetz

Hahah...das ist lustig, wie der Bernare auf die Palme geht, weil er denkt, dass der Käufer den Verkäufer die Versandkosten abzocken will Ich glaube kaum, dass ein Trickbetrüger Lust und Zeit hätte, ne Stunde zu diskutieren, um anschließend den Verkkäufer wegen 5,90€ abzuzocken...oh Mann.



Ähm, wo gehe ich denn auf die Palme?

Hier wird permanent gesagt man soll kein PayPal anbieten, aber ständig macht es einer und hinterher ist das Gejammer groß...

Übrigens Leute, es soll tatsächlich auch noch normale Käufer und Verkäufer geben ;-)

Und das jemand die Versandkosten abzocken will glaubt ja wohl keiner oder?

samagirus

Also er hat nichts dagegen mit vorab das Geld für Versand per Paypal zu überweisen. Leider hat er aber nicht das Geld aufm Paypal Acc deswegen fragt er ein Kumpel. Perso Kopie habe ich jetzt nicht bekommen aber er hat mich auf Facebook geadd sieht bis jetzt nicht nach einem Fake aus.



Du merkst hoffentlich schon, dass es irgendwie keinen Sinn ergibt!? oO

Der Verkäufer will dir also nichts überweisen, da es ihm zu unsicher ist, richtig? Somit vertraut er dir ja wohl nicht, will aber trotzdem bei dir etwas kaufen...

Er hat kein Geld auf seinem PayPal Konto, deswegen schickt sein Kollege per PayPal Kosten für Versand + Nachnahme, richtig? Hiermit kenne ich mich nicht so gut aus, aber wenn ich von meinem PayPal Konto Geld sende, da muss doch kein Guthaben vorhanden sein, da PayPal schließlich das Geld von meinem Konto einfach abbucht!?

Er würde also doppelt Versandkosten zahlen, was bei DHL und Nachname fast 10,- € ausmacht, vertraut dir dass du diese Kosten einmalig zurückzahlst, obwohl er dir bei Überweisung nicht vertraut?

Merkst was?

Ich habe jahrelang meine Ebay Artikel mit Paypal verkauft und das waren nicht wenige. Niemals hat jemand im Nachhinein sein Geld unberechtigterweise von PayPal zurück geholt.
Ich habe nur weil ich hier gelesen habe das zu viel Betrug gemacht wurde, PayPal als Verkäufer eingestellt. Meine Erfahrungen waren aber andere.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wo Sparkonto und Depot für ein Kind eröffnen?910
    2. Ein etwas anderer Deal...2134
    3. Heizkörper - Thermostate EQ3 / equiva23
    4. DHL Paketmarken ebay79

    Weitere Diskussionen