Abgelaufen

NetCologne Doppel-Flat (25Mbit/s) mit 200€ Bonus + 65€ - 80€ Qipu Cashback - effektiv ab 19,27€ pro Monat

43
eingestellt am 9. Sep 2014

NetCologne wird 20 Jahre alt und feiert das anscheinend mit einer großen Rabatt Aktion und gibt eigenständig 200€ Bonus für alle die zu NetCologne wechseln oder einen Neuanschluss dort machen. Bestellt man das ganze über Qipu gibt es nochmal 65€ – 80€ Cashback.


NetCologne Doppel-Flat Premium


  • 25Mbit/s Download / 2,5Mbit/s Upload
  • Telefonanschluss (analog) – inkl Festnetz-Flat
  • bevorzugte Kundenhotline
  • Fritz!Box 7390 inklusive
  • 24 Monate Mindestvertragslaufzeit
  • 50Mbit/s / 5Mbit/s Upgrade für 5€ im Monat / 100Mbit/s / 10Mbit/s Upgrade für 15€ im Monat

Es sind noch zahlreiche weitere Optionen hinzubuchbar wie z.B. ISDN für 5€ im Monat oder TV-Streaming, etc. pp.


Fixkosten für die 25Mbit/s Variante



Die effektive Grundgebühr gilt natürlich nur, wenn man auch rechtzeitig kündigen würde und sich dann nach den 24 Monaten eben wieder einen neuen Anbieter sucht. Die Unitymedia Angebote, die es immer wieder mal über Qipu gibt, sind zwar etwas teurer, aber dafür hat man dann auch 100Mbit/s. Ist Unitymedia bei euch aber nicht verfügbar oder ihr kommt mit dem IPV6 nicht zurecht, ist das gerade eine sehr günstige Möglichkeit bei NetCologne Kunde zu werden.


Die Voraussetzung für die 200€ Bonus ist allerdings, dass ihr innerhalb der letzten 12 Monate keine NetCologne Spezial-Aktion genutzt habt und dass ihr seit min. 3 Monaten kein NetCologne Kunde mehr wart oder eben ein kompletter Neu-/Wechselkunde seid. Die Aktion selber läuft dann wohl noch bis Ende Oktober.


563766.jpg


Zusätzliche Info
Netcologne AngeboteDiverses
43 Kommentare

ach man. mein vertrag läuft erst im november ab

Gibt wohl wieder keine Möglichkeit als Bestandskunde an nen Rabatt zu kommen wa?Netcologne ist da genau so wie sky, Leute die treu bleiben zahlen drauf...

Verfügbarkeitscheck Stuttgart-West (City-Lage):

"Leider ist dieses Produkt für Ihren Anschluss nicht verfügbar." :-(

Avatar
Anonymer Benutzer

Die 100Mbit/s wo es oft angeboten wird ist doch augenwischerei! Per WLAN wird diese Geschwindigkeit nicht erreicht! Auch die Hälfte sind nur schwer zu erreichen. Wer nicht per Kabel ins Internet gelangt, dem reichen eine normale 25 oder höchstens 50er Leitung völlig aus. Mehr wird eh nicht erreicht per WLAN.

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016


lucky-pinoy:
Die 100Mbit/s wo es oft angeboten wird ist doch augenwischerei! Per WLAN wird diese Geschwindigkeit nicht erreicht! Auch die Hälfte sind nur schwer zu erreichen. Wer nicht per Kabel ins Internet gelangt, dem reichen eine normale 25 oder höchstens 50er Leitung völlig aus. Mehr wird eh nicht erreicht per WLAN.





Hey man...bluetooth noch schlimmer.....
lucky-pinoy: Die 100Mbit/s wo es oft angeboten wird ist doch augenwischerei! Per WLAN wird diese Geschwindigkeit nicht erreicht! Auch die Hälfte sind nur schwer zu erreichen. Wer nicht per Kabel ins Internet gelangt, dem reichen eine normale 25 oder höchstens 50er Leitung völlig aus. Mehr wird eh nicht erreicht per WLAN.

kommt ganz auf die Hardware an

In Bonn nicht verfügbar. NC ist offenbar der einzige Verein, der hier kein VDSL Anbietet. Bin derzeit mit einer 50/10er Leitung bei o2 und damit sehr zufrieden.

NetCologne geht nur über Kabelanschluss, richtig?
(Steht nämlich nirgends im Text)

ist das ein so gutes angebot? bin derzeit noch bei 1&1, vertrag läuft bald aus, und zahl für 16mbit 20 euro..

Bin netcologne Kunde, habe 100mbit und per WLAN kommen auch 95mbit an! Per Kabel die vollen 102mbit. Funktioniert über das \"Multikabel\" (Fernseh Kabel - koaxial)

@n00b es geht über beides (Kabel und Standard Kupfer gedöns) aber die 25+ mbit gehen nur übers kabel. Bei Kupfer ist Maximal 18mbit möglich (siehe Homepage)

NetCologne: Nie Wieder!!!
Die gehören mit NetAachen zusammen und mit denen bin ich aufgrund vieler Schwierigkeiten im Service, wie auch im technischen Bereich auf Kriegsfuß. Kann ich nur von abraten!



lucky-pinoy:
Die 100Mbit/s wo es oft angeboten wird ist doch augenwischerei! Per WLAN wird diese Geschwindigkeit nicht erreicht! Auch die Hälfte sind nur schwer zu erreichen. Wer nicht per Kabel ins Internet gelangt, dem reichen eine normale 25 oder höchstens 50er Leitung völlig aus. Mehr wird eh nicht erreicht per WLAN.

Das stimmt nicht. Natürlich packt man die 100Mbit/s. Das Signal muss nur ausreichend stark sein und der Kanal frei von Überschneidungen. Anzahl der Verbundenen User ist auch nicht unwichtig. Ich bekomme auch meine 50Mbti/s übers WLAN. Ordentiche Hardware vorausgesetzt.


Hab von denen schon so einige Horrorstorys gehärt



wmf90:
NetCologne: Nie Wieder!!!
Die gehören mit NetAachen zusammen und mit denen bin ich aufgrund vieler Schwierigkeiten im Service, wie auch im technischen Bereich auf Kriegsfuß. Kann ich nur von abraten!



da bist du nicht allein


Marc: da bist du nicht allein




Da kann ich mich anschließen, bin echt froh da nicht mehr Kunde zu sein. Nach einem heftigen Theater wegen einer potentiellen Vertragsverlängerung um riesen HickHack habe ich endlich einen Schlussstrich gezogen, nicht ohne ein weiteres Hickhack mit x-Schreiben an die Geschäftsführung.
frid:

Marc: da bist du nicht allein




Da kann ich mich anschließen, bin echt froh da nicht mehr Kunde zu sein. Nach einem heftigen Theater wegen einer potentiellen Vertragsverlängerung um riesen HickHack habe ich endlich einen Schlussstrich gezogen, nicht ohne ein weiteres Hickhack mit x-Schreiben an die Geschäftsführung.

na daas sind doch mal gewichtige gründe nicht zu denen zu wechseln


frid: Da kann ich mich anschließen, bin echt froh da nicht mehr Kunde zu sein. Nach einem heftigen Theater wegen einer potentiellen Vertragsverlängerung um riesen HickHack habe ich endlich einen Schlussstrich gezogen, nicht ohne ein weiteres Hickhack mit x-Schreiben an die Geschäftsführung.



Hatte auch riesen Ärger. Gekündigt, im Dezember bin ich endlich raus.

Netcologne ist eigentlich ganz okay, in Köln und Neubaugebieten rund um Bonn gibt es ja sogar FTTB, nur halt leider wie immer mal nicht da wo ich wohne :s

Man muss dazu sagen das dieses FTTB Netz komplett von NetCologne selber ausgebaut wird. Alle anderen Provider iN Deutschland setzen nur auf den Leitungen der Telekom auf. Das ein solcher Provider nicht die finanziellen Mittel hat im ganzen Gebiet FTTB auszubauen dürfte klar sein.

Solange man da Kunde ist läuft alles glatt, aber wehe man möchte kündigen, dann fängt der Stress an. Wird woanders aber sich das gleiche sein.



flow2go:
Man muss dazu sagen das dieses FTTB Netz komplett von NetCologne selber ausgebaut wird. Alle anderen Provider iN Deutschland setzen nur auf den Leitungen der Telekom auf. Das ein solcher Provider nicht die finanziellen Mittel hat im ganzen Gebiet FTTB auszubauen dürfte klar sein.




NetCologne ist ein lokaler Carrier, die haben kein Interesse an ein eigenes bundesweites Telefonnetz. Die Einzigen mit einem eigenen Netz sind sie übrigens auch nicht. Im Raum München beispielsweise verfolgt M-Net genau das gleiche Geschäftsprinzip.

Auch die "große" Telekom würde heute ohne Subventionen oder Zwanzverpflichtung kein Netz mehr in der freien Fläche bauen, weil es dort schlichtweg nicht rentabel ist. Während in den letzten Jahren die Internetgeschwindigkeiten in Großstädten kontinuierlich gestiegen sind, dümpelt das Land auch heute noch oftmals bei einer Geschwindigkeit rum, die man schon lange nicht mehr ruhigen Gewissens als breitbandig beschreiben darf.

Und da sind sie alle gleich, ob Groß, ob Klein, ob mit Netz oder ohne Netz.

Nach meinen persönlichen Erfahrungen mit NetCologne, kann man über das Preis-/Leistungsverhältnis nicht groß mäckern. Der Kundenservice ist allerdings deutlich schlechter, als bei der Telekom (und auch da ist er nicht immer gut). In der Hauptsache ist mir aufgefallen, dass bei NetCologne der Eine nicht weiß, was der Andere tut. Wenn man sich nach dem Sachstand einer laufenden Angelegenheit (z.B. Kündigung, Umzug oder Tarifwechsel) erkundigen will, erhält man keine Auskunft, statt dessen wird einfach notiert, dass man nochmal nachgefragt hat. Ich hatte hinterher jemanden in der Leitung, der mir zwar mit Datum und Uhrzeit aufzählen konnte, wie oft ich mich schon telefonisch nach dem Sachstand erkundigt hatte, aber wie der Sachstand denn nun aussieht, konnte er mir nicht erklären.

Nunja, das nur meine persönliche Erfahrung.

Insgesamt, finde ich den Deal nicht schlecht. Preiswerter wird man wohl kaum an einen Komplettanschluss kommen.

Zahle für monatlich kündbares 50MBit Internet bei o2 auch nur 20€. Wo ist denn das Angebot hier bitte Hot? Vertragsbindung, langsamer und trotzdem gleich teuer? oO

Nie mehr wieder NC!

Netcologne ist schon okay... solange man keine Probleme hat! Falls doch, ist man besser Geschäfts- oder "Premium"-Kunde... Bin froh, wenn ich endlich da weg bin!

Als Bestandskunde ist man aber überall der Depp, da tun sich die Unternehmen alle nix.

Chaotenverein, lasst die Finger von!

Geht bloß nicht zu diesem Anbieter, total überteuert, schlechter Support und zumindest bei mir 3 tägliche Reconnects, alle zu den Stoßzeiten. Der Support hat gefragt, ob das Internet denn länger ausfällt und da es nur immer für ca. 1 Minute ausfällt, wollten sie da nichts machen.
Sehr ärgerlich, wenn gerade irgendein Online-Spiel gespielt wird.

Hm also ich habe die 25 Mbit Doppelflat schon länger und zahle nur 29,90 € im Monat. Normalpreis scheint ja 34,90 zu sein. Da wurden wohl die Preise vorher angehoben?

Ich bin 15 Jahre Kunde und sage mit gutem Gewissen:
Muss ich nicht mehr haben, nach der automatisch verlängerten Vertragslaufzeit werde ich wechseln.
Hier an Ort und Stelle liefern (alle?) anderen Anbieter mehr Geschwindigkeit und das zu zum Teil ähnlichen Kosten.

Direktekte Nachbarn im Haus haben VDSL mit voller Geschwindigkeit, ich habe max. und nur wenn es gut läuft, 12MBit.
NC mag einfach nicht für die Outdoor-DSLAMs bezahlen, dafür aber wird das eigene Glasfasernetz an die Telekom vermietet.

Der Service hat sich in den letzten fünf Jahren von seriös und kompetent zum Gegenteil gewandelt. Den dort tätigen Aushilfen mache ich keinen Vorwurf, sondern NC selbst, denn die Schulungen scheinen zu versagen.

Und bla bla bla.
Ich könnte noch ganze Romane davon erzählen was schief gehen kann und darum in Kurzfassung:
Überlegt es euch dort Kunde zu werden.

"bis zu" am Arsch...

Das offizielle Geschäftsmodell von NC finde ich super (neue moderne Leitungen etc.)!
Aber was die mit ihren Kunden abziehen geht mal überhaupt nicht. Meine Erfahrungen:

1. Versprechen nach einer Messung eine bestimmte Bandbreite, welche dann nach Vertragabschluss plötzlich doch nicht mehr eingehalten werden kann.
2. Bei Problemen darf man schon mal min. 1 Woche "Urlaub" für den Servicetechniker einplanen. Da immer wieder neue Mitarbeiter mit grundsätzlich verschiedenen Meinungen kommen, die überhaupt nicht Bescheid wissen worum es sich bei dem aktuellen Problem handelt. Das Problem wird im Endeffekt einfach ausgesessen, aber vielleicht zwischendurch auch noch verschlimmert!
3. Kündigt man, wird man mit tollen Angeboten wieder angelockt (wirklich guten Angeboten!). Da wird einem dann das blaue vom Himmel versprochen. Da bekommt man auch automatisch keinen neuen Vertrag mit den Änderungen zugesendet, sondern das wird einfach im System vermerkt. Nach einem Jahr darf man dann plötzlich noch MEHR als man am Anfang bezahlt hat, pro Monat an NC bezahlen. Auf Nachfrage wird einem dann erzählt, dass dieses nur ein zeitlich befristetes Angebot war und man jetzt wieder in die aktuellen Konditionen fällt. Was erstens nicht stimmt, da man vorher weniger bezahlt hatte und zweitens nicht stimmt, da man vor einem Jahr extra noch nachgefragt hatte, ob das Angebot zeitlich begrenzt wäre. Das man vorher weniger bezahlt hatte kann man angeblich nicht mehr nachsehen, da es ja schon ein Jahr her ist und das System dies nicht wiedergeben kann. Das es nicht zeitlich begrenzt war wird dann intern detailiert untersucht (haha als ob...). daraufhin bekommt man dann das Standardschreiben zugesendet mit dem Inhalt, dass alles seine Richtigkeit hat (welch überraschendes Ergebnis).

Aber wie leider fast jeder schon erlebt hat, es gibt nicht den perfekten Internetanbieter! Alle haben ihre Macken und es ist wie die Wahl zwischen Pest und Cholera. Also gibt man naiver Waise dem Unternehmen nach einer gewissen Zeit noch eine Chance und schließt wieder einen Vertrag ab.

4. 3 Monate (DREI Monate) sollte ich auf die Freischaltung meines Anschlusses warten, mit der Begründung es ist viel zu tun und bei anderen Anbietern sieht es gerade genau so aus.
--> Wieder gekündigt und nach 2 Wochen bei einem anderen Anbieter den Anschluss freigeschaltet bekommen.

5. Nach den 3 Monaten kommt ein Servicetechniker von NC vorbei und will den Anschluss freischalten. Der arme Mann kann natürlich nichts für die Unfähigkeit seines Arbeitgebers und steht vor einer verschlossenen Tür. Ruft mich auf dem Handy an und gibt die Situation an die Zentrale weiter.

6. Nach etlichen Telefonaten und Briefen mit neuen Terminen für den nächsten Servicetechniker ging dann doch einmal ein fähiger Mitarbeiter ans Telefon, der die automatische Versendung der Briefe löschte, da er gesehen hat, dass der Vertrag schon lange gekündigt wurde.

Für mich ist dieser (teilweise auch noch arrogante) Laden gestorben! Hoffe das hört sich jetzt nicht zu negativ an bzw. so als ob ich NC keine neuen Kunden mehr gönne ;-)

Kleine Ergänzung:

Wählt man die doppel flat Premium 100, dann erhält man 10€ monatlich Rabatt über die gesamten 24 Monate.
Bei 25 Mbit und 50 Mbit erhält man die 10€ Rabatt nur 12 Monate lang.

Das bedeutet man hat 0€ Bereitstellungskosten und erhält 100 Mbit Down 10 Up für 39,90€ - 200€ Gutschrift / 24 Monate
= 31,69€/Monat

Ausserdem gibt es bei NC die 7390 seit Juni 14 nicht mehr.
Man bekommt nun als Premium Router die neue Fritzbox 7490.
Wurde mir im Shop und über Hotline bestätigt.

Ich kann die ganze negative Kritik zu NetCologne nicht nachvollziehen. Bin 6 Jahre Kunde gewesen und deren Glasfaserleitung (FTTB) ist das beste, was man hier in Köln bekommen kann! Absolut stabil und immer Top Geschwindigkeit.

Einziger Haken: Zwangstrennung alle 12(!) Stunden. Für 5€ mehr bekommt man jedoch eine feste IP und die Zwangstrennung ist Geschichte.

Habe vor 6 Monaten gekündigt, weil Congstar jetzt 100/20 Mbit anbietet - auch hier wird das Glasfasernetz von NetCologne genutzt aufgrund einer Kooperation mit der Telekom.

Seit Jahren sind auch 5 meiner besten Freunde bei NetCologne und Probleme hat niemand. Als Alternative zu Glasfaser gibt es die schnellen Geschwindigkeiten auch per (TV-)Kabelanschluss. NetCologne nennt das übergreifend \"Multikabel\".

Was stimmt ist, dass man gute Angebote nur als Neukunde bekommt oder evtl. nach angedrohter Kündigung. Wie bei fast allen anderen Verträgen eben auch.


Bouvere: Zahle für monatlich kündbares 50MBit Internet bei o2 auch nur 20€. Wo ist denn das Angebot hier bitte Hot? Vertragsbindung, langsamer und trotzdem gleich teuer? oO

50 MBit für 20 Euro und auch noch monatlich kündbar? ist das ein Altvertrag? Ich zahle 25 Euro für eine 8 MBit Leitung, auch monatlich kündbar.

Drecksladen! Ich musste mit einer Beschwerde bei der RegTP drohen, damit die sich überhaupt mal bewegt haben. Kann ich nicht empfehlen.

Kann die negativen Berichte überhaupt nicht bestätigen. Bin seit vielen Jahren NC Kunde und war mit Performance und Support immer sehr zufrieden.

Vor ca 15 Jahren hatte ich einmal Ärger, weil die kostenlose Callando-\"Porno\"-ISDN-Flat (lang lang ist\'s her ) nicht als kostenlose dial-in Nummer erkannt wurde. Der Support hat die 1500 Mark Rechnung dann aber sofort korrigiert.

Also NC (jedenfalls in Köln) von mit uneingeschränkt empfehlenswert.

Deal heiß, leider bereits Kunde.

so lange alles läuft, gibt es keine Probleme mit nc, aber im fall einer störung sind die schlechter als die tk aufgestellt

Ich hoffe, die verlängern die Aktion, dann krieg ich nach meiner Kündigung Anfang September noch was ab vom Kuchen.

Grund für mich bei NetCologne zu kündigen. Geburtstagsgeschenke nicht mit den Kunden zu teilen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler