Nepper, Schlepper, Bauernfänger und Trojanerverbreiter.

Eine ganz neue Methode um den Computer zu verseuchen.
Falls es hier schon beschrieben wurde, dann kann es gelöscht werden:

Ihre Telekom Mobilfunk RechnungOnline für Geschäftskunden 441892778374966310 vom 14.01.2014 des Kundenkontos 830476931930.

Ihre Rechnung für Januar

Guten Tag,

mit dieser E-Mail erhalten Sie Ihre aktuelle Rechnung. Die Gesamtsumme im Monat Januar 2014 beträgt: 352.23 Euro. Wir bitten Sie, die Rechnung zu begleichen. Details zur Ihre Rechnung können Sie hier ansehen:

Download Mitteilung, Rechnungsrückstände 636823414857273206 Telekom Deutschland GmbH vom 14.01.2014


Diese E-Mail wurde automatisch erzeugt. Bitte antworten Sie nicht dieser Absenderadresse.

Informationen über die Umstellung auf den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA finden Sie hier.

Speziell für Sie: Möchten Sie zukünftig Informationen über neue Produkte und Tarife erhalten, melden Sie sich zu unserem kostenlosen Informationsservice an.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hoßbach
Leiter Kundenservice


Absender: Return-Path: Telekom@mail01.docmedicus.com

11 Kommentare

gilt nur für Windows und Naivlinge.

Herzlich Willkommen to the Internetz!

Eine ganz neue Methode um den Computer zu verseuchen.



VORSICHT!!!

Neuerdings schleichen so komische Gestalten von Haus zu Haus, klingeln und versuchen dir Zeitungen mit dem Namen Wachturm anzudrehen.

X)

Alter Schwede.... solche Mails nimmt noch jemand ernst?! oO

Gut, Telekomkunden merken sowieso nix mehr und die, die trotz anderem Provider den Anhang öffnen haben es sowieso nicht anders verdient


Neuland namens Internet

ist eigentlich völlig normal geworden man bekommt ja ständig solche oder ähnliche Mails es stört sich auch kaum noch einer daran.
und je häufiger Gefahrengebiete eingerichtet werden um so normaler wird euch die präventive Personenkontrolle und Durchsuchung vorkommen.


cux

je häufiger Gefahrengebiete eingerichtet werden um so normaler wird euch die präventive Personenkontrolle und Durchsuchung vorkommen.



In Hamburg regen sie sich auf und in Baden-Württemberg ist das seit Jahren Alltag (ohne extra dafür ein Gefahrengebiet zu "eröffnen").

"kriminalistische Erfahrung" <- also knapp über Zufall

cux

je häufiger Gefahrengebiete eingerichtet werden um so normaler wird euch die präventive Personenkontrolle und Durchsuchung vorkommen.

Murmel1

[quote=cux] je häufiger Gefahrengebiete eingerichtet werden um so normaler wird euch die präventive Personenkontrolle und Durchsuchung vorkommen.




Stimmt frage mich wenn ich mal in heilbronn bin obs da noch deutsche gibt.unglaublich da

cux

....um so normaler wird euch die präventive Personenkontrolle und Durchsuchung vorkommen.


Wer aussieht wie du, sollte sich nicht wundern...

waldpost

Stimmt frage mich wenn ich mal in heilbronn bin obs da noch deutsche gibt.unglaublich da



Was meinst du?

ich falle ja auch nicht mehr auf so etwas herein. Nur das, war doch eine ganz neue Masche und die Seite war sehr gut aufgemacht. Nur, dass ich gar nicht bei der Telekom bin X) und selbst wenn, dann schaue ich direkt auf mein Konto. Wie oft bekomme ich irgendwelche Sachen von angeblich PayPal. Wandern bei mir in den Papierkorb und evtl. schau ich mal bei PayPal rein. War auch eigentlich nur als Warnung anzusehen.
Ihr wißt doch, jeden Morgen steht ein Dummer auf und der fällt auf so etwas herein.

Danke für die Warnung.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Kaufberatung zu 55 Zoll TV (Samsung, LG, Philips, Panasonic, etc.)66
    2. Amazon startet Business-Angebot1114
    3. Können wir hier bitte ein anständiges Bewertungssystem für Mitglieder einfü…4284
    4. Brauche Hilfe bei Laptop Auswahl47

    Weitere Diskussionen