Nachträgliches DSL Geschwindigkeits-Upgrade aufgrund Netzausbau?

15
eingestellt am 28. Mär
Hallo zusammen,

als ich im November einen DSL-Tarif der Telekom abgeschlossen habe, waren leider nur 25 Mbit/s verfügbar. Ich habe jedoch den MagentaZuhause M abgeschlossen, der ja eigentlich bis zu 50 MBit/s erlaubt.

Nun ist bei mir durch den Netzausbau aktuell bis zu 175 MBit/s verfügbar, wodurch ich natürlich auch an einer schnelleren Verbindung interessiert bin..

Da mein Tarif ja laut Produktdatenblatt 50Mbit/s hergibt, wollte ich euch fragen, ob dies nachträglich bei der Telekom freigeschaltet werden kann. Am besten natürlich kostenlos.

Hatte jemand schon diese Situation und weiß, ob die Telekom in so einem Fall kulant reagiert und einem die 50Mbit/s freischaltet?


Danke und bleibt gesund
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
Hier ist nicht der Telekom Support.
Sag doch deiner Mama nett, sie möge mal beim Support nachfragen
15 Kommentare
Frag doch einfach bei der Telekom auf Twitter direkt nach.

Fertig.
Hier ist nicht der Telekom Support.
flofree28.03.2020 18:38

Hier ist nicht der Telekom Support.


Die Freundlichkeit ist hier offensichtlich auch nicht zu Hause.
Sag doch deiner Mama nett, sie möge mal beim Support nachfragen
Upgrade ist jederzeit möglich. Natürlich nicht kostenlos. Du musst schon den Preis für den Tarif zahlen.
Bearbeitet von: "ɢноѕтΘпе" 28. Mär
Ich geh mal davon aus das du irgend ein Neukundenrabatt hast.
Der ist beim Upgrade weg. Zumindest war das bei mir so.
Wenn du 50MBit abgeschlossen hast, dann solltest du die schon haben, wenn sie jetzt verfügbar sind.
Du kannst da anrufen und denen mitteilen das ein Netzausbau stattgefunden hat. Dann teilst du mit das jetzt mehr Bandbreite verfügbar ist und das du gemäß deines Tarifes auch die volle Bandbreite nutzen willst.
Also bei meiner Mutter gabs letzten Monat den Ausbau. Dann hat sie den Hinweis per Post bekommen und hat dann automatisch ihre 50MBit erhalten. Da muss nichts umgestellt werden. Der Vertrag existiert bereits...
Also ich hatte auch bei Vodafone von 25 auf 50 gewechselt. Der Tarif mit 175000 ist auch möglich, aber nur wenn ich den Tarif Wechsel und dann halt zum Normalpreis. Das war es mir nicht wert. Bin also bei 50 geblieben, weil die Rabatte bleiben. Dann eben Inn 1 1/2 Jahren ein Upgrade zu besseren Konditionen.
Hallo,
Geht.
Gruß
Da bei einem Netzausbau die alte Infrastruktur nicht direkt abgeschaltet bzw. umgebaut wird, müsstest du das persönlich mit der Telekom klären.

Du läufst vermutlich noch auf Kupfer vom APL, über KVZ bis zum HVt.
Ich vermute bei dir wurde zu FTTC (Cabinet) ausgebaut. Das würde heißen, dass die Strecke von deinem Haus (APL) bis zum KVZ (Cabinet auf der Straße) weiterhin mit Kupfer angebunden ist und ab dem KVZ bis zum HVt mit Glasfaser realisiert wurde.

Du müsstest also auf den „Glasstrecke“ am KVZ umgeschaltet werden.
Ruf beim Kundenservice einfach mal an, eventuell sind noch Kapazitäten für dich frei.
Bekannte haben eine 25 MBit Vertrag. Sie haben aber max. 12 MBit bei der Telekom.

Wegen Vectoring bietet die Teledumm jetzt einen teureren 50Mbit Vertrag an. Aber im alten 25 Mbit Vertrag geht’s angeblich nicht schneller.

Finde ich Verarschung. 25 MBit bezahlen, 12 bekommen oder mehr zahlen.
Normalerweise ist da nur eine Reconfig nötig. Es wird einfach ein höheres Profil am MSAN aufgespielt.
Danke an alle sinnvollen Kommentatoren hier. Hat funktioniert ohne Aufpreis, obwohl im Vertrag sogar explizit nur 25 Mbit/s mit dem MagentaZuhause M drin standen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler