[NAS][Tutorial] HP Mikroserver mit XPenology (Synology DSM) Software

eingestellt am 10. Mär 2015
In letzter Zeit häuften sich die QNAP und Synology Deals, hier erhaltet ihr nun ein Rezept um euren eigenen Xpenology (Synology Software) NAS aufzusetzen.

Der Microserver kann theoretisch auch durch andere PC Hardware ersetz werden.
Jedoch ist er Sparsam und Leistungsstark. Ihr solltet ihn per Auktion oder aus Ebay-Kleinanzeigen beziehen um kosten zu sparen.

Zutaten:
1 x HP MicroServer
4 x 2TB Festplatte
1 x USB Stick alt (256Mb reichen locker ..)
1 x win32DiskImager
1 x Synology Assistant
1 x Bootimage (XPENOLOGY)
1 x DSM Software

Wo bekomm ich meine Zutaten?
HP Microserver ca 150€ goo.gl/XdKceV
2 TB Festplatte ca 88€ goo.gl/w655J5
Alter USB Stick ca 1€ oder 0€ vom alten LKW gefallen
Win32DiskImager sourceforge.net/pro…er/
a.fsdn.com/con…137

Synology Assistant synology.com/de-…13+
Bootimage goo.gl/Z2iqgN
DSM Software goo.gl/raZ3xn

Auf geht es:

Zuerst bestücken wir den Microserver mit den 2-4 Festplatten. (Erklärt sich selber, das nötige Werkzeug befindet sich in der Tür der Microservers)

1. Nun Stecken wir den alten USB Stick an den PC.
2. Wir wählen das Bootimage aus und bestimmen das Laufwerk (den Alten Stick) als Ziel
3. Drücken auf Write
4. Der Stick ist Fertig ?

5. Wir stecken den Stick in den im Mikroserver integrierten USB Port, dieser befindet sich unter der linken Festplatte auf dem Mainboard und ist garnicht zu übersehen.
6. Wir schließen Monitor und Tastatur an den Microserver an
7. Wir booten in das BIOS Menü (Taste Entf immer drücken) und Setzen den USB Stick in die Oberste Bootreihenfolge.
8. Wir schließen nun noch das Netzwerkkabel an und Speichern die BIOS Einstellungen und starten neu.
Der Rechner fährt nun Hoch und zeigt Linux-Typische Meldungen.
Sobald der Rechner fertig Hochgefahren ist startet Ihr den Synology Assistant.
Dieser wird euch nun den Server Anzeigen.

1. Klickt Rechts auf den Server und wählt Installieren.
2. Wählt nun die DSM Software aus und Ladet diese somit auf den Server
3. Folgt den Anweisungen des Synology Assistant.
4. Ich würde eine Feste IP vergeben damit ihr den Server immer und garantiert unter einer bestimmten IP erreicht.

Der Rechner wird nach Abschluss 1-2 Neustarten.

Euer eigener NAS ist nun Lauffähig.
Ihr könnt so ziemlich alles damit tun was ihr wollt.
Unter Packetmanager könnt ihr viele Apps nachinstallieren – wie z.B.:
Pyload, Sabnzb, torrentclient, medienserver, survillance station, logitech media server, Plex
Minecraftserver, eigene Dropbox ..usw (durch Communityquellen sind viele Anwendungen verfügbar)

Ich verlinke auch einmal die Anleitung des XPENOLOGY Forum dort wird euch notfalls auch kompetent geholfen ( goo.gl/fVaB7X )
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
25 Kommentare
Dein Kommentar