NAS Kaufberatung

18
eingestellt am 8. Jul
Hallo Community,

ich habe gesehen, dass es ab und an ein Kaufberatungsbegehren zu NAS gab, ich denke jedoch, dass meine Anfrage trotzdem ihre Berechtigung hat.

Und zwar möchte ich zu Sicherung meiner Fotos, Videos und auch Dokumente ein 2-Bay-NAS mit recht wenig Kapazität (vielleicht 2x2 TB), weiß jedoch trotz längerer Recherche nicht, welche günstigen Modelle aktuell in Frage kommen.

Wichtig sind mir die klassischen Dinge:
-schnell
-leise
-einfach zu bedienen
-zuverlässig
-günstig
-und vor allem: sicher!

Gut wäre zudem:
-Fernzugriff

Zudem habe ich sehr günstige WD Recertfied NAS gefunden, was ist davon zu halten?
Welches also sind die beste NAS-Systeme aus MyDealzer-Sicht und welche besonderen Schlagwort-Alarme sollte man sich setzen?

Danke im Voraus für die Antworten!
Zusätzliche Info
Diverses
18 Kommentare
Avatar
GelöschterUser947564
Fernzugriff und Sicher.
Wähle eins.
GelöschterUser9475648. Jul

Fernzugriff und Sicher.Wähle eins.


Ist Fernzugriff denn bezüglich der Sicherheit wirklich so schlimm? Gibt es keine sicheren Möglichkeiten?
Wenn du übe rlängere Zeit Support haben möchtest, dann hole dir entweder QNap oder Synology. Beide sind einfach zu bedienen. Sehe dies mit dem Fernzugriff nicht zu problematisch, wenn man über den VPN Service von AVM geht.
Avatar
GelöschterUser947564
ThorSten1vor 2 m

Ist Fernzugriff denn bezüglich der Sicherheit wirklich so schlimm? Gibt es …Ist Fernzugriff denn bezüglich der Sicherheit wirklich so schlimm? Gibt es keine sicheren Möglichkeiten?


Sagen wir es so. Es gibt immer das Wettrennen zwischen "Bastlern" (Hackern) und Herstellern. Qnap und Synology sind die einzigen die da überhaupt mithalten können. Man kann einiges für die Sicherheit tun, VPN, SSL, Zugang nur von bestimmten Bereichen erlauben, Fail2Ban, etc. Aber wenn man sich damit nicht wöchentlich beschäftigen will, gibt man seine Daten lieber heutzutage einem Cloudanbieter und verschlüsselt sie anständig.
Es stellt sich die Frage:

Warum per Netzwerk? Warum 2 Platten?

Ich hab selber eine NAS damals in Unverstand gekauft und ist heute nichts weiter als ein Datengrab und für die Netzwerkkamera verwendet.

Ist eine Synology aus dem Jahr 2011 - und bekommt bis heute Sicherheitsupdates und teilweise neue Features. Also wenn eine NAS dann nicht am falschen Ende sparen!
LordLordvor 31 m

Es stellt sich die Frage:Warum per Netzwerk? Warum 2 Platten?Ich hab …Es stellt sich die Frage:Warum per Netzwerk? Warum 2 Platten?Ich hab selber eine NAS damals in Unverstand gekauft und ist heute nichts weiter als ein Datengrab und für die Netzwerkkamera verwendet.Ist eine Synology aus dem Jahr 2011 - und bekommt bis heute Sicherheitsupdates und teilweise neue Features. Also wenn eine NAS dann nicht am falschen Ende sparen!


Ich habe nur ein Surface Book mit 128GB Speicher und möchte dauerhaften Zugriff auf meine Fotos/Videos/usw. haben, ohne eine Festplatte anschließen zu müssen. Durch den Fernzugriff wäre das sogar unterwegs möglich
LordLordvor 33 m

Es stellt sich die Frage:Warum per Netzwerk? Warum 2 Platten?Ich hab …Es stellt sich die Frage:Warum per Netzwerk? Warum 2 Platten?Ich hab selber eine NAS damals in Unverstand gekauft und ist heute nichts weiter als ein Datengrab und für die Netzwerkkamera verwendet.Ist eine Synology aus dem Jahr 2011 - und bekommt bis heute Sicherheitsupdates und teilweise neue Features. Also wenn eine NAS dann nicht am falschen Ende sparen!


2 Platten wegen eines möglichen Ausfalls
Ich hab auch schon viel geschaut, und will mir auch ein NAS kaufen welches 2 Platten hat und dann spiegelt. Habe viel von Synology gelesen. Bin jetzt aber auf die Idee gekommen mir evtl. selbst eins zu bauen, sollte ich eine PI alternative mit USB 3.0 (Oder Sata anschlüssen) und GBit Port finden. Da dies denke ich billiger ist, und ich nicht auf die Firmware von den Herstellern angewiesen bin.

Aber naja, bin mir da auch noch nicht ganz sicher.
ThorSten1vor 1 h, 8 m

2 Platten wegen eines möglichen Ausfalls


Benötigst du so dringend Zugriff auf deine Daten, das ein Ausfall einer Platte 1-2 Tage nicht zu verkraften ist?

Und wo ist dann ein Backup vorhanden?
LordLordvor 10 m

Benötigst du so dringend Zugriff auf deine Daten, das ein Ausfall einer …Benötigst du so dringend Zugriff auf deine Daten, das ein Ausfall einer Platte 1-2 Tage nicht zu verkraften ist?Und wo ist dann ein Backup vorhanden?


Das Backup wäre extern vorhanden und würde dann nur bspw. alle 30 Tage gemacht werden. Würde dann eine Platte kaputtgehen, wären alle erstellten oder bearbeiteten Daten innerhalb dieser 30 Tage weg, da es mit 1-Bay ja keine zweite Platte im NAS-System gäbe
Areyyyvor 56 m

Ich hab auch schon viel geschaut, und will mir auch ein NAS kaufen welches …Ich hab auch schon viel geschaut, und will mir auch ein NAS kaufen welches 2 Platten hat und dann spiegelt. Habe viel von Synology gelesen. Bin jetzt aber auf die Idee gekommen mir evtl. selbst eins zu bauen, sollte ich eine PI alternative mit USB 3.0 (Oder Sata anschlüssen) und GBit Port finden. Da dies denke ich billiger ist, und ich nicht auf die Firmware von den Herstellern angewiesen bin. Aber naja, bin mir da auch noch nicht ganz sicher.


Ich hätte darauf keine Lust, aber das ist sicher eine interessante Alternative
ThorSten1vor 10 m

Das Backup wäre extern vorhanden und würde dann nur bspw. alle 30 Tage g …Das Backup wäre extern vorhanden und würde dann nur bspw. alle 30 Tage gemacht werden. Würde dann eine Platte kaputtgehen, wären alle erstellten oder bearbeiteten Daten innerhalb dieser 30 Tage weg, da es mit 1-Bay ja keine zweite Platte im NAS-System gäbe


Dir ist aber bewusst ein RAID ist kein Backup.
LordLordvor 3 m

Dir ist aber bewusst ein RAID ist kein Backup.


So würde ich das nicht formulieren, ich weiß aber, was du meinst. Ich sagte, dass das Backup EXTERN wäre und dass bei einem 1-Bay-System schon beim Ausfall einer Platte die neuen Daten, die nicht im Backup wären, verschwinden würden, nicht so bei einem 2-Bay-NAS im RAID-1-Verbund.
ThorSten1vor 4 m

So würde ich das nicht formulieren, ich weiß aber, was du meinst. Ich s …So würde ich das nicht formulieren, ich weiß aber, was du meinst. Ich sagte, dass das Backup EXTERN wäre und dass bei einem 1-Bay-System schon beim Ausfall einer Platte die neuen Daten, die nicht im Backup wären, verschwinden würden, nicht so bei einem 2-Bay-NAS im RAID-1-Verbund.


Du hast damit nur einen Ausfall gesichert - sind die Daten korrupt/defekt/gelöscht sind diese weg. Ein RAID ist und bleibt kein Backup - wenn du Angst vor einem solchen Ausfallszenario hast, würde ich als aller erstes die Backup-Strategie überdenken (nur extern, länger Zeitraum, keine doppelte Sicherung) und Gedanken um eine USV machen.
Einfach Onedrive nutzen und gut. Hab seit einem Jahr kein NAS mehr. Daten werden bei Bedarf automatisch vom Onedrive gezogen. Hab nur Programme auf meinem Surface und noch 87gb frei...
äölkjhgfdsavor 17 m

Einfach Onedrive nutzen und gut. Hab seit einem Jahr kein NAS mehr. Daten …Einfach Onedrive nutzen und gut. Hab seit einem Jahr kein NAS mehr. Daten werden bei Bedarf automatisch vom Onedrive gezogen. Hab nur Programme auf meinem Surface und noch 87gb frei...


Meine Internetverbindung spielt da allerdings nicht mit...
LordLordvor 56 m

Du hast damit nur einen Ausfall gesichert - sind die Daten …Du hast damit nur einen Ausfall gesichert - sind die Daten korrupt/defekt/gelöscht sind diese weg. Ein RAID ist und bleibt kein Backup - wenn du Angst vor einem solchen Ausfallszenario hast, würde ich als aller erstes die Backup-Strategie überdenken (nur extern, länger Zeitraum, keine doppelte Sicherung) und Gedanken um eine USV machen.


Bei einem Stromausfall geschieht doch den Platten nichts, oder? Nur bei Blitzschläg o.Ä.!
ThorSten1vor 7 m

Bei einem Stromausfall geschieht doch den Platten nichts, oder? Nur bei …Bei einem Stromausfall geschieht doch den Platten nichts, oder? Nur bei Blitzschläg o.Ä.!


Auch bei einem Stromausfall kann es zu Datenverlusten kommen (bspw. bei einem Read Vorgang).
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler