NAS Erklärung?

Moin Moin,

mein Anliegen mal kurz erklärt und die Frage ob es Sinn machen würde.

Derzeit befindet sich in unserem Haushalt 1x Laptop und ein Tablet. Wir schauen täglich Serien, Dokus etc. Ich auf dem Laptop und neuerdings meine Freundin auf dem Tablet.

das ganze ist lästig die jeweiligen Dateien auf das Tablet zu schieben. Der Speicher meines Laptop neigt sich auch bald dem Ende zu, so das die Dateien auf ner extern landen.

Würde ich mir jetzt ein NAS holen geht das ganze dann per WLAN das Laptop und Tablet Zugriff auf die Dateien haben? Ist es günstiger, vom Stromverbrauch her gesehen, ein Laptop laufen zu lassen oder den NAS?

Könnte man auch einen TV zum NAS verbinden falls man es dort schauen möchte?

Okok sind nun mehrere Fragen geworden

11 Kommentare

Warum schaut ihr nicht zusammen? Dachte Pärchen machen das so

NAS habe ich seit Anfang 2015
und bin total zufrieden
Mein TV, DLNA-fähig kann drauf zugreifen
Genauso wie mein iPad per App oder der Rechner zu Hause bzw
das Notebook von unterwegs!

Super Sache ...

Habe folgendes Gerät:
Synology DS215j

Absolutes Einsteigergerät für Leute mit wenig Ansprüchen:

Zyxel NSA 325

P/L ungeschlagen

Murmadamus

Absolutes Einsteigergerät für Leute mit wenig Ansprüchen: Zyxel NSA 325 P/L ungeschlagen


NSA, höhö

Günstige und sparsamere Alternative wäre auch ein Banana Pi/Pro mit einer SATA Festplatte dran. Bietet auch mehr Raum für Spielereien. Der Durchsatz wird aber vermutlich nicht mit dem eines normalen NAS mithalten können (Lesen: ~30MB/s; Schreiben: ~35MB/s bei großen Dateien auf eine alte 2,5").

Draylin

Günstige und sparsamere Alternative wäre auch ein Banana Pi/Pro mit einer SATA Festplatte dran. Bietet auch mehr Raum für Spielereien. Der Durchsatz wird aber vermutlich nicht mit dem eines normalen NAS mithalten können (Lesen: ~30MB/s; Schreiben: ~35MB/s bei großen Dateien auf eine alte 2,5").



Zyxel

75 € geizhals.at/de/…=de

Festplatte rein -> läuft und ist viel schneller


Banana Pi:
35 € geizhals.at/de/…v=e
+ Gehäuse Pi
+ 3,5 Zoll Gehäuse für jede Festplatte
+ Netzteil Pi
+ Kabel
+ SD Karte
+ Software gefrickel


Versteh mich nicht falsch, ich bastel auch gern mit sowas. Aber ein normaler User ist damit überfordert und der Aufwand bei einem Banana Pi ist viel höher


Edit: weiterer Nachteil ist natürlich das Aussehen. Das NAS ist aus einem Stück und bei Pi haste tausend kabel und Boxen rumfliegen

@Threadersteller:
weitere Gründe die für ein NAS sprechen sind:
- Fotos und videos zentral speichern
- Sicherungskopie drauf von allen wichtigen Daten
- Jederzeit mit allen Geräten drauf zugreifen können
- DLNA Server
- persönliche Bereiche einrichten
- Kann irgendwo in der der Abstellkammer stehen und muss nicht mit rumgeschleppt werden
- Platz für ne 2.te Platte wenn der Speicherplatz nicht mehr reicht

Was das abspielen übers WLAN angeht brauchst du schon relativ guten Empfang bei HD Sachen bzw. auch n bzw. ac WLAN





Genau auf das bin ich auch interessiert.

Murmadamus

Versteh mich nicht falsch, ich bastel auch gern mit sowas. Aber ein normaler User ist damit überfordert und der Aufwand bei einem Banana Pi ist viel höher Edit: weiterer Nachteil ist natürlich das Aussehen. Das NAS ist aus einem Stück und bei Pi haste tausend kabel und Boxen rumfliegen


Natürlich braucht man schon etwas Erfahrung oder man muss sich ein bisschen einlesen. Gehäuse und die Optik sind aber egal, wenn man das Teil unter einem Schrank verschwinden lässt.

Ich wollte es einfach als Alternative anführen, aber ich glaube auch dass ein fertiges NAS wohl die bessere Angelegenheit für den TE ist.

@TE
- Energiesparender ist ein NAS meist schon, vor allem wenn es im Standby ist
- Vom TV aus funktioniert nur, wenn der TV und das NAS DLNA unterstützen, oder man damit Netzwerklaufwerke öffnen kann. Alternativ kann man bei vielen Smart TVs auch den Film vom Android-Smartphone aus auf den Bildschirm streamen.
- Zugriff per WLAN ist auch gleichzeitig kein Problem, vorrausgesetzt dass genügend Empfang vorhanden ist und der Router eine ausreichende Bandbreite liefert.

Am einfachsten/billigsten wird es sein, wenn Du schaust, ob Dein Router nicht bereits über eine NAS Funktion verfügt. Denn der Router muß sowieso laufen und die Platte schläft, wenn sie nicht benötigt wird.

Bei mir hängt eine WD 1,5 TB Platte an der Fritzbox. Kein Performancewunder, aber für mich ausreichend.

Ich habe noch ein Zyxel NSA310 aber eigentlich nur zum "Rumspielen", da man dort mehr optionale Programmpakete installieren kann. Aber die NSA310 ist mittlerweile fast ständig aus, da ich zu selten darauf zugreife und mir die FritzBox völlig genügt.

Ich habe ein Synology- und ein QNAP-NAS, sind beide sehr zu empfehlen!

Dort werden Fotos, Musik, Filme und Serien drauf gespeichert, sowie wichtige Dokumente/Kopien!
Einerseits wird es also als zentraler Zufriffspunkt für Unterhaltungsmedien und andererseits als Speicher für wichtige Sachen genutzt!
Falls dein Fernseher Dlna kann, WLan aber zu schwach ist könntest auch mal über dlan nachdenken. Wenn du ne XBox oder PS hast oder gar nen ordentlichen Blu-ray player, dann sollte das abspielen kein Problem darstellen!

Ich bereue den Lauf keineswegs!
Nimm lieber etwas mehr Geld in die Hand, denn im nas-Bereich lohnt sich schon ein geringer Aufpreis! So bei 130€ für ein 2-bay Neugerät könntest du mal gucken!
Gerade vor ein paar Tagen war das QNAP 212p bei ebay für 99€ im Angebot und ich bin positiv überrascht!

Vielleicht reicht schon eine externe Festplatte an den Router zu tackern? USB-Anschluss vorausgesetzt.
Mindestens die Fritzbox müsste die NAS-Funktionalität doch eigentlich mitbringen.

Notebooksbilliger hat heute das Zxyel NSA 310 für 29 Taler drin, so wie ich das gesehen hab. Da kann man nicht viel falsch machen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [S] Laptop zum zocken bis 500€45
    2. Gaming PC bis ca. 1300€66
    3. Ikea Pax aufbauen lassen RheinMain77
    4. WD Store 20% Gutschein23

    Weitere Diskussionen