Netto startet MyNetto App auf allen Smartphones - Verkäufer überfordert / ungeschult

Eigentlich wollte ich den schon als Deal eintragen, aber es ist wie es ist:

Netto startet auf allen Smartphones ein App womit man direkt vor Ort Coupons einlösen kann.

Aber wurden die MA vorher geschult oder informiert?

NEIN

Die haben keine Ahnung, faseln was von Coupons ausdrucken. Katastrophe.

Echt traurig.

Beste Kommentare

Die haben keine Ahnung, faseln was von Coupons ausdrucken. Katastrophe.Echt traurig.



Und? Das sind auch nur Menschen. Die können sicher nichts dafür. Die Schuldigen findest Du in der Konzernleitung.
Traurig finde ich eher, das man sich über sowas das Maul zerreissen muss.
14 Kommentare

jo die erfahrung hab ich auch gemacht^^

Egal in welchem Laden, hat man auch bei ausgedruckten Gutscheinen ganz gute Chancen, wie das personifizierte Böse angeguckt zu werden, wenn man sich damit der Kassenmamsell nähert...

Die haben keine Ahnung, faseln was von Coupons ausdrucken. Katastrophe.Echt traurig.



Und? Das sind auch nur Menschen. Die können sicher nichts dafür. Die Schuldigen findest Du in der Konzernleitung.
Traurig finde ich eher, das man sich über sowas das Maul zerreissen muss.

DonAlligatore

Egal in welchem Laden, hat man auch bei ausgedruckten Gutscheinen ganz gute Chancen, wie das personifizierte Böse angeguckt zu werden, wenn man sich damit der Kassenmamsell nähert...



Das ist auch meine Erfahrung. Und da sollte man auf der Führungsebene mal gut darüber nachdenken, ob man damit nicht das Gegenteil von dem erreicht, was man eigentlich bezweckte - und zwar sowohl in Richtung Kundenbindung, als auch mit einem positiven Einkaufserlebnis im Gedächtnis zu bleiben.

Ja, Netto ist klasse.
Ich hab schon mehrfach dem Personal an der Kasse erklären müssen, wie man einen Geschenkgutschein einlösen kann...

Verfasser

Die haben keine Ahnung, faseln was von Coupons ausdrucken. Katastrophe.Echt traurig.



Sehe ich anders wenn ich sogar DREI TAGE vorher beim Einkauf noch ankündige und nachfrage beim nächsten Mal die App zu nutzen. Die Kassiererin meinte auch desinteressiert das was gekommen ist an Material aber sie noch nicht geschaut hat. Ich sagte ihr, dass ich in paar Tagen beiM Einkauf das nutzen will. Ich habe sie also beim ersten EInkauf bewusst verschont und mit Ankündigung darauf hingewiesen sich das doch mal anzuschauen.

Wenn man nicht interessiert ist will man es auch nicht lernen.

Wenn ihr die Arbeitsbedingungen bei Netto kennen würdet, könntet ihr die Mitarbeiter viel besser verstehen.

Nur mal als Beispiel:

http://www.spiegel.de/thema/netto_marken_discount/





Verfasser

Gibt immer ZWEI Seiten. Einmal die, die ausbeuten und die, die sich ausbeuten lassen.

Kündigen, neuen Arbeitgeber suchen. Es zwingt sie ja wohl kaum jemand dazu arbeiten !?

Avatar

GelöschterUser27943

Rettum, als wenn das so einfach wäre.

Verfasser

Es ist so einfach. Oder würdest du einen Ausbeuterjob machen? Man hat immer eine Wahl.

Man hat die Wahl maximal, wenn man qualifiziert ist.

Ich fand (bis zum Beitrag von Rettum um 23:56) aber nicht, dass sich hier irgendjemand das "Maul zerreist" (auch kein besonders netter Umgangston) oder gegen die Mitarbeiter als solche wettert. Vielmehr wurde doch die fehlende Unterrichtung der Mitarbeiter beklagt!? Und die ist ja Tatsache.

Im Netto bei mir, lösen die Mitarbeiter selbst Coupons für sich ein, wenn Sie sich Sachen von Netto kaufen. Die haben also in der Regel Verständnis.
Man sollte es halt nicht übertreiben.

@ peterle: neues Avatar? Dislike!

Avatar

GelöschterUser27943

Rettum

Es ist so einfach. Oder würdest du einen Ausbeuterjob machen? Man hat immer eine Wahl.


Man hat aber auch gewisse Verpflichtungen und kann heutzutage nicht einfach seinen Job kündigen. Und die Arbeitnehmer in den Discountern haben möglicherweise keine ausreichende Qualifikation, um überhaupt einen "besseren" Job zu finden.

Verfasser

rednex

Man hat die Wahl maximal, wenn man qualifiziert ist.Ich fand (bis zum Beitrag von Rettum um 23:56) aber nicht, dass sich hier irgendjemand das "Maul zerreist" (auch kein besonders netter Umgangston) oder gegen die Mitarbeiter als solche wettert. Vielmehr wurde doch die fehlende Unterrichtung der Mitarbeiter beklagt!? Und die ist ja Tatsache.



Mehr habe ich auch nicht bemängelt. Dazu aber auch das Desinteresse der Mitarbeiter. Wenn vor mir jemand steht und was neues hat würde ich mich doch informieren.

Überfordert sind die Verkäufer wohl kaum. Ich erinnere mich an meine Zeit als Aushilfe in nem Supermarkt. Wurde direkt an die Kasse gesetzt, dementsprechend mussten sich die Kunden etwas gedulden
Irgendwann sollte ich den Flaschencontainer ausleeren. Also hab ich gesagt, dass ich keine Ahnung habe wie das gehen soll, hatte es ja nie gemacht oder wenigstens gezeigt bekommen. Da meinte meine "Vorgesetzte" doch tatsächlich vor allen Leuten, wie ich das den nicht wissen könne, ob ich doof sein usw. Die Dame beherrschte nicht mal ansatzweise die deutsche Rechtschreibung:|
Ich habe gekündigt, aber andere haben diese Möglichkeit nicht. Daher sollte man mMn an der Kasse immer Geduld mitbringen. Für alles was im Markt falsch läuft ist der Kassierer in der Regel am wenigsten verantwortlich, bekommt aber immer den ganzen Ärger ab, sowohl von Kunden als auch von Vorgesetzten

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. iPhone 7 vs Samsung Galaxy S8-eure Meinung1015
    2. 2 Playstation 4 Pro zum Preis von einer bei Media Markt96248
    3. Fahrrad Beratung: Trekkingrad bis 1000€ --- VSF / Raleigh / Cube / Pegasus11
    4. Kaufberatung 14" Notebook für Uni...22

    Weitere Diskussionen