NACHNAHMEBETRUG

AvatarGelöschterUser73908888
eingestellt am 9. Mär 2017
Hallo Community,

ich bin am 28.02. über einen (inzwischen gelöschten) Deal zu diesem Versandhändler gekommen.
Sah soweit auch alles vertrauenswürdig aus (Impressum etc).
Habe dann dort eine GTX 1080 für 506€ bestellt.
Habe auch ordentlich eine Versandbestätigung mit Paketnummer etc erhalten.
Den Nachnahmebetrag habe ich am Samstag, den 04.03. direkt an den Postboten bezahlt.
Gleich das Paket aufgemacht, was war drin: Ein Stein und ein Haufen Amazon-Karton-Fetzen.
Direkt zur Polizei gegangen und Anzeige erstattet.
Da die Firma aber nicht im Handelsregister eingetragen ist, und unter der Absenderadresse eine ganz andere Firma existiert, dann der Täter darüber vermutlich nicht gefunden werden.
Die Post konnte mir das Geld nicht zurückgeben, weil sie es anscheinend im Voraus an den Täter ausbezahlt haben und die natürlich nicht auf den 506€ sitzen bleiben wollen.
Bisher hat sich die Polizei nicht bei mir gemeldet...
Hat jemand auch dort bestellt oder allgemein schon mal so eine Erfahrung gehabt und kann mir weiterhelfen, was ich noch tun kann, um an mein Geld zu kommen und den Täter zur Rechenschaft zu ziehen?
Schreibts in die Comments oder mir als PN!
Vielen Dank für alle Infos!
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
88 Kommentare
Dein Kommentar